eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher

Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00

Zur Kasse

Harry Potter 4 und der Feuerkelch

Ausgezeichnet mit dem Corine - Internationaler Buchpreis, K…
Sofort lieferbar Pünktlich zum Fest*
Buch (gebunden)
Buch € 24,99* inkl. MwSt.
Portofrei*
Dieses Buch ist auch verfügbar als:
Produktdetails
Titel: Harry Potter 4 und der Feuerkelch
Autor/en: Joanne K. Rowling

ISBN: 3551551936
EAN: 9783551551931
Ausgezeichnet mit dem Corine - Internationaler Buchpreis, Kategorie Kinder- und Jugendbuch 2001.
Originaltitel: Harry Potter and the Goblet of Fire.
'Harry Potter'.
Empfohlen von 10 bis 99 Jahren.
Gebunden.
Übersetzt von Klaus Fritz
Carlsen Verlag GmbH

19. September 2002 - gebunden - 768 Seiten

Harrys viertes Schuljahr in Hogwarts beginnt und ein Wettkampf hält die Schüler in Atem: das Trimagische Turnier, in dem Harry eine Rolle übernimmt, die er sich im Traum nicht vorgestellt hätte. Natürlich steckt dahinter das Böse, das zurück an die Macht drängt: Lord Voldemort. Es wird eng für Harry. Doch auf seine Freunde und ihre Unterstützung kann er sich auch in verzweifelten Situationen verlassen.
Dies ist der vierte Band der international erfolgreichen Harry-Potter-Serie, die Generationen geprägt hat.
Alle Bände der Serie:
Harry Potter und der Stein der Weisen Harry Potter und die Kammer des Schreckens Harry Potter und der Gefangene von Askaban Harry Potter und der Feuerkelch Harry Potter und der Orden des Phönix Harry Potter und der Halbblutprinz Harry Potter und die Heiligtümer des Todes
Die Harry-Potter-Serie ist abgeschlossen.

Hundertprozentige Empfehlungstips kann es nicht geben, aber ich gehe jede Wette ein: Harry Potter wird die Kinder fesseln und begeistern wie Cornelia Funkes "Drachenreiter". Dieser ebenso spannend erzählte Roman beinhaltet alles, was Abenteuerleser in einem Buch finden wollen: einen sehr sympathischen in seiner Existenz gefährdeten Helden; vorwiegend feindliche Erwachsene, aber auch liebenswürdige und verehrungswürdige erwachsene Helfer in der Not; Freunde, die selbst tiefe Ängste überwinden, um gemeinsam auch übermäßige Probleme zu bewältigen. Diese Struktur findet sich natürlich in jeder Abenteuerserie. Entscheidend ist, wie hier Handlungsfäden gesponnen werden, mit welcher Phantasie die Ereignisse entwickelt werden und mit welcher Souveränität hier erzählt wird.

Harry weiß zunächst gar nichts von seinem Glück oder Unglück ein "Hexenkind" zu sein. Er hat, seit er denken kann, seine Kindheit als Stiefsohn bei Onkel und Tante und einem ekelig verwöhnten Cousin verbracht, bis eines Tages äußerst merkwürdige Dinge geschehen. Trotz dieser unerfreulichen Lebensumstände hätte Harry sich wohl kaum freiwillig ins Hexeninternat begeben, wenn er geahnt hätte, was ihn dort alles erwarten würde. Sehr bald wird ihm klar, dass es um nicht mehr und nicht weniger als sein Leben geht, denn er ist kein gewöhnliches Hexenkind, sondern der Held, der einzig auserwählt ist, den "dessen Namen man nicht nennen darf" zu besiegen. Meine TestleserInnen hatten nur eine Kritik an diesem Buch: das es ein Ende hat, nach schon 335 Seiten - wann wird es eine Fortsetzung geben? Harry Potter ist übrigens für Mädchen und Jungen gleichermaßen faszinierend, denn vieles von dem, was Harry in der Hexenschule erlebt, ist durchaus reale Erfahrungswelt von jungen Lesern, und auch die Bedrohung seiner Existenz scheint vielen Kindern nicht fremd zu sein. Die Lösung, die Joanne K. Rowling ihren Lesern anbietet, warum Harry letztlich unverletzlich ist durch das "Böse", scheint mir jedenfalls sehr realistisch.
J.K. Rowlings Harry-Potter-Romane haben weltweit Rekorde gebrochen. Sie wurden in 80 Sprachen übersetzt, über 450 Millionen Mal verkauft, sind vielfach ausgezeichnet worden und haben auch im Kino Fans auf der ganzen Welt begeistert. Es gibt drei Begleitbände zur Serie, die J.K. Rowling für wohltätige Zwecke geschrieben hat: Mit »Die Märchen von Beedle dem Barden« unterstützt sie ihre Charity-Organisation Lumos, mit »Quidditch im Wandel der Zeiten« und »Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind« unterstützt sie Comic Relief und Lumos. J.K. Rowling hat außerdem das Drehbuch zu »Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind« verfasst. Gemeinsam mit dem Drehbuchautor Jack Thorne und dem Regisseur John Tiffany entwickelte sie das Theaterstück »Harry Potter und das verwunschene Kind. Teil eins und zwei«, das im Sommer 2016 im Londoner West End Premiere feierte. 2012 gründete sie Pottermore, ein Online-Portal, auf dem Fans noch tiefer in ihre magische Welt eintauchen können. J.K. Rowling erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u. a. den britischen Ritter orden Order of the British Empire und den Hans Christian Andersen Preis.

Harrys viertes Schuljahr in Hogwarts steht vor der Tür. Zuvor aber darf Harry mit Hermine und den Weasleys zur langersehnten Quidditch-Weltmeisterschaft, die nebenbei bemerkt eine logistische Meisterleistung ist. Denn wie schaffen es Tausende Zauberer von den Muggeln unentdeckt zu bleiben? Zum Ende des Spiels überschattet jedoch ein beunruhigendes Zeichen das ausgelassene Treffen: Über dem Wald steigt das Dunkle Mal, das Zeichen Lord Voldemorts, auf. Endlich wieder in Hogwarts erwartet sie eine Überraschung: Nach über hundert Jahren findet zum ersten Mal wieder ein Trimagisches Turnier zwischen den drei Zauberschulen statt, ein Ereignis, das sich über das ganze Schuljahr ziehen wird. Jeweils ein Schüler aus dem versnobten Beauxbatons, dem spartanischen Durmstrang und aus Hogwarts werden gegen einander antreten. Obwohl Harry noch zu jung ist und sich nicht zur Wahl gestellt hat, nennt der Feuerkelch ihn unerwartet als vierten Champion. Doch schon bald ist klar: Wer immer Harrys Namen in den Kelch geworfen hat, hatte dabei keine guten Absichten. Die Zeichen mehren sich, dass das Böse wieder erstarkt. Harry Potter gerät in ernste Gefahr... Noch stärker als zuvor fällt auf, wie detailgenau und komplex Rowling das Zauber-Universum komponiert hat: Frühere Begebenheiten gewinnen auf einmal an Wichtigkeit, Randpersonen werden zu Schlüsselfiguren. Brillant - und mindestens so spannend wie die ersten drei Bände! Verena KähmerNach den kleinen Spinnereien, den detektivischen Rätseln, der leichtfüßigen Satire und den tiefenpsychologischen Ausführungen der ersten drei Abenteuer des jungen Zauberers ist die Zeit der fröhlichen Bewährungsproben nun vorbei. In der heißersehnten Fortsetzung läßt Joanne K. Rowling die schwarzen Magier aus dem Untergrund aufsteigen, die die Zaubererwelt zurückerobern und die Menschen unterjochen wollen - und vor keinem Mittel zurückschrecken. Rowling kennt ihre Lesermillionen und versüßt die düstere Marschrichtung mit der Rahmenhandlung eines internationalen Zauberturniers, mit Harrys Entdeckung der Verliebtheit und der Eifersucht, mit neuen Wunderwesen und humorvollen Auftritten der Nebenfiguren der Serie. Leider fügen sich der übliche Whodunit und stereotype Witze über schöne Französinnen und wortkarge Russen kaum in das neue Konzept von ernsthafter Fantasy. Einige Kritiker waren von dem unruhigen offenen Ende, den diesmal härteren politischen Anspielungen (die schwarzen Magier treten zuerst als Hooligans auf) und der etwas drastischeren Darstellungen von Tragik und Gewalt schockiert. Doch der Charme der Reihe bleibt bestehen, und alle süchtigen Kinder, Eltern, einsamen Sinnsuchenden und vorlesenden Paare werden sicherlich auch bei der deutschen Übersetzung voll auf ihre Kosten kommen. © kulturnews

Kundenbewertungen zu Joanne K. Rowling „Harry Potter 4 und der Feuerkelch“

Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.2 6 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll es wird erwachsener - von meggie - 21.03.2015 zu Joanne K. Rowling „Harry Potter 4 und der Feuerkelch“
Harrys viertes Schuljahr an der Zaubererschule Hogwarts wartet mit einer Überraschung auf. Das Trimagische Turnier soll stattfinden und dazu kommen Bewerber von anderen Zaubererschulen zu Besuch. Harry ist eigentlich zu jung, um bei dem Turnier mitzumachen, allerdings wird er trotzdem ausgewählt, daran teilzunehmen. Und so muss sich Harry plötzlich mit Drachen, deren Eiern und einem magischen Labyrinth auseinandersetzen. Dazu kommt aber auch, dass Voldemort seine Kräfte zurückgewinnt und sich geschworen hat, Harry zu töten. Es wird ernst. Nicht nur von der Handlung des Buches her, sondern auch vom Schreibstil der Autorin. Man merkt deutlich, dass Harry nun anfängt erwachsen zu werden, muss er sich doch gegen seinen schlimmsten Feind, Lord Voldemort behaupten. Der vierte Teil der Harry Potter-Reihe ist mein liebster, gerade weil es einfach nun 'erwachsener' zugeht und Schwung in alles reinkommt. Harry muss sich mit vielem herumschlagen: allem voran Neid. Seine Mitschüler können nicht verstehen, wie Harry sich immer wieder in den Vordergrund drängelt, auch wenn er letztendlich ja gar nichts dafür kann. Auch der Running Gag, dass jedes Jahr ein neuer Lehrer für Verteidung gegen die dunklen Künste gesucht werden muss, ist schon ein fester Bestandteil der Reihe. Und dieser neue Lehrer ist auch meine liebste Figur in dem Buch: Professor MadEye Moody. Er ist einfach ein rundum gelungener Charakter, auch wenn er einige Überraschugen parat hält - gerade am Ende des Buches. Trotzdem bewahrt die Autorin auch noch eine gewisse Unschuldigkeit bei Harry, was sich gerade in den ersten beiden Prüfungen zeigt, die er für das Trimagische Turnier bestehen muss. Insoweit macht es großen Spaß, mit Harry mitzufiebern oder mitzurätseln. Die Autorin hat viel zu erzählen, ohne dabei große Längen in die Geschichte zu bringen. Und auch zarte Gefühle von Verliebtsein werden mit ins Spiel gebracht. Harry wirft einen Blick auf Cho, während Ron und Hermine so ihre eigenen kleinen Probleme haben, wobei mich Ron am meisten überrascht. Er hat in diesem Band einen eher negativen Part. Erst gegen Harry und dann später gegen Hermine. Aber trotzdem ist es für mich auch vollkommen nachvollziehbar, warum er sich teilweise so verhält. Andererseits möchte man ihn aber auch schütteln und ihm einfach die Augen für alles öffnen. Harry Potter und der Feuerkelch läutet eine neue Ära ein, schafft Raum für die nächsten drei Bände und ist ein wichtiger Bestandteil der Reihe. Das Ende ist traurig, fordert es dem Leser so einiges ab und gibt Anlass für etliche Spekulationen. Die düstere Stimmung zieht sich fast durch die ganze Geschichte und gerade am Ende fragt man sich, ob Harry überhaupt eine Chance hat, sich je gegen Voldemort zu behaupten, doch merkt man auch seine Reifung in eine bestimmte Richtung. Fazit: Für mich persönlich der beste Band der Harry Potter-Reihe.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll -- - von Harry-Potter-Freak - 11.03.2013 zu Joanne K. Rowling „Harry Potter 4 und der Feuerkelch“
Ich fand das Buch sehr schön und gruslig. Ein bisschen zu düster für mein Alter(11 J.) aber ich bin ein Harry fan also musste das buch her.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Das ist das "Sternentor"... - von Darja Behnsch, Schriftstellerin - 16.10.2008 zu Joanne K. Rowling „Harry Potter 4 und der Feuerkelch“
Der 4. Band ist sozusagen das Stargate, das die Welten zwischen Erwachsenen und Kindern verbindet. Ich finde, ab hier ist Harry Potter mehr ein Buch für Erwachsene als für Kinder, da es auch ein bisschen "gewalttätiger" ist, als die drei vorherigen Bücher. Gut, das zweite ist auch schon nah an der Grenze... Harry Potter ist eine Romanfigur, die man einfach lieben muss! Ich habe auch diesen Band, (obwohl sehr umfangreich) innerhalb weniger Tage gelesen. Wie gewohnt, Rowling-like fesselnd, lustig, traurig, gefühlvoll geschrieben. Von jeder Gefühlsregung ist was dabei. Ein wirklich sehr guter vierter Band! Darja Behnsch, Autorin
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Harry wird erwachsen! - von N. Kirchmann - 17.06.2008 zu Joanne K. Rowling „Harry Potter 4 und der Feuerkelch“
In diesem Band merkt man, wie sehr Harry in den Jahren in Hogwarts gereift ist. Er ist einfach erwachsener geworden und auch ernster. Jetzt werden für ihn auch Mädchen interessant. Man muss dazu sagen, dieser Teil ist auch viel düsterer als die 3 Vorgänger. Jetzt werden die Abenteuer noch spannender und interessanter als vorher. Ich fand diesen Teil sehr gut, er war super zu lesen und wurde nicht langweilig. Unter anderem waren spannende Rätsel zu lösen, da Harry am Trimagischen Turnier teilnahm, aber auch viele neue Charaktere waren dabei. Zudem hat fast so jeder von ihnen sein Päckchen zu tragen. Viele hüten irgendwelche Geheimnisse, die es zu lüften gilt. Es trafen in diesem Buch mehrere Zauberschulen aufeinander. Natürlich meisterte Harry auch diemal wieder ein tolles Abenteuer. Ein sehr gutes Buch, dass nur zu empfehlen ist. ich fand auch den Kinofilm gut. Obwohl ich fand, dass er schon etwas düster war. Zumindest für Kinder. Trotzdem war beides einfach nur genial!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Na endlich - von Buchfreak - 27.07.2007 zu Joanne K. Rowling „Harry Potter 4 und der Feuerkelch“
Harry Potter kann ja auch zaubern! :-) Endlich zeigt Harry in diesem Teil das er auch wirklich was kann. Hatte das in den anderen Teilen echt vermisst, da er ohne seine Freunde glaube ich nichts auf die Reihe bekommen hätte, aber jetzt zeigt er was er kann.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Harry Potter 4 und der Feuerkelch - von Ro McGer - 25.05.2005 zu Joanne K. Rowling „Harry Potter 4 und der Feuerkelch“
Nunmehr halte ich den vierten Harry-Potter-Band in der Hand. Überraschenderweise beginnt er nicht im Ligusterweg 4 mit Harry und seinen Pflegeeltern. Das Finale der Quidditch-Weltmeisterschaft zwei Wochen vor Beginn des neuen Schuljahres sorgt für Aufregung. Ein Teil der Sportfans schießen leider hin und wieder über das Ziel hinaus. Mitläufer bestimmter Organisationen stehen ab und zu diesem Teil der Sportfans nicht nach, obwohl sie der von ihnen angehimmelten Organisation damit mehr schaden als nützen. In der Nacht nach der Weltmeisterschaft fiel beides zusammen. Erst am Ende des ersten Viertel des Buches wird vor den Schülern und damit auch vor den Lesern offenbart, welche Veranstaltung nach hundert Jahren wieder an der Schule zelebriert werden soll und dabei den Feuerkelch benötigt. Ich will aber nicht zu viel vom Inhalt verraten. Natürlich löst Harry auch in diesem Band alle an ihn herantretenden Aufgaben. Diesmal sind es zum Teil von Lehrern formulierte Aufgaben, die aber den Lehrstoff deutlich überragen. Offenbar sind in der Zeit vor 14 Jahren einige Zauberer vom rechten Weg abgekommen und auf die dunkle Seite der Macht gewechselt. Der Anführer war Lord Voldemort. Nach dem körperlichen Verlust ihres Anführers gingen einige Anhänger in den Untergrund, um die Lebensfähigkeit der Überreste ihres Führers zu erhalten. Um seine körperliche Figur wiederzuerlangen war die Anwesenheit von Harrys Körper erforderlich. Es gelang Voldemorts Helfern, Harry in ihre Gewalt zu bringen und das Ritual zu vollenden. Der anschlie­ßen­den Ermordung vermochte sich Harry diesmal durch eigene Kraft und Geschicklichkeit zu entziehen. Harry konnte seine Erlebnisse zwar erzählen aber nicht belegen oder beweisen. Ein Teil der Zauberer mit dem Schulleiter an der Spitze glaubten ihm. Ein weiterer, hinter dem Minister stehender Teil, hielt es für Fantasien eines unreifen Schülers. Die Zauberschule hat in ihrem Lehrplan offenbar die Anatomie des Menschen und das Verhalten bei den gewissen kleinen Unterschieden etwas vernachlässigt. Mit einer kleinen Schadenfreude ließ ich Harrys hilflose Versuche bei der Suche einer Partnerin und auch sein Auftreten auf dem Abschlussball vor meinen Augen vorbeiziehen. Mir ging es damals zu meiner Schulzeit auch nicht besser. Ich bilde mir aber heute ein, den Mädchen gegenüber etwas höflicher aufgetreten zu sein. Erwartungsgemäß orientieren sich sowohl Hermine als auch das Mädchen, auf dem Harry schon einmal sein Auge hatte ruhen lassen, anderweitig.
Zur Rangliste der Rezensenten

Unsere Leistungen auf einen Klick

Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Artikel mit dem Hinweis "Pünktlich zum Fest" werden an Lieferadressen innerhalb Deutschlands rechtzeitig zum 24.12.2017 geliefert.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: