eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00
Zur Kasse

Meine Ayurveda-Familienküche

Gemeinsam isst man glücklicher.
Sofort lieferbar (Download)
eBook ePub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks und Watermarking

eBook € 12,99* inkl. MwSt.
Verschenken
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Dieses eBook ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Meine Ayurveda-Familienküche
Autor/en: Volker Mehl

EAN: 9783830469070
Format:  EPUB
Gemeinsam isst man glücklicher.
Trias

17. September 2014 - epub eBook - 188 Seiten

Meine Ayurveda-Familienküche.



Bei Ayurveda denken Sie an komplizierte Doshas, exotische Lebensmittel oder lange Kocharien? Vergessen Sie es. Denn Ayurveda-Starkoch Volker Mehl kocht undogmatisch, heimisch und ganz nach dem Motto "Alles ist Ayurveda - und Ayurveda ist Glück".



Seine Mission: Essen soll glücklich machen. Und zwar die ganze Familie. Glauben Sie nicht? Probieren Sie es aus - und stellen Sie fest, dass warmer Frühstücksbrei und trubeliges Familienleben sehr gut zusammenpassen, dass auch Nudeln mit Tomatensauce ayurvedisch sein können und welche verblüffenden Erklärungen Ihnen Ayurveda für das Verhalten und die Essvorlieben Ihrer lieben Kleinen liefern kann!



Ayurveda à la Mehl: das heißt 90 Rezepte vom Apfel-Milchreis-Puffer bis zum Spezial-Burger. Unkompliziert zubereitet, garantiert familientauglich - und mit Glücksgarantie.
1;Ein paar ayurvedische Grundbegriffe ;9 1.1;Ayurveda-Einsteiger-Tag;11 1.2;Wie man Kindern Appetit macht;15 1.3;ADHS & Ayurveda;22 1.4;Die sechs Geschmäcke;25 1.5;Was warmes Essen mit guter Ausstrahlung zu tun hat;28 1.6;Gewürzklassiker im Ayurveda;34 2;Satt und glücklich in den Tag;39 3;Magische Suppen;61 4;Warme Hauptmahlzeiten für alle zusammen;77 5;Süßes Seelenfutter;97 6;Handliches für Unterwegs;115 7;Leckerer Spezialspaß für die Kleinen;135 8;Romantikdinner für die Großen;153 9;Flüssige Freuden;171 9.1;Ein paar Schlussworte;181 9.1.1;Rezeptregister;182 9.1.2;Stichwortverzeichnis;185


3 Wie man Kindern Appetit macht


Ich weiß natürlich, es gibt kaum ein Thema, das emotional so aufgeladen ist wie die Erziehung der eigenen Kinder. Und wahrscheinlich quatschen Ihnen schon genug Leute ungefragt rein, Aus diesem Grund will ich auch gar keinen Ratgeber zum Thema „Ich weiß aber, wie es geht!“ schreiben. Mir geht es vor allem darum, dass Sie sich keine Sorgen machen, wenn der Nachwuchs mal wieder keinen Bock auf Gemüse hat und andauernd Pommes mit Mayo oder Nudeln ohne alles will und davon scheinbar nicht müde wird.

Kinder sind ganz besondere Wesen, die ein ausgeprägtes Gefühl dafür haben, was sie wollen und was nicht. Das liegt einerseits daran, dass sie noch nicht die vielen schlauen Ratgeber gelesen haben wie unsereins. Andererseits liegt es aber auch daran, dass Kinder von der sogenannten Kapha-Energie dominiert werden. Vata und Pitta haben sie zwar auch, aber in wesentlich kleineren Anteilen.

Kapha-Energie heißt, Ihre Kinder wollen gehegt und gepflegt werden und dabei so wenig wie möglich extreme Abwechslung haben. Was insbesondere fürs Essen gilt. Da braucht es schon ein paar Tricks, um sie von ihren eingefahrenen Pfaden abzubringen und Neues schmackhaft zu machen. Wichtig ist, dass Sie als Eltern selbst gut essen. Also, regelmäßig etwas kleines Warmes, möglichst Selbstgekochtes. Kinder lernen übers Imitieren und da ist es das Beste, Sie gehen mit gutem Beispiel voran. Lassen Sie die Kinder in der Küche mitmachen: Zutaten anfassen, daran riechen, selbst schnippeln, kosten, umrühren, zugucken. Die Küche kann für Kids immer wieder ein großer Abenteuerspielplatz sein. Verzichten Sie auf zu exotische Zutaten und Gewürze! Das überfordert die zarten Geschmacksnerven der Kleinen und der Protest beim Essen ist vorprogrammiert. Salz und ein bisschen Pfeffer tun es für
den Anfang. Sie selbst können ja später am Tisch mit Chili, Kreuzkümmel, Koriander oder worauf Sie sonst noch Lust haben nachwürzen.

Kochen Sie das, was Ihre Kinder mögen. Meist sind das Gemüse mit süßem Geschmack wie Karotten, Kartoffeln, Kürbis. Experimentieren Sie: Manchmal lassen sich ungeliebte Gemüse unbemerkt in ein Püree mischen oder in Pancakes unterbringen.

Letztere sind übrigens ein super Kinderessen, weil man Pancakes mit den Händen essen kann. Kinder sind sinnliche Wesen, deren Spaß beim Essen schon mit dem Anfassen anfängt. Lassen Sie sich die Kinder am Tisch selbst nehmen, und wenn es nur ein Fingerhut voll ist. Hauptsache, sie probieren. Irgendwann werden sie schon auf den Geschmack kommen.

3.1 Warum Kinder so auf Süßes stehen


Die Kombination der Elemente Wasser und Erde bildet die ayurvedische Geschmacksrichtung süß. Da Kapha sich aus Wasser und Erde zusammensetzt, ist es logisch, dass Kinder eine besondere Affinität zu diesem Geschmack haben.

In der Natur signalisiert der Geschmack süß nicht nur „ungiftig“, sondern auch „das hier nährt und sättigt“. Auch Muttermilch, das Erste, was ein Mensch zum Stillen seines Lebensdurstes bekommt, ist süß. Also verankert sich im Gedächtnis „Das Süße verleiht Lebenskraft“. Da alle Kohlenhydrate, egal ob in Nudeln, Weißbrot oder Kartoffeln, einen süßen Geschmack haben, erklärt sich die zeitweise sehr ausdauernde Kondition von Kindern bei eben jenen Lebensmitteln.

Und natürlich auf Süßkram jeglicher Art. Schokolade, Gummibärchen, Zuckerwatte. Wenn Sie wüssten, was ich als Kind alles in mich reingestopft habe! Dass ich mit zwölf nicht Diabetes Typ 2 gekriegt habe, grenzt eigentlich an ein Wunder. Einer meiner Tante
n hatte einen Metro-Ausweis. Wer schon mal vor den Süßwarenregalen in der Metro gestanden hat, weiß, was das bedeutet! Das Paradies auf Erden.

Ich weiß nicht, wie viele Tausend weiße Mäuse ich auch ohne Falle erlegt habe, wie viele Nappos ich in geometrische Formen gelegt habe, bevor ich sie vernichtet habe. Von den sauren Pommes, Brauseoblaten, grünen Fröschen und Kauschnüren mal ganz abgesehen. Und was ist aus mir geworden? Auf jeden Fall kein Fünf-Zentner-Monster mit einem Kariesschrottplatz im Mund.

Meine Eltern gingen zum Glück sehr entspannt mit dem Thema um. Meine Süßigkeitenexzesse ignorierten sie. Bei allem anderen galt: in vernünftigen Maßen. Mama Mehl hat jeden Tag frisch für uns gekocht, also sozusagen Hardcore-old-School, wie man heute so sagt. Daher rührt bestimmt auch meine Passion fürs Kochen und Essen. Wahrscheinlich würde es sonst dieses Buch nicht geben oder meinen Deli und auch keine ayurvedische Kochschule.

3.2 Die Welt aus ayurvedischer Perspektive


 Meine Heimat: Lorsch in Hessen. Hier komme ich immer wieder zu Besuch – und bei Mama schmeckt es nach wie vor am besten.

Wie zaubert man aus einem Essen, das man schon hundertmal gekocht hat, ein ganz neues Gericht? Genau vor dieser Herausforderung stand ich, als es darum ging, dieses Kapitel hier zu schreiben. Denn in meinen beiden ersten Büchern hatte ich, zumindest gefühlt, eigentlich schon alles zum Thema „Grundgedanken im Ayurveda“ gesagt. Ich dachte, ich könnte vielleicht darauf verzichten.

Tatsächlich ist es unmöglich, ein Buch über Ayurveda zu schreiben und dabei die zentralen Ideen des Ganzen zu ignorieren. Und jetzt? Sagen wir mal so, manche Situationen können auch echt sehr hilfreich sein, wenn sie einen zwingen, die Perspektive zu wechseln.

Ich ha
be also versucht, die Perspektive zu wechseln. Selbst wenn ich nicht alle Informationen komplett neu erfinden kann, kann ich sie so verpacken, dass es für mich rockt. Und damit rockt es auch für alle, die es dann lesen und hoffentlich später auch kochen und essen.

Stellen Sie sich also vor, das Leben sei eine Schwarzwälder Kirschtorte (oder eine andere Torte Ihrer Wahl). Zur Zubereitung dieses Kuchens brauchen Sie Zutaten wie Mehl, Zucker, Sahne, Eier, Kirschen, etwas Salz etc.

Im Ayurveda spricht man von den fünf Zutaten des Lebens: Feuer, Erde, Wasser, Luft und Äther. Alles, was auf dieser Welt existiert, jedes Lebewesen, jeder Stein, jeder Gedanke, jedes Gemüse und auch Ihre Lieblingstorte, besteht aus diesen fünf Zutaten. Schauen wir sie uns mal genauer an:

3.2.1 Zutat 1: Feuer


Feuer sorgt für die notwendige Hitze und Energie im Körper und im Geist. Es regelt alle grundlegenden Vorgänge der Verdauung und des Stoffwechsels. Das Element Feuer gibt dem Leben die nötige Würze! Es wirkt vor allem in den Augen und den Füßen. Deshalb steht es auch für Zielstrebigkeit, Dynamik und Willenskraft.

3.2.2 Zutat 2: Erde


Das Element Erde gibt unserem Körper Stabilität und Substanz. Es verleiht uns Standfestigkeit, Zuverlässigkeit und Ruhe! Alle stabilen Strukturen unseres Körpers wie Knochen, Knorpel, Sehen, Bänder, Haut und die Muskulatur stehen mit der Element Erde in Verbindung.

3.2.3 Zutat 3: Wasser


Das Element Wasser ist für alle lebenswichtigen Prozesse im Körper zuständig. Es macht den Körper weich und geschmeidig, die Seele sensibel. Unser Körper besteht zu einem Großteil überhaupt nur aus Wasser. Es findet sich vor allem in den Schleimhäuten, in der Bauchspeicheldrüse und im Blut.

n>3.2.4 Zutat 4: Luft


Das Element Luft reguliert alles, was in Körper und Geist mit Bewegung und Dynamik zu tun hat. Es ist verantwortlich für Bewegungsabläufe, für den Herzschlag und den Verdauungsprozess. Das Luftelement sorgt für Kreativität, Aktivität und Dynamik. Auch ist es für die Atmung und den Tastsinn wichtig.

3.2.5 Zutat 5: Äther


Das Element Äther steht für das Prinzip des Raumes und verleiht dem Geist die nötige Weite. Im Körper ist es zuständig für alle Räume wie die Mund- und Nasenhöhle, den Magen-Darm-Trakt, Bauch- und Brustraum. Auch das Gehör ist dem Äther zugeordnet. Es schafft über die Ohren eine Verbindung zum Raum um uns herum.

3.3 Die drei Doshas


Die eben genannten fünf Zutaten (Feuer, Erde, Wasser, Luft und Äther) bilden drei Paare, die im Ayurveda als Grundbausteine der menschlichen Existenz betrachtet werden:

  • Wasser und Erde ergeben Kapha.

  • Feuer und Wasser ergeben Pitta.

  • Luft und Äther ergeben Vata.

Es sind die sogenannten Doshas, sinngemäß übersetzt mit „das, was verderben kann“. Das heißt, wenn eine der Zutat im Übermaß oder auch in zu geringen Mengen vorhanden ist, kann das zu Störungen des energetischen Gleichgewichts im Körper und durchaus zu Krankheiten führen....


Dieses eBook wird im epub-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für epub-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen mit einer kostenlosen Lesesoftware, beispielsweise Adobe Digital Editions Sony READER FOR PC/Mac.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu Volker Mehl „Meine Ayurveda-Familienküche“
Noch keine Bewertungen vorhanden
Zur Rangliste der Rezensenten
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: