eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00
Zur Kasse

Es geht noch ein Zug von der Gare du Nord

Kommissar Adamsberg ermittelt. Kriminalroman. Originaltit…
Sofort lieferbar
Taschenbuch
Taschenbuch € 9,99* inkl. MwSt.
Portofrei*
Dieses Taschenbuch ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Es geht noch ein Zug von der Gare du Nord
Autor/en: Fred Vargas

ISBN: 3746615127
EAN: 9783746615127
Kommissar Adamsberg ermittelt. Kriminalroman.
Originaltitel: L'Homme aux cercles bleus.
'Aufbau Taschenbücher'. 'Jean-Baptiste Adamsberg'.
Auflage.
Übersetzt von Tobias Scheffel
Aufbau Taschenbuch Verlag

1. Dezember 1999 - kartoniert - 212 Seiten

Auf Pariser Bürgersteigen erscheinen über Nacht mysteriöse blaue Kreidekreise, und darin stets ein verlorener oder weggeworfener Gegenstand: ein Ohrring, eine Bierdose, ein Brillenglas, ein Joghurtbecher ... Keiner hat den Zeichner je gesehen, die Presse amüsiert sich, niemand nimmt die Sache ernst. Niemand, außer dem neuen Kommissar im 5. Arrondissement, Jean-Baptiste Adamsberg. Und eines Nachts geschieht, was er befürchtet hat: es liegt ein toter Mensch im Kreidekreis.
FRED VARGAS, geb. 1957 und von Haus aus Archäologin. Sie ist heute die bedeutendste französische Kriminalautorin und eine Schriftstellerin von Weltrang. 2004 erhielt sie für "Fliehe weit und schnell" den Deutschen Krimipreis, 2012 den Europäischen Krimipreis für ihr Gesamtwerk.
Ihre Werke sind in über 40 Sprachen übersetzt und liegen sämtlich bei Aufbau in Übersetzung vor:In deutscher Übersetzung liegen im Aufbau Verlag vor:

Kriminalromane mit Kommissar Adamsberg:
Es geht noch ein Zug von der Gare du Nord
Bei Einbruch der Nacht
Fliehe weit und schnell
Der vierzehnte Stein
Die dritte Jungfrau
Die schwarzen Wasser der Seine
Das Zeichen des Widders (Graphic Novel)
Der verbotene Ort
Die Tote im Pelzmantel (Graphic Novel)
Die Nacht des Zorns

Kriminalromane mit den "drei Evangelisten":
Die schöne Diva von Saint-Jacques
Der untröstliche Witwer von Montparnasse
Das Orakel von Port-Nicolas

Andere:
Im Schatten des Palazzo Farnese

Essai:
Vom Sinn des Lebens, der Liebe und dem Aufräumen von Schränken
Von der Liebe, linken Händen und der Angst vor leeren Einkaufskörben (Herbst 2013)
"Eine vielversprechende neue Stimme des europäischen Kriminalromans" Tagesspiegel "Sie ist wirklich eine Entdeckung: Fred Vargas, Französin, Schriftstellerin mit einer Vorliebe für schräge Typen, leere Parkbänke, Akkordeonspieler, poetische Augenblicke, Witz und Charme." Barbara Krohn
Kundenbewertungen zu Fred Vargas „Es geht noch ein Zug von der Gare du Nord“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.1 1 Kundenbewertung
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll In Paris - von Polar - 06.06.2008 zu Fred Vargas „Es geht noch ein Zug von der Gare du Nord“
Fred Vargas Talent abseits ausgetretener Krimipfade interessante Plots, schräge Charaktere zu beschreiben, ist weithin bekannt. In Es geht noch ein Zug von der Gare du Nord erzählt sie von den Anfängen ihres Jean-Baptiste Adamsberg, der sich bei der Polizei bereits einen Namen gemacht hat und doch durch seine eigenwillige Art, auf dem Nachdenken zu beharren, Notizen zu kritzeln, rasch als Sonderling gilt. Es ist amüsant zu beobachten, wie Adamsberg sich in seinem neuen Pariser Umfeld zurechtzufinden versucht. Zumal seine große Liebe Camille darin wie ein Schatten auftaucht. Ausgerechnet die Frau, die ihn verlassen hat, und die zugibt, ihn auch zu lieben, aber nicht mit ihm leben kann, weil er so ist, wie er ist. Dass dies Probleme mit der aktuellen Freundin gibt, läßt sich nun mal nicht vermeiden. Vor allem bei einem Menschen wie Jean-Baptist, der zeitweise stoisch wirkt. Der Leser muss nicht mit ihm leben. Er darf zusehen, hineinhorchen. Deswegen ist es ein Genuss, ihn bei der Aufklärung seiner Fälle zu begleiten. Ominöse Kreise tauchen auf dem Pariser Trottoire auf, kündigen Unheil an. In einem späteren Roman sind es an die Tür gemalte Zeichen. Archaische Mahnmale allesamt. Und so betrachtet Vargas Morde als etwas, das nicht aus Zufall geschieht. Auch in diesem Roman sind sie von langer Hand geplant, und es wird viel Wert darauf gelegt, Spuren zu verwischen. Das Ende ist profan und man nimmt es hin, weil die Seiten davor einen bestens unterhalten haben.
Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: