eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096

Ein Meer aus Tinte und Gold

Empfohlen von 14 bis 99 Jahren.
Sofort lieferbar
Buch (gebunden)
Buch (gebunden) € 17,99* inkl. MwSt.
Portofrei*

Produktdetails

Titel: Ein Meer aus Tinte und Gold
Autor/en: Traci Chee

ISBN: 3551583528
EAN: 9783551583529
Originaltitel: The Reader.
Empfohlen von 14 bis 99 Jahren.
2. Auflage.
Übersetzt von Sylke Hachmeister
Carlsen Verlag GmbH

1. Dezember 2016 - gebunden - 480 Seiten

Seit Sefias Vater ermordet wurde, kämpft sie mit ihrer Tante Nin ums Überleben. Aber dann wird Nin entführt und die einzige Spur zu ihr ist ein Buch: ein scheinbar nutzloser Gegenstand in einem Land, in dem fast niemand um die Existenz des geschriebenen Wortes weiß. Doch kaum berührt Sefia das makellose Papier, spürt sie eine magische Verbundenheit und lernt die Zeichen zu deuten. Das führt sie auf eine gefährliche Reise - und an die Seite eines stummen Jungen, der selbst voller Geheimnisse steckt.

Band 1 einer packenden Fantasy-Trilogie, in der Realität und Fiktion miteinander verschmelzen.

Alle der Bände der meisterhaft erzählten Serie:
Ein Meer aus Tinte und Gold
Ein Schatz aus Papier und Magie
Die Schlacht um Wörter und Blut
Traci Chee studierte Literatur und Kreatives Schreiben in Santa Cruz und San Francisco. Sie liebt Buchkunst, Kunstbücher und Gedichte, versucht sich aber auch im Klavierspielen und der Eiermalerei. Mit ihrem blitzschnellen Hund lebt sie in Kalifornien.
"Das Buch von Kelanna" - definitiv eines der Highlights in der Jugendliteratur. Traci Chees Debüt stellt (fast) alles in den Schatten, was in den letzten Jahren auf dem (Hör-)Buchmarkt erschienen ist. Susann Fleischer, literaturmarkt.info

"Fantastischer Lesespaß!" Vorsicht - Das Rhein-Nahe-Journal

"... ein fesselndes und spannungsgeladenes Buch ..." Jacqueline Szymanski, linejasmin.blogspot.de

"Der Auftakt zu einem weiteren phantasiereichen und spannenden Epos aus dem Carlsen-Verlag" mittwoch aktuell

"...kein normales, schlichtes Jugendbuch ..., sondern etwas ganz Besonderes." Sabrina Sinzinger, binzis-buecher.blogspot.de

"Ein toller Fantasy-Schmöker" Wochenblatt für Landwirtschaft & Landleben

"Ein gelungener Fantasy-Roman mit einem Schuss Magie und einem gelungenen Plot." plan 7
Kundenbewertungen zu Traci Chee „Ein Meer aus Tinte und Gold“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.1 review.image.1 2 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Trotz Schwächen ein öesenswertes Abenteuer - von Ânn-Sophie Schnitzler - 18.02.2017 zu Traci Chee „Ein Meer aus Tinte und Gold“
Cover: Sefias Geschichte wurde mehr als ansprechend gestaltet. Das Gold bringt sowohl Cover und Titel in Verbindung und macht das Buch gleichzeitig zu einem Blickfang. Wer kann schon an diesem schimmernden Schatz vorbei gehen in der Buchhandlung? Ich definitiv nicht. Das Cover ist ebenfalls geheimnisvoll gestaltet durch die Schnörkel und den Ausschnitt des Geschehens um ein mysteriöses Buch. Damit passt es sehr gut zur Geschichte und macht mehr als neugierig. Ich finde es auf jeden Fall gelungen! Inhalt: Die Grundidee des Buches konnte mich richtig begeistern. Allein, dass die Menschen dort nicht lesen und Bücher ihnen überhaupt nichts sagen. Die Autorin entführt einen damit in Umstände, die einem fremder nicht sein könnten. Kelanna ist eine vielseitige Welt, die einem zwar in den ersten Momenten sehr fremd erscheint, man aber schnell mit ihr warm wird und die Spannung, die sie bietet, erkennt. Sobald ich nach Kelanna abtauchte, war ich mitten drin. Die Seiten flogen nur so dahin und ich wollte das Buch gar nicht mehr loslassen. Traci Chee baute das Buch aus verschiedenen Handlungssträngen auf, was vor allem in der ersten Hälfte der Geschichte nicht immer leicht ist. Man bekommt die Informationen nur sehr häppchenweise und ist teilweise auch einer gewissen Verwirrung ausgesetzt, weil die Perspektiven viel wechseln und die Geschichte an sich sehr komplex in meinen Augen ist. Zwischenzeitlichzog es sich auch ganz schön in die Länge. Es fehlte an Spannung, die mir den Spaß am Lesen nahm, da man sich doch ziemlich motivieren musste, um Sefias Geschichte weiter zu verfolgen. Doch dann kamen wieder spannende, mitreißende Momente, wo man das Buch wieder nicht weg legen konnte. Es war ein Hin und Her, weswegen ich nun abschließend sage, dass Ein Meer aus Tinte und Gold zwar Spaß macht, aber nicht immer leicht zu lesen ist. Charaktere: Traci Chee stattete ihren Debütroman wirklich mit spannenden Charakteren aus, das kann man nicht anders sagen. Sefia gefiel mir trotz so mancher Eigenart recht gut. Für ihr junges Leben hat sie es schon faustdick hinter den Ohren und ist sehr taff. Eine starke Protagonistin, in die ich mich gut und gerne hineinversetzen konnte. Ich hätte vielleicht nicht alle Entscheidungen so getroffen aber was heißt das schon? Es machte mir Spaß, Sefia zu begleiten und das ist alles, was zählt. Ihr Begleiter Archer ist nicht weniger aufregend, denn ich liebe geheimnisvolle Charaktere, deren Geschichte man ergründen muss und das ist bei ihm definitiv der Fall. Auch die anderen Charaktere wie Captain Rees Mannschaft gefielen mir, denn Traci Chee hauchte ihren Charakteren Leben ein, indem sie sie in meinen Augen ausreichend, wenn auch nicht so besonders tief, beschrieb und handeln ließ. Schreibstil: Insgesamt gefiel mir der Schreibstil der Autorin gut, weil sich ihre Geschichte gut lesen ließ. Sie konnte mir das Geschehen vor Augen führen, was wahnsinnig bedeutsam für ein Buch ist. Charakteristisch für sie war vor allem die Erzählweise. Man erlebt die Handlung aus mehreren Perspektiven, die erst gegen Ende immer mehr ein Gesamtbild ergeben. Das war einerseits spannend, weil man verschiedene Blickwinke betrachtet und somit auch an viele Informationen gelangt und andererseits war es sehr sprunghaft, da man sich immer wieder auf neue Situationen einstellen musste, obwohl man sich gerade erst in die letzte richtig reingefunden hat. Das machte die Handlung für mich an so mancher Stelle unüberschaubar, was schade war, die Geschichte mich insgesamt begeistern konnte. Die personale Erzählweise fand ich zwar passend zum Buch, jedoch hätte eine Ich-Perspektive mehr Einblick in die Charaktere gewährleistet, was durch die Vielzahl der Charaktere sowieso schon nicht einfach war, doch als störend empfand ich dies nicht. Fazit: Ein Meer aus Tinte und Gold ist sowohl von außen als auch von innen liebevoll gestaltet und wurde auch dadurch zu einem richtigen Abenteuer. Man deckt gemeinsam mit der Protagonistin Sefia die Geheimnisse um ein mysteriöses Buch auf, indem man durch die Komplexität des Buches neugierig gemacht und in die Geschichte hineingezogen wird. Mir hat es trotz so mancher Längen und Verwirrungen durch die Komplexität der Handlung und Erzählweise Spaß gemacht, Sefia zu begleiten. Man sollte diesem Buch eine Chance geben und es bis zum Ende durchziehen, auch wenn es mal schwer ist, denn es lohnt sich definitiv. Ich freue mich auf mehr!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Ein Meer aus Verwirrung und Belanglosem - von meggie - 02.02.2017 zu Traci Chee „Ein Meer aus Tinte und Gold“
Sefia muss mitansehen, wie ihre Tante Nin entführt wird. Nun will sie herausfinden, warum dies geschehen ist. Sie bringt es in Verbindung mit dem geheimnisvollen Buch, das sich in ihrem Rucksack befindet. Je mehr sie der Wahrheit auf die Spur kommt, umso undurchdringlicher wird alles. Hilfe kommt unerwartet von Archer, einem Jungen, den sie aus einer Kiste befreit. Leider ist er stumm und kann sich nur durch Zeichensprache verständigen. Doch je größer das Abenteuer wird, in das sie hineingezogen werden, umso froher ist Sefia, einen Freund wie Archer zu haben. Und was hat das Buch mit all dem zu tun? Leider kann ich den Hype um dieses Buch nicht nachvollziehen. Ich hatte viel Mühe, überhaupt einigermaßen in die Geschichte hineinzukommen. Dies hatte vor allem damit zu tun, dass man in der Handlung immer hin und her springen muss. Einmal ist man mit Sefia und Archer unterwegs, einmal in einer geheimnisvollen Bibliothek (deren Sinn ich nicht so ganz verstanden habe) und einmal in dem geheimnisvollen Buch, dass Sefia mit sich führt. Diese drei Handlungsstränge haben erst so gar nichts miteinander zu tun, bis sich in der Mitte des Buches zwei Stränge zusammentun. Der dritte Strang bleibt jedoch unbeachtet bzw. hier kann man sich erst am Ende ungefähr vorstellen, was es mit ihm auf sich hat. Auch der Erzählstil der Autorin war nicht so ganz meins. Irgendwie hatte ich immer Probleme, am Ball zu bleiben. Manchmal kamen nichtsaussagende Passagen bzw. wurde etliches mehrere Male wiederholt. Letztendlich habe ich auch den Sinn, der hinter dem Ganzen stand, einfach nicht begreifen können. Mir hat sehr viel Erklärung gefehlt. Gerade für den ersten Band einer Reihe ist dies sehr schwach. So hatte es für mich den umgedrehten Effekt, eher nicht zum zweiten Band zu greifen, da ich gar nicht richtig weiß, wieso ich weiterlesen soll. Verwirrend war für mich auch, dass die Autorin gleich mit vielen Namen um sich schmeißt, sei es der Name der Protagonisten, der Orte oder anderer Dinge. Auch bin ich mir nicht sicher, ob die Geschichte in der realen Welt spielt oder ob eine fiktive Welt als Schauplatz dient. Es gibt Andeutungen dafür, aber es wird nichts bestätigt. Dies ist so ein Rätsel, dass ich mir aufgelöst gewünscht hätte. Leider gibt es auch keine Karte, auf welcher man den Weg von Sefia und Archer nachvollziehen kann. Auch die Charaktere konnten mich nicht recht überzeugen. Zu Sefia bekam ich überhaupt keinen Draht. Sie war mir zu emotionslos, zu blass und zu zielstrebig, während Archer eher das Gegenteil bewirkte. Er drückte mir zu sehr auf die Mitleidsschiene, war teilweise zu perfekt. Mir hat einfach die Tiefe gefehlt. Es gibt zwar einen roten Faden, den Sefia und Archer verfolgen, doch irgendwie kommen sie nicht so recht voran. Erst am Ende - einem sehr rasanten Ende, in das sehr viel hineingepackt wurde - gab es einige Aufklärung, jedoch auch wieder nicht genug. Hier wurde wohl das Ziel verfolgt, die Leser mittels eines Cliffhangers davon zu überzeugen, auch die nächsten Teile zu kaufen. Ein Meer aus Tinte und Gold hat mich mal wieder davon überzeugt, dass man nicht jeden Hype mitmachen muss und wirklich danach gehen sollte, was das Bauchgefühl sagt. Ich war von Anfang an schon irgendwie nicht so begeistert vom Klappentext, habe mich dann allerdings von den vielen positiven Rezensionen und Meinungen umstimmen lassen. Ein echter Pluspunkt für das Buch ist das wunderschöne Cover. Es lädt echt zum Träumen ein, zeigt ein Buch und ein Schiff, zwei Details, die im Buch ausführlich beschrieben werden. Das viele Gold stellt Wellen dar, was für mich das Auf und Ab des Buches symbolisiert. Hier ist wieder mal der Carlsen Verlag großzügig zu loben. Der hat dafür echt ein Händchen. Im Regal ist das Buch natürlich ein richtiges Goldstück. Auch im Inneren finden sich immer wieder schöne Details. Seien es Fingerabdrücke, Bucheinträge oder verbrannte Buchseiten . So macht das Lesen natürlich Spaß, da man nicht nur Buchstaben hat, sondern richtige kleine Hingucker. Fazit: Leider hat es meine Erwartungen nicht erfüllt.
Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
1 Ihr Gutschein HERBST15 gilt bis einschließlich 02.11.2020. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.eBook.de. Der Gutschein ist nicht gültig für gesetzlich preisgebundene Artikel (deutschsprachige Bücher und eBooks) sowie für preisgebundene Kalender, Tonieboxen, tolino eReader und tolino select. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.

eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: