eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00
Zur Kasse

Begrenzung des Duration-Mismatch von Lebensversicherungsunternehmen in Deutschland durch den Ein…

Eine Analyse aus ökonomischer und aufsichtsrechtlicher Sich…
Sofort lieferbar (Download)
eBook PDF

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die PDF-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu PDF eBooks und Watermarking

eBook € 25,99* inkl. MwSt.
Verschenken
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!

Produktdetails

Titel: Begrenzung des Duration-Mismatch von Lebensversicherungsunternehmen in Deutschland durch den Einsatz von Finanzinstrumenten
Autor/en: Matthias Grösbrink

EAN: 9783862980963
Format:  PDF
Eine Analyse aus ökonomischer und aufsichtsrechtlicher Sicht sowie mit Blick auf die IFRS-Rechnungslegung.
Dateigröße in MByte: 2.
Herausgegeben von Fred Wagner
VVW GmbH

1. Januar 2011 - pdf eBook - 84 Seiten

Das Geschäft mit traditionellen kapitalbildenden Lebensversicherungen und deren inhärenten Zinsgarantien birgt für die deutschen Versicherungsunternehmen erhebliche Risiken. Allen voran steht das Zinsänderungsrisiko, das sich im derzeitigen Niedrigzinsniveau auf den Kapitalmärkten bereits konkretisiert und die aktuelle Brisanz für das Geschäftsmodell deutscher Lebensversicherer verdeutlicht. Branchenweit übertrifft die Duration der versicherungstechnischen Verpflichtungen die der Kapitalanlagen. Dieser Duration-Mismatch führt dazu, dass sich Zinsänderungen stärker auf den Zeitwert der Verpflichtungen als auf den der Aktivseite der Bilanz auswirken. Das ökonomische Kapital als Saldo beider Positionen schwankt damit bei Zinsänderungen. Diese Volatilität beeinflusst die künftige aufsichtsrechtliche Eigenmittelanforderung unter Solvency II stark sowie zunehmend auch das bilanzielle Eigenkapital nach IFRS. Der gezielte Einsatz von Finanzinstrumenten kann das Duration-Mismatch und die damit verbundenen Risiken begrenzen. Die vorliegende Arbeit analysiert die komplexe Problemstellung des Duration-Mismatch aus ökonomischer und bilanzieller Sicht sowie aus der Perspektive des künftigen aufsichtsrechtlichen Standardmodells unter Solvency II. Die Basis dafür bildet die Charakterisierung des Geschäftsmodells der Lebensversicherung in Deutschland. Darauf folgend werden das Cash Flow Matching und das Duration Matching betrachtet. Im Fokus stehen Lösungsalternativen zur Minimierung des Zinsänderungsrisikos mit Hilfe von derivativen Finanzinstrumenten, welche die Auswirkungen des Duration-Mismatch begrenzen können. Im weiteren Verlauf werden das Duration Matching und das Hedging mittels Derivaten aus ökonomischer Perspektive sowie aus Sicht des aktuellen Solvency II-Standardmodells (basierend auf den QIS 5) und der IFRS-Rechnungslegung bewertet. Die Arbeit wendet sich an Entscheidungsträger und Mitarbeiter aus den Bereichen der Unternehmenssteuerung und des Risikomanagements. Ferner ist das Buch dem an der ganzheitlichen Betrachtungsweise des Zinsänderungsrisikos interessierten Leserkreis aus Theorie und Praxis zu empfehlen.
1;Vorwort des Herausgebers;6 2;Inhaltsverzeichnis;8 2.1;Abbildungsverzeichnis;10 2.2;Abkürzungsverzeichnis;12 3;1 Einführung;14 3.1;1.1 Problemstellung;14 3.2;1.2 Zielsetzung und Gang der Arbeit;15 4;2 Geschäftsmodell der Lebensversicherung in Deutschland;17 4.1;2.1 Charakteristika des Geschäftsmodells;17 4.2;2.2 Ausgewählte Risiken des Geschäftsmodells;21 5;3 Wirkung des Duration-Mismatch aus ökonomischer Sicht;27 5.1;3.1 Duration und Konvexität als Maße der Zinssensitivität;27 5.2;3.2 Ökonomische Wirkungsweise von Zinsänderungen;31 5.3;3.3 Ausprägung des Duration-Mismatch in der ökonomischen Bilanz;36 6;4 Auswirkungen des Duration-Mismatch im Aufsichtsrecht und in der Rechnungslegung;40 6.1;4.1 Aufsichtsrechtliche Bewertung von Zinsänderungen nach Solvency II;40 6.2;4.2 Bilanzielle Bewertung von Zinsänderungen nach IFRS;48 7;5 Begrenzung der Auswirkungen des Duration-Mismatch durch dessen Reduzierung;55 7.1;5.1 Risiko-Eliminierung unter Anwendung des CashFlow Matching;55 7.2;5.2 Verlängerung der Duration der Kapitalanlagen;56 7.3;5.3 Verkürzung der Duration von versicherungstechnischen Verpflichtungen;58 8;6 Begrenzung der Auswirkungen des Duration-Mismatch durch Reduzierung des Zinsänderungsrisikos mit Hilfe von derivativen Finanzinstrumenten;60 8.1;6.1 Aufsichtsrechtliche Restriktionen des Einsatzes derivativer Finanzinstrumente;60 8.2;6.2 Hedging durch den Einsatz von Forward-Receiver-Swaps;61 8.3;6.3 Hedging durch den Einsatz von Long-Receiver-Swaptions;65 9;7 Bewertung der Lösungsmöglichkeiten ausökonomischer, aufsichtsrechtlicher sowie bilanzieller Sicht;69 9.1;7.1 Risiko-Immunisierung unter Anwendung des Duration Matching;69 9.2;7.2 Hedging unter Anwendung von Forward-Receiver-Swaps;71 9.3;7.3 Hedging unter Anwendung von Long-Receiver-Swaptions;73 9.4;7.4 Vergleich der Lösungsmöglichkeiten;74 10;8 Fazit und Ausblick;76 11;Anhang;78 11.1;Anhang 1: Asset Allocation deutscher Lebensversicherer 2009;78 11.2;Anhang 2: Duration einer Kuponanleihe für unterschiedl
iche Kupons und Restlaufzeiten bei konstantem Marktzinsniveau von 6,00%;79 11.3;Anhang 3: Grafische Darstellung des Approximationsfehlers der Berechnung der relativen Kursänderung mittels Modified-Duration;80 11.4;Anhang 4: Rendite zehnjähriger Bundesanleihen im Vergleich zu den Höchstgarantiezinssätzen sowie dem 30-Jahres-Swapsatz;81 11.5;Anhang 5: Bestandteile des MCEV;82 11.6;Anhang 6: Kapitalanforderungen nach Solvency II Säule 1;83 11.7;Anhang 7: Relative Stressfaktoren des Zinsänderungsrisikos nach QIS5;84 11.8;Anhang 8: Klassifizierung finanzieller Vermögenswerte nach IAS 39;85 11.9;Anhang 9: Klassifizierung finanzieller Vermögenswerte nach IFRS 9;86 11.10;Anhang 10: Komponenten des Bewertungsmodells für versicherungstechnische Verpflichtungen nach IFRS 4 Phase II ;87 11.11;Anhang 11: Struktur des Duration Matching als zyklischer Prozess;88 11.12;Anhang 12: Historische 20-jährige Forward-Swapsätze;89 12;Literaturverzeichnis;90 13;Leipziger Masterarbeiten;98 14;Leipziger Schriften zur Versicherungswissenschaft;99 15;Leipziger Versicherungsseminare;100


8 Fazit und Ausblick (S. 63-64)

Das Zinsänderungsrisiko ist das bedeutendste Risiko für die deutschen Lebensversicherer. Dies verdeutlichen die brisante Lage am Kapitalmarkt sowie die nahende Einführung der ökonomischen Risikobeurteilung durch die Versicherungsaufsicht und die daraus resultierende risikobasierte Eigenmittelanforderung. Zusätzlich müssen die bilanziellen Regelungen nach HGB und IFRS berücksichtigt werden, was die Rahmenbedingungen für Lebensversicherer äußerst komplex gestaltet.

Die Anforderungen an das Risikomanagement sowie an die ökonomische Steuerung der Risiken des Geschäftsmodells werden somit zunehmend bedeutender. Im Hinblick auf das Zinsänderungsrisiko sowie die Zinsverpflichtungen gegenüber den Kunden sind die Entscheidungsträger der Lebensversicherungsunternehmen aufgefordert, Lösungsmöglichkeiten zu analysieren und zeitnah umzusetzen. In diesem Zusammenhang ist das Duration Matching eine adäquate risikoorientierte Alternative. Ferner bieten sich derivative Finanzinstrumente zur Absicherung der Zinsrisiken an. Mit Blick auf die Wettbewerbssituation können Swaptions empfohlen werden.

Steht der Absicherungsgedanke im Vordergrund, sind Forward-Swaps eine sinnvolle Wahl. Analog der Assekuranz stehen auch die Kreditinstitute als Anbieter von Derivaten durch Basel II bzw. Basel III zunehmend unter Druck und müssen ebenso risikobasiert Eigenmittel vorhalten. Hier bleibt abzuwarten, ob das Angebot an Zinsderivaten für die Versicherer künftig ausreichen wird.

Im Zuge der Einführung von Solvency II Ende 2012 ist den Lebensversicherern die frühzeitige Implementierung von Hedging-Strategien zu empfehlen. Dies kann Timing-Effekte reduzieren, die entstehen können, wenn eine große Zahl von Versicherern in Europa quasi zeitgleich eine Absiche
rung zur Minimierung der Eigenmittelanforderungen sucht. Für die deutsche Assekuranz ist dies insbesondere relevant, da Solvency I bisher Kapitalanlagerisiken pauschal betrachtet.

Von besonderer Wichtigkeit ist zudem die Höhe des Garantiezinses. Noch Ende 2010 spekulierte die Branche auf eine Absenkung des Garantiezinses auf 2%.226 Nunmehr hat das Bundesministerium für Finanzen im Februar 2011 den Garantiezins für Vertragsabschlüsse ab dem 01.01.2012 auf 1,75% gesenkt. Das Verhältnis des durchschnittlichen Garantiezinses zum langfristigen Marktzinsniveau entscheidet allerdings letztendlich über die Zukunftsfähigkeit sowie die Rentabilität des Geschäftsmodells der deutschen konventionellen Lebensversicherung mit klassischen Garantien. Ferner bleibt abzuwarten, ob die zunehmende Risikoorientierung infolge Solvency II Versicherer dazu bewegt, klassische Lebensversicherungsprodukte zu meiden und statt dessen auf Produkte mit Risikotragung durch den Kunden fokussieren wird.

Dieses eBook wird im PDF-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die PDF unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für PDF-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu Matthias Grösbrink „Begrenzung des Duration-Mismatch von Lebensversicherungsunt…
Noch keine Bewertungen vorhanden
Zur Rangliste der Rezensenten
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: