eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00
Zur Kasse

Ein Amerikaner

Roman. Originaltitel: An American Type.
Sofort lieferbar
Buch (gebunden)
Buch € 23,00* inkl. MwSt.
Portofrei*
Dieses Buch ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Ein Amerikaner
Autor/en: Henry Roth

ISBN: 3455403212
EAN: 9783455403213
Roman.
Originaltitel: An American Type.
Übersetzt von Heide Sommer
Hoffmann u Campe Vlg GmbH

1. Mai 2011 - gebunden - 382 Seiten

Henry Roth, der 1995 starb, hatte eine ungewöhnliche Schriftstellerkarriere. Sein erster Roman "Nenn es Schlaf" (1934) wurde in Amerika zu einem großen Erfolg und zum Klassiker. Es folgten sechs Jahrzehnte der Schreibblockade, bis er mit über achtzig Jahren nach dem Tod seiner Frau zum Schreiben zurückkehrte und in einem Schaffensrausch Tausende von Manuskriptseiten verfasste, die später in einen vierbändigen Romanzyklus einflossen. Romanheld und Alter Ego in all seinen Werken ist die jüdisch-amerikanische Figur des Ira Stigman, dessen Lebens- und Leidensweg fast ein ganzes Jahrhundert umfasst. "Ein Amerikaner" ist der krönende Abschluss seines Werks, in dem Roth nicht nur die dreißiger Jahre in Amerika wiederaufleben lässt, sondern auch seiner Ehefrau, der Pianistin und Komponistin Muriel Parker, ein Denkmal setzt.
Henry Roth (1906-1995) wurde als Sohn jüdischer Eltern in Galizien geboren. 1909 emigrierte die Familie nach New York. Roth wuchs in der Lower East Side auf. Später studierte er am City College, New York. Mit Anfang dreißig veröffentlichte er seinen Debütroman "Call it Sleep" (Nenn es Schlaf). Nach Jahrzehnten der Schreibblockade arbeitete er bis zu seinem Tod an dem mehrbändigen Romanzyklus "Mercy of a Rude Stream". Der Roman "Ein Amerikaner" ist sein letztes Werk, das von einem Lektor des "New Yorker" bearbeitet und herausgegeben wurde.
"'Ein Amerikaner' liest sich wie das Kaleidoskop einer Reise durch die Seele Amerikas, ein unabwendbares Schicksal, derart reich an Entdeckungen und Kontrasten, dass Roths moderne Interpretation des wandernden Juden selbst Tocqueville geblendet zurückgelassen hätte." (Los Angeles Times)
Kundenbewertungen zu Henry Roth „Ein Amerikaner“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 1 Kundenbewertung
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll - von Winfried Stanzick - 15.08.2011 zu Henry Roth „Ein Amerikaner“
Er wird mit Saul Bellow, John Updike und Philip Roth schon lange von der Literaturkritik in eine Reihe gestellt, obwohl er längst nicht so bekannt geworden ist: der 1995 verstorbene amerikanisch-jüdische Schriftsteller Henry Roth. Schon 1934 war er als junger Mann mit einem Schlag mit seinem ersten Roman "Nenn es Schlaf" bekannt geworden. Doch dann hörte man nie wieder etwas von ihm. Nach vielen Jahrzehnten war seine Schreibblockade auf einmal vorbei und Henry Roth schrieb wie im Rausch Tausende von Manuskriptseiten, aus denen dann von seinen Nachlaßverwaltern nach seinem Tod 1995 ein insgesamt vierbändiger Romanzyklus mit dem Titel "Mercy of a Rude Stream" veröffentlicht wurde. Der hier vorliegende Roman "Ein Amerikaner" ist das letzte Werk aus Henry Roths Nachlass, wie alle seine anderen Romane auch ist das Buch autobiographisch geprägt. Sein Romanheld und Alter Ego Ira Stigman, wie Roth selbst jüdischer Schriftsteller, verliebt sich während eines Besuchs einer Künstlerkolonie in die Pianistin M. und verlässt seine langjährige Geliebte und Mentorin Edith. Immer wieder versucht er, seine Kreativität wieder zu finden: "Phasen des Flehens wechselten mit Phasen der Verbitterung, gefolgt von liebevoller Besorgnis und Einsicht. Was würde aus seinem Schreiben werden? Ob ihm klar sei, dass die Art Beziehung, die er so töricht war einzugehen, das Ende seiner Kunst bedeute?" Immer wieder drehen sich die Gedanken Ira Stigmans um seine Identität, er ist voller Zweifel. Doch Henry Roth kreist mit seinem Alter Ego nicht nur um sich selbst, sondern, ähnlich wie auch in seinen anderen Romanen, fängt er mit seinen Geschichten wesentliche Stücke und Abschnitte amerikanischer Zeitgeschichte ein. Ein Grund, warum man ihn sicher noch lange zu den großen Autoren der USA zählen wird, dessen Bücher sicher auch bei uns eine Renaissance erfahren werden.
Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: