eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00
Zur Kasse

Nothing For UnGood

Deutsche Seltsamkeiten aus amerikanischer Perspektive. Or…
Sofort lieferbar (Download)
eBook ePub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind, z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks

eBook € 6,99* inkl. MwSt.
Verschenken
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!

Produktdetails

Titel: Nothing For UnGood
Autor/en: John Madison

EAN: 9783838705989
Format:  EPUB ohne DRM
Deutsche Seltsamkeiten aus amerikanischer Perspektive.
Originaltitel: Nothing For Ungood.
1. Aufl. 2010.
Übersetzt von John Madison, Petra Trinkaus
Bastei Entertainment

13. November 2010 - epub eBook - 188 Seiten

Deutsche brauchen drei Monate, um eine Party zu planen, sprechen merkwürdiges Oxford-Englisch, das Amerikaner an das schweizerische Rätoromanisch erinnert, haben sechzehn (!)Formen für das englische Wort the und subventionieren die Staus auf Autobahnen mit der Toilettengebühr auf Raststätten. Kann man in einem solchen Land leben? John aus Oklahoma hat es ausprobiert.
V MEIN DEUTSCHES LEBEN (S. 131-132)

Die Veröffentlichung meiner Essays im Internet hat mich und meine Schlussfolgerungen über die Deutschen einer gewissen Skepsis ausgesetzt, die jedoch unbegründet ist. Um zu beweisen, dass ich über einen reichen Schatz von Erfahrungen mit der deutschen Sprache und Kultur verfüge, möchte ich an dieser Stelle Details darüber liefern – in der Hoffnung, dass diese Details jene Stimmen zum Schweigen bringen, die die absolute Akkuratheit meiner Fakten oder Erklärungen in Zweifel ziehen. Ich habe persönlich viel deutsche Kultur erfahren und bin schnell zu der Erkenntnis gekommen, dass sie sich von Küste zu Gebirge und von Grenze zu Grenze so stark unterscheidet, dass diese regionalen Abweichungen als Erklärung für alle eventuellen Fragwürdigkeiten ausreichen dürften.

Die Anfänge mit der deutschen Kultur


Meine ersten Deutschstunden auf der Highschool belegte ich aus einem ganz einfachen Grund: Der Lehrer war dafür bekannt, dass man bei ihm am leichtesten gute Noten in Fächern, die für die Zulassung zum College relevant sind, bekommen konnte. Obwohl Amerikaner im Allgemeinen eine Fremdsprache niemals wirklich lernen – vom simpelsten Grundvokabular einmal abgesehen –, herrscht in unseren Universitäten der Glaube vor, die Fähigkeit, seinen Namen und Heimatort in einer anderen Sprache sagen zu können, sei unerlässlicher Bestandteil einer abgerundeten Persönlichkeit. Also machte ich die vorgeschriebenen zwei Semester Deutsch und bekam zweimal die Bestnote. Mein Deutsch war schrecklich. Ich hielt mich für ein linguistisches Genie.

Ich wurde ins College aufgenommen. In Stillwater, Oklahoma. Es war zwar nicht das, das ich eigentlich am liebsten besucht hätte, aber ich bekam dort ein Vollstipendi
um von ungefähr 35.000 Dollar unter der Bedingung, mein Notendurchschnitt müsse jedes Semester überwiegend aus guten und ein paar sehr guten Noten bestehen. Nach einem Jahr voller Ingenieurskurse hatte ich den Anforderungen mit Mühe und Not Genüge getan und beschloss, dass etwas geschehen müsse, denn die Kurse würden nicht leichter werden. Da Deutsch auf der Highschool so einfach war, hielt ich dies für die richtige Lösung, um meinen Eltern große Geldsummen zu ersparen.

Todesmutig übersprang ich das erste Semester der Deutschkurse; schließlich hatte ich auf der Highschool mühelos Bestnoten kassiert. Es war ein gewaltiger Schlag für mein Ego, als ich entdeckte, dass die Deutschen zu jedem Wort bestimmte Artikel verwenden müssen – hier der und dort das, wie es ihnen gerade in den Sinn kam. Auf dem College ging es in den Deutschkursen nicht darum, Lebkuchenhäuser zu bauen und deutsche Rumkugeln nach einem alten Familienrezept zu essen, wie ich es zuvor erlebt hatte. Kurz gesagt:

Es war schwer, aber ich kniete mich hinein, schaffte die Bestnote und stellte mit Befriedigung fest, dass ich eine Lösung für meinen Mangel an technischer Begabung gefunden hatte. Mein Deutschkurs würde meine Unfähigkeit zur Lösung von Differentialgleichungen wettmachen. Acht Jahre später sollte ich stolz meinen Bachelor in Empfang nehmen. Mein Notendurchschnitt sank im letzten Semester übrigens unter die Minimalanforderungen – glücklicherweise erst in dem Moment, als er endlich absolut keine Rolle mehr spielte

Dieses eBook wird im epub-Format ohne Kopierschutz geliefert. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für epub-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu John Madison „Nothing For UnGood“
Noch keine Bewertungen vorhanden
Zur Rangliste der Rezensenten
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: