eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096

Stadt der Schmerzen

Ein Florenz-Krimi. Mit Fotos von Lorenzo Carlomagno.
Sofort lieferbar
Buch (gebunden)
Buch € 19,90* inkl. MwSt.
Portofrei*
Dieses Buch ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Stadt der Schmerzen
Autor/en: Edith Kneifl

ISBN: 3852186811
EAN: 9783852186818
Ein Florenz-Krimi.
Mit Fotos von Lorenzo Carlomagno.
Haymon Verlag

9. März 2011 - gebunden - 238 Seiten

KNISTERNDE KRIMISPANNUNG VOR DER TRAUMHAFTEN KULISSE VON FLORENZ
Edith Kneifl inszeniert ein atemberaubendes Krimi-Drama und erzählt ganz nebenher, aber umso eindrücklicher, interessante Geschichten und kulturhistorische Details über Florenz.

DER ZWEITE FALL DES KULT-ERMITTLERDUOS KATHARINA KAFKA UND ORLANDO
Familiäre Verpflichtungen führen Orlando, Transvestit mit einem Faible für den Sisi-Look, und seine beste Freundin Katharina Kafka nach Florenz. Was als entspannter Kurztrip geplant war, entwickelt sich jedoch rasch zu einem mörderischen Inferno von Dante'schen Ausmaßen: Wenige Stunden nach ihrer Ankunft taucht die übel zugerichtete Leiche eines Cousins von Orlando auf, und statt in Ruhe dem Sightseeing und langen Einkaufsbummeln zu frönen, werden Katharina und Orlando immer weiter in die Mordermittlungen hineingezogen. Je tiefer sie in der Familiengeschichte wühlen, desto mehr unappetitliche Details tauchen auf: Mädchenhandel und Schlepperwesen, Verbindungen zur italienischen und rumänischen Mafia, Diebstahl und illegaler Handel mit gefälschten Parfüms - es scheint kaum ein kriminelles Geschäft zu geben, in dem die ehrenwerte Florentiner Familie Pazzini nicht ihre Finger hat ...

Weitere Krimis mit dem Ermittlerduo Katharina Kafka und Orlando:
- Endstation Donau
- Blutiger Sand
- Schön tot
Edith Kneifl, geboren 1954 in Wels, lebt und arbeitet als Psychoanalytikerin und freie Schriftstellerin in Wien. Zahlreiche Literaturpreise und -stipendien, erhält u.a. 1992 als erste Frau den Glauser-Preis für den besten deutschsprachigen Kriminalroman des Jahres. Übersetzungen in mehrere Sprachen. ROMY 2003 für die Verfilmung des Romans Ende der Vorstellung, Regie Wolfgang Murnberger. 20 Kriminalromane und ca. 50 Kurzgeschichten. Bei Haymon: "Glücklich, wer vergisst". Krimi (2009), "Schön tot". Ein Wien-Krimi (2010), "Stadt der Schmerzen". Ein Florenz-Krimi (2011), "Blutiger Sand". Kriminalroman (2012), "Endstation Donau". Ein Wien-Krimi (2014) sowie bei HAYMONtb "Zwischen zwei Nächten". Kriminalroman (2011), die ersten zwei Teile ihrer Serie historischer Wien-Krimis rund um Gustav von Karoly "Der Tod fährt Riesenrad" (2012) und "Die Tote von Schönbrunn" (2013), der Waldviertel-Krimi "Satansbraut" (gemeinsam mit Stefan M. Gergely, 2013) und "Taxi für eine Leiche". Ein Wien-Krimi (2015). www.kneifl.at
"Edith Kneifl gehört zu Österreichs besten Krimi-Autoren. Wie in ,Schön tot' folgt man der in ihrer robusten Direktheit sympathischen Amateurermittlerin und ihrem schrägen Paradiesvogel Orlando gerne auf dem Ermittlungsweg."
Oberösterreichische Nachrichten, Christian Schacherreiter
... auch ein Vergnügen für Nicht-Krimi-Leser sein ... Die Figuren sind griffig, fast dreidimensional, und die Ich-Erzählerin sorgt für zusätzliche Dynamik."
www.literaturhaus.at, Emily Walton
"schräges Lesevergnügen"
www.der-neue-merker.eu, Renate Wagner
"Kneifl schreibt sich temporeich durch die vielen Handlungsstränge und serviert gleichzeitig eine Hommage an die traumhafte Stadt und Italiens Lebenslust."
Tiroler Tageszeitung
"Ein spannender, mit vielen interessanten kulturgeschichtlichen Details angereicherter Krimi."
Bücherschau, Maria Lehner
Kundenbewertungen zu Edith Kneifl „Stadt der Schmerzen“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 1 Kundenbewertung
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bella Italia! - von NiliBine70 - 28.03.2011 zu Edith Kneifl „Stadt der Schmerzen“
Katharina Kafka begleitet ihren homosexuellen und Frauenkleider-liebenden besten Freund Orlando nach Florenz. Sein Vater, dessen unehelicher Sohn er war, ist verstorben und Orlando freut sich, zu den Trauerfeierlichkeiten eingeladen worden zu sein und betrachtet augenscheinlich alles sehr naiv als eine Möglichkeit, im mondänen Florenz Urlaub zu machen und bei seiner vermeintlich wohlhabenden, gut angesehenen Familie zu residieren. Doch bereits während der Trauerfeier kommt es zu einer Katastrophe. Ein Cousin Orlandos wird ermordet im Kühlhaus eines weiteren Onkels gefunden, der ein Restaurant mit Metzgerei betreibt. Katharina und Orlando betätigen sich nun als Hobbydetektive, was ihnen anscheinend schon in der Vergangenheit sehr viel Ärger einbrachte. Immer tiefer werden sie in die kriminellen Machenschaften der ehrenwerten Familie Pazzini hineingezogen. Mord, Prostitution, Menschenhandel, Parfumfälscherei im großen Stil, Betrug wo es nur geht Dazu alles gewürzt mit italienischer und rumänischer Mafia, was Katharina ganz besonders trifft, da sie eine Halb-Roma ist. Und all das vor der wundervollen Kulisse des vor Kunst nur so strotzenden Florenz. Man lernt als Leser unheimlich viel, wenn man will. Man sieht Kunstwerke, Bauten, Paläste, Gärten, alles mehr als deutlich vor sich, riecht die Blumen. Mir hat die Story sehr gut gefallen, weil es nicht so an den Haaren herbeigezogen scheint. Die Problematik der "Zigeuner" - ich wähle bewusst diese Bezeichnung - ist allgegenwärtig, überall in Europa und da ist es nicht verwunderlich, wenn solche Fälle tatsächlich passieren. Schockierend ja, aber eben nicht von der Hand zu weisen! Auch die mafiösen Machenschaften sind ja keine Ausgeburt der Fantasie der Autorin. Nein, das alles ist Wirklichkeit und deshalb umso packender. Für mich liegt die Vermutung nahe, dass noch weitere Fälle von Katharina und Orlando gelöst werden, vielleicht vor dem Hintergrund anderer, historischer Städte? Es würde mich freuen. Dieser Kriminalroman liest sich zügig, trotz vieler Erläuterungen zu den Kunstschätzen in und um Florenz, den historischen Schätzen, der Parfumherstellung etc. Man muss kein Kunstkenner sein, nur interessiert, um dem Charme dieser Stadt zu erliegen und sich in die Geschichte ziehen zu lassen.
Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: