eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
50% und mehr sparen mit den eBook Schnäppchen der Woche² >>

Handbuch Psychopharmaka für das Kindes- und Jugendalter

Sofort lieferbar (Download)
eBook pdf

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die PDF-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu PDF eBooks und Watermarking

eBook pdf € 43,99* inkl. MwSt.
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Dieser Artikel ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Handbuch Psychopharmaka für das Kindes- und Jugendalter
Autor/en: Borwin Bandelow, Cord Alexander Heise, Tobias Banaschewski, Aribert Rothenberger

ISBN: 3840919177
EAN: 9783840919176
Format:  PDF

Dateigröße in MByte: 2.
Hogrefe Verlag GmbH + Co.

1. Januar 2006 - pdf eBook - 348 Seiten

Viele Psychopharmaka werden bei Kindern und Jugendlichen auf der Basis ihrer Wirksamkeit bei Erwachsenen verordnet, da kontrollierte Wirksamkeitsstudien für die entsprechenden Altersgruppen häufig nicht durchgeführt bzw. publiziert werden. Informationen hierzu sind zwar vorhanden, oft jedoch nur in schwer zugänglichen Quellen. Das Handbuch bietet dafür eine Lösung. Es liefert erstmalig eine umfassende und benutzerfreundliche Zusammenstellung von Psychopharmaka für das Kindes- und Jugendalter.
Die Einteilung der Psychopharmaka erfolgt nach dem jeweiligen Anwendungsbereich. Bezogen auf den Einsatz der Psychopharmaka bei Kindern und Jugendlichen werden zu allen Medikamenten, auf dem neuesten Stand der Erkenntnis, Wirkungen, Nebenwirkungen, Wechselwirkungen, Dosierungshinweise und Besonderheiten dargestellt. Durch kurze, stichwortartige Übersichten können alle relevanten Informationen zu einem bestimmten Psychopharmakon rasch gefunden werden. Weiterhin enthält das Handbuch Patienteninformationen, die den Patienten bzw. ihren Eltern und Bezugspersonen in kopierter Form mit nach Hause gegeben werden können. Dank der Übersichtlichkeit und leichten Zugänglichkeit der Informationen stellt das Handbuch ein praxisorientiertes und aktuelles Nachschlagewerk für alle im kinder- und jugendpsychiatrischen Bereich tätigen Berufsgruppen dar.
Stimmen zur kanadischen Originalausgabe:
«The field of child and adolescent psychopharmacology is expanding rapidly, and clear, concise information about prescription parameters of clinical value is needed to guide practice. This monograph provides the essential information about rational prescribing that will be useful for all clinicians treating young people with mental disorders.»
Dr. Stan Kutcher, University Department of Psychiatry,
Halifax, NS, Canada, Editor of Child & Adolescent Psychopharmacology News.
«This handbook is an excellent tool for review and education on the use of psychotropic drugs in children and adolescents. The book provides detailed information on psychotropic drugs. It also contains useful charts that are easy to read and understand. This handbook is detailed, informative, and well-outlined.«
Saisha Gupta, MD, Rush-Presbyterian-St. Luke's Medical
Center, Doody's Electronic Journal;
www.doodyenterprises.com
1;INHALT;4 2;Vorwort;5 3;PSYCHISCHE STÖRUNGEN IM KINDES- UND JUGENDALTER;6 3.1;Aufmerksamkeitsdefizit- und Hyperaktivitätsstörung (ADHS);6 3.2;Depressive Störung bei Kindern und Jugendlichen;7 3.3;Bipolare Störung bei Kindern und Jugendlichen;8 3.4;Schizophrenie bei Kindern und Jugendlichen;8 3.5;Angststörungen bei Kindern und Jugendlichen;9 3.6;Tic-Störungen;12 3.7;Tiefgreifende Entwicklungsstörungen;13 4;SUBSTANZEN ZUR BEHANDLUNG DER AUFMERKSAMKEITSDEFIZITHYPERAKTIVITÄTSSTÖRUNG;15 4.1;Psychostimulanzien;16 4.2;Weitere Medikamente zur Behandlung der ADHS;29 4.3;Augmentationsverfahren in der Behandlung der ADHS;34 5;SUBSTANZEN ZUR BEHANDLUNG VON TIC-STÖRUNGEN;36 5.1;Antagonisten an Dopaminrezeptoren;37 6;ANTIDEPRESSIVA;45 6.1;Selektive Serotonin-Wiederaufnahmehemmer (SSRI);47 6.2;Selektiver Serotonin-Noradrenalin-Wiederaufnahmehemmer (SNRI);61 6.3;Serotonin-2-Antagonist-Wiederaufnahmehemmer (SARI);66 6.4;Noradrenerg/spezifisch serotonerges Antidepressivum (NaSSA);71 6.5;Nichtselektive zyklische Antidepressiva (trizyklische Antidepressiva);74 6.6;Monoaminooxidasehemmer;85 6.7;Augmentationsverfahren bei Antidepressiva;105 7;ANTIPSYCHOTIKA (NEUROLEPTIKA);108 7.1;Atypische Antipsychotika (Antipsychotika der 2. Generation);115 7.2;Antipsychotika der 3. Generation;127 7.3;Typische Antipsychotika (Antipsychotika der 1. Generation);129 7.4;Pharmakologische Wirkung der Antipsychotika auf Neurotransmitter;151 7.5;Umstellen der Antipsychotikatherapie;157 7.6;Augmentationstrategien in der Antipsychotikabehandlung;159 8;MEDIKAMENTE ZUR BEHANDLUNG EXTRAPYRAMIDALMOTORISCHER NEBENWIRKUNGEN;161 9;ANXIOLYTIKA;169 9.1;Buspiron;170 10;HYPNOTIKA/SEDATIVA;174 10.1;Benzodiazepine;175 10.2;Andere Hypnotika;189 11;STIMMUNGS-STABILISATOREN;197 11.1;Lithium;198 12;ANTIKONVULSIVA;206 13;MISSBRÄUCHLICH VERWENDETE SUBSTANZEN;230 13.1;Psychostimulanzien;233 13.2;Halluzinogene;239 13.3;Alkohol;243 13.4;Opiate;247 13.5;Inhalativa/Aerosole;252 13.6;Gamma-Hydroxybutyrat (GHB);254 13.7;Flunitrazepam (
Rohypnol);256 14;BEHANDLUNG DES SUBSTANZMISSBRAUCHS;257 14.1;Disulfiram;258 14.2;Acamprosat;261 14.3;Naltrexon;263 14.4;Methadon;265 15;NICHT ETABLIERTE MEDIKAMENTÖSE BEHANDLUNGSFORMEN BEI PSYCHISCHEN ERKRANKUNGEN;270 15.1;Adrenerge Substanzen;273 15.2;GABAerge Substanzen;275 15.3;Sonstige Medikamente;277 16;NATURHEILMITTEL;278 17;PATIENTENINFORMATIONEN;284 18;WEITERFÜHRENDE LITERATUR;333 19;GLOSSAR;338 20;TABELLENVERZEICHNIS;341 21;INDEX DER MEDIKAMENTE;342


Depressive Störung bei Kindern und Jugendlichen (S. 6)

Häufigkeit

Vorschulalter: selten
Kinder: 1–2 %, Mädchen = Jungen
Bei bis zu 8% der Jugendlichen; bei Mädchen doppelt so häufig wie bei Jungen

Beginn

Häufig im Jugendalter
Es gibt Hinweise für eine wachsende Prävalenz bei Kindern unter 10 Jahren

Risikofaktoren

Dreifach erhöhtes Risiko bei Kindern depressiver Eltern
Frühere depressive Episoden
Angststörungen, chronische körperliche Erkrankungen, Drogenmissbrauch

Komorbidität

Besteht bei etwa 40 % der Kinder und Jugendlichen
Bei Kindern häufig kombiniert mit Trennungsangst oder ADHS
Bei Jugendlichen häufig kombiniert mit generalisierter Angststörung, sozialer Angststörung, ADHS, Störung des Sozialverhaltens und Drogenmissbrauch

Symptome

Variation der Erscheinungsformen im Entwicklungsverlauf (schwierige Differenzialdiagnose)

Alter 3–4 Jahre: Verhaltensstörungen (Ausagieren, Aggressionen, Wutanfälle, emotionaler Rückzug, Hyperaktivität und oppositionelles Verhalten), somatische Symptome (z. B. Kopfschmerzen, Bauchschmerzen), Enuresis und Enkopresis, Ess- oder Schlafstörungen und Trennungsprobleme

Alter 5–8 Jahre: Traurigkeit, emotionaler Rückzug, niedriges Selbstwertgefühl, Schuldgefühle, somatische Symptome ohne organisches Korrelat, Enuresis und Enkopresis, Neigung zu Unfällen, Nachlässigkeit, Lügen, oppositionelles und aggressives Verhalten

Alter 9–12 Jahre: Traurigkeit, körperliche Beschwerden, Konzentrationsschwierigkeiten, Schulp
robleme, Trennungsangst, Isolation, Apathie, Lustlosigkeit, Hoffnungslosigkeit, Irritierbarkeit/Reizbarkeit und suizidale Gedanken

Jugendliche: Verschlechterung der Schulleistungen, Reizbarkeit, Ängstlichkeit und Wut sind häufig. Weitere Symptome entsprechen denen im Erwachsenenalter, z.B. Schlaf- und Appetitveränderungen, sozialer Rückzug, somatische Symptome, Lustlosigkeit, soziale Verhaltensstörungen und Substanzmissbrauch. Das Suizidrisiko depressiver Jugendlicher ist deutlich erhöht

Krankheitsverlauf

Variabel; bei einigen Kindern kommt es zu häufigen Exazerbationen und Remissionen
Rückfallrate ca. 50–60% innerhalb von 5 Jahren
20–40 % der Patienten entwickeln mit der Zeit eine bipolare affektive Störung

Diagnose

Die Diagnosekriterien der Depression im Kindesalter sind nicht klar definiert
Kinder neigen allgemein zu Stimmungslabilität, was die Diagnose erschweren kann
Besonders bei jungen Kindern kann die Abklärung depressiver Symptome schwierig sein; zur Sicherstellung der Diagnose sind Informationen von Personen aus verschiedenen Lebensbereichen hilfreich

Folgen der Depression
Altersabhängige soziale und kognitive Funktionsbeeinträchtigung, Ausbildungsprobleme
Eine kindliche Depression erhöht deutlich das Risiko für spätere affektive Störungen (4fach erhöhtes Risiko für Depressionen im Erwachsenenalter)
Eine depressive Episode in der Kindheit kann ein frühes Stadium einer bipolaren affektiven Störung darstellen

Behandlung

• Bei leicht bis mittelgradig ausgeprägten Depressionen sollten nichtmedikamentöse Behandlungsstrategien verfolgt werden (z. B. kognitive Verhaltenstherapie oder interpersonelle Therapie)
> • Für schwerere bzw. refraktäre Depressionen wird ein multimodales Therapiekonzept mit psychosozialen Interventionen, Verhaltenstherapie und Psychopharmakotherapie empfohlen
• Siehe Kapitel Antidepressiva (siehe S. 44)
• Die Ansprechrate auf eine Placebo-Behandlung bei Kindern ist sehr hoch (bis zu 50 %), was die Bewertung von medikamentösen Therapieeffekten erschwert
• Wegen des niedrigeren Körpergewichts der Kinder werden Antidepressiva in der Regel niedriger dosiert.

Kinder metabolisieren Arzneimittel aber in der Regel schneller als Erwachsene, was unter Umständen zu niedrigeren Serumspiegeln führt (dies sollte in der Bewertung klinischer Wirksamkeitsstudien und Ansprechraten auf Antidepressiva berücksichtigt werden).


Dieses eBook wird im PDF-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die PDF unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für PDF-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu Borwin Bandelow, Co… „Handbuch Psychopharmaka für das Kindes- und Jugendalter“
Noch keine Bewertungen vorhanden
Zur Rangliste der Rezensenten
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.

eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: