eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00
Zur Kasse

Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt

Originaltitel: Who's that Girl.
Sofort lieferbar
Taschenbuch
Taschenbuch € 10,99* inkl. MwSt.
Portofrei*
Dieses Taschenbuch ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt
Autor/en: Mhairi Mcfarlane

ISBN: 3426519844
EAN: 9783426519844
Originaltitel: Who's that Girl.
Übersetzt von Maria Hochsieder-Belschner
Knaur Taschenbuch

3. April 2017 - kartoniert - 544 Seiten

Nach "Wir in drei Worten", "Vielleicht mag ich dich morgen" und "Es muss wohl an dir liegen" begeistert die Britin ihre Leserinnen mit einem neuen romantischen, witzigen und authentischen Liebes-Roman.

Edie findet nichts schlimmer als Hochzeiten. Wenn der Bräutigam dann auch noch ihr Kollege Jack ist, der bis vor wenigen Wochen heftig mit ihr geflirtet hat, will Edie vor allem eins: flüchten. Den ersten Teil der Hochzeits-Feier von Charlotte und Jack steht Edie allerdings tapfer durch. Als sie später in den Park geht, um wenigstens einmal kurz durchzuatmen, steht Jack plötzlich vor ihr und küsst sie. Dummerweise sind sie nicht allein. Charlotte beobachtet die beiden und schon bald droht dieser kleine Moment der Schwäche, Edies ganzes Leben zu zerstören. Der darauf folgende Online-Shitstorm zwingt Edie, ihr Londoner Leben hinter sich zu lassen und Zuflucht bei ihrer Familie in Nottingham zu suchen. Dort läuft es aber auch nicht rund. Denn die Auszeit gewährt Edies Chef ihr nur, wenn sie den derzeit in Nottingham lebenden Schauspieler Elliot Owen trifft - um als Ghostwriterin seine bestseller-verdächtige Biographie zu verfassen. Dummerweise entpuppt sich Elliot nicht als charmanter Star - ganz im Gegenteil. Zurück in die Provinz, Opfer von Online-Mobbing und einem neurotischen Schauspieler ausgesetzt - so hatte Edie sich ihr Leben wirklich nicht vorgestellt!

Herz, Humor und authentische Figuren - das Erfolgsrezept von Mhairi McFarlane.
Mhairi McFarlane, 1976 in Schottland geboren, trägt ihre Haare seit ihrer Kindheit als Bob und musste sich daher nie Gedanken über ihre Frisur machen. Somit konnte sie sich mit anderen gesellschaftlich spannenden Themen beschäftigen wie der Frage, warum der Schokoladenhersteller Cadbury eigentlich keine ganz normale Schokolade produziert. Die Nachfrage wäre sicherlich da. Wenn sie sich nicht mit solch komplizierten Themen rumschlägt, sitzt sie am Schreibtisch und verfasst Romane - wobei sie die Ablenkung durch Netflix- und Twitter ganz gut im Griff hat. Schließlich hat Mhairi bislang vier Romane geschrieben: »Wir in drei Worten«, »Vielleicht mag ich dich morgen«, »Es muss wohl an dir liegen« und »Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt« - allesamt eroberten sie nicht nur die Herzen der Leserinnen, sondern stürmten sofort nach Erscheinen die SPIEGEL-Bestsellercharts. Nun erscheint endlich das lang ersehnte neue Buch »Sowas kann auch nur mir passieren«. Mhairi lebt mit Mann und Katze in Nottingham.
"humorvoll geschrieben, ohne nervig oder misstönend zu werden. Mhairi McFarlane beweist sich als Popkultur-Expertin, mit vielen Referenzen zu Musik, Film und Fernsehen." Berliner Zeitung, 09.09.2017
Kundenbewertungen zu Mhairi Mcfarlane „Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.1 2 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Eine nette Geschichte ... - von Silke L. - 30.12.2017 zu Mhairi Mcfarlane „Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt“
Klappentext: Edie findet nichts schlimmer als Hochzeiten. Wenn der Bräutigam dann auch noch ihr Kollege Jack ist, der bis vor wenigen Wochen heftig mit ihr geflirtet hat, will Edie vor allem eins: flüchten. Den ersten Teil der Hochzeits-Feier von Charlotte und Jack steht Edie allerdings tapfer durch. Als sie später in den Park geht, um wenigstens einmal kurz durchzuatmen, steht Jack plötzlich vor ihr und küsst sie. Dummerweise sind sie nicht allein. Charlotte beobachtet die beiden und schon bald droht dieser kleine Moment der Schwäche, Edies ganzes Leben zu zerstören. Der darauf folgende Online-Shitstorm zwingt Edie, ihr Londoner Leben hinter sich zu lassen und Zuflucht bei ihrer Familie in Nottingham zu suchen. Dort läuft es aber auch nicht rund. Denn die Auszeit gewährt Edies Chef ihr nur, wenn sie den derzeit in Nottingham lebenden Schauspieler Elliot Owen trifft - um als Ghostwriterin seine bestseller-verdächtige Biographie zu verfassen. Dummerweise entpuppt sich Elliot nicht als charmanter Star - ganz im Gegenteil. Zurück in die Provinz, Opfer von Online-Mobbing und einem neurotischen Schauspieler ausgesetzt - so hatte Edie sich ihr Leben wirklich nicht vorgestellt! Meine Meinung: Diesmal schreibe ich keine Zusammenfassung, der Klappentext ist sehr ausführlich geschrieben (viel anders würde ich es auch nicht zusammen fassen). Das Cover ist schlicht und einfach aber passend, mir gefällt es. Der Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen, mit einem Hauch Humor. Ich hatte bis zum ca. 11. Kapitel meine Schwierigkeiten mit der Geschichte, ich fand sie zu überdreht, zu nervig, naiv, einfach zu viel. Aber eigentlich war es ja bis dahin nur die Vorgeschichte, also bevor Edie wieder nach Nottingham zu ihrer Familie ging. Ab da hat mich die Geschichte gefangen genommen, obwohl ich Edie echt ab und an schütteln wollte. Ein bißchen mehr Selbstbewusstsein und ein wenig jedermann es recht machen wollen, wären schön gewesen. Aber sonst schöne Haupt- und interessante Nebencharaktere. Das Ende kam sehr abrupt, aber so kann man sich sein eigenes Ende der Geschichte basteln. Es ist ist eine Geschichte aus dem Leben gegriffen, einen Teil davon hat wahrscheinlich jeder schon mal durch gemacht, vielleicht nicht in so einem Extrem, aber so leicht abgeschwächt bestimmt. Es geht um Mobbing, Trauerbewältigung, Schuldgefühle aber auch um die Liebe. Um Sachen die von Außen auf uns zukommen und man nichts dran ändern kann. Aber auch sich mal zu trauen einfach mal Nein, das stimmt so nicht" oder aber "Ich möchte gerne" laut zu sagen, einfach seine Gedanken äußern. Einen Satz möchte ich gerne aus diesem Buch hier hinzufügen, denn den sollten wie uns alle zu Herzen nehmen, dann würde es nicht so viele Missverständnisse geben. Zitat: "Man ist zum Scheitern verurteil, wenn man schweigt und sich darauf verlässt, dass der andere die eigenen Gedanken schon liest." Von mir bekommt das Buch eine Leseempfehlung.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Eine unterhaltsame und humorvolle Liebesromanze. - von Silke Schroeder, hallo-buch.de - 10.07.2017 zu Mhairi Mcfarlane „Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt“
Mhairi McFarlane hat schon mit ihren Büchern "Wir in drei Worten", "Es muss wohl an dir liegen" und "Vielleicht mag ich dich morgen" bewiesen, dass sie moderne pfiffig-romantische Liebesschnulzen schreiben kann. Mit "Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt" gelingt ihr dies erneut. Sie taucht ein in die Welt von Edie, die mit Mitte dreißig den Job an die erste Stelle gestellt und die leidige Suche nach dem perfekten Mann erstmal abgeschrieben hat. Dumm nur, dass sich ihre sympathische Heldin durch den falschen Kuss am falschen Ort in ernsthafte Schwierigkeiten bringt und plötzlich viele Gründe hat, gründlich über sich und ihr weiteres Leben nachzudenken. Zum Glück hat die Autorin ihr aber ein paar gute alte Freunde zur Seite gestellt, die ihr über das Mobbing der Kollegen hinweg helfen. Im Mittelpunkt steht allerdings ihr berufliches Tete à tete mit dem Serienstar Elliot Owen, der sich nach anfänglichen Schwierigkeiten als wesentlich sympathischer entpuppt, als zunächst gedacht. Dabei fühlt man sich stets ein wenig an bekannte Filme oder Serien erinnert, etwa an die leichtfüßig-romantische Storyline von "Notting Hill" oder an manche Charaktere von "Outlander" oder "Game of Thrones". Derweil lässt die Autorin ihre Heldin nicht nur einen Trip in die eigene Vergangenheit unternehmen, sie lässt sie auch erwachsener und reifer werden. So ist "Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt", im englischen Original übrigens etwas treffender "Who¿s that Girl", eine unterhaltsame und humorvolle Liebesromanze.
Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: