eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096

Aimées geheimer Wunsch

Roman.
Sofort lieferbar (Download)
eBook epub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks und Watermarking

eBook epub € 9,99* inkl. MwSt.
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Dieser Artikel ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Aimées geheimer Wunsch
Autor/en: Kelly Doust

EAN: 9783462316919
Format:  EPUB
Roman.
Originaltitel: Precious Things.
Übersetzt von Cornelia Röser
Kiepenheuer & Witsch GmbH

6. April 2017 - epub eBook - 416 Seiten

Ein wunderschöner Roman über die Suche nach dem Glück, das oft viel näher liegt, als man denkt

Maggie ist Auktionatorin und lebt mit ihrer Familie in London. Eines Tages stößt sie auf einen aufwändig gearbeiteten Kragen und ist wie elektrisiert: Wer hat diese Kostbarkeit gefertigt, und wie kam sie nach London? Die Geschichte des Kragens beginnt in der Normandie 1891, wo Aimée ihn als Schmuck für ihr Hochzeitskleid anfertigt. Er gelangt dann in die Hände der Pariser Trapezartistin Lexi, von dort an die Tänzerin Zephyr in Shanghai, und über Rom und Istanbul schließlich nach London. Hinreißende Episoden, die das Lebensgefühl von Frauen zu unterschiedlichen Zeiten und in unterschiedlichen Metropolen beschreiben, wechseln ab mit der Geschichte Maggies, die in der heutigen Zeit vor allem mit den Problemen einer berufstätigen Mutter kämpft.

Kelly Doust ist ein wunderschöner Roman gelungen - fein gewebt und reich bestickt.

Kelly Doust, geboren in England, lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in Australien. Sie kennt sich mit Kleidung aus und hat u.a. zwei (auch auf Deutsch erschienene) Selbstmach-Bücher geschrieben: »Kindersachen selber machen« und »Lieblingssachen selber machen«. Sie schreibt für die Vogue und andere Frauenmagazine. Dies ist ihr erster Roman.

Dieses eBook wird im epub-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für epub-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen mit einer kostenlosen Lesesoftware, beispielsweise Adobe Digital Editions Sony READER FOR PC/Mac.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu Kelly Doust „Aimées geheimer Wunsch“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.1 review.image.1 9 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Ein Kragen im Zeichen der Zeit - von Sheena01 - 05.07.2017 zu Kelly Doust „Aimées geheimer Wunsch“
Ausgangspunkt der Geschichte ist London, wo die Auktionatorin Maggie mit ihrer kleinen Familie lebt. Eines Tages stößt sie beim Sichten alter Gegenstände auf einen aufwendig bestickten Kragen, der sie fast magnetisch anzieht. Sie möchte unbedingt mehr über seine Geschichte herausfinden. Im Rückblick lernt man dessen Erzeugerin kennen, die Halbwaise Aimée aus der Normandie, welche den Kragen in mühevoller Kleinarbeit in vielen Stunden anlässlich ihrer eigenen Hochzeit gefertigt hat. Von hier aus gelangt der Kragen über Paris, Shanghai, Rom und Istanbul schließlich nach London. An jedem seiner Aufenthaltsorte erfährt man etwas über seine Trägerin und das Lebensgefühl zu der jeweiligen Zeit bis hin zur Gegenwart, in der Maggie ihren Alltag als berufstätige Mutter bestreitet. Die Grundidee des Buches, anhand eines Kleidungsstücks mehr oder weniger die Geschichte der Frauen aufzuarbeiten, finde ich sehr spannend. In gewisser Weise sind sich Aimée und Maggie für die Zeit, in der sie leben, sehr emanzipiert: Auf der einen Seite Maggie, die neben ihrer Haushalt und Kind, so ganz nebenbei einem Job als ambitionierte Auktionatorin nachgeht, auf der anderen Seite Aimée, die sich nicht damit abfinden will, dass einem als Mädchen im ausgehenden 19. Jahrhundert jeglichen Zugang zu Bildung verwehrt wird. Heimlich schleicht sie sich des Nächtens in die hauseigene Bibliothek ihres Vaters, um sich Wissen aus seinen Büchern anzueignen, die sie geradezu verschlingt. Die Geschichte der Aimée finde ich sehr faszinierend, ich hätte noch gerne mehr über sie erfahren, das Buch verliert sich jedoch in zahlreichen wirklich langatmigen Episoden rund um Maggie, die für den Rest der Geschichte irrelevant sind. Dadurch wird das Ganze zunehmend langweiliger und mühsamer zu lesen, sodass es mir wirklich schwerfiel, das Buch zu Ende zu lesen. Zudem macht die Fülle der einzelnen Figuren das Lesen nicht unbedingt einfacher, irgendwie hat man das Gefühl, als würde dem Ganzen "der rote Faden" fehlen, da die Verbindung zwischen den einzelnen Handlungssträngen manchmal nur sehr mühsam hergestellt werden. Mein Fazit daher: Die Idee zu dem Buch hätte durchaus Potential, leider happert es letztlich an der Umsetzung
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Tolle Grundidee - von Julia Lindner - 28.05.2017 zu Kelly Doust „Aimées geheimer Wunsch“
Dieses Buch hat mich nach dem Lesen zwiegespalten zurückgelassen. Einerseits ist es eine wunderbare Geschichte über die Reise eines Kleiderstücks durch die Untiefen der Jahrhunderte. Andererseits konnte ich zu den Figuren, die die Zwischenstationen dieser Reise markieren, nur eine geringe Bindung aufbauen. Besonders Maggie, die Hauptfigur dieses Buches, konnte bei mir nur Unverständnis und teilweise schon fast Wut hervorrufen. Die Idee, den Weg von Maggie nachvollziehen zu lassen, den ein handverzierter Kragen (der zwischenzeitlich zum Krönchen oder Diadem umfunktioniert wird) über charakterlich vollkommen verschiedene Frauen mit individuellen Geschichten genommen hat, finde ich gut. Die eingeschobenen Schilderungen aus Sicht der jeweiligen Besitzerin fand ich teilweise sogar interessanter als die Hauptgeschichte um Maggie. Leider fallen diese oft relativ knapp aus und enden mit einem Cliffhanger. Dafür ergeht sich Maggie in meist unnötigen Erörterungen ihrer Kindheit bzw. ihres Seelenlebens, was in keinster Weise zur Handlung beiträgt, sondern stattdessen unnötige Längen schafft. Fazit: Wer sich für Mode interessiert und gerne tiefgründige Frauenliteratur liest, ist mit diesem Buch wirklich gut aufgehoben.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Ein Kragen reist durch die Zeiten - von spozal89 - 23.05.2017 zu Kelly Doust „Aimées geheimer Wunsch“
Maggie ist Auktionatorin und lebt mit ihrer Familie in London. Eines Tages stößt sie auf einen aufwändig gearbeiteten Kragen und ist wie elektrisiert: Wer hat diese Kostbarkeit gefertigt, und wie kam sie nach London? Die Geschichte des Kragens beginnt in der Normandie 1891, wo Aimée ihn als Schmuck für ihr Hochzeitskleid anfertigt. Er gelangt dann in die Hände der Pariser Trapezartistin Lexi, von dort an die Tänzerin Zephyr in Shanghai, und über Rom und Istanbul schließlich nach London. Hinreißende Episoden, die das Lebensgefühl von Frauen zu unterschiedlichen Zeiten und in unterschiedlichen Metropolen beschreiben, wechseln ab mit der Geschichte Maggies, die in der heutigen Zeit vor allem mit den Problemen einer berufstätigen Mutter kämpft. Ich mag gerne Romane, bei denen man immer wieder zurück in vergange Zeiten blicken kann. Daher war ich vom Klappentext und auch von der Leseprobe doch recht angetan. Leider hat mir dann aber die komplette Umsetzung nicht wirklich gefallen. Die Beschreibungen und Rückblicke zogen sich doch enorm in die Länge und irgendwann fand ich die Geschichte leider nur noch langweilig. Die Charaktere an sich waren recht interessant und auch der Gedanke mit dem Kragen der durch die verschiedenen Epochen reist fand ich gut. Trotz allem bin ich aber nicht überzeugt und hätte mir was anderes erwartet..
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll - von Diana Pegasus - 23.04.2017 zu Kelly Doust „Aimées geheimer Wunsch“
Kelly Doust - Aimeês geheimer Wunsch Vor einem guten Jahrhundert wird die Ehe zwischen Aimee und dem sehr viel älteren Bernhard arrangiert. Das Hochzeitskleid ihrer Mutter steht ihr zur Verfügung, und die junge Braut arbeitet an einem Perlenkragen, um dem Kleid ihre eigene Note zu verleihen. Am Tag der Hochzeit bricht Aimee zusammen und plötzlich taucht der Kragen, der auch als Diadem getragen wird in der Gegenwart wieder auf. Es gab viele Trägerinnen, viele negative Ereignisse, bis es bei Maggie, Mutter, Ehefrau, Auktionatorin und Jägerin von Geheimnissen und alten Schätzen, angelangt ist. Auch sie ist fasziniert von dem kleinen Krönchen und muss bald feststellen, was die Trägerinnen fast alle gemeinsam haben. Ich bedanke mich herzlich für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Natürlich beeinflusst dies meine ehrliche Meinung nicht. Die Leseprobe hat mir gut gefallen, weswegen ich mich für das Buch beworben habe. Leider hat das Buch dann aber nicht das gehalten, was die Leseprobe versprochen hat. Der Schreibstil ist locker, flüssig und lässt sich gut lesen, dennoch sind die Handlungen und die Story selbst so dermaßen bildhaft, ausschweifend und langatmig beschrieben, dass ich schon bald die Lust am Lesen verloren habe. Manchmal gibt es Situationen, da passt das Buch einfach nicht zum Leser und die Chemie stimmt nicht, das hat dann weder was mit der Autorin oder deren Können zu tun, noch mit böser Absicht vom Leser. Genau das ist mir hier passiert. Die Charaktere sind allgemein alle gut beschrieben, wirken lebendig, facettenreich und passten gut zur Story, nur wurde ich leider mit ihnen nicht warm. Maggie legt ihren Fokus auf die Arbeit, die sie liebt. Die Suche nach Artefakten und ihre Geschichte fasziniert sie so sehr, dass sie auf einen Großteil des Familienlebens verzichtet, obwohl sie ihre kleine Tochter Pearl sehr liebt. Mir war es nicht immer nachvollziehbar, wieso Maggie in verschiedenen Situationen so reagiert hat, wie sie reagiert hat. Das machte es mir sehr schwer, mich ihr Nahe zu fühlen. Aber wenn ich meine persönliche Meinung außen vor lasse, erzählt die Autorin die Geschichte einer Mutter, die berufstätig ist, mit ihren Höhen und Tiefen und die Auswirkungen eines Diadems. Die Handlungsorte sind bildhaft und ebenfalls sehr ausführlich beschrieben, sodass man sich ein genaues Bild von diesen machen kann. Die verschiedenen Perspektiv- und Zeitwechsel, machten das Buch interessanter. Dennoch bleibt das Buch in vielen Dingen vorausschaubar und leider langatmig. Das Cover ist dezent, hier hätte ich mir gewünscht, das es ein eindrucksvolles Bild von besagtem Diadem bzw Kragen gibt. Dennoch passt das Cover zum Inhalt des Buches. Fazit: Leider nicht meins! Für Leseliebhaber die historisch angehauchte, ausschweifende und detailreiche Storys mögen, ist das hier aber sicherlich ein Lesegenuss. 2 Sterne.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Reise in die Vergangenheit - von nati - 19.04.2017 zu Kelly Doust „Aimées geheimer Wunsch“
Im Jahre 1891 lebt Aimée gemeinsam mit ihrem Vater in der Normandie. Mit ihren 27 Jahren ist sie schon fast eine alte Jungfer. Ihr Vater hat zwar einen guten Namen, aber kein Geld, so wird eine Hochzeit mit dem reichen Bernard arrangiert. Um das alte Hochzeitskleid ihrer Mutter zu verschönern, benäht sie einen Kragen in mühevoller Kleinarbeit mit wunderschönen Perlen. In der Innenseite versteckt, stickt sie geheimnisvolle Worte. Maggie lebt in London, arbeitet in einem Auktionshaus und muss mit den Schuldgefühlen einer berufstätigen Mutter kämpfen. In einer Ramschkiste entdeckt die Auktionatorin diesen besonderen Kragen, der nach Reinigung in seinem vollen Licht erstrahlt. Bei einem Fernsehinterview zeigt Maggie das wundervolle Stück. Francesca meldet sich bei ihr, da der Kragen verborgene Erinnerungen in ihr weckt. Sie wurde adoptiert und kennt ihre Eltern nicht. Maggie berührt die Geschichte und stellt Nachforschungen nach der Herkunft des Kragens an. Im Laufe der Geschichte werden unterschiedliche Frauen und ihre Schicksale vorgestellt. Der Kragen ist der rote Faden bei der Reise in die Vergangenheit. Der Schreibstil ist flüssig und ich kam gut in das Geschehen hinein. Das Buch wechselt immer von der Vergangenheit in die Gegenwart, wo wir mehr über Maggie erfahren, die immer mehr aufgerieben wird zwischen Familie und Job. Sie schafft es nicht beiden Seiten gerecht zu werden bis sie eine Entscheidung fällt. Die Geschichte ist abwechslungsreich geschrieben, aber es mangelt etwas an Tiefe. Durch die vielen Personen und unterschiedlichen Zeiten wurde vieles nur angerissen. Trotzdem fühlte ich mich gut unterhalten.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Früher und Heute - von Inge H. - 14.04.2017 zu Kelly Doust „Aimées geheimer Wunsch“
Es fängt 1891 an, Aimee wird von ihrem Vater verheiratet, sie stickt einen schönen Kragen für ihre Hochzeit. Der Vater war sehr dominant.  Den Anfang der Geschichte fand ich zunächst ganz interessant.  Das es zwischen Aimee und Maggie so viele Figuren gab, die den Perlenkragen besaßen, war etwas zu viel und zu ausufernd beschrieben. Die alle hätten erwähnt werden können, aber nicht in dem Maße. Nur die Geschichte von Aimee war am Anfang und dann musste man warten, bis man mal wieder etwas von ihr hört.  Dann findet in der Gegenwart die Auktionatorin Maggie ihn.  Maggie ist verheiratet und hat eine Tochter.  Maggies Geschichte ist ganz gut, sie hat Glück mit ihrem Mann, z.B. das er sich viel um die Kinder kümmert. Maggie hingegen denkt viel an ihre Arbeit und vernachlässigt die Tochter.  Die Gewissensbisse wenn sie ihre Tochter zurücklassen muss, kann ich gut nachvollziehen.  Das Cover spricht mich an und solche Romane, die teils historisch sind, lese ich eigentlich ganz gern.  Fazit: Das Buch war nicht schlecht, aber leider auch nicht wirklich etwas besonderes. Es hat mich nicht so richtig gepackt. 
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Inhaltlich weniger tiefgehend als gehofft - von Anonym - 06.04.2017 zu Kelly Doust „Aimées geheimer Wunsch“
"Wenn ich daran denke, was ich verloren habe Manchmal kann ich kaum noch atmen." (S.140) Zusammenfassung. In diesem Buch erzählt Kelly Doust uns die Geschichte eines Schmuckstücks, das eng verwoben ist mit dem Schicksal einer ganzen Reihe von Frauen. Dabei orientiert sie sich an der Geschichte von Maggie, die in einem Auktionshaus in London arbeitet, und in dem Rahmen den wunderschön gearbeiteten Kragen entdeckt. Abwechselnd erfahren wir dann von Maggies Leben und ihren Versuchen, die Vergangenheit dieses Kragens herauszufinden, auf der einen Seite und Episoden der Frauen, die diesen Kragen eine Zeit lang besaßen, auf der anderen. Erster Satz. Mit Daumen und Zeigefinger ertastete Aimée die Mulden der nächsten Glasperle, einer silbriggrauen, die wie Quecksilber schimmerte. Cover. Gut gefallen hat mir am Cover, dass man das Gesicht der Frau nicht sieht - ich mag es immer, mir selbst eine Vorstellung davon zu machen, wie eine Figur aus meinem Buch aussieht, statt das Gesicht vom Cover vor Augen zu haben. Allerdings habe ich aus irgendeinem Grund vom Cover her eher mit einem japanischen Einschlag gerechnet, deswegen wäre das Cover für die Geschichte nicht meine eigene Wahl. Der Titel kam mir nicht so ganz passend vor, Aimées geheimer Wunsch hatte eine vergleichsweise geringe Bedeutung innerhalb der Geschichte, aber deutsche Titel sind ja häufig keine Verbesserung im Vergleich zu den Originalen. Inhalt. Es ist jetzt nicht so, als hätte mich die Geschichte umgehauen oder als wäre eine überraschende Wendung nach der anderen passiert, das nicht. Spaß gemacht hat das Buch dennoch. Ich mochte die unterschiedlichen Stimmungen, die je nach Episode aufkamen, mir haben die Verwicklungen gefallen, durch die der Kragen seine Besitzerin gewechselt hat, und ich mochte die Auflösung, das Ende sehr gern (obwohl es, nach der Geschichte jedenfalls, fast ein bisschen zu einfach war). Von Zeit zu Zeit hatte ich das Gefühl, dass nun etwas zu viel passiert (ist), dass irgendwie alles mit in die Story gepackt wurde, was der Autorin einfiel; insgesamt ist es aber doch stimmig. Personen. Naturgemäß, bei der Geschichte eines Schmuckstücks, das durch viele Hände gegangen ist, lernen wir eine ganze Reihe an Figuren kennen. Diese sind uns zu einem großen Anteil in einigen wenigen Kapiteln sehr nah, um danach wieder in der Versenkung zu verschwinden (eine Ausnahme bilden dabei Maggie und die anderen Figuren in der Gegenwart). In meinen Augen ist es der Autorin trotzdem gelungen, jedem Charakter eine eigene Persönlichkeit zu verpassen: Es sind bei weitem nicht alle sympathisch, manche Gedankengänge kann oder möchte man nicht nachvollziehen, aber jeder von ihnen hat etwas eigenes und Hintergründe, die seine Motive zumindest in Grundzügen rechtfertigen. Zitate. "Aus der schrecklichsten Dunkelheit entsteht Licht." (S.248) "Die Realität zu akzeptieren, anstatt alles anders haben zu wollen, zu schätzen wissen, was man hat, anstatt zu wollen, was man nicht hat Das ist der Schlüssel." (S.300) Fazit. Ich tue mich ein wenig schwer damit, dieses Buch uneingeschränkt zu empfehlen - ich bin mir bloß nicht ganz sicher, woran das liegt. Die Geschichte war schön, die Erzählweise mochte ich auch, aber irgendwie hat es sich im Mittelteil etwas gezogen, sodass ich den Reader kurzzeitig beiseite gelegt habe (das könnte aber zum Teil auch daran gelegen haben, dass ich selbst genug zu tun und den Kopf voll hatte). Insgesamt ist mein Problem vermutlich die Diskrepanz zwischen einer Geschichte, die nicht allzu tief geht und eher etwas zum Berieseln ist, und der Erzählweise, die durch so viele Charaktere trotzdem eine gewisse Konzentration verlangen. Das Buch ist durchaus lesenswert, aber nichts, um sich davon berieseln zu lassen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Das Geheimnis des Perlenschmucks - von S.L. - 04.04.2017 zu Kelly Doust „Aimées geheimer Wunsch“
Aimee wird von ihrem dominanten Vater erzogen und verheiratet. Für ihr Hochzeitskleid fertigt sie einen prächtigen Kragen. Um diesen dreht sich das Buch. Er gelangt in die Hände einer Zofe, einer Artistin, einer Tänzerin, eines Models ... und landet schließlich bei Maggy. Maggy arbeitet erfolgreich in einem Auktionshaus. Bei einem Fernsehauftritt erkennt eine ehemalige Besitzerin das Schmuckstück und hat den dringenden Wunsch, seine Herkunft zu erfahren. Die Suche beginnt, aber birgt dieser Kragen möglicherweise ein unheilvolles Geheimnis? Und ganz nebenbei: wie schafft frau den Spagat zwischen Tochter, aufmüpfiger Stieftochter, Mann, egozentrischer Mutter, Versuchung und Job? Eine reizvolle Idee, dem Kragen durch die Jahrzehnte zu folgen. Ausführlich beschrieben die Faszination dieses Stücks. Viele Erzählstränge werden angerissen. Vielleicht zu viele? Trotzdem gut zu lesen, nette Unterhaltung.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Durch die Zeiten - von Hortensia13 - 31.03.2017 zu Kelly Doust „Aimées geheimer Wunsch“
Maggie ist eine arbeitstätige Mutter und Ehefrau und lebt mit ihrer Familie in London. Als Auktionatorin schätzt sie sehr die Geschichte eines Gegenstandes und gibt alles, um gut in ihrem Job zu sein. Eines Tages stösst sie auf einen aufwändig gearbeiteten Kragen und ist wie elektrisiert: Wer hat diese Kostbarkeit gefertigt? Was hat dieser Kragen schon alles erlebt? Die Geschichte führt den Leser zu der Entstehung des Kragens in der Normandie 1891, wo Aimée ihn als Schmuck für ihr Hochzeitskleid anfertigt. Über Paris, Shanghai, Rom und Istanbul gelang das Schmuckstück schlussendlich in die Hände von Maggie in London. Interessant fand ich den Aufbau des Buches, der von jeder Frau erzählt, die etwas mit dem Kragen zu tun hatte. Leider finde ich die Umsetzung nicht so gelungen. Die Geschichte wirkt zeitweise etwas holprig und phasenweise langatmig. Schade.
Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
1 Ihr Gutschein MAI15 gilt bis einschließlich 26.05.2020. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.ebook.de. Der Gutschein ist nicht gültig für gesetzlich preisgebundene Artikel (deutschsprachige Bücher und eBooks) sowie für preisgebundene Kalender, tonies-Produkte, tolino eReader und tolino select. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.

eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: