eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00
Zur Kasse
- 23% **

Gottlob Freges Briefwechsel mit D. Hilbert, E. Husserl, B. Russell sowie ausgewählte Einzelbrief…

Unveränderte eBook-Ausgabe der 1. Aufl. von 1980.
Sofort lieferbar (Download)
eBook PDF

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die PDF- und DRM-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern - nicht auf dem Kindle.

Häufig gestellte Fragen zu PDF eBooks und Adobe DRM-Kopierschutz

eBook € 22,99* inkl. MwSt.
Print-Ausgabe: € 30,00
Verschenken
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Dieses eBook ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Gottlob Freges Briefwechsel mit D. Hilbert, E. Husserl, B. Russell sowie ausgewählte Einzelbriefe Freges
Autor/en: Gottlob Frege

EAN: 9783787322954
Format:  PDF
Unveränderte eBook-Ausgabe der 1. Aufl. von 1980.
Dateigröße in MByte: 8.
Herausgegeben von Gottfried Gabriel, Friedrich Kambartel, Christian Thiel
Felix Meiner Verlag

1. Januar 1980 - pdf eBook - 134 Seiten

Freges Werk eröffnete und leitete den Prozeß der Emanzipation der Logik von der ontologisch fundierten zur autarken, von allen nicht-logischen Voraussetzungen losgelösten Logik der Zeichen. Unmittelbaren Aufschluß über den Beginn dieser neuen Epoche gibt Freges Briefwechsel mit den führenden Theoretikern und Philosophen seiner Zeit. Kern des Bandes ist seine Korrespondenz mit Hilbert (über die Grundlagen der Geometrie), mit Husserl (über Sprachphilosophie) und mit Russell (über Logik).
1;Inhaltsverzeichnis;7 2;Editorisches Vorwort ;9 3;Verwendete Abkürzungen ;11 4;Gottlob Freges Briefwechsel;13 4.1;XV. David Hilbert;13 4.1.1;XV/1 Frege an Hilbert 1.10.1895;16 4.1.2;XV/2 Hilbert an Frege 4.10.1895;17 4.1.3;XV/3 Frege an Hilbert 27.12.1899;18 4.1.4;XV/4 Hilbert an Frege 29.12.1899;23 4.1.5;XV/5 Frege an Hilbert 6.1.1900;26 4.1.6;XV/6 Hilbert an Frege 15.1.1900;32 4.1.7;XV/7 Frege an Hilbert 16.9.1900;33 4.1.8;XV/8 Hilbert an Frege 22.9.1900;35 4.1.9;XV/9 Hilbert an Frege 7.11.1903;35 4.2;XXVII. Heinrich Liebmann;37 4.2.1;XXVII/I Frege an Liebmann 29.7.1900;37 4.2.2;XXVII/2 Frege an Liebmann 25.8.1900;39 4.3;XIX. Edmund Husserl;42 4.3.1;XIX/I Frege an Husserl 24.5.1891;45 4.3.2;XIX/2 Husserl an Frege 18.7.1891;50 4.3.3;XIX/3 Frege an Husserl 30.10. - 1.11.1906;52 4.3.4;XIX/4 Husserl an Frege 10.11.1906;56 4.3.5;XIX/5 Husserl an Frege 16.11.1906;56 4.3.6;XIX/6 Frege an Husserl 9.12.1906;56 4.3.7;XIX/7 Husserl an Frege 21.12.1906 - 13.1.1907;58 4.4;XXXVI. Bertrand Russell;59 4.4.1;XXXVI/I Russell an Frege 16.6.1902;71 4.4.2;XXXVI/2 Frege an Russell 22.6.1901;72 4.4.3;XXXVI/3 Russell an Frege 24.6.1902;75 4.4.4;XXXVI/4 Frege an Russell 29.6.1902;77 4.4.5;XXXVI/5 Russell an Frege 10.7.1902;79 4.4.6;XXXVI/6 Russell an Frege 24.7.1902;81 4.4.7;XXXVI/7 Frege an Russell 28.7.1902;82 4.4.8;XXXVI/8 Frege an Russell 3.8.1902;85 4.4.9;XXXVI/9 Russell an Frege 8.8.1902;86 4.4.10;XXXVI/10 Frege an Russell 23.9.1902;87 4.4.11;XXXVI/11 Russell an Frege 29.9.1902;90 4.4.12;XXXVI/12 Frege an Russell 20.10.1902;91 4.4.13;XXXVI/13 Russell an Frege 12.12.1902;93 4.4.14;XXXVI/14 Frege an Russell 28.12.1902;94 4.4.15;XXXVI/15 Russell an Frege 20.2.1903;97 4.4.16;XXXVI/16 Frege an Russell 21.5.1903;99 4.4.17;XXXVI/17 Russell an Frege 24.5.1903;101 4.4.18;XXXVI/18 Frege an Russell 13.11.1904;103 4.4.19;XXXVI/19 Russell an Frege 12.12.1904;108 4.4.20;XXXVI/20 Russell an Frege 16.3.1912;111 4.4.21;XXXVI/21 Frege an Russell 9.6.1912;112 4.5;Anhang: Ausgewählte Einzelbriefe;113
4.5.1;IX/4 Frege an Dingler 6.2.1917;115 4.5.2;XVII/5 Frege an Hönigwald 26.4. - 4.5.1925;119 4.5.3;XXI/12 Frege an Jourdain Januar 1914;122 4.5.4;XXVIII/2 Frege an Linke 24.8.1919;125 4.5.5;XXX/1 Frege an Marty[?] 29.8.1882;129 4.5.6;XXXIV/11 Frege an Peano 1896/97;132 5;Bibliographie;137 6;Personenregister;141 7;Sachregister;142


Gottlob Frege wird 1848 in Wismar geboren. Nach dem Abitur studiert er Mathematik, Philosophie, Physik und Chemie in Jena und Göttingen, wo er 1873 mit einer mathematischen Dissertation zum Doktor der Philosophie promoviert. Ab 1874 lehrt er an der Universität Jena Mathematik. Die Begriffsschrift, eine der arithmetischen nachgebildete Formelsprache des reinen Denkens erscheint 1879. Während die zeitgenössische Aufnahme des Textes kritisch bleibt, gilt die Schrift bis heute als wichtigster Text in der Geschichte der Logik nach den Analytiken des Aristoteles. Die Grundlagen der Arithmetik haben zum Ziel, nachzuweisen, daß der Begriff der Anzahl und damit die Grundbegriffe der Arithmetik, allein mit logischen Mitteln einwurfsfrei definiert werden können und gelten bis heute in ihrer Brillanz als Meisterwerk. Auch hier sieht sich Frege allerdings der Kritik und dem Unverständnis seiner Zeit ausgesetzt. Im Bereich der Philosophie werden Freges sprachphilosophische Betrachtungen außerordentlich einflußreich. Insbesondere Russell und Wittgenstein nehmen seine Untersuchungen zur Logik und Sprachphilosophie auf; er wird so zu einem der wichtigsten Wegbereiter der analytischen Philosophie. Frege, der zeitlebens zurückgezogen lebt, wird 1917 krankheitshalber emeritiert und stirbt 1925 in Bad Kleinen.

Dieses eBook wird im PDF-Format geliefert und ist mit einem Adobe DRM-Kopierschutz versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die PDF und Adobe DRM unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie das eBook mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions auf ein Standard-Lesegeräte mit PDF- und Adobe DRM-Unterstützung.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für PDF-eBooks mit Adobe DRM.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

Schalten Sie das eBook mit Ihrer persönlichen Adobe ID auf bis zu sechs Geräten gleichzeitig frei.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu Gottlob Frege „Gottlob Freges Briefwechsel mit D. Hilbert, E. Husserl, B. …
Noch keine Bewertungen vorhanden
Zur Rangliste der Rezensenten
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: