eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00
Zur Kasse

Die Quelle

Thriller. 1. Aufl. 2011.
Sofort lieferbar (Download)
eBook ePub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind, z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks

eBook € 7,99* inkl. MwSt.
Verschenken
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!

Produktdetails

Titel: Die Quelle
Autor/en: Uwe Schomburg

EAN: 9783838704746
Format:  EPUB ohne DRM
Thriller.
1. Aufl. 2011.
Bastei Entertainment

24. Juni 2011 - epub eBook - 496 Seiten

Blackout. Die Städte liegen im Dunkeln, das Leben kommt zum Erliegen. Das gesamte europäische Stromnetz ist zusammengebrochen, und niemand weiß warum. Nur ein Mensch kennt die genaue Ursache, doch er treibt bewusstlos in der Ostsee. Benn
Ziegler und seine Frau Francesca retten ihn und geraten damit in einen tödlichen Strudel. Denn der Unbekannte hat an einem geheimem Experiment gearbeitet: eine neue Energiequelle, die so stark ist, dass sie die gesamte Menschheit mit Strom
versorgen könnte. Benn und Francesca geraten ins Fadenkreuz von Mächten, die nur ein Ziel haben: Die neue Technologie darf niemals Realität werden.

"Vierter Tag DONNERSTAG 27. OKTOBER 2016 (S. 220-221)

Kapitel 36

CHÂTEAUNEUF-DU-PAPE

Ihre Fahrt endete nach gut siebenhundert Kilometern kurz nach Mitternacht vor einem niedrigen Haus, nachdem Wellens zuletzt etwas verunsichert durch die Gassen des kleinen Dorfes gefahren war, das nur wenige Kilometer von der Rhone entfernt und gut hundert Höhenmeter oberhalb des Flusslaufes lag. »Hier finden wir Johanna Grothe?«, fragte Benn. »Das ist zumindest die Adresse, die Sie genannt haben«, erwiderte Wellens und stieg aus.

»Die Straßen sehen ohne Licht fast alle gleich aus. Aber das müsste das Haus sein. Das Navi sagt es jedenfalls.« Das kleine, niedrige Haus lag am bergseitigen Rand des gut zweitausend Seelen zählenden Ortes Châteauneuf-du-Pape, keine halbe Autostunde nördlich von Avignon. Benn war die Fahrt endlos vorgekommen, seit sie am späten Nachmittag das Krankenhaus verlassen hatten. Nach dem Streit mit Wellens hatten sich zwar beide zusammengerissen, aber Benn gingen dessen Mahnungen nicht mehr aus dem Kopf. Schließlich blieb die Frage offen, wer Timo Moritz so zugerichtet hatte.

Denk positiv, ermahnte sich Benn. Jetzt bekommst du Antworten auf deine Fragen. Wenn ... ja wenn ... Schon wieder Zweifel. Wenn sie als zweiter Sieger einliefen, war alles zu spät. Er mochte daran nicht denken, und trotzdem beherrschte ihn diese Sorge. »Überraschend warm«, sagte Benn beim Aussteigen. »Das ist der Rest der Tageswärme. Wir sind in Südfrankreich. Aber das kann sich rasch ändern. Morgen früh kann die Temperatur nahe am Gefrierpunkt liegen.«

Benn schaltete die Taschenlampe an und beleuchtete Hauswand und Eingang. Das Haus glich eher einer aus Feldsteinen und Holzteilen gebauten Kate. Die Farb
e, die das Holz einmal geschützt hatte, wirkte im Taschenlampenlicht stumpf grün, rissig und hing an manchen Stellen wie Hautfetzen am Knochen. Anders als die großzügigen Neubauten, die er bei der Dorfdurchfahrt gesehen hatte, gehörte dieses Haus in die alte, arme Zeit des Dorfes. Benn warf einen Blick auf die kleinen, windschiefen Fenster und die niedrige Eingangstür, während Wellens an einem Seil zog und innen ein heller Glockenklang ertönte.

Benns Blick fiel auf den aus Holz gezimmerten Fahrradständer, der neben dem Eingang am krüppeligen Stamm einer halb vertrockneten Korkeiche stand. Das Fahrrad fehlte. Wellens zog erneut am Strick, und der helle Glockenton im Innern des Hauses erklang wieder. »Wer das überhört, muss taub sein oder ist nicht da«, sagte die Kommissarin, die neben Benn stand und ebenfalls den leeren Fahrradständer musterte. »Die sind hier zwar am Ende der Weinlese ... aber es ist nach Mitternacht.« Wellens zog ungeduldig erneut an dem Strick. »Wenn sie Kempers Großmutter ist, dürfte sie um die siebzig sein. Da braucht man seinen Schlaf.«"

Dieses eBook wird im epub-Format ohne Kopierschutz geliefert. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für epub-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu Uwe Schomburg „Die Quelle“
Noch keine Bewertungen vorhanden
Zur Rangliste der Rezensenten
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: