eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00
Zur Kasse
PORTO-
FREI

Glaube Liebe Tod

2 CDs, Lesung. MP3 Format. Ungekürzte Ausgabe.
Sofort lieferbar
Hörbuch
Hörbuch € 14,99* inkl. MwSt.
Portofrei*

Produktdetails

Titel: Glaube Liebe Tod
Autor/en: Peter Gallert, Jörg Reiter

ISBN: 3957130824
EAN: 9783957130822
2 CDs, Lesung. MP3 Format. Ungekürzte Ausgabe.
Laufzeit ca. 695 Minuten.
Vorgelesen von Oliver Siebeck
Hörbuch Hamburg

12. Mai 2017 - MP3

Ein Polizist steht auf der Duisburger Rheinbrücke und will sich in die Tiefe stürzen. Der Seelsorger Martin Bauer soll ihn daran hindern. Er klettert einfach über das Geländer und springt selbst. Überrumpelt von der Situation
folgt ihm der Beamte und will ihn retten. Gemeinsam können sie sich aus dem Wasser ziehen. Diesmal hat Bauer gewonnen, doch am nächsten Tag ist der Polizist tot, erschossen mit seiner Dienstwaffe. Selbstmord, das ist klar.
Gegen den Beamten wurde wegen Korruption ermittelt. Aber nimmt man sich deshalb das Leben? Seelsorger Martin Bauer will die Wahrheit herausfinden

Peter Gallert wurde 1962 in Bonn geboren. Seit den 1990er Jahren arbeitet er als Drehbuchautor für TV-Serien von Krimi bis Krankenhaus. Er ist Karate-Kindertrainer, hat drei Töchter und lebt mit seiner Familie in Köln.

Kundenbewertungen zu Peter Gallert, Jörg… „Glaube Liebe Tod“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.2 5 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Solider Auftakt der neuen Kriminalroman-Reihe - von Nijura - 05.08.2017 zu Peter Gallert, Jörg Reiter „Glaube Liebe Tod“
Polizeiseelsorger Martin Bauer springt beherzt von einer Brücke um einen Polizisten zu retten, der gerade auf eben dieser Brücke in den Tod springen will. Verrückt - aber es funktioniert. Doch leider ist der Polizist wenige Stunden später trotzdem tot, es heißt er wäre von dem Dach eines Parkhaus in den Tod gesprungen. Doch obwohl ihm die Vorgesetzten es untersagt haben, forscht Bauer nach, da er nicht an den Selbstmord des Polizisten glauben kann. Der Titel und das Cover haben mich nicht wirklich interessiert, zumal der Titel sehr im Vordergrund des Covers stand. Doch das Buch wurde stark beworben, so kam ich nicht umhin, mir das Buch doch mal genauer anzusehen. Die Inhaltsangabe hat mich dann doch angesprochen und die Stimme des Sprechers fand ich bei der Hörprobe sehr angenehm, deshalb habe ich mir das Hörbuch angehört. Ich bin angenehm überrascht über den Hauptprotagonisten Polizeiseelsorger Martin Bauer, ich finde er wird sehr authentisch dargestellt. Wie wohl auch im echten Leben hat er nicht die Kompetenzen, die ein Polizist hat, dennoch ermittelt er durchaus glaubwürdig. Nebenbei hat Martin Bauer noch private Probleme, seine Tochter ist nach Frankreich gereist um gegen Atomkraftwerke zu demonstrieren und gerät dabei in eine Notlage. Nun muss er entscheiden, ob er zuerst seiner Tochter oder dem Sohn des toten Polizisten, der sich ebenfalls in Gefahr befindet, zu Hilfe eilt. Mir persönlich hat der Geschichte mit Mariana sehr gut gefallen, die von ihrer Freundin La Crema unter falschen Versprechungen nach Deutschland gelockt wurde. Am Ende fügen sich die verschiedenen Handlungsstränge zu einem plausiblen Ganzen zusammen und die Auflösung war für mich überraschend. Fazit: Ein solider und spannender Kriminalroman, sehr gut gelesen von Oliver Siebeck.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll - von Diana Pegasus - 11.06.2017 zu Peter Gallert, Jörg Reiter „Glaube Liebe Tod“
Jörg Reiter/Peter Gallert - Glaube, Liebe, Tod Polizeiseelsorger Martin Bauer lebt für seinen Job, seine Familie und natürlich Gott. Als er dem Polizisten Walter Keunert davon abbringt, sich selbst zu töten und dabei ungewöhnliche Maßnahmen ergreift, ist er die Zielscheibe von Presse und Polizeidirektor Lutz, der Bauer ohnehin schon lange loswerden will. Am nächsten morgen ist Keunert trotzdem in den Tod gesprungen, von einem Parkhaus in der Duisburger Altstadt. Martin Bauer fühlt sich schuldig, warum hat er nicht mehr auf den Polizisten geachtet, kann es denn vielleicht sein, dass es gar kein Suizid war? Vielleicht ein Unfall? Seine "Ermittlungen" führen den Seelsorger in das Duisburger Rotlichtviertel, wo der Unterweltboss gerade neue Mädchen anwirbt. Eine weitere Leiche taucht auf, doch die Gegenwart verschwimmt mit der Vergangenheit und Martin Bauer muss sich entscheiden: Pflicht oder Familie? Ich kannte bisher kein Buch des Autorenteams Jörg Reiter/Peter Gallert, war aber sehr neugierig auf den neuen Krimi, der in Duisburg und somit direkt bei mir um die Ecke spielt. Das Hörbuch wurde von Oliver Siebeck gelesen, der die Story emotional und spannend gelesen hat. Die Erzählstimme ist angenehm und ich konnte mich richtig in den Krimi fallen lassen. Die Handlung ist spannend, temporeich, mit einigen Überraschungen, tollen Ortsbeschreibungen und packend beschrieben, sodass ich das Hörbuch nicht zur Seite legen wollte. Abwechslungreich und aus verschiedenen Perspektiven wird die Handlung noch spannender. Ein bisschen Bedenken hatte ich wegen der religiösen Seite des Buches, die aber prima in die Story eingearbeitet und mit der übrigen Handlung sehr gut harmoniert. Die Handlungsorte sind wirklich sehr gut und vor allem authentisch beschrieben, da ich mich in Duisburg sehr gut auskenne, gefiel mir das besonders gut. Das städtische Flair ist sehr gut eingefangen. Die Charaktere sind allesamt detailliert, facettenreich und vor allem lebendig beschrieben, sie besitzen eine gewisse emotionale Tiefe, sodass man sich ihnen tatsächlich Nahe fühlen konnte. Die Figuren sind allesamt unterschiedlich, teils sympathisch oder unsympathisch, manchmal eine Kombination aus beidem und trotzdem harmonieren sie in der Story wunderbar miteinander. Im Vordergrund steht die Geschichte um Seelsorger Martin Bauer, der seinem Urteil nicht mehr vertraut, weil er mit Keunert daneben gelegen hat. Er ist sympathisch, neugierig und ein lockerer Pfarrer, der immer auch ein bisschen das Abenteuer sucht. Verheiratet und eine Tochter, die ihrem Vater in ihrer Willenskraft in nichts nachsteht. Er hat mir gut gefallen, war anders als ich ihn mir vorgestellt habe, und trotz der ernsten Themen besitzt er eine Lockerheit. Verena Dorr war eine von den Personen, wo ich bis zum Schluss nicht wußte, ob ich sie nun mag oder eben doch nicht. Sie ist eine toughe, zielstrebige und kluge Chefin, muss sich bei ihrem Team Respekt verschaffen und doch ist sie liebenswert. Von ihr hätte ich sehr gerne noch mehr gelesen. Marianna, ein Mädchen aus Rumänien hat es mir und ihre Geschichte sehr angetan. Man konnte mit ihr fühlen, ihre Story ist berührend, und vielleicht liest man im nächsten Band noch etwas von ihr, das würde mir gut gefallen. Dieser Krimi ist kurzweilig, spannend und temporeich, und ich bin mir sicher, wenn es eine Fortsetzung gibt, werde ich sie in jedem Fall lesen. Das Cover zeigt eine der vielen Duisburger Brücken, passt daher sehr gut zum Inhalt des Buches und auch der Titel passt zum Krimi. Ein hübscher Blickfang. Fazit: spannender, temporeicher Krimi, absolut empfehlenswert 5 Sterne. Hörbuchfassung ist ebenfalls sehr zu empfehlen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Martin Bauer auf der Suche nach der Wahrheit - von Glücksklee - 01.06.2017 zu Peter Gallert, Jörg Reiter „Glaube Liebe Tod“
"Glaube Liebe Tod" ist ein Kriminalroman aus der Feder des Autorenduos Peter Gallert und Jörg Reiter. Es scheint der erste Band rund um den Polizeiseelsorger Martin Bauer zu sein, der sympathisch, mit Zweifeln und eigenen Problemen belastet, aber aufrecht und in dem Versuch, das Richtige zu tun, durch die Handlung dieses Romans geht. Dabei beginnt der Kriminalroman schon ziemlich dramatisch - nämlich auf einer Brücke und Martin Bauer versucht den verzweifelten Polizisten Keunert davon abzuhalten seinem Leben durch einen Sprung in die Tiefe zu beenden. Bauer gelingt es, den Polizisten von einem Selbstmord auf der Brücke abzuhalten, allerdings wird Keunert wenige Stunden später tot aufgefunden - angeblich Selbstmord. Bauer, der eigentlich als Polizeiseelsorger keine Ermittlungen zu führen hat, wird mehr und mehr in den Fall verwickelt¿ Dem Autorenduo gelingt es meiner Meinung nach, mit Martin Bauer einen wirklich sympathischen Hauptcharakter zu entwickeln. Bauer ist evangelischer Pfarrer und auch, wenn ab und an ein Bibelzitat fällt, so ist Religion zwar Teil der Handlung, aber sie steht nicht extrem im Vordergrund. Zudem wird innerhalb kurzer Zeit extreme Spannung aufgebaut, die Handlungsschauplätze wechseln, mal wird die Geschichte aus Bauers Perspektive erzählt, das nächste Kapitel beschäftigt sich dann z.B. mit Keunerts Sohn und wie er mit dem Tod seines Vaters umgeht. Ich habe das Hörbuch zu "Glaube Liebe Tod" gehört und muss sagen, dass Oliver Siebeck wirklich eine tolle Leistung abgeliefert hat. Er liest in einem angenehmen Tempo vor, vertont die Geschichte mit Emotionen und ich finde generell hat er eine sehr schöne Stimme, der man gerne zuhört. Alles in allem komme ich daher auf eine Bewertung von 4 von 5 Sternen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Ein Pfarrer mit Mut - von begine - 15.05.2017 zu Peter Gallert, Jörg Reiter „Glaube Liebe Tod“
Glaube Liebe Tod, geschrieben von Jörg Reiter und Peter Gallert. Sie haben einen schönen, spannenden Roman geschrieben. Die Beiden arbeiten auch als Drehbuchautoren. Es ist der erste Roman einer Krimireihe. Der Protagonist Martin Bauer ist ein evangelischer Polizeiseelsorger in Duisburg. Er ist mir sehr sympathisch, seine Art an die Dinge heranzugehen, ist ziemlich gefährlich für ihn selber. Aber wie ein Terrier verbeisst er sich an seine Eindrücke der Lage und gibt zum Glück nicht auf. Obwohl es schon krass ist, das er sich von dem Selbstmörder, dem Polizisten Kunert beim Sprung von der Brücke retten lässt. Er kümmert sich auch um Thilo, dessen Vater dieser Kunert ist, der sich doch noch umgebracht hat. Für den Jungen schwer zu verkraften und was er dann noch alles erfahren muss, starker Tobak. Bauers Vorgesetzten von der Kripo sind nicht von ihm begeistert und wollen ihn am liebsten abschieben. Man erfährt auch von seinen Zweifeln, das macht ihn zu einem realen Mann. Es gibt in der Geschichte mehrere Handlunsstränge, nach und nach fügen sie sich ein und wir erfahren noch einige schlimme Dinge. Ich habe das Hörbuch gehört. Die Stimme des Sprechers Oliver Siebeck hat mich so richtig gepackt. Er liest ruhig und langsam, mit guten Betonungen an den richtigen Stellen, einfach toll. Ein gut durchdachter Krimi, gut nachvollziehbar. Ich war total begeistert und kann ihn sehr empfehlen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Falscher Verdacht - von StMoonlight - 15.05.2017 zu Peter Gallert, Jörg Reiter „Glaube Liebe Tod“
~ Cover ~ Auf dem Titelbild ist ein Mann auf einer Brücke zu sehen. Wer den Klappentext liest erkennt schnell, dass der Mann dort nicht die Aussicht genießt. Ein durchaus passendes Motiv. Mir persönlich gefällt die Farbgebung jedoch gar nicht. ~ Geschichte ~ Martin Bauer ist Polizeiseelsorger. So kommt es das er einen Polizisten vor dem Sprung von einer Brücke bewahrt. Doch kurze Zeit später ist der Mann tot. Selbstmord, so heißt es. Bauer überkommen Selbstzweifel. Was hat er falsch gemacht? Dann kommt er ins Gespräch mit Kollegen von der Wache. Langsam keimt im Seelsorger der Verdacht, dass der Polizist gar keinen Selbstmord begangen hat. Alle Spuren führen, vorbei an korrupten Beamten, ins Rotlichmilieu ¿ Mit haben besonders die vielen bildlichen Beschreibungen, gemischt mit einer guten Portion gefallen. An einigen Stellen hatte ich das Gefühl das sich Bauer selbst (als Theologe) nicht ganz so ernst nimmt. - Und zugegebener Maßen hat ihn das menschlich und nahbar gemacht. Mir gefällt er Protagonist, der auch mal unkonventionelle Dinge macht sehr gut. Da seine Rolle nun einmal den Polizeiseelsorger beinhaltet, bleibt es wohl nicht aus, dass es immer wieder religiöse Anspielungen und auch Bibelverse gibt. Diese sind jedoch in Maßen vorhanden und damit erträglich. Der Handlungsaufbau ist spannend gestaltet. Die Geschichte beginnt schon direkt mit einem einschneiden Erlebnis. ~ Schreibstil [Buch] ~ Ein Höhepunkt jagt den Nächsten, so dass ich unbedingt wissen wollte wie es weitergeht. Keine schwierigen Wörter oder ellenlange Fußnoten, die mein Vorankommen gebremst hätten. ~ Sprecher [Hörbuch]~ Die rauchig dunkle Stimme auf des Sprechers ist super. Sie passt sehr gut zu den einzelnen Protagonisten, besonders aber - Oliver Siebeck möge mir verzeihen - ins Rotlichmilieu. Die Stimmlagen werden so verändert, dass ich teilweise das Gefühl hatte wirklich verschiedene Personen zu hören, Männlein wie Weiblein. Respekt. Es hat wirklich Spaß gemacht zuzuhören. ~°~ Fazit ~°~ Sowohl das geschriebene Buch, als auch das Hörbuch haben mich, mit der spannenden Geschichte, total in ihren Bann gezogen. Wer sich nun fragt, ob er/ sie lieber zum Geschrieben oder zum Gesprochenen greifen soll, dem kann ich die Entscheidung leider nicht abnehmen, denn beide stehen sich in Nichts nach.
Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: