eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00
Zur Kasse

Codes

Die geheime Sprache der Produkte. 2. Auflage 2012.
Sofort lieferbar (Download)
eBook ePub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks und Watermarking

eBook € 25,99* inkl. MwSt.
Print-Ausgabe: € 29,95
Verschenken
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Dieses eBook ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Codes
Autor/en: Johannes Schneider, Dirk Held, Dirk Bayas-Linke, Christian Scheier

EAN: 9783648029589
Format:  EPUB
Die geheime Sprache der Produkte.
2. Auflage 2012.
Haufe Lexware

20. Februar 2013 - epub eBook - 224 Seiten

Zum Familienfest nutzen wir Pulverkaffee und keinen löslichen Kaffee. Wir trösten unsere Kinder mit Pudding und nicht mit Joghurt. Um die Zusammenhänge zwischen Unterbewusstsein und Verkauf zu erklären, nutzen die Autoren nicht nur Forschungsergebnisse der Neurowissenschaften, sondern auch Erkenntnisse der Kulturwissenschaften. Das eröffnet neue Möglichkeiten der Kundenansprache und zur Steuerung des Kaufverhaltens. Inhalte:
  • Neue Perspektiven auf die Zusammenhänge zwischen Produkteigenschaft und Kundenverhalten
  • So werden mentale Codes für das Marketing nutzbar

Vorwort
Warum dieses Buch geschrieben wurde
Wie dieses Buch aufgebaut ist
An wen sich dieses Buch richtet

1 Die geheime Sprache der Produkte
1.1 Wir gehen intuitiv mit Produkten um
1.2 Wissenschaft untersucht die geheimen Regeln
1.3 Produkteigenschaften und Mentales sind im Gehirn eng verbunden
1.4 Produkteigenschaften und Mentales sind regelhaft verknüpft
1.5 Wie Produkte im Gehirn mentale Konzepte aktivieren
1.6 Was hinter einem Weinglas steckt
1.7 Warum Affen keine Produkte kaufen
1.8 Codes: Das Newton-Pendel im Kopf
1.9 Von der Eigenschaft über das Konzept zum Verhalten
1.10 Marketing-Placebos: Konzepte beeinflussen die Produktleistung

2 Sensory Codes: Wie das Produkt in den Kopf kommt
2.1 Das Produkt ist mehr als seine Funktion
2.2 Das Auge ist keine Kamera
2.3 Erkennung: "Was ist es"?
2.4 Warum wir beim Familienfest keinen löslichen Kaffee servieren
2.5 Ein neuer Zugang zu Produkten
2.6 In der Zerlegung der Produkte schlummern Chancen zur Differenzierung
2.7 Abschied von den Geschmacksdiskussionen
2.8 Nur die konstituierenden Signale zählen
2.9 Die konstituierenden Codes von Premium
2.10 Erkennung basiert auch auf dem Kontext
2.11 Die Statistik der Umwelt: Der Schlüssel zur Objektivität
2.12 Die wichtigsten Codes werden in der Kindheit gelernt

3 Embodiment: Handlungen sind Codes
3.1 Der Körper denkt mit
3.2 Fingerbewegungen sind implizite Codes
3.3 Die impliziten Codes des iPhones
3.4 Embodiment: Der Körper ist die Leitplanke für das Denken
3.5 Über Embodiment den Code entschlüsseln: Fallbeispiel Tropicana
3.6 Den Code über das Verhalten entschlüsseln
3.7 Sensorik und Motorik bringen das Pendel zum Schwingen

4 Ziele: Vom Konzept zum Kauf
4.1 Ziele bestimmen unsere Kaufentscheidung
4.2 Ziele sind erwünschte Zustände
4.3 Vom Signal zum Konzept zum Ziel
4.4 Ziele bestimmen die Zahlungsbereitschaft
4.5 Ziele werden implizit reguliert
4.6 Ziele geben klare Leitplanken für die Umsetzung
4.7 Ziele sind keine Gefühle
4.8 "Emotion" und "Ratio" werden als Gegenspieler gedacht
4.9 Die Chance liegt in der Verknüpfung der beiden Ebenen
4.10 Die zwei Arten von Konsumzielen
4.11 Die geheimen Codes der Produkte

5 Die Codes der Marke steuern
5.1 Marken auf Zielen positionieren
5.2 Marken sind mehr als schöne Bilder: Marketing-Placebos
5.3 Marken sind Objekte
5.4 Ziele bestimmen das Potenzial
5.5 Ziele helfen bei der Segmentierung
5.6 Produkt und Marke integrieren
5.7 Das Produkt mit der Marke verbinden: Fallbeispiel Joghurt mit der Ecke
5.8 Markencodes geben Freiraum: Fallbeispiel Du darfst

6 Packvertising: Verpackungen wirken
6.1 Verpackungen sind Teil des Produktes
6.2 Wie Verpackungen wirken
6.3 Verpackungen sind Codes für Konsumziele
6.4 Die Codes der Verpackung zielgenau steuern
6.5 Glaubwürdig und kreativ: Die Statistik der Umwelt nutzen
6.6 Wie man die Relevanz von Verpackungen erhöht
6.7 Mentales Shopping: Tagträume im Kopf
6.8 Das Regal als Kontext
6.9 Verpackungen hirngerecht evaluieren

7 Kommunikation: Produkte mit Zielen aufladen
7.1 Was sollen wir verändern und was behalten?
7.2 Konsistenz bei den Zielen, Neuartigkeit bei den Codes
7.3 Schärfung der Strategie für die Umsetzung: Fallbeispiel Du darfst
7.4 Gleiches Briefing, andere Konzepte: Fallbeispiel Cadbury
7.5 Die Codes von Schokolade
7.6 Die Verbindung von Produkteigenschaft und implizitem Ziel ist entscheidend
7.7 Kommunikation ist viel mehr als schöne Bilder
7.8 Vom Produkt zur Kommunikation: Fallbeispiel Valess
7.9 Codes strategisch in der Kommunikation nutzen
7.10 Ziele bestimmen die Aufmerksamkeit
7.11 Ziele sind der Schlüssel für die Tür zum Kunden

8 Touchpoints über Codes systematisch steuern
8.1 Ziele geben Leitplanken vor bei der 360-Grad-Kommunikation
8.2 Tryvertising: Aktivierte Ziele mit Produktproben bedienen
8.3 Service-Marken erlebbar machen
8.4 Media: Aktivierte Ziele erhöhen die Wirkung

9 Der Preis als Code: Menschen zahlen für Ziele
9.1 Ziele bestimmen den Preis
9.2 Die Zahlungsbereitschaft hängt vom Ziel ab
9.3 Auch der Preis ist ein Signal
9.4 Preiswahrnehmung - der sechste Sinn
9.5 Rabatte reduzieren die Produktleistung
9.6 Die Preisdarstellung verändert das Kaufverhalten
9.7 Kosten sind relativ
9.8 Der Code "Zero"

10 Baked-In: Systematisch zur Innovation
10.1 Wann ein Trend wirklich ein Trend ist
10.2 Der Trend "Weiß"
10.3 Der Trend muss sich in weiteren Signalen äußern
10.4 Warum es einen Trend zu gebrauchten Möbeln gibt
10.5 Das Implizite ist im Produkt "eingebacken"
10.6 Wie das Gehirn Produktkategorien organisiert
10.7 Codes für Innovation nutzen: Fallbeispiel Shuyao
10.8 Die Codes eines Tees für die Arbeit

Danksagung
Literaturverzeichnis
Autoren


Dr. Christian Scheier ist einer der führenden Experten für Neuromarketing in Deutschland und einer der wenigen Neuropsychologen weltweit, der Forschung und Praxis in der Marketingberatung kombiniert. Als Geschäftsführer der decode Marketingberatung berät er namhafte Markenartikler und DAX 30 Unternehmen und ist gefragter Referent im In- und Ausland.
2 SENSORY CODES: WIE DAS PRODUKT IN DEN KOPF KOMMTZUSAMMENFASSUNG'Gutes Design kann das Produkt zum Sprechen bringen. Im besten Fall erklärt es sich dann von selbst.' Dieter RamsWas Sie in diesem Kapitel erwartet: es wird gerne beklagt, dass Produkte nicht mehr differenzieren. Betrachtet man aber, wie das Gehirn über seine Sinne unsere Produkte entschlüsselt, ergibt sich ein ganz anderes Bild. In diesem Kapitel erfahren sie, wie die Entschlüsselung über die Sinne genau funktioniert, welche mentalen Konzepte dabei aktiviert werden und wie man das für eine glaubwürdige und relevante Differenzierung seiner Produkte nutzen kann.2.1 DAS PRODUKT IST MEHR ALS SEINE FUNKTIONEine der größten Herausforderungen im Marketing heute ist, dass die Produkte scheinbar nicht mehr differenzieren. So schneiden die meisten Produkte bei der Stiftung Warentest mit der Note 'Gut' ab. Zwar werden die Produkte immer besser und es fließt viel Geld in Forschung und Entwicklung, aber die Fortschritte sind nur selten für den Konsumenten wahrnehmbar und kommunizierbar. Zu sagen, dass es neu und besser ist, reicht nicht aus, denn das hören die Konsumenten täglich hunderte Male. Dazu kommt, dass die Zufriedenheit mit den Produkten in vielen Kategorien sehr hoch ist. Das verwundert nicht. Jedes Waschmittel, das es geschafft hat, heute noch auf dem Markt zu sein, wäscht sauber, jedes Taschentuch ist sanft und reißfest und jedes Shampoo pflegt und wäscht die Haare sauber.Wir werden jedoch in diesem Kapitel sehen: Betrachten wir die Produkte aus der Perspektive unseres Autopiloten, schlummert in jedem Produkt ein großes Potenzial für Differenzierung. Um dieses Potenzial zu bergen, müssen wir besser verstehen, wie der Autopilot Produkte überhaupt verarbeitet, bevor es zu einer Entscheidung kommt. Wie kommt das Pendel überhaupt zum Schwingen? Wie signalisieren Produkte dem Autopiloten, welches implizite Konzept wir über den Produktnutzen hinaus erreichen können?

Dieses eBook wird im epub-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für epub-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen mit einer kostenlosen Lesesoftware, beispielsweise Adobe Digital Editions Sony READER FOR PC/Mac.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu Johannes Schneider,… „Codes“
Noch keine Bewertungen vorhanden
Zur Rangliste der Rezensenten
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: