eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
PORTO-
FREI

Shades of Grey 01. Geheimes Verlangen

Band 1 - Roman. Originaltitel: Fifty Shades of Grey 01. …
von E L James
Sofort lieferbar
Taschenbuch
Taschenbuch € 12,99* inkl. MwSt.
Portofrei*

Produktdetails

Titel: Shades of Grey 01. Geheimes Verlangen
Autor/en: E L James

ISBN: 3442478952
EAN: 9783442478958
Band 1 - Roman.
Originaltitel: Fifty Shades of Grey 01.
'Goldmanns Taschenbücher'.
Übersetzt von Andrea Brandl, Sonja Hauser
Goldmann TB

1. Juni 2012 - kartoniert - 608 Seiten

Sie ist 21, Literaturstudentin und in der Liebe nicht allzu erfahren. Doch dann lernt Ana Steele den reichen und ebenso unverschämt selbstbewussten wie attraktiven Unternehmer Christian Grey bei einem Interview für ihre Uni-Zeitung kennen. Und möchte ihn eigentlich schnellstmöglich wieder vergessen, denn die Begegnung mit ihm hat sie zutiefst verwirrt. So sehr sie sich aber darum bemüht: Sie kommt von ihm nicht los. Christian führt Ana ein in eine dunkle, gefährliche Welt der Liebe - in eine Welt, vor der sie zurückschreckt und die sie doch mit unwiderstehlicher Kraft anzieht ...
Die britische Autorin E L James ist Mutter von zwei Kindern und war - bis vor kurzem - Angestellte eines TV-Senders in London. Ihre "Shades of Grey"-Trilogie erschien zunächst in einem kleinen australischen Verlag und wurde durch reine Mundpropaganda zu einem der sensationellsten internationalen Bucherfolge der letzten Zeit. Die Übersetzungsrechte wurden in zahlreiche Länder verkauft, die Filmrechte an der Trilogie haben sich Universal Pictures und Focus Features gemeinsam gesichert. E L James lebt in London.
"Ob im Fitnesscenter, beim Coiffeur oder am Rande des Elternabends - Frauen plaudern über Anastasia Steeles ,Red room of pain'-Erfahrungen schon fast so ungezwungen wie einst über die Paarungs-Panik in ,Sex and the City'"
NZZ (18.03.2012)

"In amerikanischen Ehebetten ist derzeit mehr los als durchschnittlich 1,3-mal Sex pro Woche. Schuld daran ist ein Buch. [...] Goldmann hat sich die deutschen Rechte gesichert. Der erste Teil soll schon im Sommer erscheinen. Deutsche Ehegatten werden sich freuen."
FOCUS (19.03.2012)

"Das Buch gilt nicht bloß als derzeit heißester Lesetipp für Frauen, sondern versetzt auch die angelsächsischen Medien in Auf- und Erregung, «Fifty Shades of Grey» und die Folgebände sind derzeit ein Phänomen, wie es Ende der 1990er-Jahre die TV-Serie «Sex and the City» war. In Onlineforen tauscht die Leserinnenschaft ihre Begeisterung aus, in Zeitungen und im Fernsehen gestehen Frauen, wie die Lektüre der Bondage-Bände die eigene Lust entfesselt."
tagesanzeiger.ch
Kundenbewertungen zu E L James „Shades of Grey 01. Geheimes Verlangen“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.1 37 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Leiden der Liebe - von Anyah Fredriksson - 18.07.2015 zu E L James „Shades of Grey 01. Geheimes Verlangen“
In "Fifty Shades of Grey - Geheimes Verlangen erzählt uns die Autorin Erika L. James die Geschichte der jungen, unerfahrenen Literaturstudentin Ana, die zufällig Bekanntschaft mit dem selbstbewussten und gutaussehenden Multimillionär Christian Grey macht, da sie für ein Interview ihrer Uni-Zeitung mit ihm einspringen muss. Von der allerersten Begegnung an ist sie verwirrt und gleichzeitig angezogen von ihm. Christian scheint amüsiert von ihr zu sein und versucht sie für sich zu gewinnen, damit beginnt eine einzigartige Verführung. Die Emotionale Tiefe der Geschichte beeindruckt mich ziemlich. Der Autorin sind hervorragende Charaktere gelungen, die sie in anschaulicher Weise beschreiben kann. Zudem liebe ich die Schreibweise von Erika L. James, ihr feines Sprachgefühl und ihre Ausdrucksweise. Musterhaft ist zudem dass sie uns Ana ihre Geschichte erzählen lässt, durch die Ich-Erzählung wird sie noch präsenter und sie steigert die Dramatik der Story. Mich fasziniert gerade die Figur der Ana ihr Wollen nach Liebe und das gleichzeitig Abgeschreckt sein durch Christians spezielle Wünsche, ihre Zweifel, ob sie sich ihm völlig und devot hingeben kann, wie er das denn möchte. Doch auch der Protagonist Christian ist äußerst bemerkenswert und attraktiv in seinem Verlangen nach absoluter Kontrolle, mit seine Feinfühligkeit und gleichzeitig seine Härte, Kühle fast Gefühlskälte. Seine sexuellen Vorlieben sind sicherlich schockierend, ja in gewisser Art und Weise sogar abstoßend und auf der anderen Seite im wahrsten Sinne des Wortes fesselnd. Ich bin schon sehr gespannt auf Erika L. James Buch "Grey", das uns die Geschichte aus Christians Sicht noch einmal neu erzählt, ich denke, es gibt uns Leser viele, faszinierende Einblicke in seine Seele. Fifty Shades of Grey ist eines meiner Lieblingsbücher, das ich von Herzen gerne weiter empfehlen möchte und natürlich habe ich ihm fünf von fünf möglichen Sternen verliehen, denn es hat mich mehr als gut unterhalten. Dieser Roman ist für alle die interessant, die Romanze gepaart mit Erotik lieben und die hohe Lesequalität wünschen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll - von Spitze - 22.07.2013 zu E L James „Shades of Grey 01. Geheimes Verlangen“
Ich habe von dem Buch das erste Mal bei meiner Pysiotherapeutin gehört. Es gab geteilte Meinungen dazu, die man sich aber unbedingt selber bilden sollte. Dass es ein Porno ist, kann ich nicht sagen. Also, lesen...... und sich fesseln lassen. Mir gefällts, freu mich schon auf 2. Teil.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll mehr erwartet! - von shalimar - 09.04.2013 zu E L James „Shades of Grey 01. Geheimes Verlangen“
SoG in aller munde, das muss man gelesen haben - also habe ich es gelesen. und ich war dann enttäuscht. mir unverständlich, warum dies als sm-roman gehandelt wird. es mag ja sein, dass es in den augen der braven hausfrau als anrüchiges bdsm angesehen wird, was christian mit der naiven, unschuldigen ana macht - doch sorry, in meinen augen war das ein witz! ja, die ansätze in der geschichte wären echt gut gewesen. doch dann mutiert das alles irgendwie ins lächerliche. ich will jetzt nicht von dem rahmen des ganzen sprechen, der sehr utopisch und ganz sicher nicht real nachvollziehbar ist - und rein als erotischen roman gesehen, wäre die story noch nicht einmal schlecht. aber das als sm-roman anzupreisen, ist lachhaft. jeder echte sm-ler wird da nur den kopf schütteln, zumal der arme christian immer dann von ihr ausgebremst wird, wenns eigentlich interessant würde! topping from the bottom nennt man das in szenekreisen - und das durch das ganze buch hindurch. mal abgesehen davon, dass es stylistisch nicht gut geschrieben ist, stolperte ich beim lesen immer wieder über die vielen wortwiederholungen. nach lesen des buches hätte ich bestimmt einen schreikrampf bekommen, hätte jemand in meiner gegenwart nur das wort postkoital verwendet. was mich auch stört, ist natürlich wieder der hintergrund: jeder sm-ler hat mißbrachserfahrungen in der kindheit hinter sich. so ein quatsch. man kann die dunkle seite der erotik auch genießen, ohne jemals mißbraucht worden zu sein! deshalb nur 3 sterne von mir!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll SoG 01 - von Papierwenderin - 03.04.2013 zu E L James „Shades of Grey 01. Geheimes Verlangen“
E. L. James nahm sich die Twilight-Reihe von Stephenie Meyer als Vorlage für die Shades of Grey Bücher und veröffentlichte zuerst Online ihren Roman Mister of the Universe. Als sie merkte, dass ihr Roman Anklang fand, entfernte sie diesen wieder und veränderte die Namen aus Edward wurde Christian und aus Bella wurde Ana. Vampire und Werwölfe wurden ganz entfernt, aber die Handlung spielt immer noch in Seattle. Viele parallelen gibt es allerdings immer noch und wer Twilight kennt, wird trotz der weltlichen Geschichte die Verbindung sehen. Ana ist wahnsinnig tollpatschig, schüchtern und naiv. Christian ist erotisch, anziehend, musikalisch, anscheinend ist er Gott. Außerdem scheint die Autorin ein Faible für postkoitales Haar zu haben, denn dies wird mir persönlich zu oft erwähnt. Diese Figurenaufzeichnung hat mich ehrlichgesagt so genervt, dass ich teilweise drauf und dran war, das Buch wegzulegen und nicht mehr weiter zu lesen. Aber ich habe mich durchgekämpft und werde wahrscheinlich auch den 2. Teil lesen. Allerdings nur aus einem Grund warum ist Christian so? Was den BDSM-Teil angeht, das ist ja lächerlich! Genauso wie ein Blümchensex-Liebhaber kein sofortiger SM-Liebhaber werden kann, wird es andersherum auch nicht funktionieren. Also da war wohl eher der Wunsch Vater des Gedanken als alles andere, Recherche hätte da etwas besser getan. Fazit: Das Buch ist flüssig geschrieben, aber teilweise einfach unlogisch. Auch an Kitsch und Klischee mangelt es nicht. Einzig das Geheimnis um Christian ist spannend gehalten.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Sich selbst eine Meinung zu bilden lohnt sich - von Tialda von bibliofeles.de - 08.12.2012 zu E L James „Shades of Grey 01. Geheimes Verlangen“
Rezension: "Shades of Grey: Geheimes Verlangen" von E. L. James ist wohl das Buch schlechthin, das 2012 in aller Munde war. Ich hatte es mir zwar schon kurz nach dem Erscheinen gekauft, verlor aber dann wegen des Hypes die Lust darauf. Letztendlich habe ich es aber jetzt doch gelesen, wenn auch mit einem großen Berg an Vorurteilen im Gepäck, der aber recht schnell immer kleiner wurde. Die Autorin hat einen dermaßen fesselnden Schreibstil, dass ich das Buch schon nach kurzer Zeit nicht mehr aus der Hand legen wollte und nach ungefähr 100 Seiten hatte mich dann auch die Story gepackt. Das ging so weit, dass ich dieses Buch überall hatte, nur um weiterlesen zu können, sobald ich Gelegenheit dazu bekam. Intensiv wurde in Kritiken auf der Tatsache herumgeritten, dass es viele Wiederholungen gibt und vor allem Anas "innere Göttin" nervte die meisten Leser. Ich persönlich fand dies aber nicht schlimm ganz im Gegenteil. Regelmäßig melden sich Anas Unterbewusstsein und die innere Göttin zu Wort und verdeutlichen damit eigentlich nur den inneren Zwiespalt den sicher jeder Mensch kennt - einerseits den Zwang sich an anerzogene Normen zu halten und andererseits diese Faszination für das Verbotene. Die Protagonisten Ana und Christian fand ich beide sympatisch. Wie das Leben so spielt, lernen sich die beiden eher durch einen Zufall kennen und sind schnell von einander angetan. Ein ungleiches Paar - aber schon wieder so verschieden, dass der Spruch "Gegensätze ziehen sich an" zutrifft. Einerseits ist da Ana, die noch nie eine Beziehung hatte und somit oft nicht versteht, wieso sich Christian so zwanghaft verhält und andererseits er, der eine ziemlich unangenehme Kindheit hinter sich hat und versucht wenigstens jetzt die Kontrolle zu behalten. Ich war oft regelrecht berührt, wie Ana langsam Christians um sich errichtete Mauer durchbricht und das Ende hat mich völlig geschockt zurückgelassen. Was die Authentizität der Darstellung des BDSM-Themas angeht bestimmte Facetten werden meiner Meinung nach etwas überspitzt dargestellt. Unrealistisch ist die Beschreibung aber nicht, denn im Endeffekt ist dieser Sektor ein sehr breites Feld und somit gibt es auch viele Möglichkeiten diese Leidenschaft auszuleben. Fazit: Es lohnt sich, sich ein eigenes Bild zu machen. Meiner Meinung nach ein richtig guter Auftakt zu einer Trilogie zwischen harter Erotik und Romanze.
Bewertungsstern, voll Sex Sells - von Sternschnuppe - 14.10.2012 zu E L James „Shades of Grey 01. Geheimes Verlangen“
Für mich ein Rätsel, dass dieses Buch auf den Bestsellerlisten ganz oben steht. Das ist einfach nur Pornoliteratur mit etwas Stil. Macht sicherlich Lust (so war es wohl auch gedacht), ist aber meiner Meinung nach extrem unrealistisch und dazu noch schlecht geschrieben. Aber klar, Sex Sells und ein Bestseller bedeutet ja nicht unbedingt literarisch wertvoll, sondern eher oft verkauft. Unfassbar ist dann aber doch, dass Frauen dieses Buch in so hoher Zahl kaufen. Frau ist natürlich Hin und weg von der Romanfigur Christian Grey. Das Alphatier schlechthin. Komisch, und das bei der ewigen Emanzen-Diskussion. Zu guter Letzt will es das weibliche Geschlecht dann wohl doch wieder dominant. Zumindest im Bett. Da hilft auch das ständige Gequatsche von Gleichberechtigung nichts. Man kann es ja verstehen, welche Frau wünscht sich nicht mal so ein wohl riechendes und perfekt gestyltes Wesen in seinem Bett. Dazu noch wohlhabend und mit absoluten Top-Manieren. Da kann man ja auch mal das Prügeln vernachlässigen. Er meint es ja nicht so. Der Groschenroman lässt grüßen. Weit entfernt ist das Buch davon nicht. Wer sich allerdings Tipps für eigene Sexleben holen will, der kann hier ja mal stöbern. Und ich denke, darum gehts hier vor allem auch. Raus aus dem prüden Blümchensex und rein ins Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Latente Bedürfnisse wecken. Die Leute lesen dieses Liebes-Sex-Märchen und schon haben wir die Diskussion in der eigenen Beziehung, oder zumindest die Reflexion über das eigene Liebesleben. Aber Vorsicht! Die Idee, die eigene Partnerin/Partner mit ins Boot zu nehmen könnte extrem nach hinten losgehen. Die Personen sind dann wohl doch eher frei erfunden. Mit der Wirklichkeit hat das wohl mal gar nichts oder doch sehr wenig zu tun. Ausnahmen gibt es natürlich immer! Aber eine Jungfrau, die beim ersten Mal gleich in multiplen Orgasmen ertrinkt! Wow, Jungs, sind das auch Eure Erfahrungen in der Jugend gewesen? Waren wir alle so inkompetent, dass wir das einfach nicht gebracht haben? Ach wäre das schön, wenn das Liebesleben so einfach wäre. Unfassbar auch das ständige Erröten der Protagonistin. Mein Gott man kann Dinge auch überstrapazieren. Oder die postkoitalen Haare. Was für ein Schwachsinn. Aber mein Gott, man muss es ja nicht kaufen. Also was soll die Aufregung.
Bewertungsstern, voll Kein Wunder, dass sich sowas verkaufen lässt. - von CCAAWolf - 29.09.2012 zu E L James „Shades of Grey 01. Geheimes Verlangen“
Bei diesem Buch ist es leider kein Wunder, warum es so gut ankommt bei der breiten Masse. Simpel geschrieben, schockierende Thematik(BDSM) vermischt mit einer plumpen Liebesthematik ala Pretty Woman (einfaches Mädel trifft schwerreichen Kerl). Es ist wirklich nicht gut. Die Thematik findet man in tausend anderen Bücher. Da es zu Beginn noch in Verbindung mit dem Jugendroman Twilight in Verbindung stand und dem Internet auch kein Wunder, dass es sich so stark verbreitet hat. Man kann es schnell durchlesen, da es auch nicht wirklich zum Nachdenken anregt(da gibt es ja auch nicht wirklich etwas Tiefgründiges...) und es wird wohl nicht mehr lange dauern, bis sich irgendein Regisseur sich das Buch schnappt und einen Film daraus bastelt, welcher genauso schockierend sein wird(wahrscheinlich wird man noch mehr drüber reden als über das Buch momentan). Es wäre dann wohl noch schockierender, wenn der Film irgendwelche Preise bekommen. Wie schon in einer vorherigen Kritik gesagt worden ist, ist dieses Buch keineswegs wertvolle Literatur. Das ist genauso wie mit der Bild; viele schütteln nur den Kopf, bei dem Kram was da drin steht und das so eine Zeitung die auflagenstärkste in Deutschland ist. Wenn man dabei aber dran denkt, zu welchen Menschen die breite Masse in Deutschland gehört, dann kann man es nachvollziehen. Aber daran verdienen auch wieder viele Menschen hier ihr Geld, was ja auch wiederum wichtig wäre. Von der Druckerei zum Verlag bis zu den Buchhändlern. Irgendwie müssen die ja auch zu ihrem Lohn kommen...
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll wo findet man seinen Mr. Gey? - von Mr. Leseratte - 25.09.2012 zu E L James „Shades of Grey 01. Geheimes Verlangen“
Also ich kann es einfach nur weiter empfehlen. Man verliert sich selbst beim lesen und steckt voll und ganz in dieser Liebesgeschichte drin.In meiner Realität ging es im Kopf nur noch darum wann ich endlich weiter lesen kann. Man stellt sich selbst die Frage wie man in dieser Situation reagieren würde: lässt man sich darauf ein? würde man schnell das weite suchen? Und dann die größe Frage wärend des ganzen Buches: lässt sich Ana darauf ein? Man MUSS es einfach lesen!!!!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll wow! - von stan* - 21.09.2012 zu E L James „Shades of Grey 01. Geheimes Verlangen“
habe das buch gerade fertig gelesen und bin noch wie im traum. jede frau die nach liebe zu einem bestimmten mann strebt und keine erwiderung bekommt, kann sich in die rolle der ana reinversetzen. die geschichte fesselt, lässt einen in träumerein eintauchen und ein paar sätze weiter landet man wieder in der realität! ich kann dieses buch nur empfehlen!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll geheimes verlangen - von Narciso - 16.09.2012 zu E L James „Shades of Grey 01. Geheimes Verlangen“
Als literarisch wertvoll würde ich dieses Buch nicht bezeichnen, aber seien wir doch mal ehrlich, das erwartet man doch auch nicht, wenn man einen erotischen Roman liest.Der Inhalt ist auch nicht wirklich schockierend. Auch mir erging es wie vielen anderen,ich konnte das Buch kaum weg legen, aber nicht weil es so spannend ist oder die Sexszenen so aufregend ( eigentlich wiederholt sich Vieles ), nein weil mich das Katz-und-Maus-Spiel der Protagonisten irgendwie angemacht hat. Und wünscht man sich nicht insgeheim auch diesen Blümchensex mit einem so attraktiven Mann. Ist ja auch egal.Hauptsache es macht Spaß!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll erotik pur - von Ninchen31 - 05.09.2012 zu E L James „Shades of Grey 01. Geheimes Verlangen“
dieses buch ist einfach der wahnsinn.ich habe es innerhalb von 3 tagen durchgelesen und mir heute den 2.teil auf meinen reader runter geladen.es ist schon ziemlich unter der gürtellinie aber auch sehr erotisch zugleich so das es mir wirklich durchgehend eine gänsehaut im positiven sinne verpasst.es ist mit sicherheit nicht jedermanns geschmack aber es lohnt sich auf jeden fall dieses buch zu lesen.ab heute gehört es definitiv zu meinen lieblingsbüchern :)
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Porno? nur bedingt - von Süchtig in NRW - 03.09.2012 zu E L James „Shades of Grey 01. Geheimes Verlangen“
Auch habe dieses Buch innerhalb von zwei Nächten durch gehabt. Ich konnte es nicht mehr aus der Hand nehmen. Sicherlich sind die Sexszenen sehr detailiert und es geht auch immer wieder nur um das eine... Doch es ist auch eine so fesselnde Liebesgeschichte, in der sich jede Frau, die schon mal unglücklich verliebt war, wieder finden kann. Unglücklich vielleicht nicht, weil der anderen perverse Sexpraktiken als Vorliebe hat... Aber man kann sich so gut in Ana rein versetze und es kribbelte auch mich, wenn sie in die grauen Augen von Mr. Grey schaut... Einfach nur fesselt und empfehlenswert...
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Atemberaubend - von Wow ;) - 16.08.2012 zu E L James „Shades of Grey 01. Geheimes Verlangen“
Ich bin zufällig auf dieses Buch gestoßen und kann es eigentlich nicht mehr aus den Händen legen um ehrlich zu sein. Eigentlich muss ich noch sagen dieses aufpulsieren, dass es sich um einen Erotikbuch handeld -was auch in gewisser Hinischt auch stimmt- bin ich der Meinung das es ehrer Zweitrangig ist. Naja ich würde es jeden Empfehlen ;)
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Suchtgefahr :) - von LaLeLu - 16.08.2012 zu E L James „Shades of Grey 01. Geheimes Verlangen“
Dieses Buch ist der Hammer, habe es vor drei Tagen angefangen zu lesen und habe es fast durch :) Ich kann es gar nicht mehr aus der Handlegen :) ich freu mich schon auf Band 2 und 3 :) Es liest sich super und die Gesichte ist auch total spannend :) Ich kann es nur weiterempfehlen :) Ein Unbedingtes muss :)
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll mehr als Hammer - von Jacqueline Bruckschen - 16.08.2012 zu E L James „Shades of Grey 01. Geheimes Verlangen“
Das wird meine Buch-Serie 2012.. Das ist bis jetzt das beste Buch,was ich gelesen habe!!! Die Geschichte ist nicht nur sehr spannend von der Geschichte her, man kann in Sachen Erotik auch noch sehr viel lernen..lol.. Habe mir direkt Band 2 und Band 3 vorbestellt.
Alle Rezensionen anzeigen Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: