eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00
Zur Kasse

Die unbekannte Terroristin

Roman. Originaltitel: The Unknown Terrorist.
Sofort lieferbar
Buch (gebunden)
Jetzt € 5,49* inkl. MwSt.
Bisher: € 22,00
Portofrei*
Dieses Buch ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Die unbekannte Terroristin
Autor/en: Richard Flanagan

ISBN: 3492057101
EAN: 9783492057103
Roman.
Originaltitel: The Unknown Terrorist.
Piper

1. September 2016 - gebunden - 336 Seiten

In einem Fußballstadion werden drei Bomben entdeckt, und Gina Davis verbringt eine Nacht mit einem Fremden. Als sie aufwacht, ist der Mann verschwunden und sie eine mutmaßliche Terroristin. Noch bevor sie sich stellen und alles aufklären kann, entgleitet ihr die Kontrolle über ihr gesamtes Leben. Wer soll ihr noch glauben? Sogar sie selbst kann sich der endlosen Schleife der Fernsehbilder kaum entziehen: Tariq und sie auf den Bildern der Überwachungskameras, Schnitt. Die Bomben im Stadion, Schnitt. Anschläge in Städten auf der ganzen Welt. Gina wird klar, dass diese gigantische politische und mediale Maschinerie nicht mehr zu stoppen ist. In nur drei Tagen ist aus ihr ein vollkommen anderer Mensch geworden: Sie ist der Feind. Sie ist die Angst vor der Bedrohung durch das Unbekannte, das unsere Welt dieser Tage in Schrecken versetzt.
Richard Flanagan wurde 1961 in Tasmanien geboren. Sein Roman »Goulds Buch der Fische«, ausgezeichnet mit dem Commonwealth Prize, machte ihn 2002 weltweit bekannt, seine insgesamt sechs Romane sind seither in 41 Ländern erschienen. Für »Der schmale Pfad durchs Hinterland« erhielt Richard Flanagan den bedeutendsten englischsprachigen Literaturpreis, den Man Booker Prize.
"Ein fesselndes, wichtiges Buch", Der Neue Tag, 25.02.2017
Kundenbewertungen zu Richard Flanagan „Die unbekannte Terroristin“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.2 3 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Ein Roman, der bei seinem Erscheinen seiner Zeit 10 Jahre voraus war - von Winfried Stanzick - 06.02.2017 zu Richard Flanagan „Die unbekannte Terroristin“
Nach dem mit dem Man Booker Pricer ausgezeichneten Roman "Der schmale Pfad durchs Hinterland", der auch in Deutschland großen Erfolg hatte und von der Kritik begeistert aufgenommen wurde, legt der Piper Verlag nun einen Roman des Australiers Richard Flanagan vor, der dort schon im Jahr 2006 erschienen ist. "Die unbekannte Terroristin" ist ein Roman, der schon vor über 10 Jahren zum Thema gemacht hat, wie leicht und schnell die Angst vor dem Terrorismus und die vermeintlichen Schutzmaßnahmen davor umschlagen können in eine die Demokratie in ihren Grundfesten erschütternde Hysterie. Sein mutmaßlicher Terrorist, sagt Flanagan, "musste jemand sein, der keine besondere Geschichte oder starke Überzeugungen hat. Ich wollte, dass die Menschen, die das Buch lesen, denken: Ich könnte der nächste sein. Und was würde ich tun, wenn das passiert?" Dieser Vorsatz ist ihm gelungen. Wenn man die Geschichte der einfachen Nachtclub-Tänzerin Gina Davies liest, die durch einen Zufall und eine sich anschließende Kette von Missverständnissen in den Verdacht gerät, eine Terroristin zu sein, dann hält man das für ein aktuelles Geschehen. Tatsächlich aber war die Stimmung in der australischen Gesellschaft schon vor über 10 Jahren derart aufgeheizt, dass sie den engagierten Schriftsteller Richard Flanagan zu diesem kritischen Roman inspirierte. Durch Zufall lernt Gina den attraktiven Tariq kennen und verbringt eine Nacht mit ihm. Tariq wird als islamistischer Terrorist verdächtigt, tatsächlich ist er aber ein Drogendealer. Ein Foto zeigt die beiden gemeinsam, wie sie eine Wohnung gehen. Von diesem Moment an befindet sich Gina im Fadenkreuz eines skrupellosen Journalisten namens Richard Cody, der Polizei, die nach einem Bombenfund in einem Stadion Erfolge vorweisen muss, und von Politikern, die unter einem extremen innenpolitischen Druck stehen und leichtfertig und verantwortungslos alle demokratischen Regeln außer Kraft setzen. Man fühlt sich wirklich in die diversen Ausnahmezustände in Frankreich und anderswo im letzten Jahr versetzt durch diesen fast prophetischen Roman. Fassungslos liest man, wie eine einfache Frau binnen Tagen zu einem Feind wird, zu einem Spielball von Mächten, von denen sie bisher nichts wusste. In ihr personifiziert eine Öffentlichkeit ihre Angst. Mit ihr treiben skrupellose Männer ihr eigenes Machtspiel, aufgebaut auf Lügen und Intrigen. Und man fragt sich, ob Gina, genannt die Puppe, auch nur den Hauch einer Chance hat, sich aus dieser Geschichte zu befreien. Diese Frage bleibt in einem gesellschaftskritischen und überaus spannenden Roman bis kurz vor dem Ende offen. Ein sehr gutes Buch, das zeigt, wie Terroristen, Medien und Politiker mit der Angst der Menschen spielen. Ein Roman, der zeigt, wie Gerüchte und falsche Informationen zu Fakten werden, mit denen Politik gemacht wird. Ein Roman, der bei seinem Erscheinen seiner Zeit 10 Jahre voraus war und dennoch in Zeiten von Trump, fakenews und sogenannten alternativen Fakten unsere Zeit beschreibt.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Verdrehte Tatsachen - von leseratte1310 - 14.10.2016 zu Richard Flanagan „Die unbekannte Terroristin“
Gina Davies hat es bisher nicht besonders leicht gehabt. Sie verdient ihren Unterhalt als Tänzerin in einem Nachtclub und kann sich die Männer gut vom Hals halten. Doch bei dem geheimnisvollen Tariq wird sie schwach. Nach der gemeinsamen Nacht ist er morgens verschwunden. Die Polizei fahndet nach ihm, denn er soll ein Terrorist sein. In einem Fußballstadion werden Bomben gefunden. Da Gina von der Überwachungskamera vor Tariqs Haus erfasst wurde, gerät auch sie unter Verdacht. Die Medien präsentieren ununterbrochen ihre Informationen. Ein Fernsehjournalist auf dem absteigenden Ast kennt Gina aus dem Club und hofft, noch einmal wieder richtig mit dabei zu sein. Ginas sieht sich durch diese Öffentlichkeit in die Enge getrieben und hat Angst, dass man ihr bei der Polizei nicht glauben wird. Sie taucht unter. Der Schreibstil ist schnörkellos und gut zu lesen. Die Geschichte ist spannend wie ein Thriller. Ginas Traum ist eine Eigentumswohnung und es wird nicht mehr lange dauern, bis sie sich ihren Wunsch erfüllen kann. Das gibt ihr das Gefühl, dass das Leben für sie doch noch etwas Besseres bereithält. Aber ihr Traum wird schnell zerstört. Bevor sie überhaupt mit der Polizei reden kann, ist sie durch die Medienpräsenz schon als Komplizin verurteilt. Ginas Geschichte wird ziemlich distanziert erzählt. Dadurch konnte ich auch nicht wirklich mit ihr fühlen. Auf mich wirkt sie ein wenig kalt und abweisend. Aber vielleicht musste sie so werden, da das Leben ihr schon einiges abverlangt hat. Aber nun hat die Öffentlichkeit durch die Berichterstattung ihren Täter und da ist es ganz egal, ob alles wirklich so ist oder nicht. Aber auch Politik und Polizei sorgen mit für diese Jagd, Hauptsache sie stehen in der Öffentlichkeit gut da. Was interessiert da schon die Realität? Die Ängste in der Bevölkerung werden aufgegriffen und verstärkt. Wenn man sich ansieht, was in letzter Zeit alles geschehen ist, dann sieht man das dieses Buch ein brandaktuelles Thema aufgreift. Das Buch zeigt, wie die Medien eine Geschichte immer wieder und wieder bringen; Hauptsache präsent sein. Aber auch uns wird ein Spiegel vorgehalten. Wollen wir nicht alle immer neue Sensationen, die das Leben interessant machen. Abenteuer vom Fernsehsessel aus erleben quasi. Menschlichkeit bleibt da häufig auf der Strecke. Die Geschichte ist spannend und lässt einen nachdenklich zurück.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Die unbekannte Terroristin - von Miss.mesmerized - 08.10.2016 zu Richard Flanagan „Die unbekannte Terroristin“
Gina Davis, genannt Puppe, hat Träume, mit dem Geld, das sie sich als Tänzerin in einer Nachtbar verdient, will sie irgendwann ein neues Leben anfangen. Bald schon wird sie genug zusammen haben, um eine eigene Wohnung anzuzahlen. Als Puppe nach den Mardi Gras Feiern mit einem Mann eine Nacht verbringt, ahnt sie schon, dass dies vielleicht ihrem Leben eine neue Wendung gibt, immerhin haben sie Nummern ausgetauscht. Und tatsächlich wird ihr Leben nicht mehr so sein wie zuvor: der Unbekannte war ein vermeintlicher Terrorist und sie die letzte, die mit ihm gesehen wurde. Auf pixeligen Bildern einer Überwachungskamera ist zu sehen, was die Polizei und die Medien sehen wollen: ein Terroristenpaar, das Australien in Angst und Schrecken versetzen will. Die Terrorfahndung läuft und Puppe versucht davonzulaufen. Richard Flanagan bringt die vermutlich schlimmsten Ängste der "einfachen" Bevölkerung auf den Punkt: einerseits der Terrorist, der wie ein guter Bürger unbekannt und unbehelligt neben einem wohnt und seine perfiden Pläne schmieden kann; andererseits das Opfer einer unheimlichen Verschwörung zu werden und keinen Ausweg mehr zu finden. Das Setting seines Romans bietet genau dies: auf der Polizei, Geheimdiensten und Politikern lastet ein enormer Druck, dem Volk Schuldige zu präsentieren, zu zeigen, dass man die Lage im Griff hat und schnellstmöglich Verbrecher ausschalten kann. Dass dieser Druck bisweilen zu voreiligen oder gar falschen Ergebnissen führt, ist offenkundig. Auf der anderen Seite steht die Protagonistin, die ihre Lage lange Zeit gar nicht erfassen kann und dann wie ein verschüchtertes Tier getrieben wird von den Medien und den Ordnungsorganen bis sie sich selbst zu einer reinen Verzweiflungstat genötigt sieht. Innerhalb weniger Tage wird aus einer Zeugin eine schwarze Witwe, die meistgesuchte Täterin Australiens, eine Frau, deren Leben in die Öffentlichkeit gezerrt wird. Wie sich aus einer einzigen Information ein ganzes, verzerrtes Bild entwickeln kann und wie sich diese Dynamik nicht mehr aufhalten lässt, zeigt Flanagan auf beeindruckende Art und Weise. Der Roman kann vor allem überzeugen durch die gelungene Kombination einer spannenden, fast krimihaften Story, die mit recht hohem Tempo voranschreitet und von einer glaubwürdigen, facettenreichen Protagonistin getragen wird. Zum anderen von Flanagans kritischen Darstellung des Lebens in einer verängstigten Gesellschaft. Die Menschen sind bereit zu glauben, was die Medien ihnen vorsetzen. Die Medien stehen unter dem permanenten Druck neue und vor allem sensationelle Nachrichten zu produzieren, um ihre Stelle am Markt zu behaupten. Die Politiker müssen liefern, Stärke zeigen und können lange Ermittlungen nicht dulden. Ein Teufelskreis indem alle sich gegenseitig antreiben und dabei völlig den Blick für die Realität verlieren, nicht mehr hinterfragen und bereit sind, die absurdesten Szenarien für möglich zu halten. Wer hier zwischen die Räder der Maschinerie gerät, kann nicht mehr heile rauskommen. "Die unbekannte Terroristin" - ein literarischer Beitrag zu aktuellen Entwicklungen, der uns vor Augen führt, dass wir gelegentlich innehalten und fragen sollten, ob wirklich alles so ist, wie es scheint und wer gerade bestimmt, was wir sehen und glauben sollen.
Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: