eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00
Zur Kasse

Gewaltfreie Kommunikation

Eine Sprache des Lebens. Originaltitel: Nonviolent Commun…
Sofort lieferbar (Download)
eBook ePub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind, z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks

eBook € 21,99* inkl. MwSt.
Verschenken
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Dieses eBook ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Gewaltfreie Kommunikation
Autor/en: Marshall B. Rosenberg

EAN: 9783873878013
Format:  EPUB ohne DRM
Eine Sprache des Lebens.
Originaltitel: Nonviolent Communication (E-Book).
Übersetzt von Ingrid Holler
Junfermannsche Verlagsbuchhandlung

23. Januar 2012 - epub eBook

Wir betrachten unsere Art zu sprechen vielleicht nicht als "gewalttätig", dennoch führen unsere Worte oft zu Verletzung und Leid - bei uns selbst oder bei anderen. Die Gewaltfreie Kommunikation hilft uns bei der Umgestaltung unseres sprachlichen Ausdrucks und unserer Art zuzuhören. Aus gewohnheitsmäßigen, automatischen Reaktionen werden bewusste Antworten. Wir werden angeregt, uns ehrlich und klar auszudrücken und gleichzeitig anderen Menschen unsere respektvolle Aufmerksamkeit zu schenken. Wenn wir die Gewaltfreie Kommunikation in unseren Interaktionen anwenden, ob mit uns selbst, mit einem anderen Menschen oder in einer Gruppe, kommen wir an eine Tür, die auf allen Ebenen der Kommunikation, in allen Altersklassen und in den unterschiedlichsten Situationen im Beruf, im Privatleben und auf dem politischen Parkett erfolgreich geöffnet werden kann. Die Gewaltfreie Kommunikation ist die verlorene Sprache der Menschheit, die Sprache derjenigen, die rücksichtsvoll miteinander umgehen und die die Sehnsucht haben, in Balance mit sich selbst und anderen zu leben. Mit Geschichten, Erlebnissen und beispielhaften Gesprächen macht Marshall Rosenberg in seinem Buch alltägliche Lösungen für komplexe Kommunikationsprobleme anschaulich.
Vorwort von Arun Gandhi
Vorwort von Vera F. Birkenbihl
Einführung von Friedrich Glasl
Von Herzen geben: Das Herz der gewaltfreien Kommunikation
Wie wir unsere Aufmerksamkeit fokussieren können
Wie wir die gewaltfreie Kommunikation in unserem Leben und in unserer Umgebung anwenden können
Wie Kommunikation Einfühlungsvermögen blockiert
Moralische Urteile
Vergleiche anstellen
Verantwortung leugnen
Andere Formen lebensentfremdender Kommunikation
Beobachten ohne zu bewerten
Die höchste Form menschlicher Intelligenz
Gefühle wahrnehmen und ausdrücken
Unterdrückte Gefühle kommen teuer zu stehen
Gefühle im Gegensatz zu "Nicht"-Gefühlen
Wie wir uns einen Gefühlswortschatz aufbauen
Verantwortung für unsere Gefühle übernehmen
Eine negative Äußerung und vier Reaktionsmöglichkeiten
Die Bedürfnisse an den Wurzeln unserer Gefühle
Der Schmerz, den wir fühlen, wenn wir unsere Bedürfnisse ausdrücken, im Gegensatz zu dem Schmerz, den wir beim Unterdrücken unserer Bedürfnisse fühlen
Von emotionaler Sklaverei zu emotionaler Befreiung
Um das bitten, was unser Leben bereichert
Positive Handlungssprache benutzen
Bitten bewußt formulieren
Um Wiedergabe bitten
Um Offenheit bitten
Bitten kontra Forderungen
Mit welchem Ziel äußern wir eine Bitte?
Empathisch aufnehmen
Präsenz: Tu nicht irgend etwas, sei einfach da
Auf Gefühle und Bedürfnisse hören
Paraphrasieren - Mit eigenen Worten wiedergeben
Empathie vertiefen
Wenn Schmerz unsere Empathiefähigkeit blockiert
Die Macht der Empathie
Empathie, die heilt
Empathie und die Fähigkeit, verletzlich zu sein
Wie Empathie Gefahrensituationen entschärft
Mit Empathie ein leerlaufendes Gespräch wiederbeleben
Einen einfühlsamen Kontakt mit uns selbst aufbauen
Wie bewerten wir uns selbst, wenn wir nicht ganz perfekt sind?
Selbstkritik und innere Forderungen übersetzen
Trauern in der GFK
Uns selbst verzeihen
Tue nichts, was du nicht aus spielerischer Freude heraus tust

Ärger vollständig ausdrücken
Den Auslöser von der Ursache unterscheiden
Ärger hat immer einen lebensbejahenden Kern
Auslöser kontra Ursache: Praktische Auswirkungen
Vier Schritte um Ärger auszudrücken
Die beschützende Anwendung von Macht
Wenn die Anwendung von Macht unumgänglich ist
Die Einstellung hinter der Machtanwendung
Verschiedene Arten bestrafender Macht
Die beschützende Ausübung von Macht in Schulen
Uns selbst befreien und andere unterstützen
Sich von alten Mustern befreien
Innere Konflikte lösen
In unserer Welt gut für uns sorgen
Diagnosen durch gewaltfreie Kommunikation ersetzen
Wertschätzung und Anerkennung ausdrücken in gewaltfreier Kommunikation
Die Absicht hinter der Anerkennung
Der Hunger nach Anerkennung


Dr. Marshall B. Rosenberg (1934-2015) war international bekannt als Konfliktmediator und Gründer des internationalen Center for Nonviolent Communication in den USA. Die von ihm entwickelte Methode der Gewaltfreien Kommunikation hat sich als machtvolles Werkzeug herausgestellt, um Differenzen auf persönlichem, beruflichem und politischem Gebiet friedlich zu lösen. Dr. Rosenberg hat die Gewaltfreie Kommunikation in mehr als zwei Dutzend Ländern an Ausbilder, Schüler, Studenten, Eltern, Manager, medizinisches und psychologisches Fachpersonal, Militärs, Friedensaktivisten, Anwälte, Gefangene, Polizisten und Geistliche weitergegeben.
<P>Unser Repertoire an Schimpfwörtern ist oft umfangreicher als der Wortschatz, mit dem wir unseren Gefühlszustand klar beschreiben können. Ich habe einundzwanzig Jahre lang verschiedene amerikanische Bildungsstätten durchlaufen und kann mich nicht daran erinnern, daß mich einmal jemand gefragt hätte, wie ich mich fühle. Gefühle wurden einfach nicht als wichtig angesehen. Was sehr geschätzt wurde, war "die richtige Art zu denken" - nach Definition derer, die Stellungen von Rang und Autorität innehatten. Wir werden eher dazu trainiert, "außenorientiert" zu leben, als mit uns selbst in Kontakt zu sein. Wir lernen "in unserem Kopf" zu sein und uns zu fragen: "Was halten die anderen für richtig in dem, was ich sage und tue?"</P> <P>Eine Auseinandersetzung, die ich im Alter von etwa neun Jahren mit einer Lehrerin hatte, macht deutlich, wie die Entfremdung von unseren Gefühlen ihren Anfang nehmen kann. Eines Tages versteckte ich mich nach der Schule im Klassenraum, weil draußen ein paar Jungen warteten, um mich zu verprügeln. Eine Lehrerin entdeckte mich und sagte mir, ich solle die Schule verlassen. Als ich ihr erklärte, daß ich Angst hätte rauszugehen, verkündete sie: "Große Jungs haben keine Angst." Ein paar Jahre später, im Sportunterricht, wurde diese Haltung noch mehr verstärkt. Es war typisch für die Trainer, ihre Sportler einzustufen nach deren Bereitschaft, "alles zu geben" und immer weiterzuspielen, egal wie weh ihnen gerade etwas tat. Ich lernte diese Lektion so gut, daß ich einmal mit einem gebrochenen, unbehandelten Handgelenk einen Monat lang weiter Baseball spielte.</P> <P>In einem GFK-Workshop erzählte ein College-Student von einem Mitbewohner, der die Musik so laut aufdrehte, daß er nicht schlafen konnte. Auf die Frage nach seinen Gefüh
len in der geschilderten Situation antwortete der Student: "Ich habe das Gefühl, daß es nicht in Ordnung ist, nachts so laut Musik zu hören." Ich wies darauf hin, daß, wenn er nach dem Wort fühlen das Wort dass sagt, er eine Meinung äußert, aber nicht seine Gefühle offenlegt. Auf die nochmalige Bitte, seine Gefühle auszudrücken, erwiderte er: "Ich habe das Gefühl, die Leute, die so was machen, haben eine Persönlichkeitsstörung." Ich erklärte ihm, daß auch dies eine Meinung statt einer Gefühlsäußerung sei. Er machte eine nachdenkliche Pause und sagte dann vehement: "Ich habe überhaupt keine Gefühle dazu!"</P> <P>Dieser Student hatte offensichtlich starke Gefühle. Leider wußte er nicht, wie er sich seiner Gefühle bewußt werden, geschweige denn sie in Worte fassen konnte. Diese Schwierigkeit, Gefühle wahrzunehmen und auszudrücken, ist weit verbreitet, besonders bei Anwälten, Ingenieuren, Polizisten, Managern und Leuten, die im Militär Karriere machen - Menschen, deren Fachsprache sie von Gefühlsäußerungen abhält. Familien müssen einen hohen Preis bezahlen, wenn ihre Mitglieder sich keine Gefühle mitteilen können. Die Country- und Western-Sängerin Reba McIntire schrieb einen Song nach dem Tod ihres Vater: "Der tollste Mann, den ich nie kannte". Damit drückt sie zweifelsohne die Gefühlslage vieler Menschen aus, die nie in der Lage waren, die emotionale Verbindung zu ihrem Vater aufzubauen, die sie gerne gehabt hätten.</P> <P>Ich höre immer wieder die Feststellung: "Verstehen Sie mich nicht falsch - ich bin mit einem wunderbaren Mann verheiratet - ich weiß nur nie, was er fühlt." Eine dieser unzufriedenen Frauen brachte ihren Mann mit zu einem Workshop, wo sie zu ihm sagte: "Ich fühle m
ich, als wäre ich mit einer Wand verheiratet." Daraufhin gab der Mann eine ausgezeichnete Imitation einer Wand zum besten: Er saß da, steif und stumm. Verzweifelt drehte sich die Frau zu mir und rief aus: "Sehen Sie! Genau das passiert die ganze Zeit. Er sitzt da und sagt nichts. So lebt es sich mit einer Wand."<BR>"Das hört sich für mich so an, als wären Sie einsam und hätten gerne mehr emotionalen Kontakt zu Ihrem Mann", sagte ich. Als sie zustimmte, versuchte ich ihr aufzuzeigen, daß Äußerungen wie: "Ich fühle mich, als wäre ich mit einer Wand verheiratet" nicht dazu geeignet sind, ihrem Mann ihre Gefühle und Wünsche nahezubringen. Sie werden sogar höchstwahrscheinlich als Kritik gehört und nicht als Einladung, mit den Gefühlen in Kontakt zu kommen. Des weiteren führen solchen Äußerungen zu sich selbst erfüllenden Prophezeiungen. Ein Ehemann hört z.B. die Kritik, daß er sich wie eine Wand verhält; er ist verletzt und entmutigt und reagiert nicht; und so bestätigt sich das Bild seiner Frau von ihm als Wand.</P>
"Für alle, die lernen wollen, ihre Gefühle auf den Punkt zu bringen." - emotion "Dieser Bestseller von Marshall B. Rosenberg postuliert eine spezielle Methode der gewaltfreien Kommunikation, die für die unterschiedlichsten Situationen im Beruf, im Privatleben und auf dem politischen Parkett erfolgreich Türen öffnet. Ein angenehm zu lesendes Buch und gleichzeitig ein Kommunikationsratgeber, der Denkanstösse gibt und unsere Einstellung zur Kommunikation positiv beeinflusst. Mit vielen Geschichten, Erlebnissen und beispielhaften Gesprächen, die die Umsetzung erleichtern." - Management mit gesundem Menschenverstand "Heute noch ist der siebzigjährige Rosenberg von Kolumbien über Kosovo bis nach Israel/Palästina unterwegs, spricht vor Offizieren und Soldaten, in Flüchtlingslagern und Gefängnissen, vor Professoren und Elterngruppen - und neuerdings vermehrt auch vor Anthroposophen. Einige Lehrer an Rudolf Steiner Schulen haben entdeckt, dass seine Methode der Gewaltfreien Kommunikation auch in Schulzusammenhängen fruchtbar angewendet werden kann. So konnte z.B. in der diesjährigen (59.) Studien- und Übungswoche der >>Freien Pädagogischen Vereinigung>Konfliktfähigkeit erüben "Ich wünsche mir, dass alle, die in sozialen oder therapeutischen Berufen tätig sind, dieses weise und lebensnahe Buch kennen würden, um meine Begeisterung zu teilen." - Anthroposophie heute "Wer in seinem Betrieb mehr Effizienz wünscht, der sollte sich diesen Bestseller gründlich einverleiben. Dazu gibt es inzwischen noch einige Nachfolgebände, erschienen im selben Verlag. Das Ergebnis: mehr Freude bei der Arbeit." - Elektronik "Konfliktmanagement durch Kommunikation - ein äußerst lehrreiches Buch." - FAZ-Hochschulanzeiger "Alle sprechen vom Frieden. Aber wo anfangen? Kollegen vergraulen einander, Beziehungen scheitern, Geschäftspartner ziehen vor Gericht, weil sie sich nicht mehr verstehen, weil sie nicht mehr miteinander reden können, weil sie müde, demotiviert und achtlos geworden sind, weil sich zu viele Tabuthemen angesammelt haben. Und trotzdem hoffen wir, dass die nächste Beziehung alles in Ordnung, vielleicht sogar das große Glück bringen wird. Kommunikations- und Konfliktfähigkeit als Basis unserer Beziehungen ist nur in den seltensten Fällen ein angeborenes Talent. Die meisten Menschen müssen sich Kompetenz auf diesem Gebiet erst aneignen. Dr. Marshall B. Rosenberg hat eine Methode zur gewaltfreien Kommunikation entwickelt, die jedermann anwenden kann und die sich im Alltag bewährt hat. Einfühlsames Zuhören hat als wirksame therapeutische Verhaltensweise ihren festen Platz in der von Carl Rogers begründeten klienten-zentrierten Gesprächstherapie. Die GFK fördert intensives Zuhören, Respekt und Empathie und erzeugt den beiderseitigen Wunsch, sich vom Herzen her zu verständigen. Wenn uns jemand mit Worten angreift, neigen wir dazu, uns zu verteidigen und zurückzuschlagen. Das so entstehende Wortgefecht bringt meistens keine Seite ihrem Ziel näher, sondern belastet oder zerstört die Beziehung der Gesprächspartner, die plötzlich zu Gesprächsgegnern geworden sind. Bei der gewaltfreien Kommunikation (GFK) wird auf Angriffe verzichtet. Der Fokus der Aufmerksamkeit richtet sich auf die Gefühle und Bedürfnisse, die den oft unbedachten Äußerungen zu Grunde liegen." - Kay Hoffman "Rosenberg zeigt, wie man mit dieser Methode seinen Ärger vollständig ausdrücken, sich von alten Mustern, die dafür sorgen, dass wir uns unsere Bedürfnisse nicht erfüllen, befreien und Wertschätzung und Anerkennung aussprechen kann." - www.sandammeer.at "Es handelt sich bei diesem Buch um eine verständlich geschriebene, immer wieder in narrativem Stil verfasste Einführung in zivilisierte Formen der Kommunikation - als Gegenmodell zu Gewalttätigkeit." - deutsche jugend, Zeitschrift für die Jugendarbeit "Ein Buch, das aktueller nicht sein kann und dessen Grundprinzipien jeder kennen sollte. Ein Beitrag für mehr Frieden in der Welt durch einen bewussteren Umgang mit unserer Sprache." - connection "In unseren Klassenzimmern wird ein Klima des vertrauensvollen Verständnisses herrschen, wenn der Stress ständiger Konfrontationen einem verständigen Miteinander weicht. Ein echtes Thema für einen pädagogischen Tag." - Beiträge Pädagogischer Arbeit "Gewaltfreie Kommunikation erweist sich als eine durch Einfachheit und Wirksamkeit beeindruckende, in jedem Bereich anwendbare Methode. Somit bietet die Lektüre des Buches wertvolle Hilfen für jeden, der sich mit seinem eigenen Kommunikationsverhalten konstruktiv-kritisch auseinandersetzen und im Bereich der respektvollen Kommunikation dazulernen will." - Amtlicher Schulanzeiger "Mit der Gewaltfreien Kommunikation nach Dr. Marshall B. Rosenberg habe ich ein Kommunikationsmodell kennen gelernt, das Brücken baut durch aufrichtiges und einfühlsames Sprechen." - I.N.P.U.T.-Newsletter "Zunächst war ich etwas skeptisch: Ein Buch über empathische Kommunikation - kann es wirklich viel Neues enthalten? Ja, es kann. Das Neue sind meiner Meinung nach nicht die einzelnen Bestandteile, sondern die Kombination. Auf dem Weg zu gewaltfreier Kommunikation nennt der Autor vier wesentliche Komponenten: Beobachten, Fühlen, Brauchen, Bitten. Sind sie in der Interaktion zwischen Menschen enthalten, gelingt eine Verständigung, die einfühlsam und respektvoll ist und dem anderen mitteilt, was sich im eigenen Inneren abspielt. Faszinierend wird das Buch durch Beispiele, die den Erfolg der Methode in scheinbar ausweglosen Situationen beschreiben." - LebensArt, Osterberg-Newsletter "Der international bekannte Konfliktmediator und Gründer des internationalen Center for Nonviolent Communication in den USA legt hiermit sein Hauptwerk seiner jahrzehntelangen Arbeit für Konfliktmanagement im privaten Bereich, in Schule, Gesellschaft und bei internationalen Auseinandersetzungen vor. Das Buch will den Leser ermutigen zu lernen, wie Gedankenmuster aufgelöst werden, die zu Ärger, Depression und Gewalt führen; wie potentielle Konflikte in friedliche Gespräche umgewandelt werden können; wie jemand offen seine Meinung sagen kann, ohne Feindseligkeiten bei anderen zu erwecken; wie eine größere Tiefe, Verständnis und Achtsamkeit bei zwischenmenschlichen Beziehungen geschaffen und wie Empathie erzeugt werden kann. Rosenbergs Lehr-, Hand- und Übungsbuch ist sicherlich keine Rezeptologie, wie der >>gute Mensch>gute Leben>globalen Dorf "Rosenbergs sehr angenehm zu lesendes Buch ist mehr als ein Kommunikationsratgeber, denn es bietet Denkanstöße, die unsere Einstellung zur Kommunikation und zum Miteinander grundlegend positiv verändern können. Das Buch ist vorbildlich aufgemacht.
Sehr spannend für alle, die sich mit Kommunikation und dem menschlichen Miteinander befassen. Ein Muss für Kommunikationstrainer." - www.zeitzuleben.de "Die Techniken in diesem Buch verwandeln potentielle Konflikte in friedliche Gespräche" - John Gray "Ich bin überzeugt, daß die Prinzipien und Techniken in diesem Buch die Welt buchstäblich verändern können" - Jack Canfield

Dieses eBook wird im epub-Format ohne Kopierschutz geliefert. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für epub-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu Marshall B. Rosenbe… „Gewaltfreie Kommunikation“
Noch keine Bewertungen vorhanden
Zur Rangliste der Rezensenten
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: