eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00
Zur Kasse
- 18% **

Eine baltisch-adlige Missionarin bewegt Europa

Barbara Juliane v. Krüdener, geb. v. Vietinghoff gen. Schee…
Sofort lieferbar (Download)
eBook PDF

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die PDF-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu PDF eBooks und Watermarking

eBook € 89,99* inkl. MwSt.
Print-Ausgabe: € 110,00
Verschenken
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Dieses eBook ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Eine baltisch-adlige Missionarin bewegt Europa
Autor/en: Debora Sommer

EAN: 9783847001492
Format:  PDF
Barbara Juliane v. Krüdener, geb. v. Vietinghoff gen. Scheel (1764-1824).
1. Auflage.
Vandenhoeck & Ruprecht

23. Oktober 2013 - pdf eBook - 726 Seiten

Dieser Band widmet sich Juliane v. Krüdener, die zu Beginn des 19. Jahrhunderts als Missionarin in Europa tätig war. Es wird beleuchtet, wie das missonarische Handeln der baltisch-adligen Botschaftergattin im Zusammenhang mit den kirchenhistorischen Bewegungen von Pietismus und Erweckungsbewegung zu sehen ist und inwiefern sie tranformierend auf die Missionsgeschichte Europas eingewirkt hat. Zudem wird ihr spezifisch weiblicher Standpunkt in der Missions- und Kirchengeschichte untersucht. Die Betrachtung des Werdegangs der Baltin bildet so die Basis für eine missiologische Rollenuntersuchung, bei der deutlich wird, dass v. Krüdeners Position als Missionarin neben ihrem Engagement als Salonnière, Autorin und Evangelistin auch eine sozial-diakonische und politische Dimension hatte.
1;Title Page;3 2;Copyright;4 3;Table of Contents;5 4;Body;11 5;Geleitwort des Doktorvaters;11 6;Vorwort der Autorin;13 7;Abbildungsverzeichnis;17 8;Tabellenverzeichnis;19 9;Abkürzungsverzeichnis;21 10;1. Einleitung;23 10.1;1.1 Forschungsthema;23 10.2;1.2 Forschungsaufgabe und -ziel;25 10.3;1.3 Literaturübersicht;27 10.4;1.4 Quellen;37 10.5;1.5 Zugang;42 10.6;1.6 Abgrenzung;45 10.7;1.7 Forschungsbeitrag;48 10.8;1.8 Überblick;50 10.9;1.9 Hinweise an die Leser;52 11;2. Identität & Kontext;57 11.1;2.1 Identitätsschaffender Kontext;57 11.1.1;2.1.1 Geografischer Kontext;57 11.1.2;2.1.2 Historisch-politischer Kontext;63 11.1.3;2.1.3 Gesellschaftlicher & kultureller Kontext;70 11.2;2.2 Salongesellschaft und Beziehungskontext;76 11.2.1;2.2.1 Salonkultur allgemein;78 11.2.2;2.2.2 Diplomatisch-aristokratisches Beziehungsnetz;82 11.2.3;2.2.3 Salon-Beziehungen;89 11.3;2.3 Weibliche Identität;103 11.3.1;2.3.1 Herkunftsfamilie und Standesidentität;104 11.3.2;2.3.2 Kindheit und Erziehung;111 11.3.3;2.3.3 Juliane als Ehefrau, Mutter und Geliebte;115 11.3.4;2.3.4 Narrative Identitätsarbeit durch autobiografisches Schreiben;125 11.3.5;2.3.5 Erscheinung und Charaktereigenschaften;130 12;3. Christliche Identitätsbildung;143 12.1;3.1 Religiöse Situation in Liv- und Estland seit der Reformation;143 12.1.1;3.1.1 Konsolidierung der lutherischen Kirche;143 12.1.2;3.1.2 Der Pietismus als Wegbereiter für die Herrnhuter;144 12.1.3;3.1.3 Volksnahes Wirken der Herrnhuter Brüdergemeine;146 12.1.4;3.1.4 Begegnung mit der russisch-orthodoxen Kirche;149 12.1.5;3.1.5 Religiöse Situation im ersten Viertel des 19. Jahrhunderts;152 12.2;3.2 Julianes christliche Prägung vor 1805;154 12.2.1;3.2.1 Abgrenzung von der Zwei-Welten-Theorie;155 12.2.2;3.2.2 Frommes Familienerbe;159 12.2.3;3.2.3 Prägende Begegnungen und Wegbegleiter;166 12.2.4;3.2.4 Julianes Frömmigkeit vor 1805;171 12.3;3.3 Gottesbegegnung um 1805;181 12.3.1;3.3.1 Quellenlage, Datierung und Spekulationen;181 12.3.2;3.3.2 Andere über Julianes Got
tesbegegnung um 1805;185 12.3.3;3.3.3 Juliane über ihre Gottesbegegnung um 1805;187 12.3.4;3.3.4 Was hat sich verändert?;191 12.4;3.4 Sieben geistliche Lehr- und Wanderjahre (18071814);195 12.4.1;3.4.1 Einfluss der Herrnhuter Brüdergemeine;196 12.4.2;3.4.2 Im Hause Jung-Stilling in Karlsruhe;201 12.4.3;3.4.3 Im Bann von Fontaines und der Kummerin;206 12.4.4;3.4.4 Bei Pfarrer Oberlin im Elsass;216 12.4.5;3.4.5 Mystische Impulse;220 13;4. Die Salongesellschaft als Missionsfeld;229 13.1;4.1 Einführung;229 13.1.1;4.1.1 Gesellschaftlich: Die Leserevolution als Chance;230 13.1.2;4.1.2 Historisch-politisch: Veränderte Salonsituation in der Nachkriegszeit;231 13.1.3;4.1.3 Persönlich: Vom literarischen zum religiösen Salon;232 13.2;4.2 Literarische Aktivität als missionarisches Instrument;234 13.2.1;4.2.1 Literatur im und für den Salon;234 13.2.2;4.2.2 Briefliteratur als Salonliteratur: Missionarische Korrespondenz;235 13.2.3;4.2.3 Literaturproduktion für den Salon: Religiöse Romane nach 1805;239 13.3;4.3 Juliane als missionarische Habitué nach 1805;246 13.3.1;4.3.1 In Königsberg, 1807;247 13.3.2;4.3.2 In Coppet, 1808;251 13.3.3;4.3.3 In Sankt Petersburg, 1821;256 13.4;4.4 Juliane als Salonnière religiöser Salons;264 13.4.1;4.4.1 Religiöser Familiensalon in Riga, 1810/1811;264 13.4.2;4.4.2 Religiöser Wandersalon in Karlsruhe, 18121814 ;271 13.4.3;4.4.3 Religiöser Wandersalon in Strassburg, 18121814;276 13.4.4;4.4.4 Religiöser Wandersalon in Heidelberg, Juni 1815;278 13.4.5;4.4.5 Religiöser Wandersalon in Basel, Spätherbst 1815;281 13.5;4.5 Religiöser Wandersalon in Paris, Juli-Oktober 1815;285 13.5.1;4.5.1 Salonlokalität und Einrichtung;286 13.5.2;4.5.2 Habitués;290 13.5.3;4.5.3 Besucher;293 13.5.4;4.5.4 Durchführung und Salonthemen;295 14;5. Missionarisches Wirken;299 14.1;5.1 Unter Armen und Notleidenden;300 14.1.1;5.1.1 Im Baltikum;302 14.1.2;5.1.2 In Preussen, 18061807;308 14.1.3;5.1.3 In Süddeutschland, 18081814;313 14.1.4;5.1.4 In Gefängnissen, 18121815;317 14.1.5;5.1.
5 In der Schweiz, 18151817;321 14.2;5.2 Im Hochadel;327 14.2.1;5.2.1 Offene Türen am preussischen Hof;327 14.2.2;5.2.2 Offene Türen am badischen Hof;334 14.2.3;5.2.3 Offene Türen in der Familie von Kaiser Napoleon I.;341 14.3;5.3 In der Politik;351 14.3.1;5.3.1 Beziehung zu Zar Alexander I. bis 1815;353 14.3.2;5.3.2 Heilige Allianz in Paris, 1815;369 14.3.3;5.3.3 Beziehung zu Zar Alexander I. nach 1815;378 14.3.4;5.3.4 Ostwanderung der Chiliasten, 18171818;391 15;6. Mission & Missionarin;405 15.1;6.1 Juliane v. Krüdeners Mission, 18151824;405 15.1.1;6.1.1 Mission der Heiligen Allianz;406 15.1.2;6.1.2 Geist der Mission der Heiligen Allianz;412 15.1.3;6.1.3 Volk der Heiligen Allianz;418 15.1.4;6.1.4 MitarbeiterInnen als heilige Mission;425 15.2;6.2 Juliane v. Krüdener als Missionarin, 18151818;438 15.2.1;6.2.1 Erscheinung, Auftreten und religiöse Praktiken;439 15.2.2;6.2.2 Von der Berufung zum Sendungsbewusstsein;450 15.2.3;6.2.3 Juliane als Predigerin des Evangeliums;456 15.2.4;6.2.4 Vorwurf der sozial-revolutionären Predigt;460 15.2.5;6.2.5 Diskussion um Julianes Rollenüberschreitung als Missionarin;469 15.3;6.3 Als Missionarin im Kontext von Pietismus und Erweckung;475 15.3.1;6.3.1 Pietismus;476 15.3.2;6.3.2 Spät-, Neu- oder Übergangspietismus;480 15.3.3;6.3.3 Radikaler Pietismus;483 15.3.4;6.3.4 Erweckungsbewegung;487 15.3.5;6.3.5 Versuch einer Zuordnung ;490 16;7. Erwecklicher Einfluss & Missionsreisen;497 16.1;7.1 Impulsgeberin & Unterstützerin erwecklicher Aufbrüche;497 16.1.1;7.1.1 Genfer Réveil;497 16.1.2;7.1.2 Missions-, Traktat- und Bibelgesellschaften;510 16.1.3;7.1.3 Basler Missionsgesellschaft;517 16.2;7.2 Missionsreise durch die Deutschschweiz & Südbaden, 18151817;527 16.2.1;7.2.1 Überblick & Einführung;527 16.2.2;7.2.2 Erweckliches Engagement;539 16.2.3;7.2.3 Auswirkungen und Reaktionen;545 16.2.4;7.2.4 Erwecklicher Einfluss auf Kirchen und Einzelpersonen;554 16.3;7.3 Missionsreise durch Deutschland, 18171818;561 16.3.1;7.3.1 Überblick & Einführung;562
16.3.2;7.3.2 Erwecklicher Einfluss in Leipzig und Beeskow, Dez. 1817 Jan. 1818;568 16.3.3;7.3.3 Von Frankfurt an der Oder bis Polangen, Januar März 1818;578 16.4;7.4 Erwecklicher Einfluss in Russland, 18181824;584 16.4.1;7.4.1 Einführung und erwecklicher Einfluss in Kosse;585 16.4.2;7.4.2 Literarische Tätigkeit von 18181822;594 16.4.3;7.4.3 Lebensende auf der Krim;604 17;8. Ergebnisse & Schlussfolgerungen;613 17.1;8.1 Eine baltisch-adlige Missionarin bewegt Europa;614 17.1.1;8.1.1 Unumstritten: Juliane v. Krüdener hat die Gemüter bewegt;614 17.1.2;8.1.2 Umstritten: Juliane v. Krüdener hat Europa transformiert;620 17.2;8.2 Julianes Leben als Anfrage an eine maskuline Geschichtsschreibung;628 17.2.1;8.2.1 Frauen in erwecklichen Bewegungen des 19. Jahrhunderts;629 17.2.2;8.2.2 Juliane als (geistliche) Mutter;630 17.2.3;8.2.3 Juliane als Salonnière;633 17.2.4;8.2.4 Juliane als Vernetzerin;636 17.3;8.3 Missiologische Schlüsselfaktoren;639 17.3.1;8.3.1 Grenzüberschreitendes Rollenverständnis;639 17.3.2;8.3.2 Ganzheitliches Missionsverständnis;641 17.3.3;8.3.3 Salon: Gesellschaftlich akzeptierte Räume als missionarische Chance;644 17.3.4;8.3.4 Netzwerke als Schlüssel und Türöffner;647 17.3.5;8.3.5 Die Öffentlichkeit als Missionsfeld;651 17.4;8.4 Schlussgedanken;652 18;Anhang;657 19;Bibliografie;675 20;Personenregister;707 21;Sachregister;715 22;Ortsregister;721


Dr. Debora Sommer ist freiberufliche Theologin und ausgewiesene Referentin.

Dieses eBook wird im PDF-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die PDF unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für PDF-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu Debora Sommer „Eine baltisch-adlige Missionarin bewegt Europa“
Noch keine Bewertungen vorhanden
Zur Rangliste der Rezensenten
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: