eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00
Zur Kasse

Die Buchwanderer

Sofort lieferbar (Download)
eBook ePub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind, z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks

eBook € 7,99* inkl. MwSt.
Print-Ausgabe: € 14,00
Verschenken
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Dieses eBook ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Die Buchwanderer
Autor/en: Britta Röder

EAN: 9783862821174
Format:  EPUB ohne DRM
Acabus Verlag

27. Oktober 2011 - epub eBook - 209 Seiten

Ein Blick auf die schöne Unbekannte und schon hat Ron die Verabredung mit seinem Cousin Magus vergessen und folgt ihr durch die Stadt. Doch in der Bibliothek verliert er ihre Spur - oder hat sie ihm mit Shakespeares "Romeo und Julia" eine Botschaft zuspielen wollen? Sofort beginnt Ron mit der Lektüre und findet sich im selben Augenblick mitten in Verona wieder ...
Was wie eine romantische Liebesgeschichte beginnt, wird nicht nur für Ron zu einer literarischen Reise durch die Weltliteratur - von Verona in das Russland Puschkins, wo Ron plötzlich nicht mehr nur eine Randfigur ist, sondern in die Rolle Eugen Onegins schlüpfen muss - und weiter zu Cervantes "Don Quijote". Schon bald bemerkt Ron, dass er nicht der einzige Wanderer zwischen den Bücherwelten ist. Doch der Ausweg bleibt verschlossen und die Ereignisse mysteriös.
Ist die schöne Rosalia der Schlüssel zu diesem Geheimnis?
Und welche Rolle spielt der heimlich in seine Nachbarin Charlotte verliebte Magus, der die eigenen Gefühle stets hinter seiner Kunst versteckt?
Immer fließender werden die Grenzen zwischen Lesen und Erleben. Und immer stärker rückt die existentielle Frage in den Vordergrund, wo zwischen Realität und Fiktion jeder einzelne seine eigene Wirklichkeit (er-)findet.
1;Teil I: Verona;6 2;1;6 3;2;12 4;3;22 5;4;35 6;5;41 7;6;47 8;7;54 9;8;57 10;9;75 11;Teil II: In der Nähe von Sankt Petersburg;78 12;1;78 13;2;86 14;3;93 15;4;99 16;5;107 17;6;110 18;7;115 19;8;119 20;9;122 21;10;127 22;11;132 23;12;139 24;Teil III: Kastilien, La Mancha;146 25;1;146 26;2;156 27;3;163 28;4;167 29;5;174 30;6;176 31;7;178 32;8;184 33;9;191 34;10;198 35;11;200 36;Ein Brief an die Leser;205 37;Die Autorin;206


Teil III: Kastilien, La Mancha (S. 145-146)

1

Durch die braungelbe Weite der hochsommerlichen Mancha zogen zwei einsame Reiter ihre staubige Spur. Die trockene Hitze hatte jeden Rest von grünem Leben aus dem Boden gebrannt. Erschöpft und schlaff lagen Felder und Wiesen, müde und mürrisch gaben sich die Menschen, die nur selten die karge Einsamkeit durchquerten. Das gnadenlose Weiß des sonnendurchglühten Himmels schmerzte die Augen und zwang jeden dazu, den Blick demütig zu senken. Wie zwei fromme Pilger hielten auch die beiden Reiter auf ihren Maultieren die Köpfte geneigt, in ungespielter Ehrfurcht vor der gleißenden Allmacht eines sengenden Himmels, die ihnen nun bereits seit Stunden in dieser stummen Einöde zusetzte.

„Cervantes“, murmelte Magus genervt. „Ausgerechnet Cervantes. Diese Hitze! Diese Einöde! Wenn schon Spanien, warum dann nicht wenigstens die Costa Blanca? Ein luftiger Strandort am Mittelmeer unter Palmen mit einigen Bars. Kühle Cervezas. Tapas. Meinetwegen auch mit schwachsinnigen Touristen. Aber Cervantes! Mein Gott, das Zeitalter der Inquisition. Dieser Rückschritt. Und dann diese endlose Reiterei. Und wieso Maultiere? Mir scheint’s, als kämen wir überhaupt nicht von der Stelle. Dies hier ist wahrhaftig ein Ort, an dessen Namen ich mich nicht erinnern will.“

Rons Antwort war mürrisches Schweigen. Es gab in der Tat genauso viele Gründe seinem Cousin zuzustimmen wie ihm zu widersprechen. Beides würde ihn nur wertvolle Energie kosten und war daher völlig nutzlos. Sie waren nun einmal hier und solange sie nicht gefunden hatten, wonach sie suchten, wollte keiner über einen Ausweg nachdenken. Schweigend setzten sie ihren Weg fort, denn Sprechen bedeutete den Mund zu öffnen und Staub hineinzulassen,
bedeutete Speichelflüssigkeit zu verlieren, bedeutete Kraft zu vergeuden, die man dringend brauchte, um zur nächsten Herberge zu gelangen, zum nächsten Brunnen, zur nächsten schattigen, kühlen Raststatt.

Die einschläfernde Eintönigkeit der Maultierbewegungen, die trockene Farblosigkeit der sich immer weiter vor ihnen ausdehnenden Einöde, der monotone Tagesablauf, der morgens mit dem steifen Aufsteigen in den Sattel begann und abends mit dem wunden Absteigen endete, hatte ihnen inzwischen jedwedes Zeitgefühl genommen. Weder Magus noch Ron hätten sagen können, wie lange sie so bereits unterwegs waren. Die ihnen vertraute Definition von Zeit hatte in dieser Umgebung keine Bedeutung. Nichts von dem, was ihr bisheriges Leben definierte, hatte in dieser Umgebung eine Bedeutung.

Allein die Suche nach Rosalia war ihre Rechtfertigung hier zu sein. Doch hatten sie bisher noch nicht einmal die geringste Spur von ihr entdeckt. Stumm hing jeder seinen eigenen Gedanken nach. Doch den Wunsch, zu einem schnellen und guten Ende dieser Episode zu gelangen, hegten sie beide gleichermaßen. Immerhin konnten sie sich auf ihre Maultiere verlassen, die stoisch voran zockelten. Nichts schien diese Geschöpfte aus der Ruhe zu bringen, am allerwenigsten ihre immer schweigsamer werdenden Reiter, die sich rein äußerlich betrachtet in nichts von den anderen Menschen in dieser Gegend unterschieden. Magus’ anfängliche Befürchtung, sie könnten irgendwie auffallen, hatte sich bald gelegt. Äußerlich gaben sie mit ihren Maultieren ein sehr authentisches Bild ab.

Unermüdlich zogen sie kreuz und quer durch die endlose Landschaft. Unbeirrbar hielt Magus ihr Reisetempo hoch. Die Aussicht, die selbst auferlegte Aufgabe schon bald zu einem guten Schluss zu bringen, verlieh ihm einen bisher ungeahnten Tatendrang. Ron kam dieses Umherwandern ein wenig planlos vo
r, doch wagte er nicht zu widersprechen, da Magus mit allem Nachdruck versicherte, dass hinter diesem Zickzack-Kurs durchaus eine Absicht stecke.

Dieses eBook wird im epub-Format ohne Kopierschutz geliefert. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für epub-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu Britta Röder „Die Buchwanderer“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 1 Kundenbewertung
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll ungewöhnliche Geschichte ... - von PG - 16.05.2019 zu Britta Röder „Die Buchwanderer“
...aber absolut empfehlenswert. Interessante Aufnahme von bekannten Werken der Literatur verpackt in eine ungewöhnliche Romanze. Aus meiner Sicht sehr lesenswert
Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: