eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00
Zur Kasse

Der Währungscountdown

Das verfehlte Geldsystem: Ursachen und Lösungen.
Sofort lieferbar (Download)
eBook ePub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks und Watermarking

eBook € 21,99* inkl. MwSt.
Print-Ausgabe: € 24,99
Verschenken
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Dieses eBook ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Der Währungscountdown
Autor/en: Andreas Popp

EAN: 9783862484522
Format:  EPUB
Das verfehlte Geldsystem: Ursachen und Lösungen.
Finanzbuch Verlag

8. Februar 2013 - epub eBook - 250 Seiten

Durch die Vergabe der Geldmengenproduktionsrechte durch die Regierungen an die Notenbanken steht unser Weltfinanzsystem (wieder einmal) an der Schwelle einer Währungsreform. Die sogenannte US-Hypothekenkrise ist nicht die Ursache einer Bankenkrise, sondern ein Symptom des verfehlten Geldmonopols. Wie könnte ein gerechtes System aussehen und was kommt auf uns zu?
Diese Probleme erläutert Andreas Popp in allgemeinverständlicher Form, damit sich die Menschen bewusst auf die vor uns liegende bewegte Zeit vorbereiten können. Sein neu überdachtes Geldsystem könnte die Lösung bedeuten und eine gerechtere Welt schaffen.

Vorwort

Unsere sinnentrückte Welt der Bürokratie ist kaum besser zu beschreiben, als durch folgenden Sachverhalt:

Die zehn Gebote Gottes enthalten 279 Wörter, die amerikanische Unhängigkeitserklärung 300 Wörter, die Verordnung der europäischen Gemeinschaft über den Import von Karamellbonbons aber exakt 25.911 Wörter.

Theoretisch reichen diese Informationen schon aus, um sofort zu erkennen, dass unsere Welt von der verantwortlichen Macht wahrlich nicht mehr sinnvoll im Interesse der Menschen gestaltet wird.

In diesem Sinne möchte ich mich kurz bei den Leserinnen und Lesern vorstellen, die mich noch nicht kennen, bzw. einige meiner Bücher oder Aufsätze gelesen haben.

Seit kurzem befinde ich mich in der angenehmen Position, mich intensiver um die Dinge kümmern zu dürfen, die mir neben meinen bisherigen Aufgaben ebenfalls sehr wichtig erscheinen.

Schon seit vielen Jahren beschäftige ich mich primär mit unserer Umwelt, sowohl aus makroökonomischer, geldmengenpolitischer aber auch sozialwissenschaftlicher Sichtweise, was ungeheuer wichtig ist, wenn man den täglichen Wahnsinn im Rahmen einer gesunden Sensibilität verarbeiten will.

Deshalb möchte ich mich im Vorfeld bei meinen Kolleginnen und Kollegen bedanken, die zum Teil schon seit vielen Jahren an meiner Seite stehen und mich bei meinen nicht immer einfachen Aufgaben als Manager unserer Unternehmensgruppe tatkräftig unterstützten und ohne die unser Erfolg nicht möglich geworden wäre. Erst im Januar 2007 trat ich von meinen aktiven Vorstandsposten zurück, um mich schwerpunktmäßig meinen Forschungsarbeiten widmen zu können, deren Ergebnisse natürlich wiederum in das Unternehmen einfließen.

Mit diesem Buch möchte ich versuchen, meinen Leserinnen und Lese
rn mit einfachen Worten und in einer metapherunterstützten Darstellung die Angst zu nehmen, u nsere wirtschaftliche Welt zu begreifen und vor allem eigenverantwortliche Schlüsse zu ziehen. Mein Ziel ist es, Ihnen meine Weltsicht näher zu bringen, ohne den Anspruch auf die absolute Wahrheit für mich zu vereinnahmen, denn das wäre vermessen. Nur zu oft musste ich meine »alte« Wahrheit gegen eine neue eintauschen, da ich mich naturgemäß weiterentwickelte.

Bitte gleichen Sie doch einfach nur Ihr Weltbild mit dem meinen ab und ziehen Sie Ihre eigenen Schlüsse.

In Anbetracht unserer Massenmedienlandschaft gibt es heutzutage leider viel zu wenige »eigene« Meinungen, stattdessen eine Einheitsbetrachtung, die durch die Medien produziert wird.

 

»Eine Hand voll Menschen kontrolliert die Medien der Welt. Derzeit sind es etwa noch sechs solcher Menschen, bald werden es nur noch vier sein – und sie werden dann alles erfassen: alle Zeitungen, alle Magazine, alle Filme, alles Fernsehen. Es gab einmal eine Zeit, da gab es verschiedene Meinungen, Haltungen in den Medien. Heute gibt es nur eine Meinung, die zu formen vier, fünf Tage dauert – dann ist sie Jedermanns Meinung.«

Mike Nichols

(US-amerikanischer Starregisseur und Oscar-Preisträger)1

 

Beginnen möchte ich in der ersten Lektion mit einem Überblick über die Methoden unserer heutigen Sozialwissenschaft und den aus meiner Sicht fatalen Fehlern der Ergebnisse.

Ich wäre nicht Andreas Popp, wenn nicht ein wesentlicher Schwerpunkt dieses Buches unser Finanz- bzw. Geldsystem behandeln würde, das die Menschheit in diese unheilvolle Globalisierung manövriert hat, wodurch so unendlich viel Elend auf unsere
m Planeten entstand und weiter ausgebaut wird. Mir liegt aber auch daran, mit dieser Arbeit nach den dezidierten Erklärungen der systemimmanenten Zusammenhänge eine noch deutlichere Hoffnung zu transportieren, als ich es in meinem Buch »Brot und Spiele« konnte, da zum Zeitpunkt des Schreibens dieser Texte die Menschen den Leidensdruck noch nicht so spürten wie heute.

Mir macht es Mut, dass mittlerweile sehr viele Menschen das Vertrauen in die Machtsysteme der Wirtschaftskonzerne und die davon abhängigen Politiker immer häufiger in Frage stellen, wenn nicht ganz verloren haben und immer deutlicher realisieren, dass es so nicht weitergeht, egal, welche Partei unserer sogenannten demokratischen Ordnung an der Macht ist.

Man kann nur aus der Geschichte lernen, wenn man die Geschichte kennt, was selbstverständlich auch für unser Geldwesen gilt. Leider sind die historischen Dokumentationen sowohl aus politischer als auch aus wirtschaftlicher Sicht nicht selten von den jeweiligen Machtsystemen stark verfälscht überliefert worden, so dass man oft eigene Recherchen durchführen muss, um möglichst nahe an die »Wahrheit« heran zu kommen.

Nach einem kurzen historischen Auftakt möchte ich in einer recht strukturierten Art unser Geldsystem und dessen Eigenschaften klarstellen, denn die Zeit müsste nach meiner Einschätzung reif sein, konkrete Alternativmodelle zu diskutieren, mit der eine gerechtere Monetärpolitik möglich sein sollte.

Mein Ziel ist es auf keinen Fall, mich in die Reihe der Verschwörungstheoretiker einordnen zu lassen, wie man es in der Vergangenheit seitens der Mainstreamer des Öfteren versuchte. Wie oft wurde ich nach meinen Vorträgen als »Crashprophet« oder ähnlich tituliert, weil meine erarbeiteten Ergebnisse von unserer Finanzwelt nicht selten als absurd bezeichnet wurden. Damals fühlten sich vo
r allem viele Finanzberater auf den Schlips getreten, da sie in ihrem Umsatzrausch nicht behindert werden wollten. Aber auch die Anleger waren häufig völlig »verstrahlt« in Anbetracht mehrerer 100% Gewinn im Rahmen der Neuer-Markt-Euphorie Ende der 1990er Jahre.

Die ganze Aktienwelt lief (wie so oft in der langen Geschichte) völlig aus dem Ruder, und jedermann hielt sich für einen Finanzexperten, ob Bankberater oder Bandarbeiter, und die Kurse gaben der Gier vieler Anleger vorübergehend sogar recht.

In diesen Phasen an die Vernunft der Menschen zu appellieren, oder sogar fundamentale Zusammenhänge zu kommunizieren, wurde gelinde gesagt nicht mit Wohlwollen aufgenommen.

Diese Zeiten liegen nun schon länger zurück, und einige Menschen sind nachdenklich geworden, auch wenn man immer wieder von Seiten der Finanz-Weltmacht versucht, diese Storys wiederzubeleben.

Eine beachtliche Menge enttäuschter Anleger und Berater hat sogar ihre Ansichten grundlegend geändert. Mit zum Teil »wilden« Spekulationen werden abenteuerliche Theorien über die Machtsysteme unserer Welt kolportiert, die nicht nur die Finanzwelt betreffen, sondern sich auf alle Bereiche der Welt beziehen und nicht selten in esoterischen Gruppen münden.

Noch vor ein paar Jahren belächelt, werde ich heute von meinen damaligen Kritikern rechts überholt, so dass mir manchmal schwindelig wird.

Besonnenheit und Ruhe sollten jetzt oberste Priorität haben, denn dieses sich zurzeit wandelnde System gleicht (übertragen gesehen) einem angeschossenen Tier, das sehr gefährlich werden kann.

Die teilweise spekulativen Kritiken der selbst ernannten neuen Systemgegner könnten plötzlich einen Mob entstehen lassen, der ganze Regionen in bürgerkriegsähnliche Zustände katapultieren kann.

Mir geht es auf keinen Fall um eine Verharmlosung der urs&a
uml;chlichen Probleme unserer heutigen Zeit, aber wir sollten nicht die Brisanz unterschätzen, dass »plötzlich geweckte« Menschen unkontrolliert abdrehen könnten, wenn sie zum Beispiel die Zusammenhänge unserer manipulierten Medienwelt begreifen.

Mit einem Zitat eines angesehenen Medienvertreters möchte ich mein Vorwort schließen, welches deutlich macht, dass die Probleme der medialen »Beeinflussung« nicht neu sind, sondern sich lediglich globalisiert haben.

 

»Es gibt zu dieser Zeit in der Weltgeschichte in Amerika keine solche Sache wie eine unabhängige Presse. Sie wissen das, und ich weiß es. Es gibt nicht einen von Ihnen, der es wagt, seine ehrliche Meinung zu schreiben, und wenn Sie es würden, wissen Sie im Voraus, dass Sie nie im Druck erscheinen würde. Ich werde wöchentlich dafür bezahlt, um meine ehrliche Ansicht aus der Zeitung, mit der ich verbunden bin, herauszuhalten. Andere von Ihnen erhalten ähnliche Vergütungen für ähnliche Dinge, und jeder von Ihnen, der närrisch genug wäre, ehrliche Meinungen zu schreiben, würde sich auf der Straße wiederfinden, um sich nach einer anderen Arbeit umzusehen. Wenn ich es mir erlauben würde, meine ehrliche Meinung in einer Ausgabe meiner Zeitung erscheinen zu lassen, wäre ich meine Beschäftigung vor Ablauf des Tages los.

Die Arbeit der Journalisten ist es, die Wahrheit zu zerstören, gerade heraus zu lügen, zu verdrehen, zu verunglimpfen, vor den Füßen des Mammons...


Dieses eBook wird im epub-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für epub-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen mit einer kostenlosen Lesesoftware, beispielsweise Adobe Digital Editions Sony READER FOR PC/Mac.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu Andreas Popp „Der Währungscountdown“
Noch keine Bewertungen vorhanden
Zur Rangliste der Rezensenten
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: