eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096

Siebenschön

Thriller. Originalausgabe.
Sofort lieferbar
Taschenbuch
Taschenbuch € 9,95* inkl. MwSt.
Portofrei*
Dieses Taschenbuch ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Siebenschön
Autor/en: Judith Winter

ISBN: 3423214899
EAN: 9783423214896
Thriller. Originalausgabe.
dtv Verlagsgesellschaft

1. Februar 2014 - kartoniert - 448 Seiten

Die neue Stimme der deutschen Spannungsliteratur!
"'Theo hat versagt.' Erstaunt blickt Christina Höffgen auf. Wer um Himmels willen ist Theo? Sie liest weiter. 'Du solltest Dich lieber beeilen. Die Adresse ist: Fordstraße 237. Ach übrigens: Ihr Name ist Jennifer.'"

Der rätselhafte Brief lässt Christina nicht mehr los. Gemeinsam mit ihrem Mann fährt sie zu der angegebenen Adresse, auch wenn sie nicht daran glaubt, dort tatsächlich eine Jennifer zu finden. Ein großer Irrtum.

Die Abteilung für Kapitaldelikte der Zentralen Kriminaldirektion Frankfurt am Main spannt die beiden Kommissarinnen Emilia Capelli und Mai Zhou zusammen, um die bizarrste Mordserie aufzuklären, die die Stadt je erlebt hat. Unterschiedlich wie Tag und Nacht, misstrauen die beiden Frauen einander auf Anhieb. Doch wohl oder übel müssen sie sich zusammenraufen, denn bald jagen sie einen gewissenlosen Serienkiller, der seine Morde als grausige Themenwelten inszeniert. Und sein "Werk" ist noch nicht vollendet ...
Judith Winter, 1969 in Frankfurt am Main geboren, studierte Germanistik und Psychologie in Berlin und Wien und arbeitete viele Jahre in einem renommierten wissenschaftlichen Institut, bevor sie sich selbständig machte. Nach Aufenthalten in Mailand und Paris lebt sie heute mit ihrer Familie in Konstanz.

Jetzt reinlesen: Leseprobe(pdf)
"Ein Thriller, der Sie um den Schlaf bringen wird!"
Alex Dengler, denglers-buchkritik.de 17.03.2014
Kundenbewertungen zu Judith Winter „Siebenschön“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.1 4 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Durchaus überzeugend - von marcello - 16.04.2015 zu Judith Winter „Siebenschön“
Siebenschön handelt von der sehr ehrgeizigen Emilia Capelli, die sich für ihre 28 Jahre schon einen ausgezeichneten Ruf in der Abteilung für Kapitaldelikte erarbeitet hat. Nun geht ihr Partner in Elternzeit und Capelli bekommt eine neue Partnerin zugeteilt. Em ist schon frustriert, dass es sich überhaupt um eine Frau handeln muss und sie ist sogar noch jünger als sie selbst. Mai Zhou kommt gerade von ihrer Ausbildung in den USA nach Hause und übernimmt nun die neue Stelle. Gleich der erste gemeinsame Fall hat es gewaltig in sich, denn Schlag auf Schlag mehren sich die Leichen, drapiert in schaurigen Szenarien. Capelli und Zhou müssen ihre anfängliche Skepsis einander gegenüber beiseite schieben und den Serienmörder stoppen. Siebenschön ist definitiv ein gelungenes Debüt. Bei deutschen Krimis/Thriller ist man ja immer etwas skeptisch, aber der erste Fall um Capelli/Zhou konnte vor allem durch Spannung und gut durchdachter Story überzeugen. Die beiden Protagonistinnen finde ich vom Ansatz gut gewählt, ich frage mich nur, warum ausgrechnet beide einen multikulturellen Hintergund haben müssen. Capelli ist anfangs sehr nervig und in ihrem Denken komplett von ihrer Eifersucht der neuen Kollegin gegenüber beeinflusst. Dieser Aspekt ist, wenn man so ehrgeizig ist wie sie, durchaus verständlich, aber so wurde man mit ihr einfach noch nicht warm. Über Mai Zhou erfährt man schon wesentlich mehr und durch ihre bodenständige und im gesunden Maße selbstbewussten Art kann sie durchaus überzeugen. Was mir eindeutig gefehlt hat, ist die sich langsam aufbauende Beziehung zwischen den beiden Frauen beobachten zu können. Gemeinsame Autofahren zu Zeugenbefragungen wurden nicht im geringsten beleuchtet. Gerade solche Momente hätten sich doch genial geeignet, sich gegenseitig auszufragen und so langsam abzutasten. Dies wurde leider vertan und so kam das Friede, Freude, Eierkuchen- Szenario am Ende viel zu abrupt. Auch weitere Kollegen und Familienmitglieder wurden eingeführt, aber immer nur so spärlich, dass man diese zu Genüge in weiteren Fällen durchleuchten könnte. Dies ist ein Aspekt, der mir gut gefällt, denn ich habe absolut nicht das Gefühl, dass schon irgendetwas auserzählt ist. Der Plot an sich war wie gesagt überzeugend. Der Anteil an personalen Kapitel der Kommissarinnen und der der Opfer war gut gewählt. So hatte man viele Perspektiven, die gut die Spannung aufbauten. Der Fall war ebenfalls spannend und auch schön brutal. Es war definititv nichts alltägliches und entwickelte dadurch eine eindeutig schaurige Atmosphäre. Wie der Fall gelöst wurde und auch warum der Täter wen wie getötet hat, war überraschend und gelungen. Für meinen Geschmack war nur etwas zu früh klar, wer letztlich der Täter sein wird. Das kann man sicherlich verbessern, damit die Spannung bis zum Ende hochgehalten wird. Fazit: Der Titel erklärt sich für mich zwar nicht, aber ansonsten ist Siebenschön ein toller Thriller, der einiges anreißt, aber noch viel Potential für weitere Fälle hat und da bin ich guter Hoffnung, dass sich Judith Winter da noch weiter steigern kann! Somit vergebe ich wegen kleinen Kritikpunkten 4 Sterne!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll toler Erstling - von simi159 - 22.06.2014 zu Judith Winter „Siebenschön“
Inhalt: Klappentext: "Theo hat versagt." Erstaunt blickt Christina Höffgen auf. Wer um Himmels willen ist Theo? Sie liest weiter. "Du solltest Dich lieber beeilen. Die Adresse ist: Fordstraße 237. Ach übrigens: Ihr Name ist Jennifer." Der rätselhafte Brief lässt Christina nicht mehr los. Gemeinsam mit ihrem Mann fährt sie zu der angegebenen Adresse, auch wenn sie nicht daran glaubt, dort tatsächlich eine Jennifer zu finden. Ein großer Irrtum. Und tatsächlich, an der angegebenen Adresse ist eine Frauenleiche, doch Christina, kennt weder eine Jennifer noch einen Theo -Und Jennifer ist nicht die erste Leiche des sehr intelligenten Mörders- Diesen zu schnappen, bzw. die Rätsel erst mal zu lösen und ihm auf die Spurr zu kommen ist die Aufgabe von Emilia Capelli, sie bekommt zu Beginn des Buches eine neue Partnerin, Mai Zhou, an die Seite gestellt. Diese ist nicht die erste Wahl für Emilia kurz Em. Und sie lässt das Mai die meiste Zeit auch spüren. Doch um diesen Fall zu lösen müssen sie beide zusammen arbeiten mögen sie noch so unterschiedlich sein. Em, die emotionale mit italienischen Wurzeln, und Mai, Chinesin, die in Deutschland aufgewachsen ist und im Ausland sich jede Menge Fachwissen angeeignet hat. Jennifer ist nicht die erste Leiche, schnell finden sie weiter drei und zunächst scheint es, dass diese keine Gemeinsamkeiten haben. Doch nach und nach stellt sich heraus, dass auch die Opfer eine Leiche im Keller haben und irgendwie haben sie alle etwas direkt oder indirekt mit dem den Psychotherapeuten Westen zu tun. Wer versucht Westen zu schaden? Und warum verwendet er den Abzählreim "Zehn kleine Negerlein"? Fazit: WOW. Das ist mal ein Start in eine Krimireihe Ein tolles Team, das noch jede Menge Potential hat. Ein Schauplatz der noch nicht überbelegt mit Leichen und Ermittlern ist, Frankfurt am Main. Und ein Mörder der mit allen Spielt Dieses Buch zu lesen hat echt Spaß gemacht. Danke an Judth Winter. "Siebenschön" ist ein flüssig geschriebener und durchweg spannender Thriller, der den Leser von Anfang an zu fesseln weiß. Das Spannungslevel flacht zu keinem Zeitpunkt merklich ab und Judith Winter hat mit Em und Mai zwei Ermittlerinnen ins Leben gerufen, die interessant und glaubwürdig sind. Die Charaktere waren stimmig und ich hatte nicht das Gefühl da werden mir die üblichen Klischees vorgelegt. Ich freue mich jetzt schon auf den zweiten Fall von Emilia &Mai.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Ein fesselnder Debüt-Krimi - von Silke Schroeder, hallo-buch.de - 05.03.2014 zu Judith Winter „Siebenschön“
"Siebenschön" ist der erste Krimi der studierten Psychologin Judith Winter. Und sie bietet alles auf, was man von einem guten Thriller erwarten kann: einen gewissenlosen Serienmörder, eine actionreiche Handlung, gut durchdachte Wendungen, ein profundes Finale und zwei junge, hübsche Kommissarinnen, die sich anfänglich nicht besonders grün sind. Diese beiden stellt sie in den Mittelpunkt ihrer packenden Story: die kühle Halbchinesin Mai Zhou und Emilia Capelli, die ihr Temperament von ihrer sizilianischen Familie mitbekommen hat. Für beide ist es nicht gerade einfach, sich mit der jeweils anderen zusammen zu raufen - ein Problem, das die Autorin ganz elegant durch ein stetes hin-und-her-Switchen zwischen den Perspektiven der beiden Damen löst. So ist "Siebenschön" ein fesselnder Debüt-Krimi, der Lust auf mehr macht. Hoffen wir also auf weitere Stories um das ungleiche Ermittlerinen-Gespann Zhou & Capelli.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Spannender Krimi mit leichten Schwächen - von mrs-lucky - 10.02.2014 zu Judith Winter „Siebenschön“
Mit Siebenschön hat Judith Winter ein beachtliches Debüt zu einer neuen Krimireihe veröffentlicht. Angesiedelt ist der Fall um einen psychopathischen Serienmörder in Frankfurt, der Heimat der Autorin. Diesmal stehen zwei junge Ermittlerinnen im Vordergrund. Emilia Capelli, genannt Em hat trotz ihrer 28 Jahre schon viele Erfahrungen gesammelt und früh Karriere gemacht. Sie bekommt mit der Halbchinesin Mai Zhou eine neue Partnerin zugeteilt, die nach einer hochkarätigen Ausbildung ihre erste Stelle antritt. Em hatte sich schon einen anderen Kollegen als Partnerin ausgesucht und ist wenig begeistert, ausgerechnet eine Frau an die Seite gestellt zu bekommen, weil sie nach eigener Aussage mit Frauen nicht gut zusammen arbeiten kann. So liegt zwischen den beiden Frauen von Anfang an Spannung in der Luft, dieser auflockernde Part der Geschichte kommt jedoch etwas kurz und bietet noch einiges an Ausbaupotential. In Ansätzen wird das Privatleben der beiden Ermittlerinnen beschrieben, einiges läuft jedoch ins Leere, möglicherweise sollen diese Fäden in Folgebänden weiter gesponnen werden. Der Kriminalfall ist jedoch in sich abgeschlossen und durchaus logisch aufgebaut, der Spannungsbogen ist durchweg hoch. Auch der Leser kennt bis kurz vor Schluss nicht die Identität des Mörders, obwohl dieser hin und wieder in Erscheinung tritt. Der Fall gibt der Polizei viele Rätsel auf, denn der Mörder tötet nicht nur Menschen, die auf den ersten Blick nichts mit einander zu tun haben, sondern er lockt auch noch scheinbar Unbeteiligte mit handgeschriebenen Karten an die Fundorte der Leichen. Die Todesursachen variieren ebenso wie die offensichtlich absichtlich hinterlassenen Gegenstände, ansonsten versteht es der Täter seine Spuren perfekt zu verwischen. Die Tatorte wirken inszeniert, der Täter spielt mit den Ermittlern und Beteiligten. Man merkt dem Krimi an, dass die Autorin ausgebildete Psychologin ist, da dieses Thema eine wichtige Rolle spielt. So werden einerseits schnell die psychopathischen Züge des Täters klar, andererseits nimmt der Leser auch intensiv an den Empfindungen und Gedanken der verschiedenen Charaktere teil. Die Sprache ist an vielen Stellen bildhaft, der Leser fühlt insbesondere mit den Opfern mit und kann die Ängste der Beteiligten spüren. Der Krimi ist spannend, bleibt an einigen Stellen jedoch oberflächlich insbesondere was die Motivation des Täters angeht. Das Ende habe ich als sehr abrupt und irgendwie unbefriedigend empfunden.
Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: