eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00
Zur Kasse

Erkrankungen und Verletzungen der Hand

Ein Ratgeber für Betroffene, Angehörige und Fachleute im Be…
Sofort lieferbar (Download)
eBook ePub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks und Watermarking

eBook € 6,99* inkl. MwSt.
Print-Ausgabe: € 9,49
Verschenken
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Dieses eBook ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Erkrankungen und Verletzungen der Hand
Autor/en: Sabine Pauli, Sara Straub

EAN: 9783824808090
Format:  EPUB
Ein Ratgeber für Betroffene, Angehörige und Fachleute im Bereich der Handrehabilitation.
Schulz-Kirchner Verlag GmbH

1. Januar 2011 - epub eBook - 72 Seiten



Sabine Pauli Jahrgang 1952, arbeitet seit über 20 Jahren in ihrer ergotherapeutischen Praxis in Ravensburg mit Patienten, die durch Erkrankungen oder Verletzungen der Hand einer Handrehabilitation bedürfen. Weitere Schwerpunkte ihrer Tätigkeit sind die Fachgebiete Pädiatrie und Neurologie. Jahrelange Berufserfahrung und umfassendes, aktuelles fachliches Wissen flossen in diesen Ratgeber mit ein. Sabine Pauli ist Autorin mehrerer Fachbücher und Elternratgeber, u. a. zum Thema ?Ergotherapeutische Übungen in der Handtherapie? und ?Handgeschicklichkeit bei Kindern? sowie von Publikationen in Fachzeitschriften. Im Bereich Pädiatrie gibt sie Fortbildungen und Seminare in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Info: www.ergotherapie-ravensburg.de Sara Straub Jahrgang 1981, absolvierte ein Studium der Sprachwissenschaften, Kunst- & Medienwissenschaften und Literaturwissenschaften an der Universität Konstanz. Sie unterstützte als Co-Autorin Sabine Pauli bei der Entstehung und Ausarbeitung dieses Ratgebers.
Sabine Pauli
Jahrgang 1952, arbeitet seit über 20 Jahren in ihrer ergotherapeutischen Praxis in Ravensburg mit Patienten, die durch Erkrankungen oder Verletzungen der Hand einer Handrehabilitation bedürfen. Weitere Schwerpunkte ihrer Tätigkeit sind die Fachgebiete Pädiatrie und Neurologie. Jahrelange Berufserfahrung und umfassendes, aktuelles fachliches Wissen flossen in diesen Ratgeber mit ein. Sabine Pauli ist Autorin mehrerer Fachbücher und Elternratgeber, u. a. zum Thema ?Ergotherapeutische Übungen in der Handtherapie? und ?Handgeschicklichkeit bei Kindern? sowie von Publikationen in Fachzeitschriften. Im Bereich Pädiatrie gibt sie Fortbildungen und Seminare in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Info: www.ergotherapie-ravensburg.de

Sara Straub
Jahrgang 1981, absolvierte ein Studium der Sprachwissenschaften, Kunst- & Medienwissenschaften und Literaturwissenschaften an der Universität Konstanz. Sie unterstützte als Co-Autorin Sabine Pauli bei der Entstehung und Ausarbeitung dieses Ratgebers.

| Handtherapie


Konservative Behandlung


Unter konservativer Behandlung versteht man in der Medizin, dass auf eine Operation verzichtet wird. Man versucht, durch andere Maßnahmen den Krankheitszustand zu beeinflussen. Nach Möglichkeit wird jede Erkrankung oder Verletzung in Absprache zwischen Arzt und Patient zuerst konservativ behandelt, da jede Operation ein gewisses Risiko bedeutet.

Knochenbrüche (Frakturen) wurden früher sehr häufig konservativ durch Ruhigstellung behandelt. Dadurch kam es vermehrt zu Bewegungseinschränkungen. Heute werden die Bruchstücke häufiger operativ mit Platten, Schrauben oder speziellen Nägeln und Drähten zusammengefügt. Auf diese Weise ist eine frühe Mobilisation möglich und mithilfe von Bewegungsübungen können bleibende Einschränkungen vermieden werden.

Maßnahmen der konservativen Behandlung können sein:

  • Physiotherapie
  • Ergotherapie
  • Massagetechniken
  • Elektrotherapie, Magnettherapie
  • Thermische Anwendungen (Wärme oder Kälte)
  • Medikamente, Injektionen, Salben

Operation


Bei manchen Verletzungen oder Erkrankungen ist keine konservative Behandlung möglich. Auch wenn diese nicht den gewünschten Erfolg zeigt, ist eine Operation notwendig. Je nach Zustand des Patienten, Schweregrad der Erkrankung oder Verletzung und voraussichtlichem Zeitrahmen findet die Operation ambulant oder stationär statt. Bei kleinen und mittleren Eingriffen wird eine örtliche oder regionale Betäubung gewählt, bei großen Operationen eine Vollnarkose. Eine Narkose birgt ein gewisses gesundheitliches Risiko und so gilt es, das Alter und den Allgemeinzustand des Betroffenen zu berücksichtigen. Eventuell
muss eine erforderliche Operation auch bis zur Stabilisierung des Allgemeinzustandes zurückgestellt werden. Mit einer Operation ist immer auch ein geringfügiges Infektionsrisiko verbunden, dessen sollte sich der Betroffene bewusst sein.

Handtherapie (Ergotherapie / Physiotherapie)


Die Handtherapie ist ein komplexes Spezialgebiet, in dem fächerübergreifend Ergotherapeuten und Physiotherapeuten tätig sind. Welches Heilmittel für die Behandlung das richtige ist, entscheidet der Arzt je nach Symptomen und bestehenden Problemen.

Es ist sinnvoll, sich von den behandelnden Ärzten einen kompetenten Handtherapeuten empfehlen zu lassen. Denn eine fundierte Handtherapie kann von Ergotherapeuten und Physiotherapeuten nur dann verantwortungsvoll durchgeführt werden, wenn sie sich durch Fortbildungen das spezielle Wissen angeeignet haben und über Berufserfahrung verfügen. Es ist sehr wichtig, dass der ganze Körper bei der Behandlung mit berücksichtigt wird. Das bedeutet, bei der Auswahl der Therapiemethoden und Anwendungen immer die individuelle und aktuelle Tagesbefindlichkeit jedes einzelnen Patienten zu beachten. Wenn z. B. der Nacken des Patienten durch die erzwungene Fehlhaltung der verletzten Hand schmerzt, macht es wenig Sinn, nur ein Handbad und die erforderliche Mobilisierung der betroffenen Fingergelenke durchzuführen. Vielmehr sollte zusätzlich eine Massage im Liegen zur Lockerung der verspannten Nackenmuskulatur oder eine Triggerpunktbehandlung bei ausstrahlenden Schmerzen hinzugenommen werden. Zu einer guten Handtherapie gehört immer auch die umfassende Beratung und Anleitung des Patienten, damit dieser in seinem Krankheitsverlauf und seinem Genesungsprozess in allen entstehenden Fragen und Problemen unterstützt wird.

Schwerpunkte der Ergotherapie sind:

  • Mobilisation aller Strukturen zur möglichst weitgeh
    enden Herstellung der vollen Funktionsfähigkeit der Hand
  • Sensibilitätstraining bei Nervenverletzungen, Amputationen, Replantationen oder Verbrennungen
  • Herstellung von thermoplastischen statischen und dynamischen Schienen, Schulung im Umgang mit der statischen Schiene und Anleitung zum Einsatz einer dynamischen Schiene
  • Funktionstraining der Hand durch isolierte, zielgerichtete Übungen
  • Übungen zur Durchführung alltagsrelevanter Greifmuster und Handlungsabläufe zur beruflichen Wiedereingliederung
  • Narbenbehandlung
  • Thermische Behandlung
  • Ödembehandlung
  • Schreibtraining>
  • Selbsthilfetraining
  • Hilfsmittelberatung und -versorgung sowie Schulung im Umgang mit Hilfsmitteln

Narbenbehandlung


Im Heilungsprozess, wie auch bei der Handtherapie, sollte die Narbe immer mit beachtet werden. Das Ziel ist eine weiche, unempfindliche Narbe, die sich verschieben lässt und nicht mit dem tiefer liegenden Gewebe verklebt ist. Warum manche Narben verkleben und andere nicht, ist typabhängig und letztlich ungeklärt. Durch die Verklebung einer Narbe kommt es zu Bewegungseinschränkungen und die Dauer der Behandlung verlängert sich. Wenn eine Wunde äußerlich verschlossen ist, aber die Narbe noch rot aussieht, ist die innere Heilung noch lange nicht abgeschlossen.

Die Heilung einer Narbe verläuft in 2 Phasen: Zuerst müssen die durchtrennten Fasern durch das Bilden neuer Moleküle verbunden werden. Danach werden die entstandenen Faserbündel umgebaut, je nachdem, welches Gewebe betroffen ist.

Behandlungsmöglichkeiten betroffener Hände: Ödembe
handlung mit Therapieknetmasse (Abb. 7), kreisende Therapiemassage (Abb. 8) und Sensibilitätstraining mit dem Igelball (Abb. 9) (aus: Ergotherapie und Rehabilitation 9, 2007; mit freundlicher Genehmigung C. Koesling)

Die Narbenheilung und -reifung kann in der Handtherapie und zunehmend durch den Betroffenen selbst zielgerichtet unterstützt werden. Die Maßnahmen werden dabei vorsichtig gesteigert. Ablauf einer Narbenbehandlung:

  1. Nach der Abnahme des Verbandes untersucht der Handtherapeut unter sterilen Bedingungen die Narbe und lockert sie vorsichtig durch leichte Verschiebungen des Gewebes zum Wundrand hin.
  2. Nachdem die Fäden entfernt sind und die Wunde vollständig verschlossen ist, wird die Narbe in einem warmen Handbad von Krusten befreit und eine fetthaltige Narbensalbe mit leicht kreisenden Bewegungen einmassiert.
  3. Lockernde Verschiebungen quer zum Narbenverlauf werden etwas gesteigert.
  4. Nach 3 Wochen haben sich genügend neue Fasern gebildet. Nun darf die Narbe auch in Längsrichtung verschoben werden. Zudem können nun leichte Dehnungsmassagen unter Änderung der Gelenkstellung und lang anhaltende Dehnungen an der Narbe selbst vorgenommen werden. Bei großen Narben kann eine Schienenbehandlung erforderlich sein. Durch die dauerhafte Dehnung können Narben verlängert und beweglich gemacht werden. Spätestens ab diesem Zeitpunkt ist es wichtig, dass der Betroffene 4x täglich selbst die Narbenbehandlung mit Salbe durchführt.
  5. Durch Handbäder in warmem Paraffin werden die Narben locker und beweglich. Diese Anwendung darf aber nur durchgeführt werden, wenn die Haut vollständig verschlossen ist und keine Entzündung vorliegt!

Wenn das Narbengewebe dick aufgeworfen und fest ist (hypertroph), ist eine längerfristige Kompression erforderlich. Dazu können folgende Hil
fsmittel
eingesetzt werden:

  • Sogenannte Fingersocks, über den Finger gestülpt üben sie einen gleichmäßigen Druck auf die Narbe aus
  • Bei großflächigeren oder mehreren Narben die betroffenen Stellen mit einer speziellen, selbst haftenden elastischen Binde wickeln (z. B. Coban TM)
  • Bei großflächigen Narben, z. B. bei Verbrennungen, speziell angefertigte Kompressionshandschuhe einsetzen
  • Für schwer zugängliche Stellen Kompressionseinlagen nutzen, die mit elastischen Binden befestigt oder im Kompressionshandschuh getragen werden

Durch die Narbenbehandlung können Überempfindlichkeit und Schmerzen reduziert werden. Die Behandlung von Narben nach Amputationen dient zudem der Abhärtung des Stumpfs und des Narbengewebes, damit ggf. zu einem späteren Zeitpunkt eine Prothese angepasst werden kann.

Schienenversorgung und -behandlung


Die Versorgung mit Schienen spielt eine wichtige Rolle bei der Behandlung von Erkrankungen und Verletzungen der Hand. Nach einer Operation wird meist eine Lagerungsschiene angelegt, die über einen vom Arzt festgelegten Zeitraum getragen wird. Wenn erforderlich, werden danach im Rahmen der Ergotherapie Handschienen individuell angefertigt. Sie werden direkt auf Hand und Arm modelliert und bestehen aus unter-schiedlichen thermoplastischen (d. h. durch Wärme in der Form veränderbaren) Kunststoffmaterialien. Im Verlauf der Behandlung ist eine häufige Kontrolle zur Vermeidung von Druckstellen erforderlich. Zudem müssen die Schienen teilweise angepasst werden, wenn z. B. im Verlauf der Sehnenheilung die Gelenkstellung verändert werden soll. Es gibt auch fertige Schienen zu kaufen, sie müssen dann...


Dieses eBook wird im epub-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für epub-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen mit einer kostenlosen Lesesoftware, beispielsweise Adobe Digital Editions Sony READER FOR PC/Mac.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu Sabine Pauli, Sara … „Erkrankungen und Verletzungen der Hand“
Noch keine Bewertungen vorhanden
Zur Rangliste der Rezensenten
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: