eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher

Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00

Zur Kasse

PORTO-
FREI

Der Verbrecher aus verlorener Ehre und andere Erzählungen

Außerdem enthalten: Spiel des Schicksals. Eine großmütige H…
Sofort lieferbar
Taschenbuch
Taschenbuch € 1,00* inkl. MwSt.
Portofrei*
Dieses Taschenbuch ist auch verfügbar als:
Produktdetails
Titel: Der Verbrecher aus verlorener Ehre und andere Erzählungen
Autor/en: Friedrich von Schiller

ISBN: 3872911597
EAN: 9783872911599
Außerdem enthalten: Spiel des Schicksals. Eine großmütige Handlung.
'Hamburger Lesehefte'.
Hamburger Lesehefte

Januar 1980 - kartoniert - 40 Seiten

Anfangs begeht der Gastwirtssohn Christian Wolf nur kleine Gesetzeswidrigkeiten, wie beispielsweise Wildern, aber eines Tages erschie er nach seiner Bestrafung einen J r und wird zum M rder. Er kann fl chten und schlie sich R ern an. Als er sich schlie ich von den R ern abwendet und entschlie , als Soldat dem preu schen Heer beizutreten, wird er zuf ig an der Grenze aufgegriffen und nach einem Gest nis zum Tode verurteilt. An der 1786 anonym unter dem Titel Verbrecher aus Infamia erschienenen Erz ung zeigt sich wie auch in Die R er Schillers Faszination f r Verbrechen und die Ergr ndung ihrer Ursachen und psychologischen Hintergr nde. Beispielhaft am Schicksal Christian Wolfs schildert er, wie soziale Kontrolle, Ausgrenzung und Justiz dazu beitragen, dass ein kleiner Verbrecher zu einem M rder wird und er trotz seines Wunsches nach einem geregelten Leben scheitert. Diese Motive wurden sp r auch teilweise in Heinrich B lls Erz ung Die verlorene Ehre der Katharina Blum aufgegriffen. Neben Verbrecher aus verlorener Ehre enth die Ausgabe auch die Erz ung Spiel des Schicksals von 1788 und die 1782 erschiene Geschichte Eine gro tige Handlung .
Friedrich von Schiller wurde 1759 in Marbach geboren. Auf Befehl des Herzogs Karl Eugen musste der junge Schiller 1773 in die 'Militär-Pflanzschule' eintreten, wo er ab 1775 Medizin studierte; später wurde er Regimentsmedicus in Stuttgart, das er 1782 nach Arrest und Schreibverbot wegen seines Stückes 'Die Räuber' jedoch fluchtartig verließ. 1789 wurde er zum Professor der Geschichte und Philosophie in Jena ernannt, 1799 ließ er sich endgültig in Weimar nieder. Schiller starb am 9.5.1805 in Weimar.

Kundenbewertungen zu Friedrich von Schil… „Der Verbrecher aus verlorener Ehre und andere Erzählungen“

Noch keine Bewertungen vorhanden
Zur Rangliste der Rezensenten
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben

Unsere Leistungen auf einen Klick

Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: