eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096

Think!

Denken, bevor es zu spät ist.
Sofort lieferbar (Download)
eBook epub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks und Watermarking

Family Sharing
eBook epub € 13,99* inkl. MwSt.
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Dieser Artikel ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Think!
Autor/en: Edward de Bono

EAN: 9783864152221
Format:  EPUB
Denken, bevor es zu spät ist.
Familiy Sharing: Ja
MVG Moderne Vlgs. Ges.

16. November 2009 - epub eBook - 300 Seiten

  • Empfehlen
Schuld an den Problemen unserer Welt ist unser Denken. Deshalb müssen wir es verändern. Edward de Bono, einer der wichtigsten Denker unserer Zeit, hat genau hingesehen: Was stimmt nicht mit unserem Denken? Und wie können wir es verbessern? De Bono erklärt seine auf den neuesten Stand gebrachten Denkmethoden. Brillant beschreibt er, wie jeder seine Denkprozesse ändern und damit nicht nur sein Privat- und Berufsleben erheblich verbessern kann, sondern in letzter Konsequenz auch unsere Welt.
Edward de Bono ist einer der wichtigsten Denker unserer Zeit. Er ist der Pionier und führende Lehrer des kreativen Denkens. Er lehrt an fünf amerikanischen Universitäten und hat 62 Bücher veröffentlicht, die in 37 Sprachen übersetzt wurden. Zu den Kunden seiner Edward de Bono Foundation zählen IBM, Siemens, British Airways, Shell, Motorola u.v.m.

Einleitung
 


Warum brauchen wir dieses Buch?

Dies ist kein nettes Buch. Es soll auch kein nettes Buch sein. Man kann Selbstgefälligkeit nicht mit Nettigkeit vertreiben. Wir sind vollkommen selbstzufrieden, was die Qualität unseres menschlichen Denkens betrifft. Wir glauben aus verschiedenen Gründen, zu denen ich später noch komme, dass es hervorragend ist. Doch wir haben unser Denken – außer in der Mathematik – seit 2 400 Jahren, seit den großen griechischen Philosophen, nicht weiterentwickelt. Ich glaube deshalb nicht, dass wir so absolut zufrieden mit uns sein sollten. Dieses Buch beschreibt, warum das menschliche Denken dermaßen unzulänglich ist. Es bietet darüber hinaus Vorschläge, was wir dagegen tun können. Es ist also ein positives Buch, auch wenn die Tatsache, dass wir ein solches Buch brauchen, negativ zu bewerten ist.

Ich stamme von der Insel Malta, die als Sitz der ältesten Zivilisation der Welt gilt. Das früheste von Menschenhand errichtete Gebäude der Welt ist ein massiver Steinzeittempel auf Gozo, der Nachbarinsel von Malta. Vielleicht obliegt mir deshalb die Aufgabe, die Welt aus ihrer Selbstzufriedenheit zu retten.

Denken Sie grau – und nicht nur grün

Es ist modern geworden, »grün« zu denken, und ich befürworte das voll und ganz. Der Klimawandel ist ein legitimes politisches Thema, und jeder Politiker kann seine Besorgnis dazu äußern und dadurch Wählerstimmen gewinnen. Das ist ganz wunderbar.

Doch es gibt eine größere und bedrohlichere Gefahr als den Klimawandel – die Unzulänglichkeit des menschlichen Denkens. Sie erfordert unsere Aufmerksamkeit viel dringender. Vielleicht sollte man einem anderen Slogan mehr Bedeutung zuschreiben: »Denken Sie grau!«

»Grau« bezieht sich auf unsere gr
auen Zellen, unser Gehirn. Die meisten Probleme, Konflikte und Kämpfe in der Welt, werden durch unzulängliches Denken verursacht. Eine Verbesserung des menschlichen Denkens würde dazu beitragen, Lösungen dafür zu finden. Wenn wir richtig denken, werden wir nicht nur Umweltprobleme leichter beheben können, sondern auch andere Schwierigkeiten. Betrachten Sie einmal den Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern. Darunter finden sich sehr viele intelligente Leute, doch seit über 60 Jahren sind sie unfähig, ihren Konflikt zu lösen, obwohl sie sehr wohl wissen, dass er eines Tages gelöst werden muss. Das ist unzulängliches Denken.

Nichts ist fundamentaler oder wichtiger als menschliches Denken. Aber was ist mit Werten? Ziel des Denkens ist es, uns zu befähigen, unsere Werte umzusetzen und uns daran zu erfreuen. Doch Werte allein – ohne Denken – sind höchst gefährlich. Sie waren in der Vergangenheit der Grund für Kriege, Pogrome, Verfolgung und Schrecken. Auf der anderen Seite ist Denken ohne Werte ebenso sinn- wie ziellos.

Trotz alledem haben wir dem Denken erstaunlicherweise 2 400 Jahre lang keinerlei Aufmerksamkeit geschenkt.

Gefühle kontra Denken

Was ist mit unseren Gefühlen? Was mit menschlichem Verhalten? Was bedeutet das Wesen des Menschen?

Wir haben die Vorstellung, dass Denken theoretisch und abstrakt ist und dass der eigentliche Motor unserer Handlungen menschliche Gefühle und menschliches Verhalten sind. Das ist ein schrecklicher Unsinn, der unseren traditionellen Denkmethoden entspringt. Diese haben allerdings in Konfliktsituationen nur sehr wenig praktischen Wert.

In der Platinmine von Karee in Südafrika gehörten die Arbeiter sieben verschiedenen Stämmen an: Xhosa, Zulu, Sutu und so weiter. Aufgrund der traditionellen und über Jahrhunderte entstandenen Feindseligkeit zwischen den Stämm
en gab es jeden Monat 210 Kämpfe zwischen ihren Angehörigen. Susan Mackie und Donalda Dawson brachten diesen Minenarbeitern, die alle Analphabeten waren und im Leben noch keinen einzigen Tag die Schulbank gedrückt hatten, mein Konzept des Denkens aufgrund von Wahrnehmung bei. Sie brachten sie dazu, den Standpunkt anderer Menschen zu berücksichtigen. Das Ergebnis war, dass die Zahl der Kämpfe von 210 im Monat auf nur vier sank! Warum bewirkte besseres Denken eine so enorme Veränderung? Weil dieses neue Denken auf Wahrnehmung und nicht auf Logik basierte.

Logik wird niemals ändern können, wie wir fühlen und handeln. Der Versuch, Menschen durch Logik dazu zu bringen, anders zu empfinden, ist in der Praxis sinnlos – die meisten Menschen haben das schon erlebt. Es sind vielmehr die Wahrnehmungen, die unsere Gefühle steuern, und diese beeinflussen wiederum unser Verhalten. Veränderungen in der Wahrnehmung verändern demnach Emotionen und damit auch Verhalten. Wenn Ihre Wahrnehmung sich verschiebt, haben Sie keine Wahl: Ihre Empfindungen und Ihr Verhalten wandeln sich ebenfalls.

Software für das Denken

Weltweit schreiben etwa 50 000 Menschen Software für Computer. Es ist klar, dass ein Computer ohne sie nicht funktionieren kann. Es ist ebenso klar, dass neue und bessere Software ein und denselben Computer dazu bringen wird, weitaus effektiver zu arbeiten.

Wie viele Menschen schreiben Software für das menschliche Gehirn? Die grundlegende und traditionelle Denksoftware, die wir benutzen, wurde vor 2 400 Jahren von dem philosophischen Dreigestirn entwickelt. Wer das war? Die griechischen Philosophen Sokrates, Platon und Aristoteles.

Sokrates interessierte sich für Fragen – meist die großen philosophischen Fragen. Er begeisterte sich auch sehr für Dialektik und Argumentation. Platon befasste sich mit der absoluten »Wahrheit
«. (Außerdem hielt er die Demokratie für ein dummes System.) Aristoteles, der als Begründer der Logik gilt, etablierte das Denken in Kategorien. Etwas gehört in eine Kategorie oder nicht, und es kann niemals nur halb hineingehören. Obwohl er zweimal verheiratet war, bat er keine seiner beiden Frauen jemals, den Mund zu öffnen, damit er ihre Zähne zählen konnte. Er war überzeugt, dass Männer mehr Zähne im Mund haben als Frauen, weil das bei Pferden so ist. Lebewesen der Kategorie »männlich« (wie Hengste) haben mehr Zähne als solche der Kategorie »weiblich« – das war aristotelische Logik.

Die Renaissance und die Kirche

Zur Zeit der Renaissance verbreitete sich dieses wunderbare griechische Denken in ganz Europa. Damals waren Schulen, Universitäten und das Denken im Allgemeinen in der Hand der Kirche. Diese aber brauchte kein kreatives, kein gestaltendes Denken und auch kein Denken aufgrund von Wahrnehmung – das alles werde ich später noch erläutern. Die Kirche bedurfte der Argumentation, der Wahrheit und der Logik, um zu beweisen, dass sich die Häretiker irrten.

So wurden Argumentation, Wahrheit und Logik zum Kern unseres Denkens in den Bereichen Kultur, Bildung und Erziehung sowie Gesellschaft (beispielsweise im Zusammenhang mit Gesetzen). Kreativität und Erfindungsgeist überließ man Einzelnen, sie wurden jedoch niemals Gegenstand von Bildung und Erziehung. Für Wissenschaft und Technik waren Denkmethoden, die auf Argumentation, Wahrheit und Logik basierten, so hervorragend geeignet, dass wir sie allmählich für perfekt und vollkommen hielten – ohne jeden Veränderungsbedarf.

Warum haben wir nicht mehr für die Software des menschlichen Denkens getan?

Buchhandlungen tun sich schwer damit, meine Bücher dem richtigen Bereich zuzuordnen. Man sortiert sie unter Ph
ilosophie, Psychologie, Business, Erziehung, ja sogar unter Humor ein. Es gibt keine Sparte »Denken«. Und zwar deshalb nicht, weil wir immer geglaubt haben, dass sich Philosophie und Psychologie schon ausreichend um das Denken kümmern.

Stellen Sie sich jemanden vor, der mit einem großen, weißen Pappkarton und einer Schere an einem Tisch sitzt. Mit der Schere schneidet er den Karton in kompliziert geformte Einzelteile. Dann setzt er sorgfältig alle Stücke wieder zusammen und lächelt triumphierend. Genau das tun Philosophen. Sie beschreiben die Welt anhand von Konzepten, Wahrnehmungen und Werten, und dann setzen sie all diese einzelnen Ausschnitte wieder zusammen.

Die Psychologie ist der Versuch, die Menschen zu verstehen und ihr Verhalten vorauszusagen – eine Aufgabe, die einst Legenden, Mythen, Magie und Astrologie oblag. Doch dann erkannte man, dass man messbare Werte – also das Gegenteil von Mythen – brauchte, damit eine richtige Wissenschaft begründet werden konnte. Also wurde die Psychologie ganz besessen von messbaren Daten und auch heute ist sie noch emsig damit beschäftigt, Menschen auf der Basis irgendwelcher Messwerte in Schubladen zu stecken.

Das Wesen sowohl der Philosophie als auch der Psychologie ist beschreibend und analytisch. Beide Wissenschaften liefern keine praktischen Anleitungen zum Denken. Deshalb sollte es einen eigenen Fachbereich namens »Denken« geben, denn dieses unterscheidet sich von der Philosophie, der Psychologie und sogar von der Mathematik. Ich finde es ziemlich traurig, dass Studenten, die sich für das menschliche Denken interessieren und an die Universität kommen, das Studienfach Philosophie wählen. Darin spielt das menschliche Denken überhaupt keine Rolle, und es schränkt ihren Geist ein für alle Mal ein. Ich selbst habe in Oxford Psychologie studiert, aber das Fach enthielt wenig Anwendbares
– ich studierte nur die Geschichte der Psychologie. Derzeit bin ich Da-Vinci-Professor für Denken an der University of Advancing Technology in Arizona und Professor für Denken an vier weiteren Universitäten. Nur sehr wenige Hochschulen haben eine Fakultät für Denken.

Mein Interesse für das Denken hat dazu geführt,...


Dieses eBook wird im epub-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für epub-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen mit einer kostenlosen Lesesoftware, beispielsweise Adobe Digital Editions Sony READER FOR PC/Mac.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu Edward de Bono „Think!“
Noch keine Bewertungen vorhanden
Zur Rangliste der Rezensenten
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Durch Öffenen der Leseprobe willigen Sie ein, dass Daten an den Anbieter der Leseprobe übermittelt werden.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier

eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: