eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00
Zur Kasse

Das Versprechen der australischen Schwestern

Roman. 'Aufbau Taschenbücher'. 'Die australischen Schwest…
Sofort lieferbar
Taschenbuch
Taschenbuch € 12,99* inkl. MwSt.
Portofrei*
Dieses Taschenbuch ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Das Versprechen der australischen Schwestern
Autor/en: Ulrike Renk

ISBN: 3746632110
EAN: 9783746632117
Roman.
'Aufbau Taschenbücher'. 'Die australischen Schwestern'.
4. Auflage.
Taschenbuch.
Aufbau Taschenbuch Verlag

17. Juni 2016 - kartoniert - 608 Seiten

Schicksalhafte Jahre zwischen Sydney und Hamburg

Drei Schwestern, zwei Kontinente: Jede der drei ist ihren Weg gegangen. Elsa arbeitet in Sydney, Mina hat nach Jahren endlich ihren heimlichen Verlobten William geheiratet, und Carola lebt glücklich mit Werner in Hamburg. Doch dann ist ihr aller Glück in Gefahr: Nicht nur ein Todesfall erschüttert die Familie in ihren Grundfesten, sondern es bricht auch der Erste Weltkrieg aus. Plötzlich leben Carola, Elsa und Mina in verfeindeten Ländern. Wird das Band, das die drei Schwestern zusammenhält, stärker sein als die Schatten des Krieges?

Das bewegende Leben der australischen Schwestern zwischen Krieg und Frieden.
Ulrike Renk, Jahrgang 1967, studierte Literatur und Medienwissenschaften und lebt mit ihrer Familie in Krefeld. Familiengeschichten haben sie schon immer fasziniert, und so verwebt sie in ihren erfolgreichen Romanen Realität mit Fiktion.
Im Aufbau Taschenbuch liegen ihre Australien-Saga und ihre Ostpreußen-Saga sowie zahlreiche historische Romane vor.
Mehr Informationen zur Autorin unter www.ulrikerenk.de

" Ulrike Renk hat wie immer gründlich recherchiert und ihre Kenntnisse eingearbeitet. " Christina Schulte Westdeutsche Allgemeine Zeitung 20160507
Kundenbewertungen zu Ulrike Renk „Das Versprechen der australischen Schwestern“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.2 3 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Familienzusammenhalt - von leseratte1310 - 06.08.2016 zu Ulrike Renk „Das Versprechen der australischen Schwestern“
Nach "Die Australierin" und "Die Australischen Schwestern" ist dies nun der dritte Band dieser Familiensaga. Vom ersten Band an war ich an der Geschichte interessiert, aber es hatte sich nicht ergeben, die Bücher zu lesen. Nun habe ich also mit dem dritten Band angefangen, den man ohne Weiteres auch alleine lesen kann, aber er macht neugierig darauf, die ganze Geschichte kennenzulernen. Drei Schwestern entscheiden sich für unterschiedliche Lebensentwürfe. Inzwischen sind sie junge Frauen und haben ihren Weg gefunden. Elsa hat studiert und hat nun einen befriedigenden Job. Mina hat geheiratet und erwartet ihr erstes Kind. Auch Carola ist verheiratet, aber sie hat es nach Deutschland verschlagen. Alles könnte wunderbar laufen, wenn nicht der erste Weltkrieg ausbrechen und Australien und Deutschland auf verschiedenen Seiten stehen würden. Wird das die Schwestern auseinander bringen? Das Buch liest sich einfach wundervoll. Alle Charaktere sind ausführlich und sehr authentisch geschildert, so dass man sich gut in sie hineinversetzen kann. Die Schwestern sind in ihrer Persönlichkeit höchst unterschiedlich, aber der Zusammenhalt ist trotzdem sehr stark. Ich mochte sie alle drei. Als Australien-Fan haben mich natürlich die Beschreibungen des australischen Kontinents fasziniert. Aber auch die historischen Zusammenhänge finde ich sehr interessant, da ich nicht allzu viel über die Geschichte Australiens weiß und ebenso wenig über die Auswirkungen des Krieges in Europa auf Australien. Auch das Thema Aborigines wurde angesprochen und es ist erschütternd zu lesen, mit welcher Überheblichkeit gegen die Ureinwohnern Australiens vorging. Diese unterhaltsame Familiengeschichte hat mich gefesselt und ich kann sie nur empfehlen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Schwesternliebe - von Fredhel - 30.07.2016 zu Ulrike Renk „Das Versprechen der australischen Schwestern“
Direkt auf den ersten Seiten ist der Familienstammbaum der Familie Lessing abgebildet. Das ist eine gute Idee, denn ich hatte beim Lesen immer Probleme, die Verwandtschaftsverhältnisse auseinander zu halten. Für mich sind es einfach zu viele Personen, die meist auch mit im Haushalt der Grossmutter Emilia leben und vorwiegend Frauen sind. Die einzelnen Lebensgeschichten verfolgt man mit Spannung, denn jedes Schicksal ist anders. Gemeinsam ist allen die große Verbundenheit zur gesamten Familie und ihre unverbrüchliche Liebe zu Deutschland, obwohl sie fast ihr ganzes Leben in Australien verbracht haben. Nur der Handlungsstrang um die wohlhabende Schwester Caroline spielt in Hamburg. Er steht im krassen Gegensatz zum eher einfachen Leben in Sydney, wo das Geld an allen Ecken und Enden fehlt. Der Roman gibt auch Einblicke in das Leben und die Kultur der Ureinwohner Australiens. Die Regierung sperrte die Aborigines in Reservate ein und nahm ihnen die Mischlingskinder weg. Wieviel Leid wurde dadurch verursacht. Gut, dass es nicht in Vergessenheit gerät. Das Versprechen ist mit seinen über 600 Seiten ein sehr umfangreicher Roman und der letzte Teil einer Trilogie. Ich kenne die Vorgängerbände nicht. Der Autorin gelingt es, Vergangenes knapp zusammenzufassen, so dass dem Leser keine Wissenslücken entstehen. Er ist direkt mitten drin im Geschehen und wird von der Lebendigkeit der Erzählung mitgerissen. Obwohl alles sehr spannend ist, sind es für mich persönlich etwas zu viele Personen und Handlungsorte. Das Buch hat mich gut unterhalten, aber es hat mit dem Wiedersehen der Schwestern auch einen runden Abschluss gefunden, der nicht nach einer Fortsetzung verlangt.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Das Versprechen der australischen Schwestern - von Gelinde - 06.07.2016 zu Ulrike Renk „Das Versprechen der australischen Schwestern“
Das Versprechen der Australischen Schwestern, von Ulrike Renk Cover: Sehr schön, mit Wiedererkennungswert. Inhalt: Handlungsorte: Australien und Hamburg. Zeit: 1910 bis 1931. Wir begleiten die Familien der drei Schwestern Elsa, Mina und Carola. Nachdem ihre Mutter gestorben ist kamen die Kinder zu den Großeltern, Elsa, Mina und ihre Brüder konnten in Australien bleiben, Carola wurde nach Deutschland geschickt. Doch durch einen regen Briefkontakt reißt das Band unter den drei Schwestern nie ab. Auch wenn weitere Todesfälle die Großfamilie erschüttern. Dramatisch wird es erst als der Erste Weltkrieg die Länder plötzlich zu Feinden macht. Auch in der Familie sind die Lager gespalten. Werden die Schwestern die Schatten des Krieges überwinden können? Meine Meinung: Eine wunderbare Fortsetzung der beiden Bücher "Die Australierin" und "Die Australischen Schwestern", das man auch ohne Vorkenntnisse gut lesen kann. Schöner ist es bestimmt wenn man die Vorgängerbücher kennt. Ich habe "Die Australierin" gelesen, und auch wenn dies schon vor längerer Zeit war, so war es doch wie ein nach Hause kommen, wie alte Bekannte wieder treffen. Zwar hatte ich am Anfang wieder Probleme mit den vielen Namen. Denn Emilia (die Oma) hatte 9 Kinder und diese teilweise wieder bis zu 6, und dann wurden nicht nur die Namen verwendet, sondern auch "Spitznamen" was mir die Zuordnung vor allem am Anfang wieder schwer gemacht hat. Doch als ich dann wieder drin war, bin ich so richtig aufgegangen in der Geschichte. Ich war mittendrin und habe er nicht nur gelesen. Ich habe mit der Familie gelitten, gelebt, gehofft, gebangt, getrauert und mich gefreut. Ob es nun die Berufswahl, die Todesfälle, die Hochzeiten oder die Trauerfälle waren. Interessant war alles was ich über die Aborigines erfahren habe und es hat mich auch verwundert, dass Homosexualität zum Thema gemacht wurde und als so ganz natürlich gesehen wurde. Ganz besonders erwähnen und hervorheben möchte ich das Nachwort, mit seinen ausführlichen Hinweisen zum realen Hintergrund der Geschichte. Autorin: Ulrike Renk würde 1967 in Detmold geboren und ist in Dortmund aufgewachsen. Heute lebt sie mit ihrer Familie in Krefeld. Mein Fazit: Eine wunderbare Geschichte in die ich voll eintauchen konnte. Das Buch hat mir wunderschöne Lesestunden geschenkt. Von mir eine klare Kauf- und Leseempfehlung und volle Punktzahl. 5 Sterne.
Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: