eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00
Zur Kasse
PORTO-
FREI

Psychologie des Kinderhumors

Schulkinder unter sich. Auflage 2003. Book.
Lieferbar innerhalb von 2 bis 3 Werktagen
Buch (kartoniert)
Buch € 54,99* inkl. MwSt.
Portofrei*

Produktdetails

Titel: Psychologie des Kinderhumors
Autor/en: Marion Bönsch-Kauke

ISBN: 3810037028
EAN: 9783810037022
Schulkinder unter sich.
Auflage 2003.
Book.
VS Verlag für Sozialwissenschaften

31. August 2003 - kartoniert - 308 Seiten

Das Buch untersucht einfühlsam, wie sich Kinder untereinander auf Spaß verstehen. Der humorvolle Umgang der Kinder im Schulalltag zeigt, wieviel Spaß und Späße Kinder miteinander teilen. Erstmals wurde das humorvolle Umgehen von Kindern miteinander im Schulalltag umfassend und prägnant mittels aussagekräftiger Methoden wie Verhaltensbeobachtungen, Videografie und Gesprächsaufzeichnungen dokumentiert, wissenschaftlich analysiert und kategorisiert. Eindrucksvoll wird an spaßigen Szenen und Statements konkretisiert, mit welchem Sinn für Humor Heranwachsende in der Auseinandersetzung mit anderen sich selbst und ihre Lebenswelt erfinden. Die ehrliche, realistische und wortgetreue Wiedergabe der Argumente von Kindern macht das Werk so wertvoll. Es schließt eine Lücke in der Sozial-, Entwicklungs- und Pädagogischen Psychologie. Erwachsene, die Kinder nur aus der Sicht von Eltern, LehrerInnen und ErzieherInnen kennen, wird interessieren, was Peers heute im Umgang miteinander bewegt. Es wurde für die vielen LeserInnen geschrieben, die Kinder besser verstehen und gewaltsamen Lösungsversuchen von zwischenmenschlichen Differenzen verständnisvoll vorbeugen wollen.
Einführung.- I Zur Erforschung des Kinderhumors.
- 1. Humortheorien.
- 1.1 Geisteswissenschaftliche, philosophische und ästhetische Theorien.
- 1.2 Psychoanalytische oder affektive Theorien.
- 1.3 Psycho-physiologische Theorien.
- 1.4 Kognitions- und Perzeptionstheorien.
- 1.5 Evolutionsbiologische Theorien.
- 1.6 Soziologische und sozialpsychologische Theorien.
- 2. Taxonomien des Humors.
- 3. Funktionen von Humor: "Mensch freue dich!".
- 3.1 Attackieren und Verlachen des "unschönen" Lächerlichen, Absonderlichen im Rahmen des Menschlichen.
- 3.2 Ventilfunktion und Therapie.
- 3.3 Heitere Gelassenheit.
- 3.4 Schöpferische Intuition und Kombination des scheinbar Unvereinbaren.
- 3.5 Survival, Lebendigkeit, Lebensqualität: Spiel, um sich selbst und um seine Möglichkeiten nicht zu verspielen.
- 3.6 Zivilisiertes kulturelles Zusammenleben.
- 4. Soziale Beziehungen und Humor.
- 5. Geschlecht und Humor.
- 5.1 Quasi-experimentelle Designs.
- 5.2 Laborexperimente.
- 5.3 Selbstreportmethoden.
- 5.4 Fremdeinschätzungen.
- 5.5 Beobachtungsmethoden in der natürlichen Umgebung.
- 5.6 Ethnografische Inhaltsanalysen.
- 6. Humor und Entwicklung.
- 6.1 Humor in den unterschiedlichen Lebensphasen.
- 6.2 Triebkräfte und Essenzen der lebenslangen Entwicklung von Humor.
- 6.3 Funktionen von Humor in der allgemeinen Entwicklung.
- 6.4 Entwicklungsrisiken.
- 6.5 Interpersonelle Bedingungen der Entwicklung von Humor.
- 6.6 Ansprüche einer Entwicklungspsychologie des Humors.
- 6.7 Aktualgenese des Humors oder die Witztechniken.
- 7. Individuelle Variabilität: Der Sinn für Humor.
- 7.1 Humortheoretische Persönlichkeitsimplikationen.
- 7.2 Komiker als Humorexperten.
- 7.3 Der Sinn für Humor.
- 7.4 Sinn für Humor als Schlüsselvariable im Persönlichkeitsprofil.- II Humorbegriff.- III Fragestellungen.- IV Untersuchungsanlage und -methoden.
- 1. Forschungsfeld.
- 2. Untersuchungsplan.
- 3. Die untersuchten Kinder und Situationen mit ihren Merkmalen.
- 4. Feldzugang und Rapport.
- 5. Teilnehmende Beobachtung.
- 5.1 Durchführung der teilnehmenden Beobachtung.
- 5.2 Aufbereitung der Beobachtungsprotokolle.
- 5.3 Kodiereinheiten.
- 5.4 Kodiererübereinstimmung.
- 6. Semistrukturierte Befragung der Kinder: Das Freundesinterview.
- 7. Humorfragebogen.
- 8. Explorations- und prüfstatistische Datenanalyse.- V Kategoriensystem.- Kategorie
1: Form.- Kategorie
2: Art.- Kategorie
3: Realisierung.- Kategorie
4: Problemträchtigkeit.- Kategorie
5: Geschlecht.- Kategorie
6: Anzahl Beteiligter.- Kategorie
7: Vernetzung.- Kategorie
8: Beziehungsfolge.- Kategorie
9: Zwischenmenschliche Beziehungen.- Kategorie
10: Funktion.- Kategorie
11: Entwicklungsniveau.- Kategorie
12: Technik.- Kategorie
13: Ort.- Kategorie
14: Beweggründe.- VI Resultate.
- 1. Für jeden Spa? zu haben!.
- 1.1 Beobachtete Humor-Interaktionen.
- 1.2 Berichtete Humor-Interaktionen.
- 1.3 Bis zum lustigen Ende: Wie entsteht und verläuft eine humorvolle Szene?.
- 2. "Lach nochmal. Es ist so schön! " - Beweggründe des Kinderhumors.
- 3. Funktionen von Humor unter Kindern.
- 4. Humor und zwischenmenschliche Beziehungen.
- 4.1 Warum der Freund ein Freund ist.
- 4.2 Humor in verschiedenen Beziehungstypen: Eine qualitative Analyse.
- 4.3 Gemeinsamkeiten und Unterschiede im Humor verschiedener Beziehungstypen: Eine quantitative Analyse.
- 4.4 Popularität.
- 5. Geschlechtstypische Beziehungen.
- 5.1 Beobachtungen.
- 5.2 Reflexionen.
- 5.3 Freundeskreise.
- 5.4 Geschlechtstypische Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Humor-Interaktionen.
- 6. Humor und Entwicklung.
- 6.1 Die Entwicklung des Humors bei Kindern - zwei Einzelfallstudien.
- 6.2 Längsschnittlicher Vergleich: Humor in verschiedenen Altersetappen.
- 6.3 Entwicklungsverläufe.
- 6.4 Humorentwicklung unter dem Einfluss von Peers.
- 7. "Die Kinder kenn ich schon alle auswendig".
- 7.1 Carsten: "Weichling" mit Herz.
- 7.2 Oliver: Der "Professor".
- 7.3 Kristin: Porzellanpuppe und Bandgründerin.
- 7.4 Sylvia: "Die reine Seele".
- 7.5 Paul: Frohnatur, Frauenkenner & Stänkerfritze.
- 7.6 Henk: "Klassenclown" mit kesser Lippe.
- 7.7 Dörte: Knallbummpeng!.
- 7.8 Anne: Die schöne Pfeifenspielerin.
- 7.9 Jennifer: Der "Schatten".
- 7.10 Melanie: "Terminator" für Gerechtigkeit.
- 7.11 Mirko: "Wilder Hund" mit Hauptgewinn.
- 7.12 Robby: "Speckotan".
- 7.13 Alice: Der Kumpel.
- 7.14 Maik - "Kein Weichpudding".
- 7.15 Steffen: "Stefanie" mit großer Klappe.
- 7.16 Christoph: Der Eigenbrötler".
- 7.17 David: "Sataan" will Ruhe und Süßigkeiten.
- 7.18 Sascha "Allwissender".
- 7.19 Cindy: Cinderella mit sieben Geschwistern.
- 7.20 Lisa: "Liliputaner".
- 7.21 Vanessa: Ein unbeschriebenes Blatt.
- 7.22 Elena: Schleifchenmädchen in braunen Halbschuhen.
- 7.23 Ilja: Das düstere Wolfskind.- Schlusswort der Kinder.- Zutat der Wissenschaftlerin.- VII Diskussion.
- 1. Warum brauchen Kinder Humor?.
- 2. Welche humorvollen Interaktionen inszenieren Grundschulkinder mit anderen Gleichaltrigen?.
- 3. Welche Funktion erfüllt Humor unter Peers?.
- 4. Wie ist der Humor mit Qualitäten zwischenmenschlicher Beziehungen verknüpft?.
- 5. Welche geschlechtstypischen Merkmale äu?ern sich in den Humor-Interaktionen?.
- 6. Wie entwickelt sich der Humor zwischen Heranwachsenden?.
- 7. Sind Kinder durch ihren Humor charakterisierbar? Oder: Humor hat viele Gesichter.- Literatur.
PD Dr. phil. habil. Marion Bönsch-Kauke, Dipl.-Psych., Dozentin für Pädagogische Psychologie, Sozialpsychologie, Friedrich Schiller-Universität Jena; Entwicklungspsychologie, Universität Leipzig; Pädagogische Psychologie und Empirische Bildungsforschung, Humboldt-Universität zu Berlin; Spieltheorie, Hochschule für Kunst und Design Halle-Giebichenstein.


Kundenbewertungen zu Marion Bönsch-Kauke „Psychologie des Kinderhumors“
Noch keine Bewertungen vorhanden
Zur Rangliste der Rezensenten
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: