eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00
Zur Kasse

Und plötzlich gehörst du ihm

Gefangen im Netz eines Loverboys. Originaltitel: Misleid.…
Sofort lieferbar (Download)
eBook ePub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind, z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks

eBook € 4,99* inkl. MwSt.
Print-Ausgabe: € 7,99
Verschenken
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Dieses eBook ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Und plötzlich gehörst du ihm
Autor/en: Merel van Groningen

EAN: 9783838704623
Format:  EPUB ohne DRM
Gefangen im Netz eines Loverboys.
Originaltitel: Misleid.
1. Aufl. 2011.
Übersetzt von Axel Plantiko, Merel van Groningen
Bastei Entertainment

18. Februar 2011 - epub eBook - 253 Seiten

Merel ist fünfzehn, als sie Mike kennen lernt. Sie verliebt sich - ist doch egal, dass er so viel älter ist, eine kriminelle Vergangenheit hat und komische Freunde. Zu Hause gibt es eh nur noch Stress, und Mike fängt sie auf. Blind vor Liebe merkt Merel nicht, was Mike plant. Als das Geld mal wieder alle ist, glaubt sie sogar selbst, dass es keinen Ausweg gibt als den, dass Merel sich verkauft ... »In den Medien herrscht oft Unverständnis für die Opfer: Man lässt sich doch nicht so einfach auf den Strich stellen, hab ich dort so oft gehört. Sie wissen nicht, was Angst und Scham aus dir machen können.« Merel v. Groningen
ZWEITER TEIL (S. 138-139)

Während der ersten Tage, in denen Mike im Gefängnis saß, wusste ich rein gar nichts mit mir anzufangen. Jeder ging davon aus, dass ich ihn vermisste, und daher gaben sich alle Mühe, mich aufzumuntern. Doch ich vermisste Mike wirklich nicht. Verzweifelt suchte ich nach einem Weg, wie ich mich aus dieser Situation befreien konnte. Wahrscheinlich hatte Mike das bereits bedacht, bevor er ins Gefängnis kam. Er hatte alles so eingerichtet, dass ich nicht fliehen konnte. Dass er dabei unschuldige Leute mit hineinzog, war ihm völlig egal.

Im Haus gab es nichts zu essen. Das Einzige, wofür Mike gesorgt hatte, war ein Aufseher für mich. Obwohl Mike dem Bäcker verboten hatte, mir weiterhin Brot für den Hund zu geben, bekam ich ab und zu doch einen Kanten oder Brotrinden von ihm. Ich sah deutlich, dass der Mann Mitleid mit mir hatte. Wenn Kelly kam, brachte sie weiterhin jedes Mal zwei Stullen mit Schmierkäse für mich mit. Manchmal ging ich gegen Mittag bei Barbara vorbei, die in der Nähe wohnte. Natürlich konnte ich dort nicht jeden Tag essen.

Aber wenn ich dort war, schmeckten die Butterbrote mit Käse und Marmelade, die ich von ihr bekam, umso besser. Ich half ihr ein wenig beim Abwasch, und ging dann mit vollem Magen wieder nach Hause. Hin und wieder besuchte ich meine Mutter. Obwohl unsere Beziehung schwierig war, überwand ich meinen Widerwillen, mit ihr zu reden, denn die Verlockung, ein Butterbrot oder etwas anderes zu essen zu bekommen, war groß. Sie sagte jedes Mal:

»Du kannst so oft bei mir essen, wie du willst, aber Geld bekommst du nicht. Ich weiß, dass Mike es dir abnimmt und Bier davon kauft. Das möchte ich nicht, verstehst du?« Natürlich verstand ich es und war sogar froh darüber. Sie hatte Recht, das Geld würde zu ihm gelangen,
und ich hätte nichts davon. Einmal hatte ich auch bei meinem Vater gegessen. Seine Frau hatte eine große Schüssel Makkaroni gemacht. Ich hatte die ganze Schüssel leer gegessen. Mein Vater und seine Frau machten große Augen, als sie mich so reinhauen sahen. Eigentlich wollte ich auch mit ihnen keinen Kontakt haben, doch da ich solchen Hunger hatte, nahm ich ihre Einladungen zum Essen gern an.

Dieses eBook wird im epub-Format ohne Kopierschutz geliefert. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für epub-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu Merel van Groningen „Und plötzlich gehörst du ihm“
Noch keine Bewertungen vorhanden
Zur Rangliste der Rezensenten
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: