eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00
Zur Kasse

Kaufmännisches Wissen für Selbstständige - inkl. Arbeitshilfen online

1. Auflage 2014.
Sofort lieferbar (Download)
eBook ePub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks und Watermarking

eBook € 25,99* inkl. MwSt.
Print-Ausgabe: € 29,95
Verschenken
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Dieses eBook ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Kaufmännisches Wissen für Selbstständige - inkl. Arbeitshilfen online
Autor/en: Reinhard Bleiber

EAN: 9783648049419
Format:  EPUB
1. Auflage 2014.
Haufe Lexware

31. März 2014 - epub eBook - 256 Seiten

Das Buch ist ein umfassendes Wissenspaket, das Selbstständige bei allen kaufmännischen Entscheidungen unterstützt. Verschaffen Sie sich einen Überblick über die klassischen Unternehmensfunktionen von der Beschaffung bis zum Verkauf. Der Autor gibt Tipps für Investitionen und deren Finanzierung und bietet Ihnen Basiswissen zu rechtlichen Fragen.
Inhalte:
  • Grundbegriffe der Erfolgsmessung.
  • Investitionen vorausschauend planen und finanzieren.
  • Die klassischen Unternehmensfunktionen: Beschaffung, Logistik, Produktion, Verkauf.
  • Praxistipps zu Personalwesen, Buchführung, Planung und Recht.
Arbeitshilfen online:
  • Rechner.
  • Formular.
  • Checklisten.


So wird Erfolg gemessen
  • Das Rechnungswesen
  • Der Gewinn
  • Die Liquidität
  • Die Bilanz
  • Die Kennzahlen
  • Die Zusammenhänge
Investieren und Finanzieren
  • Was sind Investitionen?
  • So wird finanziert
Die klassischen Unternehmensfunktionen
  • Beschaffung
  • Logistik
  • Produktion
  • Verkauf und Marketing
Die Hilfsfunktionen
  • Personalwesen
  • Buchhaltung
  • Kostenrechnung
  • Unternehmensplanung
  • Recht im Unternehmen
Stichwortverzeichnis

Reinhard Bleiber ist Diplom Kaufmann und als Finanzchef eines international agierenden Produktionsunternehmens tätig. Der Schwerpunkt seiner Arbeit liegt im Rechnungswesen und in der Informationsverarbeitung. Er ist Autor zahlreicher Publikationen in der Haufe Mediengruppe. Gleichzeitig arbeitet er als Berater und Coach kleiner und mittelständischer Unternehmer.

2   Investieren und Finanzieren


Nur wenige Unternehmen kommen ohne Investitionen in Anlagevermögen aus. Maschinen, Büroeinrichtungen, Fahrzeuge und vielleicht sogar Gebäude müssen angeschafft und erneuert werden. Investieren gehört zu den laufenden Aufgaben eines Selbstständigen. Entscheidungen dazu binden das Unternehmen über eine lange Zeit und müssen deshalb sehr gut fundiert werden.

2.1   Was sind Investitionen?


In der Umgangssprache steht Investieren für einen Vorgang, bei dem Zeit, Geld oder andere Mittel aufgebracht werden, um später einen Vorteil zu haben. So kann z. B. in eine Beziehung investiert werden, um eine Ehe zu erreichen.

Ähnliches gilt auch für Unternehmen. Sie investieren Geld in Vermögensgegenstände oder immaterielle Werte. Soll z. B. ein neuer Markt aufgebaut werden, investiert ein Unternehmen die Zeit seiner Mitarbeiter und damit Personalkosten. Kauft ein Unternehmen Rohstoffe ein, investiert es in Bestände.

Beides gehört nicht zur betriebswirtschaftlichen Definition des Investierens. Entweder entsteht kein messbares Gut (Markt) oder die Geldausgabe gehört zum täglichen Geschäft (Bestände). Auch wir werden weiterhin „Investieren” nur dann verwenden, wenn Anlagevermögen (also Gebäude, Maschinen, Werkzeuge usw.) gekauft wird.

Investition (betriebswirtschaftliche Definition)

Investition ist der Kauf eines Anlageguts, das seine Leistung nicht vollständig sofort, sondern nach und nach an den unternehmerischen Prozess abgibt.

2.1.1   Investitionsarten


Investitionen können unter verschiedenen Gesichtspunkten in Investitionsarten unterteilt werden. So werden z. B. Finanzinvestit
ionen von Anlageninvestitionen und Investitionen in immaterielle Wirtschaftsgüter unterschieden. Für die praktische Einschätzung der Investitionen ist vor allem die Unterscheidung nach dem Investitionsgrund wichtig. Hier kommt es zu Ersatzinvestitionen oder Erweiterungsinvestitionen.

Ersatzinvestitionen

Maschinen, Anlagen und sogar Gebäude sind irgendwann einmal so alt, dass sie nicht mehr genutzt werden können. In der Regel müssen sie dann ersetzt werden, um dem Unternehmenszweck auch weiterhin dienen zu können. Der notwendige Ersatz wird allerdings nicht immer durch das Alter oder den Zustand des Wirtschaftsguts bedingt.

  • Das Alter eines Wirtschaftsguts kann dazu führen, dass es nicht mehr genutzt werden kann, dass z. B. eine Maschine nicht mehr produziert. Der Zustand des Wirtschaftsguts ist trotz Reparaturen und Instandhaltung so schlecht geworden, dass es keine oder keine qualitativ ausreichende Leistung mehr erbringen kann. Es muss also ersetzt werden.

  • Für Investitionsobjekte gibt es nicht nur das tatsächliche (technische) Alter, es gibt auch ein wirtschaftliches Alter. Durch neue technische Entwicklungen entstehen Wirtschaftsgüter, die den gleichen Nutzen erbringen, das aber wesentlich kostengünstiger tun, z. B. durch Energieeinsparung.

    Mit neuen Modellen ist außerdem oft eine Erhöhung der Leistungsfähigkeit verbunden. Die Maschine hat einen höheren Ausstoß, das Lager eine größere Kapazität. Das darf allerdings bei der Entscheidung nur dann eine Rolle spielen, wenn die zusätzliche Kapazität auch tatsächlich genutzt werden kann.

  • Der Gesetzgeber mischt sich immer intensiver auch in die Technik der Unternehmen ein. Aus Sicherheitsgründen werden bestimmte Produktionsanlagen nicht mehr zugelassen. Umweltauflagen führen zu der Notwendigkeit, technisch noch
    einwandfreie Maschinen zu ersetzen. Zwar gibt es meist Übergangsfristen, am Ende muss dann aber doch investiert werden.

Beispiel: Erzwungene Investition

Der Dachdecker eines kleinen Ortes nutzt schon seit mehr als 20 Jahren einen kleinen Lieferwagen, wenn größere Materialmengen zu einer Baustelle gebracht werden müssen. Der Lieferwagen hat leider nur eine rote Umweltplakette bekommen. Deshalb kann der Dachdecker Baustellen in der nahen Großstadt, die eine Umweltzone eingerichtet hat, nicht mehr mit dem eigenen Lieferwagen anfahren.

Es ist bereits mehrfach ein Strafmandat fällig gewesen. 40 EUR und ein Punkt in Flensburg für den Fahrer sind zu viel. Um die gelegentlichen Aufträge in der Nachbarstadt nicht zu verlieren, muss der Dachdecker einen neuen Lieferwagen kaufen, obwohl der alte noch immer zuverlässig ist.

Ersatzinvestitionen müssen nicht durch eine Wirtschaftlichkeitsberechnung begründet werden. Die bisherigen Funktionen müssen erfüllt werden, dafür ist das Wirtschaftsgut notwendig. Bei Investitionen, die durch gesetzliche Vorschriften notwendig werden, gibt es ebenso wenig eine Wahl wie bei der altersbedingten Ersatzinvestition. Nur bei der Investition aufgrund des wirtschaftlichen Alters muss eine eingeschränkte Wirtschaftlichkeitsberechnung durchgeführt werden.

Erweiterungsinvestitionen

Wenn ein Unternehmen wachsen will, muss es zusätzliche Kapazitäten schaffen. Dann werden zusätzliche Maschinen in zusätzliche Gebäude gebracht. Zusätzliche Fahrzeuge für den neuen Außendienst werden angeschafft und das Labor mit zusätzlichen Geräten ausgestattet. Im Gegensatz zur Ersatzinvestition werden bisher nicht vorhandene Funktionen ins Anlagevermögen aufgenommen.

Ersatzinvestitionen können ebenfalls Verbesserungen und zusätzliche Kapazit&a
uml;ten bringen, zumindest im Bereich von Produktionsanlagen. Bei den Erweiterungsinvestitionen ist der Grund für die Investition allerdings ein anderer, nämlich die Ausweitung des Geschäfts oder eine neue Geschäftsidee.

Bei der Ausweitung des bestehenden Geschäfts werden zusätzliche Maschinen, Gebäude usw. mit einer bereits vorhandenen Funktion angeschafft. Es geht darum, Stückzahlen zu erhöhen, Kapazitäten auszuweiten. Es werden u. U. die gleichen Maschinen angeschafft, die bereits vorhanden sind. Es ist aber auch vorstellbar, dass für zusätzliche Kapazitäten eine vorhandene Maschine durch eine leistungsfähigere Anlage ersetzt wird. Dann handelt es sich um eine Mischung aus einer Ersatz- und einer Erweiterungsinvestition.

Soll die Expansion eines Unternehmens mit neuen Produkten erfolgen, müssen neue Funktionen im Unternehmen mit Anlagen ausgestattet werden. Es werden dann Anlagen für die Herstellung neuer Produkte gekauft, neue Lager eingerichtet oder Transportfahrzeuge für das neue Aufgabengebiet gekauft.

Abb. 9: Übersicht zu den Investitionsarten

2.1.2   Wirtschaftlichkeitsberechnung


Jede Investition sollte einen Vorteil für das Unternehmen bringen, der sich auch im Gewinn niederschlägt. Gleichzeitig verbraucht die Investition Liquidität und verursacht Kosten. Bevor das Geld ausgegeben wird, muss bewiesen werden, dass sich die Ausgaben und der Aufwand auch lohnen.

Das geschieht mit einer Wirtschaftlichkeitsbetrachtung. Alle Vor- und Nachteile der Investition werden systematisch ermittelt und zeitlich zugeordnet. Wichtig für ein ehrliches Ergebnis ist, dass alle Kosten und alle Erlöse erkannt werden. Vor allem die Berechnung der qualitativen Vorteile einer Investition in bewertbaren Größen ist nicht immer einfach.

<
h6>Die Vorteile

Eine Investition soll dem Unternehmen Vorteile bringen. Dabei geht es immer um eines oder um beide der folgenden zwei Themen:

  • Die Kapazität wird erweitert. Dadurch wird mehr Absatz möglich, was wiederum zu mehr Umsatz und mehr Gewinn führt.

  • Bei gleicher Leistung werden die Kosten pro Stück durch die Investition gesenkt. Das betrifft nicht nur die Produktion, auch Fahrzeuge können mehr oder schneller transportieren und Telefonanlagen Zeit sparen.

Diese Aspekte müssen bewertet werden, damit sie als Euro-Vorteile in die Wirtschaftlichkeitsberechnung einfließen können.

  • Ein zusätzlicher Absatz führt zu einem zusätzlichen Umsatz, der jedoch nicht vollständig der Investition zugerechnet werden darf. Denn es entstehen ja noch weitere Kosten. Die zusätzliche Menge muss mit dem zusätzlichen Gewinnanteil pro Stück bewertet werden. In einer Deckungsbeitragsrechnung kann auch der zusätzliche Deckungsbeitrag verwendet werden. In beiden Fällen dürfen die Kosten der Investition nicht berücksichtigt werden, weil sie in der Wirtschaftlichkeitsberechnung auf der Nachteilsseite separat aufgeführt werden.

  • Indirekt gibt es bei anderen Investitionsbereichen die Möglichkeit, bisherige Kosten als Einsparungen auf die Vorteilsseite zu bringen. So kann z. B. beim Kauf eines zusätzlichen Lkws auf die Nutzung von Speditionen verzichtet werden.

Praxishinweis:

Bevor mögliche Mehrmengen in die Wirtschaftlichkeitsbetrachtung eingehen können, muss ihre sinnvolle Verwendung festgestellt werden. Eine mögliche maximale Kapazität mit Reserven kann auch sinnvoll sein, muss aber anders bewertet werden als tatsächlich nutzbare Mehrmengen.

Werden Investition durchgeführt, um Kosten zu sparen, hat das ebenf
alls einen Einfluss auf den Gewinn. Er muss bei einer Wirtschaftlichkeitsbetrachtung auf der Vorteilsseite berücksichtigt werden.

  • Bei...


Dieses eBook wird im epub-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für epub-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen mit einer kostenlosen Lesesoftware, beispielsweise Adobe Digital Editions Sony READER FOR PC/Mac.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu Reinhard Bleiber „Kaufmännisches Wissen für Selbstständige - inkl. Arbeitshil…
Noch keine Bewertungen vorhanden
Zur Rangliste der Rezensenten
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: