eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00
Zur Kasse

Schnitt

Originaltitel: Cut. 'Ullstein Taschenbuch'. 'Ullstein Bel…
Sofort lieferbar
Taschenbuch
Taschenbuch € 9,99* inkl. MwSt.
Portofrei*
Dieses Taschenbuch ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Schnitt
Autor/en: Marc Raabe

ISBN: 3548285910
EAN: 9783548285917
Originaltitel: Cut.
'Ullstein Taschenbuch'. 'Ullstein Belletristik'.
3. Auflage.
Ullstein Taschenbuchvlg.

10. März 2014 - kartoniert - 445 Seiten

Ein kleiner Junge beobachtet einen grausamen Mord. Und er vergisst. Dreißig Jahre lang. Bis seine Freundin in die Hände eines gefährlichen Psychopathen gerät. Nur wenn er sich erinnert, kann er sie retten. Doch das bringt ihn in tödliche Gefahr.

Marc Raabe, 1968 geboren, ist Geschäftsführer und Gesellschafter einer Fernsehproduktion. Zuletzt erschien 2013 der Psychothriller »Der Schock«. »Schnitt« war sein Debüt und wurde sofort zum Bestseller. Marc Raabe lebt mit seiner Familie in Köln.
Jetzt reinlesen: Gratis-Leseprobe (pdf)
Kundenbewertungen zu Marc Raabe „Schnitt“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.1 3 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll solide - von bblubber - 03.01.2016 zu Marc Raabe „Schnitt“
Schnitt von Marc Raabe ist ein Erstling im Thriller-Genre, überzeugt aber von Anfang vor allem durch seinen flotten und gut lesbaren Schreibstil und ein hohes Tempo. In zügigem Wechsel wird aus den verschiedenen Perspektiven der Brüder David und Gabriel die Vergangenheit und die Gegenwart erzählt. Da ist einmal der grausame Doppelmord an ihren Eltern, als beide noch Kinder waren und dann die Entführung von Liz, Gariels Freundin und die Suche nach ihr und einer Erklärung für die Zusammenhänge mit der Vergangenheit. Ein dichtes Netz an Verknüpfungen, an Menschen und Lebensläufen, die seit 20 Jahren miteinander verbunden sind, ohne dass die Brüder etwas davon geahnt haben. Gabriel, der das Jugendtrauma geistig verdrängt hat und David, der die Trennung von Bruder nie ganz verkraftet hat, müssen schließlich gemeinsam versuchen alles aufzuklären und vor allem Liz zu finden und vor einem irren Mörder retten, der sie an einem bestimmten Tag aufschlitzen will. Wie gesagt, sehr spannend und unterhaltsam. Manche Situationen sind etwas überzeichnet geschildert. Warum die Polizisten so mies und dumm dargestellt werden, leuchtet mir nicht ganz ein. Und das Liz in ihrem Gefängnis so einen Schwangerschaftsbauch kriegt, dass sie nicht mehr in Kleider passt, aber 3 Wochen vorher noch keiner was gemerkt hat? Und das der Russe Gabriel 20 Jahre lang hegt und pflegt und ihm dann so einfach an den Kragen will? Und noch ein paar andere Kleinigkeiten, die man aber selber lesen sollte, schließlich will ich nicht zuviel verraten. Und ich will das Buch auch nicht zerreden, denn es hat mir trotzdem gut gefallen und ich habe es regelrecht verschlungen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll guter Erstling - von brauchnix - 02.09.2015 zu Marc Raabe „Schnitt“
Gabriel und sein jüngerer Bruder David erleben als Kinder eine traumatische Nacht, in deren Verlauf beide Eltern erschossen werden und Gabriel seinen Bruder in letzter Minute noch aus dem brennenden Haus retten muss. Dieses Erlebenis hat vor allem beim Älteren schwere psychische Probleme ausgelöst, die im Laufe seiner Jugend immer schlimmere Auswüchse annehmen. Schlägereien, Drogenmissbrauch und schließlich schwere Verhaltensstörungen führen ihn in die Psychatrie, wo er Jahre lang festsitzt. Die zwei Brüder entfernen sich von einander und sehen sich 20 Jahre nicht mehr wieder. Gabriel, von einem hilfreichen Russen aus dem Krankenhaus geholt, fristet dann ein ziemlich zurückgezogenes Leben. Er scheut den Kontakt zu anderen Menschen, will keinerlei Bindungen eingehen, lebt nur für seine Basteleien und den Job in der Überwachungsfirma des Russen. Fast schon 40 lernt er Liz kennen und gegen seinen Willen entwickelt sich eine Beziehung zu ihr. Doch in einer neuen Nacht wird wieder alles anders. Er wird bei einem Sicherheitsalarm in ein leerstehendes Haus gerufen, derweilen wird seine Freundin niedergeschlagen und verschwindet, nachdem sie noch einen telefonischen Hilferuf bei ihm abgesetzt hat. Gabriel landet schnell ganz oben auf der Liste der Verdächtigen, wird zeitweise inhaftiert. Über Tage und Wochen sucht er später nach Liz und wendet sich schließlich sogar an seinen lange gemiedenen Bruder um Hilfe. Liz wird derweilen von einem Unbekannten in einem Kellerraum festgehalten und mit dem Tode bedroht. Der Erstling von Marc Raabe hat einen straff geführten Plott, in dem jeder und alle miteinander verstrickt sind. Die Handlung wird durch kurze Kapitel, gut geführte Cliff-Hanger an den Absätzen und eine ständig fortschreitende Bewegung der Akteure spannend und mit ständig ansteigendem Thrill. Der Showdown ist eine runde Sache, es wird versucht, auch die kleinsten Fadenenden zusammenzuführen, sämtliche Verwicklungen vor dem Leser aufzudröseln. Das ist so ausführlich, dass es fast etwas ermüdet, manche Lösung wäre besser im Laufe der Handlung präsentiert worden als alles geballt am Schluss. Das für mich größte Manko an diesem Thriller war die Zeichnung der Charakter. Vor allem die wichtigen Nebenfiguren sind sehr rudimentär und für meinen Geschmack vollkommen überzeichnet dargestellt. Allen voran sämtliche Polizeibeamte, die alle dumm, voller Vorurteile und unfähig in ihrem Job sind. Die Deutschen und die Schweitzer. Der Bösewicht Val blieb mir ebenfalls etwas blass. Die Brüder sind zwar einigermaßen sympathisch, aber ich hatte nicht das Gefühl, dass die zwei schon auf die 40 zugehen. Irgendwie kamen sie mir wie etwas unreife 20-Jährige vor. Selbst Liz, die 3/4 des Buches ziemlich glaubwürdig war, macht dann doch einen auf Tomb Raider und das fand ich in ihrem Zustand mehr als fraglich. Dennoch habe ich das Buch sehr schnell gelesen und hatte das Gefühl, dass der Autor sicherlich Potential hat zu einer Steigerung. Für einen deutschsprachigen Autor defenitiv ein guter und lesenswerter Erstling, der sich vor den meisten englisch-sprachigen Thrillern nicht zu fürchten braucht.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Im Gesamtparket sehr gutes Debüt - von marcello - 06.07.2015 zu Marc Raabe „Schnitt“
Schnitt handelt von Gabriel, der als kleiner Junge Zeuge eines grausamen Verbrechens wurde. Das Trauma ist so groß, dass er seine Erinnerungen verdrängt. 30 Jahre später wird nun seine schwangere Freundin Liz entführt und das Verbrechen bricht erneut über ihn hinein. Doch diesmal ist er ein Mann, der seine Partnerin unbedingt retten will, all seine Ängste verdrängt und bereit ist sich allen Gefahren zu stellen. Schnitt ist der erste Thriller von Marc Raabe, aber der zweite, den ich gelesen habe. Gleich vorweg kann ich sagen, dass mich sein Debüt mehr überzeugt hat und hier folgt nun meine Begründung. Der Prolog ist sehr mysteriös, gleichzeitig aber deutet er das Grauen für einen kleinen Jungen an und man will unbedingt wissen, was er in diesem geheimnisvollen Labor gesehen hat. Nach diesem bereits ordentlich Spannung aufbauenden Prolog ist jedoch keinerlei Spannungsabfall festzustellen, sondern die Spannung wird konsequent durchgezogen. Das sehe ich wirklich als großes Plus gegenüber Heimweh , dass hier der Spannungsbogen wirklich in schön gleichmäßigen Kurven gehalten wird. Hat man gerade einen erzählerischen Höhepunkt erlebt, hat man nur wenige Seiten Zeit sich auszuruhen und erneut wird die Spannung für den Leser unerträglich. Dass diese Spannung gleich zu Beginn durchweg hoch ist, ist sehr angenehm, denn so wird man direkt von Anfang an an die Geschichte gebunden. Weiter fallen positiv die Figuren auf. Die drei Hauptfiguren Liz, Gabriel und David sind sehr komplex angelegt. Sicherlich alles keine Figuren, die man sofort ins Herz schließt, aber ich kann versichern, dass man sich im Laufe der Handlung mit ihnen emotional verbindet. Mit Liz hat man eine richtige Powerfrau. Eine starke weibliche Protaginistin, die die Handlung am besten trägt. Sie kommt zwar aus keinem liebevollen Elternhaus, aber sie hat kein Trauma erlebt, so dass sie am normalsten wirkt und man ihrem unbändigen Mut noch mehr Respekt zollt. Gabriel ist sicherlich der komplexeste Charakter, aber dadurch auch der faszinierendste. Sein Hand zu Gewaltausbrüchen, seine Schizophrenie, all das sind sicherlich keine Mermale eine beliebten Hauptfigur. Dennoch kann Gabriel einen um den Finger wickeln, denn man merkt in all seinem Handeln, dass er für sich und seine Liebsten nur das Beste will. Spätestens wenn seine Hintegrundgeschichte komplett aufgedeckt ist, zeigt sich die wohl durchdachte psychologische Seite, die sich durch den ganzen Thriller zieht, aber da gehe ich später noch drauf an. Am blassesten bleibt da David, weil er eben der kleine Bruder war, der nichts mitbekommen hat und der irgendwie immer der Feigling war, aber auch er entpuppt sich als vielschichtig. Ganz groß ist einfach der psychologische Teil. Man merkt von der ersten Seiten an, das alles wohl durchdacht ist und vor allem wenn man Gabriel verfolgt, dann ist das schon Extraklasse, wie er präsentiert wird. Sehr authentisch und nachvollziehbar. Bei Heimweh hatte ich die schon früh durchschaubare Auflösung kritisiert, das ist hier gar nicht der Fall. Gleich zunächst denkt man, ja, der war es, dann merkt man, dass man es scheinbar mit zwei Handlungssträngen zu tun hat, um dann festzustellen, dass alles perfekt miteinander verknüpft wurde. Da bleibt mir nur zu sagen, dass Marc Raabe mit Schnitt ein großartiges Debüt abgeliefert hat. Es ist spannend, bietet komplexe Figuren und eine wohldurchdachte Geschichte. Da spreche ich gerne eine Kaufempfehlung aus!
Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: