eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00
Zur Kasse

Die Unvollendete

Deutschland zwischen Einheit und Zweiheit. 1. Aufl. 2010.
Sofort lieferbar (Download)
eBook ePub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind, z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks

eBook € 12,99* inkl. MwSt.
Verschenken
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!

Produktdetails

Titel: Die Unvollendete
Autor/en: Beatrice von Weizsäcker

EAN: 9783838702940
Format:  EPUB ohne DRM
Deutschland zwischen Einheit und Zweiheit.
1. Aufl. 2010.
Bastei Entertainment

25. September 2010 - epub eBook - 288 Seiten

Der Fall der Mauer erkämpft von den Ostdeutschen und bejubelt von allen. Zwanzig Jahre vereintes Deutschland doch der Tag der Deutschen Einheit wirkt noch immer wie aus der Retorte. Mag die staatliche Einheit vollendet sein, in den Herzen der Menschen ist sie es nicht.

Falsche Versprechungen von blühenden Landschaften und der einseitige Beitritt ohne Beteiligung des Volkes sorgten für Enttäuschung und Zwist. Für die Zukunft ist eine Versöhnung nötig. Wo lagen die Probleme zu Beginn der Einheit, und wo liegen sie heute? Was kann zur Versöhnung beitragen, politisch und menschlich? Und wie kann sie aussehen?

In Zeiten zunehmender globaler Probleme kann es sich kein Land mehr leisten, nicht zusammenzuhalten. Nach zwanzig Jahren staatlicher Einheit ist es Zeit für eine Einheit im Innern, für eine Versöhnung der Herzen.
III. Morgen: Vereint! Versöhnt! (S. 223-224)

Versöhnung – wie soll das gehen? Wie kann das gehen? Ein Beispiel zeigt’s. Das ist zwar nicht übertragbar auf andere, weil es nicht wiederholbar ist, aber ein Modell ist es allemal. Zum zwanzigsten Geburtstag der Deutschen Einheit soll Uwe Holmer hier im Mittelpunkt stehen. Denn was er tat, ist genau zwanzig Jahre her.

Der erste Versöhner: Uwe Holmer


Am 30. Januar 1990 hatte Uwe Holmer etwas Ungewöhnliches getan. Er hatte Erich Honecker und seiner Frau Margot »Asyl« gewährt, Asyl im eigenen Land. Holmer war Pfarrer in Lobetal, das liegt in Brandenburg, er leitete dort die Hoffnungstaler Anstalten, die Friedrich von Bodelschwingh 1905 für Obdachlose gegründet hatte. Fünfundachtzig Jahre später waren es die Honeckers, die obdachlos geworden waren. Aus dem Krankenhaus entlassen, konnte Honecker nicht zurück in sein Haus, die Politbürosiedlung in Wandlitz war zum 1. Februar aufgelöst worden. Eine Wohnung nehmen wollte er nicht, zu groß war die Angst vor dem aufgebrachten Volk. Die Honeckers hatten keine Bleibe mehr in der DDR. Rechtsanwalt Wolfgang Vogel fragte auf Honeckers Bitte bei der evangelischen Kirche nach einem Zufluchtsort für sie. Bei Uwe Holmer wurde er fündig.

Dabei hatten Holmer und seine Familie keine leichte Zeit gehabt in der DDR. Keines seiner zehn Kinder hatte Abitur machen dürfen trotz guter Zensuren. Doch Holmer war Christ, er nahm den ehemaligen Staatsratsvorsitzenden und die frühere Volksbildungsministerin der DDR in sein Privathaus auf. Zehn Wochen hat er ihnen Unterschlupf gewährt. Einfach war das nicht. Es gab Morddrohungen, Protestanrufe und Schmähbriefe, aber auch Respekt.Warum macht ein Mann das? »Wir konnten doch n
icht beten ›Vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern‹ und danach nicht leben«, sagt Holmer.

»Wir dachten an das Außergewöhnliche der Stunde und an den Auftrag von uns Christen, Vergebung zu üben, Versöhnung zu leben«, schrieb er in seinen Erinnerungen. »Wenn überhaupt, dann wäre hier, mitten in der christlichen Gemeinde, der Ort, wo man der Rache von Menschen begegnet und ein Zeichen setzen könnte: Vergebung besiegt Hass.« Mit bis heute erstaunlicher Aktualität notierte er 1999: »Ein Neuanfang, den wir uns so sehr wünschten, auch für Genossen und Funktionäre, kann nur durch Vergebung und Versöhnung, wenigstens Duldung geschehen. (…) Wo Vergebung geschehen ist, wird der Weg frei zu einem normalen Verhältnis.«

Auf diese Weise, meint Holmer bescheiden, »haben wir einen kleinen Teil zur geistigen Bewältigung der DDR-Zeit und zum inneren Frieden in unserem Volk beitragen dürfen.«»Es ist (…) wichtig, dass wir in echter demokratischer Grundhaltung die Überzeugungen des anderen respektieren, auch wenn sie unserer eigenen entgegenstehen«, schrieb der Pfarrer wie nebenbei. Das ist ein unscheinbarer Satz. Aber bis heute von zentraler Bedeutung.

Dieses eBook wird im epub-Format ohne Kopierschutz geliefert. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für epub-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu Beatrice von Weizsä… „Die Unvollendete“
Noch keine Bewertungen vorhanden
Zur Rangliste der Rezensenten
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: