eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00
Zur Kasse

Meine Heimat, deine Heimat

Begegnungen in Ostpreußen. Originaltitel: Meine Heimat, d…
Sofort lieferbar (Download)
eBook ePub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind, z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks

eBook € 7,99* inkl. MwSt.
Verschenken
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!

Produktdetails

Titel: Meine Heimat, deine Heimat
Autor/en: Wolf von Lojewski

EAN: 9783838704852
Format:  EPUB ohne DRM
Begegnungen in Ostpreußen.
Originaltitel: Meine Heimat, deine Heimat.
1. Aufl. 2010.
Bastei Entertainment

25. September 2010 - epub eBook - 304 Seiten

Auf seinen Reisen durch das Land seiner Kindheit, das ehemalige Ostpreußen, hat Wolf von Lojewski an viele Türen geklopft. Die meisten, die er traf - Sieger wie Besiegte des sinnlosen Krieges -, hat das Schicksal erheblich härter getroffen
als ihn. Sie alle haben ihm ihr ungewöhnliches Leben erzählt: ein russischer Oberst, der den Königsberger Dom wieder aufbaute; ein polnischer Computerspezialist, der ein Schloss vor dem Verfall rettete und Freundschaft mit den früheren
Besitzern schloss, und viele andere ... Entstanden ist ein reiches, sehr persönliches Buch, das vom Alltag der Menschen, von Aufbruch und Wandel erzählt, aber auch von einer faszinierenden Landschaft in Europa.

16. Zweimal durch die Hölle (S. 142-143)

Es ist ein indischer Glaube oder eben Aberglaube, dass es Glück und ein langes Leben verspricht, jemanden zu berühren, der wie durch ein Wunder eine Katastrophe überlebt hat. Erzählt hat mir die Geschichte ein amerikanischer Konsul in Bombay, dem dies geschah und den wir daraufhin in eine Sendung des ZDF einluden. Er hatte in einem Flugzeug der Äthiopischen Luftfahrtgesellschaft gesessen, das ihn und hundertvierundsiebzig weitere Passagiere von Addis Abeba über Nairobi nach Bombay bringen sollte. Kurz nach dem Start am 23. November 1996 drangen drei bewaffnete Gestalten in die Kanzel des Piloten vor und forderten ihn auf, er solle sie nach Australien fliegen. Den verzweifelten Einwand des Flugkapitäns, er müsse aber vorher noch irgendwo zwischenlanden, um die Maschine aufzutanken, brüllten sie nieder, fuchtelten mit ihren Waffen herum und zwangen ihn, über Nairobi hinweg weiter geradeaus nach Süden zu fliegen.

Kurz vor Madagaskar setzte erst ein Motor der Boeing aus, dann der zweite. An einem Strand der Komoren – einer Inselgruppe im Indischen Ozean – beobachteten und filmten Badegäste, wie sich etwa fünfhundert Meter vom Ufer entfernt ein großes Flugzeug im Gleitflug auf das Wasser senkte, aufschlug und in drei Teile zerbrach. Nur zweiundfünfzig der hundertfünfundsiebzig Menschen an Bord überlebten. Die Bilder des spektakulären Unglücks liefen über die Fernsehschirme der ganzen Welt und waren die Sensation eines zu Ende gehenden Jahres. Noch heute kann man sie sich im Internet herunterladen.

Unser Studiogast hatte den Absturz nicht nur überlebt, er blieb auch – gegen alle Gesetze der Wahrscheinlichkeit – unverletzt. Welchem Umstand er sein Glück verdankte, daran konnte erinnern. Ver
mutlich, so erklärte er sich selbst seine wundersame Errettung, sei das Flugzeug genau in der Sitzreihe vor ihm auseinandergebrochen, und er sei dann aus der plötzlich entstandenen Öffnung ins Wasser geschleudert worden. Badegäste, daran erinnerte er sich wieder, hätten ihn mit einem Surfbrett oder einer Luftmatratze ans Ufer gezogen. Wieder zurück in Bombay, stieß ihm schon wieder etwas Ungewöhnliches zu.

Tagelang hätten sich indische Kollegen und auch völlig Fremde um ihn geschart und an ihn gedrängt, nur um ihn einmal anzufassen. Diese gläubigen oder eben abergläubischen Hindus hätten sich davon erhofft, dass die guten Kräfte, die ihn in so aussichtsloser Situation beschützt hatten, durch die Berührung auf sie überströmten. Natürlich habe auch ich diesem Amerikaner – gleichsam in Ferntherapie an Millionen vor den Fernsehschirmen – meinen Arm auf die Schulter gelegt. Geschadet hat es sicherlich nicht, und der freundliche, immer noch glückliche Konsul war die Prozedur ja inzwischen gewohnt. Zwölf Jahre später, auf einer Veranstaltung in der Neuen Synagoge in Berlin, treffe ich noch einmal auf einen von großem Unheil getroffenen und dann vom Schicksal behüteten Menschen. Und wieder gerate ich in Versuchung, die guten Kräfte anzuzapfen, die ihm in tausend Nöten zur Seite standen.

Dieses eBook wird im epub-Format ohne Kopierschutz geliefert. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für epub-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu Wolf von Lojewski „Meine Heimat, deine Heimat“
Noch keine Bewertungen vorhanden
Zur Rangliste der Rezensenten
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: