eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00
Zur Kasse

Die letzte Farbe des Todes

Jerusalem Schmitt ermittelt.
Sofort lieferbar (Download)
eBook ePub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks und Watermarking

eBook € 8,99* inkl. MwSt.
Print-Ausgabe: € 9,99
Verschenken
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Dieses eBook ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Die letzte Farbe des Todes
Autor/en: Philipp Reinartz

EAN: 9783641198862
Format:  EPUB
Jerusalem Schmitt ermittelt.
Goldmann Verlag

20. März 2017 - epub eBook - 320 Seiten

Aus dem Berliner Westhafen wird die Leiche eines Hotelchefs geborgen. Der Tote ist merkwürdig kostümiert, sein Nacken wurde mit einem lilafarbenen Punkt markiert. Ein Fall für die neu gegründete Neunte Berliner Mordkommission, eine Sondereinheit für außergewöhnliche Fälle. Ihr Leiter: Jerusalem "Jay" Schmitt, Polizei-Elite, international ausgebildet. Doch bald wird die nächste Leiche gefunden, wieder mit einem farbigen Punkt im Nacken. Und schon lange Vergangenes wird plötzlich aktuell. Jay vermutet einen Masterplan, sucht nach der Gemeinsamkeit hinter den in Szene gesetzten Morden. Langsam kommt er seinem Gegenspieler immer näher. Oder ist es am Ende umgekehrt?
Philipp Reinartz, 1985 in Freiburg geboren, ist ein in Berlin lebender Autor und Kreativer. Er studierte in Köln, Saragossa und Potsdam, unter anderem Geschichte und Journalismus. Als Mitgründer und Geschäftsführer einer Berliner Ideenschmiede beschäftigt er sich mit gesellschaftlichen Megatrends, hält Vorträge und arbeitet für mehrere Hochschulen. Daneben schreibt er feuilletonistische Texte, so etwa für ZEIT online und das Süddeutsche Magazin. Nach seinem Debütroman »Katerstimmung« im Jahr 2013 veröffentlichte er 2017 den ersten Jay-Schmitt-Kriminalroman »Die letzte Farbe des Todes«. Mit »Fremdland« bleibt er seinem Stil treu, eine vielschichtige Kriminalgeschichte mit überraschenden Wendungen filmschnittartig prägnant zu erzählen.
»Meine Krimientdeckung zu Weihnachten: Ein Ermittler namens Jerusalem Schmitt und sein Autor Philipp Reinartz, von dem ich [...] noch mehr lesen will.«

Dieses eBook wird im epub-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für epub-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen mit einer kostenlosen Lesesoftware, beispielsweise Adobe Digital Editions Sony READER FOR PC/Mac.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu Philipp Reinartz „Die letzte Farbe des Todes“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 1 Kundenbewertung
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Punktuelle Unterschiede machen den Fall aus - von Uwe Tächl - 30.03.2017 zu Philipp Reinartz „Die letzte Farbe des Todes“
Ein außergewöhnlicher Fall, der die Berliner Ermittler beschäftigt. Rasant erzählt, mit überraschenden Wendungen gespickt und voller persönlicher Momente, die man nicht missen möchte. Der erste Fall für Jerusalem Schmitt, dem hoffentlich noch einige folgen werden. Inhalt: Die neu gegründete Sondereinheit der Berliner Mordkommission soll sich mit außergewöhnlichen Fällen beschäftigen. Der erste kommt ihnen in Form der Leiche eines in einen Matrosenanzug gekleideten Hotelchefs auf den Tisch, auf dessen Nacken ein auffälliger Punkt aufgemalt wurde. Jerusalem "Jay" Schmitt übernimmt als Leiter der Einheit die Ermittlungen, doch bevor sie zu Ergebnissen führen können, taucht schon die nächste Leiche samt andersfarbigem Punkt auf. Der Täter scheint einen Plan zu verfolgen und nur Jay und seine Leute können ihn stoppen. Setting und Stil: Berlin hat so viele Seiten, dass sich dort das Verbrechen ohne weiteres austoben kann. So nutzt auch Philipp Reinartz die Chance, den Leser kreuz und quer durch die Stadt zu jagen. Die Sondereinheit und ihre Ermittlungsmethoden sind glaubhaft, die Beschreibungen spannend und leicht nachvollziehbar. Das Hotel, dessen Eigentümer und das Umfeld sind interessant und bieten eine gute Möglichkeit, den Fall immer größere Kreise ziehen zu lassen. Als Leser schaut man vor allem Jay über die Schulter, wobei schon früh der mutmaßliche Täter zu Wort kommt. Charaktere: Jerusalem "Jay" Schmitt ist ein Charakter, der einem schnell ans Herz wächst. Seine professionelle Seite könnte kaum professioneller sein, was ihn zum ideale Kandidaten für die Leitung der Einheit macht. Privat hat er gerade mit dem weiblichen Geschlecht etwas Probleme gehabt, die erst einmal aufgearbeitet werden müssen und durch die sich einige spannende Reibungspunkte ergeben. Ergänzt wird er durch die unterschiedlichen Fähigkeiten seines Teams, auf das er sich immer verlassen kann. Seine Ex-Frau und die Tochter des Hotelbesitzers sorgen dafür, dass Jays private Seite Spielraum erhält. Insgesamt ist es kompliziert, für ihn anstrengend und im Endeffekt wohl nicht ganz befriedigend. Ein Bereich, an dem Jay noch arbeiten kann. Bleibt noch der Täter, in dessen Leben wir als Leser schon früh kleine Einblicke erhalten. Eine gute Chance zum Miträtseln und sich schließlich doch überraschen lassen, da der Autor es geschickt schafft, Ermittler und Leser im Unklaren zu lassen. Geschichte: Die Idee, verschiedenfarbige Punkte als verknüpfendes Element zu wählen, hat mir sehr gut gefallen. Der dazugehörige Ausflug in den Farbkreis darf natürlich nicht fehlen. Die kurzen Kapitel treiben die Handlung gehörig voran und so kommt man als Leser nicht zum durchschnaufen, bevor nicht das Ende der spannenden Handlung erreicht ist. Die Mischung aus Fall und Privatleben des Ermittlers stimmt hervorragend, die Charaktere sind stimmig und die unterschiedlichsten Handlungsorte passend und interessant. Fazit: Philipp Reinartz ist es gelungen mit Jerusalem Schmitt einen Ermittler zu erschaffen, dessen Erlebnisse mir durchgehend sehr gut gefallen haben. Eine ideale Ausgangssituation, um sich auf weitere Abenteuer mit ihm zu freuen. Eine Krimi, der durchgehend fesselt, immer wieder überrascht, dabei gleichzeitig schlüssig und nachvollziehbar bleibt. Ich kann ihn jedem Krimifan empfehlen und hoffe bald wieder von Jay zu hören.
Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: