eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00
Zur Kasse

Mittsommerleuchten

Roman. Originaltitel: Gloria. 2. Auflage.
Sofort lieferbar
Taschenbuch
Taschenbuch € 9,99* inkl. MwSt.
Portofrei*
Dieses Taschenbuch ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Mittsommerleuchten
Autor/en: Åsa Hellberg

ISBN: 354861342X
EAN: 9783548613420
Roman.
Originaltitel: Gloria.
2. Auflage.
Übersetzt von Katrin Frey
Ullstein Taschenbuchvlg.

12. Mai 2017 - kartoniert - 413 Seiten

Gloria dachte mit ihren 53 Jahren eigentlich, das Leben hätte keine Höhepunkte mehr zu bieten. Jetzt soll die schwedische Operndiva die Hauptrolle in "Carmen" übernehmen. Aber der Gedanke an die Proben versetzt sie in Panik - denn in den beiden männlichen Hauptrollen sollen ausgerechnet zwei ihrer alten Liebhaber auftreten.

Glorias Schwester Agnes dagegen führt eine stabile Beziehung. Aber irgendwann hält sie so viel Stabilität und Ereignislosigkeit nicht mehr aus, trennt sich von ihrem Mann und flüchtet zu Gloria.
Gemeinsam gelingt es den beiden ungleichen Schwestern, das Gefühlschaos zu lichten. Gloria und Agnes entdecken, dass es nie zu spät ist, das Glück zu suchen - und zu finden.
Åsa Hellberg wurde 1962 in Fjällbacka geboren. Heute lebt sie mit Sohn, Katze und ihrem Lebensgefährten in Stockholm. Sie arbeitete unter anderem als Flugbegleiterin, Coach und Dozentin, bevor sie mit dem Schreiben begann. Mit ihren Romanen schrieb sie sich auf Anhieb in die Herzen der schwedischen und deutschen Leserinnen und stand wochenlang auf der Spiegel-Bestsellerliste.
Kundenbewertungen zu Åsa Hellberg „Mittsommerleuchten“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.1 review.image.1 9 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Ein Wechselbad der Gefühle - von Kunde - 28.07.2017 zu Åsa Hellberg „Mittsommerleuchten“
Von lesealice Dieses Buch hat mich mitgerissen! Zum Inhalt: Gloria ist Opernsängerin und bekommt das Angebot die Carmen in der gleichnamigen Oper zu singen. Das Angebot hat jedoch einen Haken: Die beiden männlichen Hauptrollen werden von Männern gesungen, die in der Vergangenheit ihre Liebhaber gewesen sind. Einer von ihnen ist Dominic. Und damit fängt das Wechselbad der Gefühle auch schon an. Dominic wird so gut beschrieben, dass man sich ihn bildhaft vorstellen kann. Auch die anderen Charaktere sind mit ihren Ecken und Kanten so glaubhaft beschrieben, dass sie lebendig und authentisch wirken. Dazu kommen Glorias Temperament, ihre Feundinnen und Sebastian, der andere Opernsänger, der ebenfalls versucht Gloria zu erobern. Die Autorin baut das Buch so unglaublich spannend auf, dass ich weiterlesen musste. Vor allem die wechselnden Erzählperspektiven machen das Buch zu einem Abenteuer, bei dem man mit fiebert. Es fühlt sich nicht an, als würde man lesen, sondern als würde man direkt neben den Charakteren stehen und sie beobachten. Ich würde das Buch jedem empfehlen der eine Mischung sucht aus: - spannendem Liebesroman, - heiteren Freundschaften zwischen Frauen, - Mutmacher, etwas neues zu wagen (oder etwas altes) - teilweise anspruchsvoller werdender Vergangenheiten und Familiengeheimnissen, und - einem Buch, das man nicht aus der Hand legen will, weil es einem Gefühle beschert, die süchtig machen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Langweilig! - von Igela - 23.06.2017 zu Åsa Hellberg „Mittsommerleuchten“
Gloria ist Opernsängerin und hat ein Engagement an der Oper in Stockholm. Sie soll den Part der Carmen singen und bereut schon zu Beginn zugesagt zu haben. Denn gleich zwei ihrer verflossenen Liebhaber werden mit ihr singen. Zuspruch findet Gloria bei ihrer Schwester Agnes, die kurz vor der Trennung von ihrem Mann ist und ebenfalls einen neuen Liebhaber hat. Schon lange nicht mehr, hat mich ein Buch dermassen gelangweilt wie "Mittsommerleuchten". Die Handlung dümpelt vor sich hin, die rasch aufeinander folgenden Perspektivwechsel sollen wohl die eher dürftige Handlung kaschieren. Leider gerät man in diesen Perspektivwechseln vom Regen in die Traufe. In einem Strang, geht es um die ältliche Operndiva Gloria , die wo sie geht und steht die Bewunderungen der Männer auf sicher hat. Im anderen Strang ist ihre Schwester Agnes, 3 Jahre jünger als Gloria und somit also auch schon 50 Jahre alt, Mittelpunkt. Hier steht das hin und her...Trennung oder nicht von ihrem Mann im Mittelpunkt. Dafür dürfen wir ihr zuschauen, wie sie den Neuen, Christer, unter der Dusche vernascht. Dann kommen die beiden Verehrer von Gloria zum Zug...Einer, Dominic, ist ein Snob und sogar mit Gloria verheiratet. Was er zu sagen hat, ist gelinde gesagt :langweilig. Der andere Verflossene ist keinen Deut besser. Wer einer 53 jährigen Frau , die noch dazu denkt, sie sei der Nabel der Welt, bei ihren diversen Liebesproblemen zuschauen will, ist mit diesem Buch gut bedient. Mir war das alles zu emotionsarm, langweilig und klischeehaft geschrieben.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Lesefreude - von Lieblingsbuecher - 10.06.2017 zu Åsa Hellberg „Mittsommerleuchten“
Ihr Engagement als Carmen an der Stockholmer Oper beschert Gloria Moreno ein Wiedersehen mit zwei Männern aus ihrer Vergangenheit: Tenor Dominic Evans und Bariton Sebastian Bayard. Dominic ist Glorias große Liebe. Trotzdem trennte sie sich zwanzig Jahre zuvor von ihm, als er beruflich nach London ging. Sebastian Bayard ist Glorias Affäre, mit der sie sich seinerzeit über die Trennung von Dominic tröste. Glorias beste Freundin Kit, die bisher wenig Glück mit Männern hatte, ist so sehr in Adrian, Glorias Ex-Freund verliebt, dass sie auch den Bruch ihrer Freundschaft dafür in Kauf nimmt. Je weiter die Proben für die Oper fortschreiten, desto explosiver wird die Stimmung unter den Beteiligten. Parallel dazu muss sich Gloria auch mit ihrer Schwester Agnes beschäftigen. Während Gloria Äffäre an Affäre reiht, ist die pragmatische Agnes seit über dreißig Jahren mit ihrem Mann Stefan zusammen. Doch nun steht auch hier eine Trennung bevor und Gloria will Agnes von den Freuden des Singlelebens überzeugen. Außerdem hütet Agnes Familiengeheimnisse, von denen Gloria nicht die leiseste Ahnung hat. Der Verlag titelt auf der Buchrückseite: "Dieses Buch macht glücklich." So weit möchte ich nicht gleich gehen, aber ich habe mich bei der Lektüre bestens unterhalten gefühlt. Mir gefällt der lebendige Schreibstil von Asa Hellberg, und ich hatte keine Minute Langeweile bei all den Irrungen, Verwirrungen und Intrigen an der Stockholmer Oper. Mittsommerleuchten ist sicher kein Buch, das einen nach dem Lesen noch lange beschäftigt, aber wer einen leichten, unterhaltsamen Roman für den Urlaub sucht, ist hier bestens beraten. Der beginnenden Urlaubszeit und dem Erscheinungsdatum des Romans ist wahrscheinlich auch der deutsche Titel geschuldet. Das ansprechende Cover und der Titel passen zwar wunderbar zusammen, haben aber keinerlei Bezug zur erzählten Geschichte.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Mein Leseeindruck - von Chattys Bücherblog - 31.05.2017 zu Åsa Hellberg „Mittsommerleuchten“
Das Cover besticht durch seine sommerfrischen Farben. Das Boot lädt zum Picknicks ein und man hört förmlich das leise Plätschern der Wellen. Idylle pur! Da der erste Satz (laut Forschung) über Gefallen oder Missfallen entscheidet, möchte ich ihn nicht unerwähnt lassen: Nachdem sie Dagens Nyheter überflogen und zwei Eier mit Kaviarpaste mit drei Tassen pechschwarzem Kaffee hinuntergespült hatte, holte sich Gloria Stift und Papier. Kommen wir zum Inhalt: Gloria, 53 Jahre, möchte einfach mal wieder glücklich sein. Nach einer gescheiterten Beziehung mit ihrem Kollegen, erhält die Opernsängerin ein Engagement. Genau dieses möchte sie aber nicht annehmen, da es sie an die Vergangenheit erinnert. Hier lässt die Autorin sehr geschickt die vergangenen Jahren einfließen. Jedoch erscheinen die vielen Namen erstmal etwas überlastet und verwirrend. Adrian ist Glorias Mann, Exmann vielmehr. Adrian fühlt sich jedoch zu Kit hingezogen. Sebastian war Gloria Kollege, zu dem sie nun viele Jahre auch keinen Kontakt mehr hatte. Und plötzlich das Engagement, bei dem sich alle wiedersehen sollten und evtl. alte Wunden aufbrechen. Auch dieses wurde von der Autorin sehr ausführlich dargestellt, so dass ich ein bisschen mit Gloria mitfühlen konnte. Hätte ich das Angebot angenommen? Bestimmt wären mir ähnliche Dinge durch den Kopf gegangen. Jedenfalls steht für Gloria fest, dass sie etwas ändern muss. Gesagt getan, sie geht in das nächste Reisebüro und bucht einen Flüge nach Spanien. Sie macht sich sozusagen klammheimlich aus dem Staub. Aber ... das schlechte Gewissen plagt sie doch und so fliegt sie wieder zurück und geht zur Oper. Tja, was soll ich noch sagen?! Ich habe mich wohl vom Cover etwas fehlleiten lassen. Gehofft hatte ich mir eine unterhaltsame Geschichte, erhalten habe ich eine etwas zähe Story mit noch zäheren Protagonisten. Einen Spannungsbogen habe ich hier vergeblich gesucht. Ich habe die ganze Zeit darauf gewartet, dass irgendetwas spektakuläres kommt.... aber leider.... Fazit: Ein sehr seichter Roman, mit einer Geschichte, die nur so dahin plätschert. Schade!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Mittsommerleuchten - von CanYouSeeMe - 25.05.2017 zu Åsa Hellberg „Mittsommerleuchten“
¿Mittsommerleuchten` ist das erste Buch der Autorin Åsa Hellberg, das ich lesen durfte. Ich habe mir eine seichte und entspannte Sommerlektüre erwartet und diese auch bekommen. Der Schreibstil ist eher unaufgeregt, liest sich jedoch flüssig und schnell. Die Sprache ist gut gewählt, sie passt ins Setting und wirkt authentisch. Die Handlung wird größtenteils aus der Perspektive von Protagonistin Gloria erzählt, einige Abschnitte sind jedoch auch aus anderen Perspektiven. Dadurch kommt es zu einer gewissen Dynamik, die das Lesen spannend macht. Die eigentliche Handlung ist doch recht klischeehaft und größtenteils vorhersehbar gewesen, es gab nur wenige Momente, die mich überrascht haben. Insgesamt hatte die Handlung für mein Empfinden wenig Tiefe und blieb somit oberflächlich, es war vollkommen seicht und ich konnte mich mit der Handlung mit treiben lassen, ohne viel Nachdenken zu müssen. Somit hat die Handlung meine Erwartungen erfüllt, die von Beginn an nicht übermäßig hoch waren. Die Charaktere sind zu einem großen Teil ü50, was für mich eigentlich eine gewisse Reife voraussetzt. Dennoch habe ich oftmals das Gefühl gehabt, dass sich die Charaktere zumindest auf emotionaler Ebene nicht weit über das Teenager-Alter hinausentwickelt haben. Ohne u wissen wie alt die Charaktere wirklich wären hätte ich auf maximal Ende Zwanzig getippt. Ansonsten waren die Charaktere ausreichend charakterisiert, ich konnte mir von allen ein Bild machen. Auf die Nebenfiguren wurde bei der Darstellung nicht so detailliert wert gelegt, was in Ordnung ist. Insgesamt konnte das Buch meine Erwartungen erfüllen - es ist eine seichte Sommerlektüre, die eher wenig geistigen Input geben kann. Das Verhalten der Charaktere war für mein Empfinden etwas zu unreif, was ein großer Dämpfer war.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Hinter den Kulissen der Oper - von Bücherwurm44 - 19.05.2017 zu Åsa Hellberg „Mittsommerleuchten“
Gloria, gefeierte schwedische Operndiva, soll mit ihren 53 Jahren die Hauptrolle in »Carmen« übernehmen. Aber der Gedanke an die Proben versetzt sie in Panik - denn in den beiden männlichen Hauptrollen sollen ausgerechnet zwei ihrer alten Liebhaber, Dominic und Sebastian, auftreten. Glorias Schwester Agnes dagegen führt eine stabile Beziehung. Aber irgendwann hält sie so viel Stabilität und Ereignislosigkeit nicht mehr aus, trennt sich von ihrem Mann und entdeckt ihre Gefühle neu. Eine schwere Krankheit bringt ihren Entschluss jedoch wieder ins Wanken. Gloria und Agnes befinden sich in einem Gefühlschaos und brauchen Zeit um sich neu zu entdecken und alten Lieben wieder zu vertrauen. Cover und Titel haben für mich wenig Bezug zum Inhalt des Buches, passen allerdings zu den Vorgängerbüchern der Autorin. Auch wenn der Roman schön geschrieben ist und eine entspannte Sommerlektüre bietet, war ich doch in meinen Erwartungen etwas enttäuscht. Die Charaktere waren für mich in ihren Entscheidungen nicht immer nachvollziehbar und teilweise unrealistisch. Für den Laien interessant waren die Einblicke in das Opernleben, die sehr gut recherchiert waren. Ein schönes leichtes Sommerbuch, allerdings nicht so gut wie Sommerfreundinnen .
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Dahinplätschernde Handlung - von KerstinT - 17.05.2017 zu Åsa Hellberg „Mittsommerleuchten“
Gloria ist Anfang fünfzig und spielt mit dem Gedanken ihre Karriere als Opernsängerin an den Nagel zu hängen. Sie möchte ihr Leben umkrempeln. Ihre jüngere Schwester Agnes tut dies gerade schon. Sie trennt sich nach Jahrzehnten von ihrem Mann. Nachdem Gloria erfährt, dass sie in der Stockholmer Oper die "Carmen" mit ihren beiden früheren Liebhabern spielen soll, will Gloria das Handtuch werfen und mit Agnes verreisen. Denn Gloria ist klar, sie hat die Wahl zwischen Flucht oder emotionaler Kernschmelze. Wird Gloria fliehen oder wird sie sich Dominic und Sebastian stellen? In diesem Roman geht es darum, dass die beiden Schwestern Gloria und Agnes ihren zweiten Frühling erleben. Dies wird allerdings auf recht langweilige und sich ziehende Art und Weise erzählt. Die Handlung enthält so gut wie keine Spannung und der Leser weiß auch nicht worauf hingearbeitet werden soll. Der Schreibstil ist gut zu lesen und gefällt mir sehr gut. Dennoch war das Lesen mehr Qual als Vergnügen, da einfach nichts Besonderes geschah. Die Handlung dümpelte vor sich hin. Ich hatte mehr Witz erwartet. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet. Die beiden Schwestern und Dominic, die die Hauptcharaktere bilden, waren mir sehr sympathisch. Das ist wohl das einzig Positive an diesem Roman. Von mir erhält "Mittsommerleuchten" leider nur zwei von fünf Sternen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Mitsommerleuchten - von zitroenchen - 14.05.2017 zu Åsa Hellberg „Mittsommerleuchten“
Gloria, 53, ist in ihrem Leben auf dem Höhepunkt ihrer Karriere. Sie denkt an Ruhestand. Davor will sie noch einmal die Carmen an der Stockholmer Oper spielen. Eine Rolle, die ihr im Leben immer am besten gefallen hat. Der Hacken: zwei ihrer früherer Liebhaber spielen auch mit. Dominic war ihre große Liebe, bis er sie und Sohn Markus verlassen hat um nach England zu gehen. Sebastian war dann das Trostpflaster. Beide möchten Gloria wieder erobern, aber will Gloria das? Ihre Schwester Agnes ist die bodenständige von beiden. Immer beherrscht. Trotzdem möchte sie sich nach 30 Jahren Ehe von Stefan trennen. Alles geordnet und beherrscht - ist das wirklich so? Die beiden Schwestern kommen sich in der Zeit des Umbruchs wieder näher, Drohbriefe, ein Herzinfarkt und ein Familiengeheimnis schweißen die beiden noch mehr zusammen. Ich habe bisher alle Bücher von Asa Hellberg verschlugen. Dieses konnte mich diesmal nicht so fesseln. Die Protagonisten sind sympathisch und in ihren Eigenheiten real. Allerdings plätschert das Buch nur so dahin. Die Entscheidende Spannung fehlt leider. Auch das Familiengeheimnis wird nur am Ende kurz erwähnt. Hier hätte ich mir etwas mehr Ausführlichkeit gewünscht. Toller Sommerroman über Frauen um die 50, die ihr Leben neu planen. Leider nicht so fesselnd wie die Vorgänger.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Oper der Gefühle - von Anonym - 11.05.2017 zu Åsa Hellberg „Mittsommerleuchten“
Zum Inhalt: Gloria ist eine 53-jährige Opernsängerin die kurz vor der Premiere ihrer allerletzten großen Rolle steht. Der Haken dabei: Zwei ihrer-vielen- ehemaligen Liebhaber spielen die Hauptrollen die um die Liebe der Carmen in der gleichnamigen Oper buhlen. Neben dieser Liebesgeschichte geht es um alte Familiengeheimnisse, Freundschaft, die liebe zur Oper und Eifersucht. Dieses Buch ist keine klassische Liebesgeschichte, es bietet so viel mehr. Aus der Sicht von allen wichtigen Figuren erfahren wir ihre Gefühle; Gedanken und (bösen) Absichten. Durch die wechselnde Erzählperspektive wird man mitgenommen auf die Reise der Figuren- man ist nicht nur dabei sondern mittendrin. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen; da es einen fesselt und man mit allen mitfiebert, ihre Entscheidungen abwartet und gespannt ist auf die vielen nächsten Geheimnisse die gelüftet werden. Der schreibstil ist super flüssig; genau die richtige Mischung aus Dialogen und personaler Erzählung. Durch genaue Beschreibung kann man sich jede Person deutlich vorstellen und sich die eigenen Hoffnungen bilden, auf wen Gloria sich einlassen sollte und auf wen lieber nicht. Einzig; dass am Ende nicht aufgeklärt wird, was mit ein paar Personen-Kit, Christer etc.- passiert, finde ich etwas schade. Ansonsten ein absolut empfehlenswertes Buch für alle, die eine Liebesgeschichte, einen Gefühls-Krimi und ein wirklich gutes Buch lesen wollen!
Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: