eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00
Zur Kasse
PORTO-
FREI

Wir schaffen es nicht

Eine Flüchtlingshelferin erklärt, warum die Flüchtlingskris…
Sofort lieferbar
Buch (gebunden)
Buch € 17,99* inkl. MwSt.
Portofrei*
Dieses Buch ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Wir schaffen es nicht
Autor/en: Katja Schneidt

ISBN: 3868839984
EAN: 9783868839982
Eine Flüchtlingshelferin erklärt, warum die Flüchtlingskrise Deutschland überfordert.
riva Verlag

12. September 2016 - gebunden - 170 Seiten

Katja Schneidt arbeitet seit fast 20 Jahren ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe. Sie unterstützt Menschen bei den ersten Schritten in Deutschland, begleitet sie zu Behördengängen, gibt Deutschkurse, ist Ansprechpartnerin bei Sorgen und Nöten, kümmert sich, wenn Kinder nicht zur Schule geschickt werden oder Frauen nicht ohne Begleitung zum Arzt wollen. Sie ist für die Menschen da, die in großer Zahl nach Deutschland kommen. Und sie zieht eine ernüchternde Bilanz, indem sie sagt: "Nein, Frau Merkel, wir schaffen das nicht!" Im Lauf ihrer Arbeit musste Katja Schneidt feststellen, wie überfordert Politik, Verwaltung und Behörden wirklich sind. Wie wehrlos der deutsche Staat denjenigen gegenüber ist, die Gastfreundschaft mit einem Selbstbedienungsladen verwechseln, wie groß das Unverständnis vieler Flüchtlinge unserer Kultur gegenüber ist und wie unzureichend ein Heer an freiwilligen Helfern eine durchdachte, organisierte Integrationspolitik ersetzen kann. Katja Schneidt sagt, wo die Probleme liegen und was sich ändern muss, damit Flüchtlinge in der neuen Heimat ankommen und auch unsere Gesellschaft von all den neuen Bürgern profitiert. Derzeit tut sie es nicht. Und Katja Schneidt weiß, wovon sie spricht.
Katja Schneidt, Jahrgang 1970, arbeitet seit 1999 ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe. Viele Jahre führte sie eine Beziehung mit einem türkischen Mann und lebte abgeschnitten von der Außenwelt in dessen muslimischer Großfamilie. Sie ist engagiertes Mitglied der SPD und hat für mvg bereits mehrere Bücher geschrieben, darunter den Spiegel-Bestseller Gefangen in Deutschland. Sie lebt in der Nähe von Frankfurt am Main.
Kundenbewertungen zu Katja Schneidt „Wir schaffen es nicht“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 2 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Klartext zur Flüchtlingspolitik - von maleur - 28.12.2017 zu Katja Schneidt „Wir schaffen es nicht“
Die Autorin ist seit 1999 ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe tätig und berichtet von ihrer Arbeit und ihren Erfahrungen zur aktuellen Flüchtlingssituation. Da sie selbst auch eine Zeitlang in einer Parallelgesellschaft lebte, hat sie auch Einblick in die entsprechenden Kulturen. Sie hat insofern genug Erfahrung und weiß wovon sie schreibt. Sie verlässt sich in dem Buch aber nicht nur auf ihre Erfahrungen, sondern tauscht sich auch mit anderen Flüchtlingshelfern aus und betreibt auch weitergehende Recherche. Der Schreibstil ist sehr eingängig. Ihre Aussagen sind offen, ehrlich und frei von falschen Emotionen und ungeschriebene Denkverboten. Mir hat die Gegenüberstellung gewisser Interview- bzw. Talkshowaussagen mit der tatsächlichen Situation sehr gut gefallen. Man könnte darüber lachen, wenn es nicht so ernst wäre. Sie benennt in einer nüchternen Offenheit die Defizite in den sozialen Bereichen unseres Lebens. Sie geht auf die Beziehungen zu anderen europäischen Ländern hinsichtlich der Flüchtlingswelle ein. Die Autorin lässt eigentlich keinen Aspekt der Flüchtlingssituation außer Acht. Besonders erschütternd sind für mich die Kapitel über Gewalt und Terror. Das Buch erschien am 12. September 2016. Die Autorin geht darin auf einige Terroranschläge ein. Sie kritisiert auch hier das Verhalten der Politik, die die salafistisch geprägten Moscheen und die radikalen Gefährder lediglich beobachten und ansonsten in Betroffenheit und Untätigkeit verharren. Die Autorin ist sich sicher, dass es zu weiteren Anschlägen kommen wird. LEIDER hat sie damit so Recht. Das Ausschalten oder Eindämmen dieser Gefahr kann man nun aber NICHT den Ehrenamtlichen überlassen. Also passiert nichts? Erschöpft sich die Terrorabwehr im Aufstellen von Pollern? Schauen die Politiker dem Volk nicht aufs Maul? Lesen die solche Bücher nicht? TUN die NICHTS? Ich höre seit Jahren, dass wir die Fluchtwelle an der Ursache bekämpfen müssen. WANN fangen wir denn damit an? Ich könnte hier noch seitenweise meine Meinung zu Flüchtlingspolitik, Politikern, Integration, Religion und Sicherheit kundtun und will doch eigentlich nur das Buch bewerten. Also an alle unentschlossenen: LESEN!!!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Dennoch hinterlässt das Buch bei mir eine tiefe Skepsis - von Winfried Stanzick - 28.09.2016 zu Katja Schneidt „Wir schaffen es nicht“
Dieses Buch der schon durch andere Publikationen einer größeren Öffentlichkeit bekannten Flüchtlingshelferin Katja Schneidt, erklärt in einer differenzierten Offenheit und Ehrlichkeit, die man so detailliert bisher nicht zu lesen bekam, "warum die Flüchtlingskrise Deutschland überfordert". Es ist nicht nur eine völlig undurchdachte und unorganisierte Flüchtlingspolitik, die sie dafür verantwortlich macht. Sie beschreibt auch die Überforderung der Politik, der Verwaltung und der Behörden, mit einer derart großen Zahl von Menschen, ihrer Versorgung, Unterbringung und Integration. Und sie benennt, das in weiten Teilen der Öffentlichkeit herrschende Denkverbot missachtend, weitere Gründe. Sie beschreibt, wie wehrlos der deutsche Staat und seine Institutionen denjenigen gegenüber sind, die unsere Gastfreundschaft verwechseln mit einem Selbstbedienungsladen. Sie benennt den Islam und seine Kultur als die Ursache für das große Unverständnis, das viele Flüchtlinge unserer Kultur gegenüber zeigen. Doch sie benennt nicht nur die Probleme (Kritiker werden ihr natürlich vorwerfen, sie spiele damit der AfD in die Hände), sondern sie macht auch Vorschläge, was sich ändern muss, dass all diese Menschen bei uns wirklich ankommen und unsere Gesellschaft auch von den neuen Mitbürgern profitiert. Dennoch hinterlässt das Buch bei mir eine tiefe Skepsis, vor allen Dingen durch Katja Schneidts von persönlicher Erfahrung geprägte Beschreibungen des Islams und seiner Regeln. In der Vergangenheit dachte ich oft, ein reformierter Islam könne in unserer Gesellschaft ankommen und einen wichtigen Beitrag leisten. In letzter Zeit aber zweifele ich daran immer mehr. Will er sich nicht selbst verraten, wird der Islam immer danach streben, seine Herrschaft auszudehnen und er wird keine wie auch immer geartete Ökumene der Religionen dulden und letztlich auch keine andere Rechte als seine. Wir werden deswegen noch große Probleme bekommen in den nächsten Jahren und Jahrzehnten.
Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: