eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00
Zur Kasse
PORTO-
FREI

Geschichte des deutschen Films

Mit 330 Abbildungen. 2. , aktualisierte und erweiterte A.…
Sofort lieferbar
Buch (gebunden)
Buch € 69,99* inkl. MwSt.
Portofrei*

Produktdetails

Titel: Geschichte des deutschen Films

ISBN: 3476019527
EAN: 9783476019523
Mit 330 Abbildungen.
2. , aktualisierte und erweiterte A.
Zahlreiche Abbildungen.
Herausgegeben von Wolfgang Jacobsen, Anton Kaes, Hans Helmut Prinzler
Metzler Verlag, J.B.

1. Oktober 2004 - gebunden - 666 Seiten

Seit ihrem Erscheinen 1993 gilt diese "Geschichte des deutschen Films" als ein internationales Standardwerk der Filmgeschichtsschreibung, das nun - überarbeitet und um ein Kapitel zum deutschen Film der neunziger Jahre ergänzt - neu vorgelegt wird.
Der Film hat nicht nur die Künste revolutioniert, er steht auch am Beginn einer vollkommen neuen Wahrnehmung. Noch immer gilt er als eine besonders junge Kunst, nicht nur im Hinblick auf seine mediale Präsenz seit 1895, sondern auch wegen seiner Wandelbarkeit in einer Zeit stetiger technischer Innovationen. Der Film ist - auch aufgrund seiner industrialisierten Produktion - weit stärker internationalisiert als jede andere künstlerische Form. Dennoch gibt es seit den zehner und besonders zwanziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts - seit dem Expressionismus und der Neuen Sachlichkeit - einen spezifisch deutschen Film, dessen politische Prägungen ihn über künstlerische Stile hinaus endgültig mit deutscher Geschichte verbinden und in Beziehung setzen.
Der erste Teil des Buches orientiert sich an der Chronologie. Hier findet der Leser die konzentrierte Erzählung filmgeschichtlicher Epochen. Die Zeitgeschichte liefert den Hintergrund, vor dem anhand exemplarischer Filme und ihrer Regisseure die Produktions- und Rezeptionsgeschichte des Mediums verständlich wird. Die Schwerpunkte liegen auf den durch ihre filmische Ästhetik avancierten zwanziger Jahren, als der deutsche Film erstmals Weltgeltung errang, sowie auf der Zeit seit 1945 mit den mehrfachen Schüben einer Emanzipation von konventionellen filmpolitischen Vorstellungen, die schließlich zum "Autorenfilm" führten. Eigene Kapitel gelten der NS-Zeit, dem Exil-Film und dem Film in der DDR - historischen Abschnitten, die besonders stark von gesellschaftlich-ideologischen Vorgaben geprägt waren.
Der zweite Teil orientiert sich an thematischen Querschnitten. Hier geht es um Genres, Ideen, Motive, um die politische Dimension des Films, nicht zuletzt um das Publikum. Eine Chronik ermöglicht den Zugang zu den wichtigsten Daten des deutschen Films, bibliografische Daten erschließen wichtige weiterführende Literatur. Zahlreiche Abbildungen vermitteln darüber hinaus eine Anschauung von über einhundert Jahren deutscher Filmgeschichte.
Wolfgang Jacobsen, geb. 1953; Filmhistoriker an der Stiftung Deutsche Kinemathek; zahlreiche Veröffentlichungen zur Filmgeschichte.
Anton Kaes, geb. 1945; Professor für Deutsche Literatur an der University of California, Berkeley; Veröffentlichungen zu deutschen Literatur des 20. Jahrhunderts sowie zum Film.
Hans Helmut Prinzler, geb. 1938; bis 2006 Direktor des Filmuseums, Berlin; zahlreiche filmgeschichtliche Veröffentlichungen.
Verfasser/innen der einzelnen Kapitel: Helmut H. Diederichs, Wolfgang Gersch, Fritz Göttler, Frieda Grafe, Norbert Grob, Jan-Christopher Horak, Wolfgang Jacobsen, Anton Kaes, Klaus Kreimeier, Claudia Lenssen, Martin Loiperdinger, Katja Nicodemus, Christine Noll Brinckmann, Karl Prümm, Eric Rentschler, Heide Schlüpmann, Karsten Witte.
"...das Handbuch bleibt ein unverzichtbares, gut geschriebenes und ansprechend bebildertes Standardwerk..." Jahrbuch für Kommunikationsgeschichte
Mehr an einer ästhetischen Bewertung der Filmgeschichte interessiert sind die Autoren des beim Metzler-Verlag erschienenen Bandes "Geschichte des deutschen Films". Das Buch, das mit Fug und Recht als das Standardwerk zum deutschen Kino gelten kann, stieß 1993 in ein filmliterarisches Vakuum... Radio Deutsche Welle
Die aktualisierte Neuauflage des konkurrenzlosen Standardwerks zur deutschen Filmgeschichte führt bis ins Jahr 2000 und damit in unmittelbare Gegenwart heran. Ein Buch, das weit mehr ist als "nur" eine Geschichte des deutschen Films; es ist Teil einer Kulturgeschichte Deutschlands. lehrerbibliothek.de
Auch Themen wie die immer inniger werdende Verschmelzung von Film und Fernsehen bzw. die immer wieder aktuelle Rolle der Filmzensur und Selbstkontrolle werden in eigenen Kapiteln abgehandelt. Dabei vermag es dieser Band immer wieder durch seine kein Blatt vor den Mund nehmenden Formulierungen geschickt zu werten und zu kommentieren. ekz-informationsdienst
1993 umfasste die Geschichte des deutschen Films 596 Seiten, jetzt sind es 70 mehr. Es ist kein anderes Buch geworden, aber ein noch besseres. Geschichte des deutschen Films bleibt die beste Geschichte des deutschen Films, die wir haben. kino-zeit.de
Ein reich bebildertes Buch, das sich allen Details der deutschen Filmgeschichte widmet, auch den Exilfilm, die DDR, den Experimental- und Dokumentarfilm sowie die wechselseitig fruchtbaren Beziehungen von Film und Fernsehen nicht außer Acht lässt und getrost als Standardwerk bezeichnet werden darf. Heilbronner Stimme
Eine kritische Präzisierung der Filmgeschichtsschreibung. film-dienst
Das Standardwerk über die Geschichte des Deutschen Films ist nach 10 Jahren stark erweitert in zweiter Auflage erschienen. Systematisch kommen alle relevanten Themenkreise zur Sprache, die den deutschen Film ausmachen... Salzburger Nachrichten
Kundenbewertungen zu „Geschichte des deutschen Films“
Noch keine Bewertungen vorhanden
Zur Rangliste der Rezensenten
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: