eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00
Zur Kasse

Die Frau des Seidenwebers

Historischer Roman. 1. Auflage.
Sofort lieferbar (Download)
eBook ePub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks und Watermarking

eBook € 8,99* inkl. MwSt.
Print-Ausgabe: € 12,99
Verschenken
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Dieses eBook ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Die Frau des Seidenwebers
Autor/en: Ulrike Renk

EAN: 9783841200655
Format:  EPUB
Historischer Roman.
1. Auflage.
Aufbau Digital

13. September 2010 - epub eBook - 400 Seiten

Von Liebe und Seide ... Im Jahr 1753 reist die 25-jährige Mennonitin Anna von Radevormwald nach Krefeld. Sie soll ihrem Onkel den Haushalt führen. Unterwegs lernt sie Claes kennen, der sich bei einem Überfall schützend vor sie stellt. Anna verliebt sich in ihn, doch fühlt er sich schon einer anderen versprochen. Die Geschichte einer Frau, die ihren eigenen Weg geht, bis sie endlich den Mann findet, der sie liebt. Eine opulente Familiensaga über die Seidenweberei im 18. Jahrhundert, die auf authentischen Quellen beruht.

Ulrike Renk, geboren 1967, studierte Literatur und Medienwissenschaften und lebt mit ihrer Familie in Krefeld. Im Aufbau Taschenbuch liegen ihre Romane „Die Seidenmagd“, „Die Heilerin“, „Die Frau des Seidenwebers“, die Australien-Saga „Die Australierin“, „Die australischen Schwestern“ und „Das Versprechen der australischen Schwestern“ sowie die Ostreußen-Saga „Das Lied der Störche“, „Die Jahres der Schwalben“ und „Die Zeit der Kraniche“ vor. Außerdem erschienen ihre Eifel-Thriller „Echo des Todes“ und „Lohn des Todes“. Mehr Informationen zur Autorin unter www.ulrikerenk.de

Kapitel 18 (S. 158-159)

In den nächsten Tagen gab es für Anna allerlei zu tun. Sie putzte die Mansarde gründlich, ein kleiner Ofen wurde besorgt, ein Bett und ein Kasten, für die Sachen des Jungen. Zuerst schauten die Kinder zweifelnd zu, doch Anna erklärte ihnen geduldig, dass der Junge keine Konkurrenz sein würde, sondern dass sie ihm ein Zuhause geben wollten.

Elisabeth nickte, dann holte sie einen Eimer mit Seifenlauge und half Anna, den staubigen Raum zu reinigen. Aaron half, die einfachen Möbel in das Zimmer zu bringen. Joseph beobachtete alles ganz genau, sagte aber nichts. Eines Abends klopfte es zaghaft an Annas Zimmertür. Sie lag schon im Bett, es war spät, und sie war müde. »Anna?« Es war die hohe Stimme des kleinen Joseph. »Komm rein, mein Herz. Ist etwas mit dir? Geht es dir nicht gut?« Anna setzte sich auf. »Du, Anna.« Verlegen trat er von einem Fuß auf den anderen. Die Hände hielt er hinter seinem Rücken. »Der Junge kommt doch morgen?«

»Fritz, ja. Morgen zieht er ein. Bis du deswegen aufgeregt?« Anna lächelte. »Nein, es ist nur so, du hast doch gesagt, dass er ganz, ganz arm ist. Er hat weder Mutter noch Vater und auch keine Geschwister mehr. Unsere Mutter ist ja auch tot, aber den Va - ter, den haben wir noch. Und dich. Und wir sind nicht ganz arm.« »Das ist richtig, und deshalb wollen wir etwas mit ihm teilen. Damit er nicht mehr so alleine und so unglücklich sein muss. Das verstehst du doch?«

»Ja.« Langsam kam er auf sie zu, immer noch hielt er die Hände hinter dem Rücken. »Ich habe nachgedacht. Ich konnte nicht helfen, so wie die anderen.« »Das ist gar nicht schlimm, Spatz.« »Aber ich wollte doch so gerne auch etwas dazu tun, damit er sich wohlfühl
t und willkommen.« Nun streckte er die Arme aus, öffnete die Hände. Er hielt ein kleines Holzpferd auf Rädern und zwei Holzfiguren in der Hand. »Ich möchte ihm das schenken.« Anna wusste, dass das Pferd sein Lieblingsspielzeug war.

Er konnte sich stundenlang damit beschäftigen, lag auf dem Boden, redete mit den Figuren, erfand kleine Abenteuer. Es musste sehr schwer für ihn sein, sich davon zu trennen. Anna überlegte, ob sie sein Geschenk ablehnen sollte. Doch dann nahm sie das Spielzeug und legte es auf ihren Nachtkasten. Joseph wollte etwas geben, von ganzem Herzen wollte er ein Geschenk machen, und das konnte sie ihm nicht abschlagen.

Dieses eBook wird im epub-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für epub-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen mit einer kostenlosen Lesesoftware, beispielsweise Adobe Digital Editions Sony READER FOR PC/Mac.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu Ulrike Renk „Die Frau des Seidenwebers“
Noch keine Bewertungen vorhanden
Zur Rangliste der Rezensenten
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Artikel mit dem Hinweis "Pünktlich zum Fest" werden an Lieferadressen innerhalb Deutschlands rechtzeitig zum 24.12.2018 geliefert.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: