eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00
Zur Kasse
PORTO-
FREI

Die Tragödie

Theorie und Geschichte. 'Kleine Reihe V & R'.
vorbestellbar
Taschenbuch
Taschenbuch € 16,99* inkl. MwSt.
Portofrei*

Produktdetails

Titel: Die Tragödie
Autor/en: Hans-Dieter Gelfert

ISBN: 3525335946
EAN: 9783525335949
Theorie und Geschichte.
'Kleine Reihe V & R'.
Vandenhoeck + Ruprecht Gm

12. März 1995 - kartoniert - 175 Seiten

Lange galt die Tragödie als die erhabenste literarische Form; über das Problem des Tragischen haben Literaturwissenschaftler und Philosophen immer wieder intensiv nachgedacht. In der gegenwärtigen Erlebniswelt freilich spielt das Tragische keine Rolle. Auf dem Theater werden die tragischen Helden der großen Tragödien nur noch verfremdet dargeboten. Trotz dieser Fremdheit lohnt es zu fragen: Was macht Tragödien zu Tragödien? Unter ihnen sind ja nicht wenige Meisterwerke der europäischen Literatur.Ausgangspunkt sind zwei einfache Tatsachen. Es gibt eine begrenzte Anzahl von Dramen, die allgemein als Tragödien bezeichnet werden. Und: Diese Dramen sind in bestimmten Epochen in relativ kurzen Zeiträumen geschrieben worden, die unter sich weit auseinander liegen. Von hier aus wird zunächst der Begriff >Tragödie< empirisch eingegrenzt, danach die Wirkungsweise der Tragödie analysiert, schließlich die zentrale Frage gestellt, unter welchen politischen und sozialen Bedingungen ein gesellschaftliches Bedürfnis nach einer solchen Wirkung zu erwarten ist.Die Antwort gibt ein konziser Überblick über die Geschichte der Tragödie seit Aischylos. Er zeigt, daß Tragödien an bestimmten Übergangsstellen der Gesellschaftsentwicklung auftreten und daß sich in der jeweils veränderten Struktur des Tragischen die Bewußtseinsstruktur der betreffenden Gesellschaft ausdrückt. Das wird nicht ideologisch begründet und nicht spekulativ entwickelt, im Gegenteil: 'Um den Zusammenhang zwischen den historisch-gesellschaftlichen Bewußtseinszuständen und ihrem literarischen Ausdruck zu erklären, werden wir keine der gängigen Literaturtheorien bemühen, sondern auf etwas vertrauen, das bedauerlicherweise in der Literaturwissenschaft nicht mehr hoch im Kurs steht, auf den gesunden Menschenverstand.'
Studium der Germanistik, Anglistik und Philosophie in Marburg, Edinburgh, London und Berlin. Promotion 1970. Ab 1975 Professor für englische Sprache und Literatur an der Pädagogischen Hochschule Berlin, seit 1980 Professor in Berlin.
Kundenbewertungen zu Hans-Dieter Gelfert „Die Tragödie“
Noch keine Bewertungen vorhanden
Zur Rangliste der Rezensenten
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: