eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00
Zur Kasse

Lotta Wundertüte

Unser Leben mit Bobbycar und Rollstuhl.
Sofort lieferbar
Buch (gebunden)
Buch € 18,99* inkl. MwSt.
Portofrei*
Dieses Buch ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Lotta Wundertüte
Autor/en: Sandra Roth

ISBN: 3462045660
EAN: 9783462045666
Unser Leben mit Bobbycar und Rollstuhl.
Kiepenheuer & Witsch GmbH

15. August 2013 - gebunden - 272 Seiten

Zum Lachen muss man nicht laufen können Lotta, drei Jahre alt, ein Schmoller, ein Schlawiner, blond, zickig, zäh, süß - und schwerbehindert. Wie lebt es sich mit einem solchen Kind? Ein ehrlicher, zutiefst berührender Bericht über Familie, Mut, Leiden und Lachen - und die Frage: Was zählt im Leben?Herbst 2009. Sandra Roth ist im neunten Monat schwanger. Mit Lotta, einem Wunschkind, die Vorfreude der Familie ist groß. Doch bei einer Routineuntersuchung erfährt sie, dass das Gehirn ihrer Tochter nicht mit ausreichend Blut versorgt wird. Welche Konsequenzen diese Gefäßfehlbildung für das Leben von Lotta haben wird, können die Ärzte nicht vorhersagen. »Lotta Wundertüte: Man weiß nie, was drin ist«, sagt einer.Lotta könnte ein »Rollstuhl-Baby« sein, so nennt das ihr zwei Jahre älterer Bruder Ben. Während er auch gerne einen Rollstuhl hätte, weil man dann nicht selbst laufen muss, setzen sich die Eltern mit anderen Fragen auseinander: Wie lebt es sich mit einem behinderten Kind in einer Gesellschaft, die alles daransetzt, Behinderungen und Krankheiten abzuschaffen? Wie reagieren Freunde, Nachbarn, Kollegen? Und was wird Lotta für ein Leben haben - eingeschränkt, ausgegrenzt? Oder angenommen und geliebt? Authentisch und liebevoll erzählt Sandra Roth von den ersten drei Jahren mit Lotta, Jahre voller Kämpfe, Überraschungen, Leid und Glück, an deren Ende wir eine lächelnde Lotta im Kindergarten erleben. Ein Buch voll großer Fragen, das Mut macht, auch den schwierigen Momenten im Leben mit Optimismus und Humor zu begegnen.
Sandra Roth, geboren 1977, studierte Politikwissenschaften und Medienberatung in Bonn, Berlin und den USA. Nach ihrem Diplom absolvierte sie die Henri-Nannen-Journalistenschule in Hamburg und arbeitet seitdem als freie Autorin, u.a. für Die Zeit, die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung und Brigitte. 2013 erschien ihr erstes Buch 'Lotta Wundertüte' bei Kiepenheuer & Witsch. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in Köln.
Jetzt reinlesen: Leseprobe(pdf)
"Mit ihrem Buch Lotta Wundertüte leistet Sandra Roth einen wichtigen Beitrag zur Debatte um die Pränataldiagnostik und Inklusion." WDR Westart 20130813
Kundenbewertungen zu Sandra Roth „Lotta Wundertüte“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.2 2 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Lotta Wundertüte - wunderlich und wunderschön - von Mel.E - 04.09.2014 zu Sandra Roth „Lotta Wundertüte“
Lotta Wundertüte ist ein Buch für das ich mich ganz bewusst entschieden habe. Eine gute Entscheidung, denn durch das Lesen ist mir Lotta wirklich ans Herz gewachsen. Ich habe mit der Familie mitgelitten und über jeden Fortschritt den Lotta in ihrer Behinderung gemacht hat, innerlich gejubelt. Lotta Wundertüte ist definitiv kein Buch für jedermann, da wir Menschen unterschiedlich gestrickt sind. Meine Mittlere Tochter hatte Entwicklungsverzögerungen und dadurch, weiß ich, auch wenn es nicht mit Lottas Behinderung gleichzusetzen ist, wie oft man sich rechtfertigen muss oder kann mich an die Blicke erinnern, wenn mein Kind aus der Reihe getanzt ist und selbst ich nicht wusste, warum sie sich gerade in diesem Moment so verhält. Als Kind Nummer Drei auch verzögert anfing zu sprechen hat mir tatsächlich eine Mutter im Spielkreis gesagt, dass sie das Gefühl hat meine Tochter wäre behindert. Nun ja, ich war völlig entspannt über diese Tatsache, da es uns einfach gegeben wurde, dass unsere Kinder erst spät sprechen und dann aber ganze Sätze fehlerfrei, dennoch sind solche Sätze schmerzhaft und bringen uns als Mütter aus dem inneren Gleichgewicht. Vielleicht spart man sich einfach die Vergleiche und akzeptiert einfach die Unterschiede der Kinder? Als Mutter eines Integrativkindes im Kindergarten hat man selbst den Stempel Behindert aufgedrückt bekommen und ich freute mich, das Sandra da ganz andere Erfahrungen gemacht hat. Unsere Kindergartenzeit lief etwas anders ab, als die von Sandra beschriebene und ich freute mich für sie für ihre wunderbaren Erfahrungen. Das Angenommen und Angekommen sein von Lotta. Eine Liebe, die nur Kinder geben können, denn sie sehen den Menschen und nicht die Behinderung. 'Ihr Kind ist eine Wundertüte', sagt mir ein Arzt. Wundertüte, das klingt nach Brausepulver und Knallerbsen. Kinderglück. Ich lächle, Lotta in meinen Armen. 'Klingt doch schön.' 'Na ja', sagt er und zögert. 'Wann haben sie das letzte Mal eine Wundertüte ausgepackt? Da ist immer auch Kram drin, den sie nie haben wollten.' Wird Lotta laufen können? Reden? Lächeln? 'Man weiß nie, was drin ist', sagt der Arzt. S. 72 Ich habe vieles schon vorweggenommen und dabei den Anfang des Buches völlig außer acht gelassen: Im 9. Monat ihrer Schwangerschaft mit Lotta erfährt Sandra, dass mit dem Gehirn des ungeborenen Kindes etwas nicht passt und der Begriff Schwerbehindert steht im Raum. Nun gilt es die Entscheidung zu treffen sich für oder gegen das Kind zu entscheiden. Dagegen würde bedeuten, dass das Kind im Mutterleib getötet wird und tot geboren wird. Dafür würde bedeuten, das Kind so anzunehmen, wie es auf die Welt kommt. Sandra und ihr Mann entscheiden sich für Lotta und verdienten sich dadurch meinen allergrößten Respekt. Ich habe mehr oder weniger gesunde Kinder zur Welt gebracht, mich aber gegen alle Art von Pränataldiagnostik entschieden, da ein Abbruch nicht in Frage gekommen wäre. Ein Engel schimpft mit Gott, warum er gerade dieser Frau ein behindertes Kind schenke: Sie glaubt doch noch nicht mal an dich. Ja sagt Gott. Aber wenn das Kind lernt Mama zu sagen, wird sie wissen, dass es mich gibt. S. 80 Lottas Start ins Leben wird dadurch geprägt, das sie viele Operationen über sich ergehen lassen muss und das ist natürlich auch für die Familie nicht einfach, denn als Eltern steht man hilflos daneben. Ich bewundere die Stärke, die diese Familie hat, denn trotz aller Ängste und Sorgen, sind sie präsent. Sind Ehepaar und Eltern. Lotta Wundertüte ist schonungslos und ehrlich in all den Emotionen, die uns hier präsentiert werden. Ich habe es nicht immer leicht gefunden mich damit auseinanderzusetzen, aber ehrlich gesagt habe ich mich auch vom ersten Moment an in Lotta verliebt. Familie Roth erwartet von uns kein Mitleid, sondern nur aufrichtige Annahme und Akzeptanz. Absolute Leseempfehlung für ein Buch mit dem Prädikat: Besonders wertvoll!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Lotta Wundertüte - von Michelangelo - 14.10.2013 zu Sandra Roth „Lotta Wundertüte“
Die Geschichte, die uns die Autorin Sandra Roth erzählt, geben ihre eigenen Erfahrungen und Erlebnisse wieder.Wir dürfen Lotta und ihre Familie 3 Jahre lang begleiten. Das Buch beginnt mit dem letzten Schwangerschaftsdrittel der Autorin, ab dem Zeitpunkt, als festgestellt wird, dass ihr ungeborenes Baby Lotta einen Defekt in der Gefäßversorgung des Gehirns hat. Das bedeutet, dass Lotta schwerbehindert zur Welt kommen wird. Man bietet den Eltern die Möglichkeit der Spätabtreibung an, aber Sandra und Harry entscheiden sich für ihr Kind. Lotta wird vor dem Termin auf die Welt geholt und erfährt schon als Neugeborenes schwere Eingriffe. Man kann nicht voraussagen, ob und wie sich Lotta entwickeln wird.....deshalb bekommt die kleine Maus den Beinamen Wundertüte . Die Hoffnung auf eine verhältnismäßig normale Entwicklung wird aber relativ früh zerstört. Nun heißt es, das Schicksal annehmen und das Leben mit einem schwerstbehinderten Kind zu meistern. Die Autorin hat das Buch wie einen Roman geschrieben, so dass es sich leicht und flüssig lesen ließ. Ich war von Seite zu Seite mehr beeindruckt, wie die Familie es fertig bekommt, ihr Schicksal zu meistern und nie die Hoffnung aufgibt. Es wurde aber auch deutlich, wie schwer das tägliche Leben ist, wie groß die Zweifel z.T. immer wieder sind, aber auch wieviel Liebe und auch Freude aus diesem Miteinander gewonnen wird. Die Herausforderungen bringen alle Familienmitglieder regelmässig bis an und teilweise auch über ihre Grenzen hinaus. Das Buch weckte zum Teil starke Emotionen bei mir und regte zum Nachdenken an, was man selber in dieser Situation wohl tun würde..... Es ist sehr anschaulich und gut nachvollziehbar geschrieben, gerade, wenn man selbst kein Kind, geschweige denn ein behindertes Kind hat. Es zeigt auch wie schwer das Leben den Betroffenen noch zusätzlich gemacht wird, durch Unverständnis, lange Bearbeitungszeiten von Anträgen und dem Nichtzuständigsein der Ämter. Ich habe das Buch gerne gelesen, es war eine Bereicherung und ich kann es weiterempfehlen.
Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: