eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00
Zur Kasse

Karte und Gebiet

Roman. Ausgezeichnet mit dem Prix Goncourt 2010. Original…
Sofort lieferbar
Buch (gebunden)
Buch € 22,99* inkl. MwSt.
Portofrei*
Dieses Buch ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Karte und Gebiet
Autor/en: Michel Houellebecq

ISBN: 3832196390
EAN: 9783832196394
Roman. Ausgezeichnet mit dem Prix Goncourt 2010.
Originaltitel: La carte et le territoire.
Lesebändchen.
Übersetzt von Uli Wittmann
DuMont Buchverlag GmbH

1. März 2011 - gebunden - 416 Seiten

Michel Houellebecq, Enfant terrible der Literaturszene, hat das Buch geschrieben, das niemand erwartet hätte. "Karte und Gebiet" ist ein großer Wurf: ein doppelbödiges, selbstironisches Vexierspiel, ein gewichtiger Roman, der zugleich wie schwerelos wirkt. Houellebecq erweist sich darin als begnadeter Erzähler, der alle Spekulationen ins Leere laufen lässt.

Jed Martin ist Künstler. In seinen ersten Arbeiten stellt er Straßenkarten und Satellitenbilder gegenüber, zum Durchbruch verhelfen ihm jedoch Porträts. Einer der Porträtierten: »Michel Houellebecq, Schriftsteller«. Doch dann geschieht ein grausames Verbrechen: ein Doppelmord, verübt auf so bestialische Weise, dass selbst die hartgesottenen Einsatzkräfte schockiert sind. Die Kunst, das Geld, die Arbeit. Die Liebe, das Leben, der Tod: Davon handelt dieser altmeisterliche Roman, der auch hierzulande bereits als literarische Sensation gefeiert wird.

Michel Houellebecqs neustes Werk ist ein vollendeter Geniestreich von überraschender Zartheit. Der einstige Agent provocateur erscheint darin gereift und auf so humorvolle Weise melancholisch wie nie. "Karte und Gebiet" wird nicht nur die Freunde Houellebecqs begeistern, sondern auch manchen seiner Feinde.
Michel Houellebecq wurde 1958 auf La Réunion geboren und wuchs bei seinen Großeltern in Crécy-La-Chapelle auf. 1980 erhielt er sein Diplom als Agraringenieur, danach arbeitete er im Informatik-Bereich. Houellebecq veröffentlichte zunächst Gedichtbände, für die er bald mit Preisen ausgezeichnet wurde. 1992 wurde ihm der Prix Tristan Tzara für "Suche nach Glück", 1996 der Prix de Flore für "Der Sinn des Kampfes" verliehen. Der internationale Durchbruch gelang ihm mit seinem ersten Roman "Ausweitung der Kampfzone". Sein zweiter Roman, "Elementarteilchen", erschien im Herbst 1998 und wurde noch im gleichen Jahr mit dem angesehenen Prix Novembre und dem Prix du Meilleur Livre de l'Année des Literaturmagazins ¿Lire¿ ausgezeichnet. Der visionäre Gesellschaftsroman erschien in über 25 Übersetzungen und wurde zum viel diskutierten Kultbuch.

Die Werke des als Stimme des 20. Jahrhunderts geltenden Skandal- und Kultautors wurden verfilmt und für die Bühne dramatisiert; seine Gedichte vertonte Houellebecq mit seiner Band ("Présence humaine", 2000). Im Jahr 2002 erschienen Michel Houellebecqs Essay über den amerikanischen Autor H.P. Lovecraft, "Gegen die Welt, gegen das Leben", und der Roman "Plattform". Zuletzt wurde 2009 sein Briefwechsel mit Bernard-Henri Lévy, "Volksfeinde", veröffentlicht und 2010 die Essays "Ich habe einen Traum". Michel Houellebecq lebt heute in der irischen Grafschaft Cork.
"Michel Houellebecq ist heute auf dem Gebiet der Politik und Soziologie, was Jules Verne im 19. Jahrhundert für die Technik war: ein Visionär und ein großer Künstler."
Denis Scheck, LITERARISCHE WELT

"Mit diesem Roman ist es Michel Houellebecq gelungen, ein ebenso unbarmherziges wie äußerst amüsantes Bild der französischen Gesellschaft zu schaffen."
SÜDDEUTSCHE ZEITUNG

"Lesen!"
MONOPOL

"Gleichzeitig Künstler- und Landschaftsroman, ein Thriller und seine Parodie, ein Essay über Houellebecqs Heimatland inklusive Zukunftsvision und Loblied auf die Provinz, eine Vater-Sohn-Geschichte, die nach den letzten Dingen fragt und ein Hundesachbuch (...) Ihr Schöpfer ist weise geworden und sein Ton ist leicht wie ein Soufflé."
FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG

"Ein großes Buch über die Gegenwart, voller Erkenntnis, voller Schmerz. Houellebecq hat alle seine "Elementarteilchen" mitgenommen und sämtliche Capricen, alles Kokette und stilisierte abgestreift. Er hat sie in einen völlig anderen Kosmos überführt, in ein Meisterwerk."
SÜDDEUTSCHE ZEITUNG

"Ein aberwitziger Künstlerroman"
DIE ZEIT

"Weich und weise (...) ein überzeugendes, souveränes Panoramabild unserer inneren und äußeren Verfassung."
DIE WELT

"Sein Roman ist perfekt."
NEON

"Houellebecqs bester Roman"
DER STANDARD

"Man sieht, Houellebecq hat Humor (...) ein selbstironischer Künstlerroman und somit auch ein Gesellschaftsroman."
FRANKFURTER RUNDSCHAU

"Er ist mit diesem Buch auf dem Weg zur literarischen Unsterblichkeit."
MANNHEIMER MORGEN

"Das Buch ist grandios, ein Kabinettstück an Doppelbödigkeiten und Cameo-Auftritten." (Annabelle)

"Ein Roman, der so altmeisterlich erzählt und intelligent gebaut ist wie kein zweiter in diesem Frühling."
UMAG

"Karte und Gebiet" ist ein Künstlerroman, der, wie stets bei diesem Autor, in die Mitte unserer gesellschaftlichen Existenz vordringt, auf ironische, geradezu zynische Art und Weise."
FRANKFURTER RUNDSCHAU MAGAZIN

"Bitterernster und doch heiterer, ideengeladener und exzellent konstruierter Roman. (...) Beglückt, verstört, fasziniert schlägt man die Seiten um. Es ist das Buch der Saison."
BERNER ZEITUNG

"Michel Houellebecqs bester Roman seit langer, langer Zeit."
ROLLING STONE

"Es ist Krimi, Künstlerbiografie, Kapitalismuskritik und Gesellschaftsanalyse zugleich - und das bislang beste des literarischen Enfant terrible. Lang lebe Houellebecq!"
PRINZ

"Das Buch der Saison."
PASSAUER NEUE PRESSE

"Unbedingt lesen!"
VOGUE.DE

"Das Buch ist Parodie und Utopie zugleich - und es ist meisterhaft."
HÖRZU

"Michel Houellebecq ist mit diesem klugen Künstlerroman ein großer Wurf der Gegenwartsliteratur gelungen: Ein hoch moralisches Buch, das die zentralen Fragen nach den Werten, Tugenden und Sünden unserer Zeit stellt und auf originelle Weise auch beantwortet.
Denis Scheck in DER TAGESSPIEGEL und DRUCKFRISCH

"Mitten ins Herz unserer Zeit"
BUCH JOURNAL

"Michel Houellebecq ist mit Karte und Gebiet ein lässiges Werk des Unterlaufens aller Erwartungen und des um ihn veranstalteten Traras gelungen."
KOMMUNE. FORUM FÜR POLITIK, ÖKONOMIE, KULTUR

"Houellebecq erzählt in "Karte und Gebiet" die Geschichte eines Künstlers, der, gerade weil er als solcher unfassbar bleibt, viel provokanter als die Künstlerfiguren anderer Romane der letzten Jahre ist."
Wolfgang Ullrich, DIE ZEIT
Kundenbewertungen zu Michel Houellebecq „Karte und Gebiet“
Noch keine Bewertungen vorhanden
Zur Rangliste der Rezensenten
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: