eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00
Zur Kasse

Du bist mein Feuer

Chasing Red. Originaltitel: Chasing Red. Taschenbuch.
Sofort lieferbar
Taschenbuch
Taschenbuch € 12,99* inkl. MwSt.
Portofrei*

Produktdetails

Titel: Du bist mein Feuer
Autor/en: Isabelle Ronin

ISBN: 3956497724
EAN: 9783956497728
Chasing Red.
Originaltitel: Chasing Red.
Taschenbuch.
Übersetzt von Sabine Schilasky
Mira Taschenbuch Verlag

9. Oktober 2017 - kartoniert - 624 Seiten

Ein Blick auf die sinnlich tanzende Fremde im roten Kleid, und Caleb weiß: Er muss sie haben. Ein Zufall führt dazu, dass er Veronica Unterschlupf gewährt. Sie sieht in ihm nur den Sohn reicher Eltern, der nicht zu ihr, dem Mädchen aus schwierigen Verhältnissen, passt. Aber der verwöhnte Bad Boy will mit ihr etwas Echtes, Tiefes. Schnell merkt er, dass Veronica nicht leicht zu erobern ist: Sie vertraut nichts und niemandem. Aber Caleb ist bereit, die Schatten ihrer Vergangenheit zu vertreiben und jedes Hindernis, das sie trennt, zu überwinden. Auch wenn alle sagen, dass Veronica sein Ruin sein wird ...

"Du bist mein Feuer - Chasing Red ist eine sexy, erfrischende Liebesgeschichte, die ihresgleichen sucht. Direkt von Wattpad zum gedruckten Roman, dieses Buch ist einfach fantastisch!"
Anna Todd, Bestsellerautorin der After-Serie

Leserstimmen auf Wattpad

"Ich habe die Geschichte immer und immer wieder verschlungen, da sie einfach so fantastisch ist."

"Wie sehr ich diese Story liebe".

"Ich kann es kaum erwarten, die Geschichte zu lesen, über die jeder spricht!"

"Ehrlich, ich lese diese Geschichte bereits zum dritten Mal. Isabelle Ronin lässt einen mit den Charakteren mitfühlen -- und ich liebe sie alle so sehr!"
Isabelle Ronin ist eine kanadische Autorin aus Winnipeg, Manitoba. Seit ihrem enormen Erfolg auf Wattpad -- ihre Geschichte wurde über 130 Millionen Mall gelesen -- haben sich mehrere große Verlage weltweit die Rechte an dem Roman gesichert.
Kundenbewertungen zu Isabelle Ronin „Du bist mein Feuer“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.3 review.image.1 9 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Du bist mein Feuer - von CanYouSeeMe - 02.01.2018 zu Isabelle Ronin „Du bist mein Feuer“
Die Handlung wird aus zwei Perspektiven erzählt: der von Caleb und der von Veronica. Einzelne Abschnitte sind aus außenstehenden Perspektiven geschildert, ich vermute, um dem Leser den jeweiligen Charakter näher zu bringen. Die beiden Protagonisten C und V sind beide sehr ausführlich charakterisiert, ich konnte mir ein gutes Bild machen. Auch die Nebencharaktere sind angemessen und facettenreich dargestellt. Für mich waren viele Teile der Handlung vorhersehbar und fast schon zu sehr dem Klischee entsprechend. Vor allem die erste Hälfte des Buches war für mich frustrierend, denn wenn die beiden Protagonisten einfach ein ruhiges Gespräch miteinander geführt hätten, wären die ersten 200+ Seiten unnötig gewesen. Diesen Teil habe ich auch als unnötig in die Länge gezogen empfunden. Die zweite Hälfte des Buches hat mir dann schon wesentlich besser gefallen. Hier geht es nicht mehr um das ewige Hin-und-Her, es kommt wirklich eine nennenswerte Handlung zustande, die phasenweise sogar recht spannend ist. Ich habe von vornherein eine eher seichte Geschichte erwartet und wurde darin voll und ganz bestätigt. Auch wenn die Klischeebank voll bedient wird und vieles vorhersehbar ist, hatte ich doch einige entspannte Stunden mit dem Buch.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Grüne Augen - von Ele - 07.12.2017 zu Isabelle Ronin „Du bist mein Feuer“
Du bist mein Feuer, erotischer Liebesroman von Isabelle Ronin, 624 Seiten erschienen im Mira Taschenbuch -Verlag. Sämtliche Klischees bedienender New Adult Roman. Caleb sieht eines Abends (mit seinen "grünen" Augen) in einem Club aufregend tanzend, im roten Kleid, Veronica, von ihm fortan Red genannt. Der reiche, gutaussehende bei Frauen äußerst erfolgreiche junge Mann ist als "Campusschlampe" bekannt. Red, das arme naive unschuldige Mädchen ist natürlich noch Jungfrau. Weil sie obdachlos ist, zieht sie kurzerhand bei Caleb ein - der Beginn einer "großen Liebe". Soweit die Klischees. Am Ende kommt es wie es kommen muss und wie ich es in einem Roman dieses Genres auch erwarten würde, wobei im letzten Drittel tatsächlich noch etwas Spannung in das Geschehen kommt. Die Geschichte wird wechselweise aus der Sicht der beiden Protagonisten in der Ich-Perspektive erzählt. M.E. dauert es einfach zu lange bis es zwischen den beiden endlich " zur Sache" kommt. Zwischendrin hat der Roman unnötige Längen, sie streiten und trennen sich, unnötige Missverständnisse, versöhnen sich wieder, weil sie ohne einander nicht können. Und sie seine grünen Augen unwiderstehlich findet, ganz abgesehen von seinem perfekten Körper. Da hätte man das Ganze etwas straffen können. Das Ende mit den beiden Gegenspielern Beatrice und Justin ist fast noch ein richtiger Krimi, das hat der Geschichte gutgetan, etwas Spannung in den Plot gebracht. Am meisten genervt hat mich die Erwähnung von Calebs grünen Augen. Auf jeder Seite, mindestens ein Mal. Insgesamt gute Unterhaltung mit wenig Anspruch, ich habe aber schon weitaus schlechtere Bücher dieses Genres gelesen. Was der Leser in Romanen dieser Art sucht ist vorhanden und gut erzählt, die erotischen Komponenten waren für mich nicht zum "fremdschämen". Am besten gefallen hat mir die Figur "Caleb" unverdorben, trotz seines reichen Elternhauses, loyal, ehrlich unwiderstehlich. Und übrigens habe ich das schön erwähnt mit den tollsten grünen Augen der Welt? Veronica war m. M. nach, für eine junge und taffe Frau unserer Zeit, unglaubwürdig naiv. Meine Empfehlung für Leser, die Bücher dieser Art mögen und für Frauen die auf grünäugige Männer stehen. Von mir dafür 3 Sterne.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Spannend und süß, trotz Wiederholungen - von Meli - 12.11.2017 zu Isabelle Ronin „Du bist mein Feuer“
Inhalt Ein Blick auf sie genügt und Caleb weiß: Er muss sie haben. Veronica in ihrem roten Kleid hat ihn vezaubert, obwohl sie im Moment viel zu viele Probleme hat, um sich auf so etwas einzulassen. Doch dann kommt es dazu, dass sie fürs erste bei Caleb wohnt - auch, weil sie sonst keine Alternativen hat. Von der ersten Minute macht Caleb klar, dass er an ihr interessiert ist, aber Veronica, die aus schwierigen Verhältnissen stammt, sieht in ihm erst nur einen verwöhnten Bad Boy, auch wenn sie sich ebenfalls zu ihm hingezogen fühlt. Aber es fällt ihr schwer, Vertrauen zu fassen, selbst wenn Caleb etwas Echtes, Tiefes mit ihr will und bereit ist, Alles für sie zu tun ... Protagonisten Veronica, meistens Red genannt, war gerade obdachlos geworden, als sie bei Caleb landet. Sie musste miterleben, wie ihr Vater ihre Mutter schrecklich behandelt hat, und diese trotzdem nichts dagegen tat. Schon vor dem Tod ihrer Mutter musste sie sich um alles selbst kümmern, und danach war sie komplett auf sich allein gestellt. Sie ist also daran gewohnt, auf eigenen Beinen zu stehen und niemanden um Hilfe bitten zu müssen. Doch nun ist da Caleb, der komplett für sie sorgen möchte und sich in ihr Leben einmischt. Natürlich fällt es ihr schwer, ihm zu vertrauen, auch wenn sie die starke Anziehungskraft spürt. Sie sieht, wie sehr er sich bemüht, aber sie kann sich nicht so schnell auf ihn einlassen, vor allem, da sie von ihm erwartet, irgendwie enttäuscht zu werden. Bei seiner Vergangenheit erwartet sie fast schon einen Betrug und dadurch hat Caleb eigentlich schon schlechte Grundvoraussetzungen. Caleb wird als Womanizer beschrieben und man sieht, wie sich überall Mädchen an ihn ranmachen. Aber als er Veronica erblickt, ist er hin und weg und möchte sein altes Leben hinter sich lassen. Andere Mädchen interessieren ihn einfach nicht mehr, Red ist die Einzige für ihn. Ihm wird sehr schnell klar, dass er mit ihr zusammen sein möchte. Dass er sie bei sich wohnen lässt, fand ich etwas unglaubwürdig, aber ich hab es einfach mal akzeptiert. Dass er sich so verwandelt, vom Player zum süßen Lover, fand ich schon etwas unglaubwürdig, aber er ist einfach schwer verliebt. Er möchte Red für sich allein und ist dabei oft besitzergreifend und herrisch, weil er es gewohnt ist zur kriegen, was er haben will. Seine Art hat mich schon oft geärgert, weil er sich immer durchsetzen muss. Aber ansonsten war er so zuckersüß, dass man es ihm kaum übel nehmen konnte. Er ist manchmal auch etwas naiv, auch wenn er sonst noch so selbstbewusst auftritt. Er gibt sich auf jeden Fall die größte Mühe, ein guter Freund zu sein und hat eigentlich immer die besten Absichten. Andere Charaktere Cammilla ist Veronicas beste Freundin und eine ziemlich unterhaltsame Person, deren Handlungen ich manchmal nicht ganz verstanden habe. Zumindest nicht, warum sie immer wieder Milkshakes trinkt, obwohl sie laktoseintolerant ist. Mädchen, hör auf damit, das ist doch verrückt! Aber Cam hat die Geschichte witziger gestaltet, wenn Veronica und Caleb sich gestritten haben und sie Veronica als beste Freundin einen Rat gab. Beatrice-Rose ist seit ihrer Kindheit mit Caleb befreundet und zwischen den beiden lief auch mal was, aber Caleb sieht sie jetzt nur noch als gute Freundin, vor allem, da nun Red in seinem Leben ist. Beatrice fällt es aber schwer, das so richtig zu akzeptieren, weil Caleb sonst nie eine Beziehung hatte. Wenn es mal ein Mädchen gab, dann war es sehr bald wieder weg und nur Beatrice blieb immer in seinem Leben. Ich fand Beatrice sehr anstrengend und mehr will ich auch gar nicht verraten, um nicht zu spoilern. Aber ich hoffe, sie taucht in der Fortsetzung nicht auf. Handlung und Schreibstil Also am Anfang fand ich noch, dass man merken kann, dass es eine Wattpad Story ist, die nach und nach verfasst wurde, aber es wurde bald besser und wirkte durchdachter - auch wenn es immer noch paar Dinge gab, die etwas aus dem Nichts auftauchten und eigentlich nicht so wichtig waren. Nebenhandlungen gibt es kaum. Es geht um Veronica und Caleb und die Höhen und Tiefen ihrer Liebesgeschichte. Es gibt Leute, die ihrer Liebe im Weg stehen, aber eine Dreiecksgeschichte ist es auch nie. Zwar gibt es einen Charakter, bei dem ich erst dachte, dass sich da etwas entwickeln würde, aber er wurde immer wieder irgendwie verdrängt, was ich ehrlich gesagt ziemlich lustig fand. Dann waren da Beth und Theo, die zu Veronicas Freunden gehören, aber eigentlich nicht wichtig waren und die man auch hätte weglassen können. Es gab noch die Geschichte um Cammilla und Cameron, Calebs besten Freund, und da hätte ich mir vielleicht noch etwas mehr gewünscht! Es ging also um die Liebesgeschichte, aber manchmal habe ich mich gefragt, was da überhaupt noch passieren kann, aber dann tauchte wieder ein neues Hindernis auf. Diese waren aber nicht unzusammenhängend, daher hat mich das auch nicht weiter gestört, aber irgendwann hat es mich doch ein wenig genervt, dass immer wieder so etwas passiert. Caleb hat außerdem immer wieder betont, wie sehr er Red begehrt. An sich kein Problem, aber er hat sich ständig wiederholt und manchmal passte es so gar nicht zum Gespräch. Er ist wie besessen von ihr und erwähnt es ständig. Die ständigen Anspielungen sind wiederum nicht so schlimm, sondern eher unterhaltsam. Fazit Mir hat Du bist mein Feuer ganz gut gefallen, weil es oft auch spannend war und ich die Handlung meist gut nachvollziehen konnte. Aber manche Dinge haben sich einfach wiederholt und das hat dann doch etwas genervt.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Täglich grüßt das Murmeltier - von RD - 25.10.2017 zu Isabelle Ronin „Du bist mein Feuer“
Red hat ihre Mutter verloren und kämpft sich seit dem alleine durchs Leben. Ihre einzigen Begleiter: die Dämonen ihrer Vergangenheit. Caleb ist reich, gutaussehend und der größte Playboy der Universität. Er gewählt ihr Unterschlupf und wird schon bald süchtig nach »seiner Red«, aber sie will sich nicht binden und keine Liebe in ihr Leben lassen. Klingt wie schon einmal gehört und leider haben wir das tatsächlich alle schon mal. Du bist mein Feuer folgt dem typischen Raster eines normalen 08/15 New Adult Romanes und bringt wenige Elemente mit Wiedererkennungswert mit rein. An sich ist der Roman ein ganz schöner Brocken, hat er doch über 500 Seiten. Aber irgendwann wird es einfach zu viel. Man liest und liest und es passiert einfach gefühlt nichts. Stattdessen kristallisieren sich die typischen Verdächtigen heraus: Die super coole beste Freundin, der heiße beste Freund und natürlich die fiese Ex. Gähn. Besonders schlimm war in diesem Fall die Ex, denn die Autorin versucht wirklich zwanghaft Sympathie für diese furchtbare Person zu erwecken, treibt all das aber mit einem haarsträubenden Ende zu einem Höhepunkt, der einfach nur komisch war. Dann natürlich die Protagonisten Red und Caleb. Die ach so tolle Jungfrau Red, die ohne irgendwelchen alten Freunde oder so in das Leben des heißen Junggesellen gestolpert kommt und natürlich auch direkt von anderen Typen angemacht wird. Gewinnt sie ihre Attraktivität etwa erst durch ihre Verbindung zu Caleb? Furchtbar. Caleb mochte ich anfangs, aber nach sinnlosen Streits, Pseudo-Trennungen und diversen Liebesgeständnissen verliert er irgendwie immer mehr seine Person und klammert sich nur noch an Red. Der Typ wird absolut abhängig von ihr und irgendwann nervt das einfach nur noch. Der Schreibstil war dem Buch nach angemessen, aber leider konnte es mich einfach nicht überzeugen. Die Charaktere waren mir zu bereits-gekannt , der Plot zu non-innovativ und das Ende zu haarsträubend. Nicht mein Fall.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Du bist mein Feuer - von MissBille - 25.10.2017 zu Isabelle Ronin „Du bist mein Feuer“
Das Cover ist unscheinbar und für das Genre doch sehr typisch. Der Klappentext wurde so geschrieben, dass man neugierig wird. Eine Vergangenheit, die Veronica misstrauen lässt. Auch ihrem Retter Caleb gegenüber. Er jedoch will ihr beweisen, dass er nicht nur der reiche Sohn ist. Wird er es schaffen Veronikas Vertrauen zu erkämpfen, oder schlägt er sie selbst in die Flucht? Die Protagonisten passen auf den ersten Blick nicht zusammen. Beim genaueren Betrachten merkt man aber, dass sie doch gut zusammen passen. Sie sind dabei sympathisch und kommen authentisch rüber. Der Schreibstil der Autorin ist modern, rasant und leicht und flüssig zu lesen. Spannung war hierbei während der gesamten Geschichte vorhanden. Man konnte leicht abtauchen in ihre Welt. Die Szenen und Schauplätze wurden so beschrieben, dass man sie sich bildlich vorstellen konnte. Die Geschichte ist modern, rasant, dramatisch und doch tiefgründig. Auch wird man hier immer wieder überrascht. Es gibt aber auch humorvolle Szenen. Die Autorin hat es auch geschafft viele tolle berührende Szenen einzubauen. Die Gefühle und Emotionen des Lesers werden hierbei des Öfteren angesprochen. Man konnte sehr leicht mit fühlen! Eine tolle Geschichte, die von mir dennoch einen Sternabzug bekommen hat, da es mit teilweise alles zu schnell ging von den einzelnen Szenen und Handlungen. Aber dennoch kann ich es euch empfehlen!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Red - eine Liebe wie das Feuer - von Niknak - 23.10.2017 zu Isabelle Ronin „Du bist mein Feuer“
Inhalt: Als Caleb Veronica zum ersten Mal sieht, weiß er, er muss sie haben. Auch wenn viel gegen diese Liebe spricht und beide mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen haben, fühlen sie sich zueinander hingezogen. Caleb, ein verwöhnter Bad Boy, will Veronicas Herz erobern und die Schatten ihrer Vergangenheit bekämpfen. Doch das wird nicht leicht, denn sie vertraut nichts und niemanden und Caleb ist von ihrem Feuer gefangen. Wird es ihm gelingen oder wird sie sein Ruin sein und ihn verbrennen? Mein Kommentar: Dies ist das erste Buch der Autorin Isabelle Ronin. Es hat mich von der ersten Seite an gepackt und bis zum Schluss nicht mehr losgelassen. Trotz der vielen Seiten (über 600) kam nie Langeweile auf und das Buch war sehr schnell gelesen. Man konnte sich entspannt zurücklegen und die Geschichte lesen und genießen. Man fühlte sich wie im Märchen und träumte und litt mit den beiden Protagonisten mit. Die Gefühle waren meiner Meinung nach sehr gut beschrieben und kamen auch gut beim Leser an. Die Personen wie auch die Orte waren sehr schön und genau beschrieben und man hatte ein gutes Bild im Kopf. Außerdem hat die Autorin es geschafft neben der tollen Handlung mit vielen Gefühlen auch überraschende Wendungen und Spannung einzubauen. So kam nie Langeweile auf und man wollte immer wissen, wie es weitergeht. Obwohl die Geschichte an einigen Stellen vorhersehbar, hat mich das in dieser Geschichte nie gestört, denn bei einem Liebesroman kann man nicht immer alles neu erfinden. Trotzdem gab es auch für mich Wendungen mit denen ich nicht gerechnet hätte. Veronica hatte eine schwere Kindheit, sie kommt aus armen Verhältnissen und musste schnell lernen, dass sie sich im Leben nur auf sich selbst verlassen kann. Daher ist sie auch verschlossen und traut niemanden. Dies kommt im Buch sehr gut rüber. Im Gegensatz dazu muss der ehemalige Bad Boy Caleb erfahren, dass es nicht einfach sein wird, Veronica für sich zu gewinnen, da er plant mit ihr etwas Festes zu beginnen. Obwohl seine Wandlung sehr schnell passierte, finde ich es passend, da die Liebe viel bewirken kann. So merkt man schnell, dass sie sich gegenseitig lieben, auch wenn es lange braucht, bis es sich beide eingestehen können. Ich fand die Wandlung der Beiden schön beschreiben und sie lud den Leser zum Träumen ein. Beide Protagonisten waren sehr gut beschrieben und durch die wechselnde Erzählweise konnte man sich auch in beide sehr gut hineinversetzen und mit ihnen mitfühlen. Aber auch die Nebencharaktere waren meiner Meinung nach sehr gut beschrieben. Cam, Veronicas neue Freundin, ist mir ans Herz gewachsen und ich würde mich freuen, noch mehr über sie zu erfahren, da im Buch noch einige offene Fragen blieben. Daher denke ich, dass sich das Buch sehr gut für eine Fortsetzung oder eine ganze Reihe eignen würde. Ich würde mich sehr freuen, mehr von der Autorin zu lesen, da mich das Buch nicht mehr losgelassen hat. Mein Fazit: Ein tolles Buch mit vielen Gefühlen, das den Leser bis zum Schluss gefangen hält und auf eine Fortsetzung hoffen lässt. Ganz liebe Grüße, Niknak
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Sehr berührend für mich - von Lena Kaspers - 05.10.2017 zu Isabelle Ronin „Du bist mein Feuer“
Inhalt Ein Blick auf die sinnlich tanzende Fremde im roten Kleid, und Caleb weiß: Er muss sie haben. Ein Zufall führt dazu, dass er Veronica Unterschlupf gewährt. Sie sieht in ihm nur den Sohn reicher Eltern, der nicht zu ihr, dem Mädchen aus schwierigen Verhältnissen, passt. Aber der verwöhnte Bad Boy will mit ihr etwas Echtes, Tiefes. Schnell merkt er, dass Veronica nicht leicht zu erobern ist: Sie vertraut nichts und niemandem. Aber Caleb ist bereit, die Schatten ihrer Vergangenheit zu vertreiben und jedes Hindernis, das sie trennt, zu überwinden. Auch wenn alle sagen, dass Veronica sein Ruin sein wird. Meine Meinung Der Schreibstil von Isabelle Ronin ist wirklich toll man hatte alles vor Augen man kann sich gut in alle Personen rein versetzen. Klasse ist auch das die Geschichte aus beider Sichten erzählt wird aus Vicotrias aber auch Caleb sicht. Eben so ist es hin und wieder wirklich spannend aufgrund einiger Ereigenisse mich hat dieses Buch berührt und in seinen Bann gezogen und erst wieder los gelassen als die Geschichte leider zu Ende war. Ich hoffe Isabelle Ronin schreibt weiterhin solche tollen Bücher ich würde sie lesen. Die Protagonisten sind wirklich toll erarbeitet und so stimmig und man kann alle was sie tun und nicht sehr gut nachvollziehen. Fazit Jeder der Liebesgeschichten mag mit ein wenig / viel hin und her und nervenkitzel sollte dieses Buch lesen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll 4,5 Sterne für eine schöne Liebesgeschichte mit viel Romantik - von Bücherwürmchen - 24.09.2017 zu Isabelle Ronin „Du bist mein Feuer“
"Du bist mein Feuer" ist die Geschichte von Veronica und Caleb. Ihr mangelt es definitiv nicht an Romantik. Manchmal hatte ich das Gefühl, dass es dem Guten ein bisschen zu viel war. Aber andererseits hätte weniger nicht zu dem Caleb gepasst, den ich kennen gelernt habe. Von daher würde ich sagen, dass es so schon passt. Neben der Romantik gibt es auf der anderen Seite auch die Intrigen, die die Geschichte zeichnen. Ich will über SIE nicht zu viel verraten. SIE ist ein schwieriger Charakter. Mit allem Verständnis für ihre Lage, aber ich tat mich schwer mit IHR. Bei IHM hingegen sträuben sich mir bereits die Nackenhaare, als er das erste Mal auftauchte. Und ich musste meinen ersten Eindruck nicht revidieren. Veronica und Caleb sind zwei Charaktere, die ich schnell in mein Herz schloss. Ich fühlte mich wohl bei ihnen. Das Knistern zwischen den beiden war spürbar und genau ihr Zusammenspiel machte die Lektüre für mich so unterhaltsam. Die Entwicklung, die Veronica durchgemacht hat, hat mir gefallen. Am Anfang hat sie niemanden an sich heran gelassen hat, aber dann öffnete sie sich nach und nach. Auch wenn das Leben es bisher nicht immer gut mit ihr gemeint hat, lässt sie sich nicht unterkriegen und will es trotzdem schaffen. Die Nebencharaktere haben mir teilweise sehr gut gefallen. Neugierig bin ich hier vor allem, was es mit der Geschichte der Cams auf sich hat. Abgesehen davon ist Cammilla eine Persönlichkeit mit Ecken und Kanten. Und auch Beth, Damon und Cameron sind sympathisch, wobei ich über letzteren gerne mehr erfahren hätte. Mit der Dramatik am Ende war ich zufrieden. Die Autorin verzichtet dankbarer Weise auf die Schaffung von Problemen, die eben einfach nicht da waren und schuf ein Finale, das der Geschichte angemessen war. Ich mochte Isabelle Ronins Schreibstil unglaublich gerne. Die Geschichte ließ sich leicht und flüssig lesen. Aufgegliedert ist die Geschichte in 68 Kapitel. In ihrer Erzählung wechseln sich Veronica und Caleb ab, hinzukommen zwei Ausnahmen. Durch eben diese Abwechslung konnte ich einzelne Gedanken, Entscheidungen und Handlungen gut nachvollziehen. Isabelle Ronin schrieb eine schöne Liebesgeschichte, die mir sehr gefallen hat. Das i-Tüpfelchen hat mir allerdings gefehlt, daher gibt es "nur" 4,5 Sterne.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Leidenschaftlich, intensiv & dramatisch...trotz einiger Längen ein tolles Leseer - von city of books - 16.09.2017 zu Isabelle Ronin „Du bist mein Feuer“
Er muss sie haben. Sie sieht in ihm nur den Sohn reicher Eltern, der nicht zu ihr, dem Mädchen aus schwierigen Verhältnissen, passt. Aber der verwöhnte Bad Boy will mit ihr etwas Echtes, Tiefes. Schnell merkt er jedoch, dass Veronica nicht leicht zu erobern ist¿ Von dieser Wattpad Sensation habe ich schon soo viel Gutes gehört, weshalb ich schon sehr neugierig auf das Buch war und ich mich super darüber gefreut habe es jetzt sogar schon vorab lesen zu können. Der Schreibstil der Autorin war angenehm und Isabelle Ronin kann defintiv unglaublich gut beschreiben, aber es war für mich alles zu sehr in die Länge gezogen, was mich leider stellenweise zum Querlesen verleitet hat. Erzählt wird die Geschichte fast ausschließlich aus Veronicas und Calebs Perspektive, was mir sehr gut gefallen hat, denn ich finde es immer toll, wenn man die Geschichte aus beiden Perspektiven erleben kann! Veronica hat es nicht einfach. Ihre Vergangenheit und auch ihre aktuelle Situation belasten sie, sie ist einsam und dadurch natürlich auch etwas unsicher. Dies sind auch die Ursachen dafür, dass sie immerzu auf Distanz geht und sich nicht binden möchte. Trotzdem würde ich sie als taffe junge Frau beschreiben und habe sie wirklich gerne gemocht. Caleb ist provozierend, dominierend und besitzergreifend. Er ist aber auch sehr aufmerksam und sorgt sich immerzu um Veronica, was ich an ihm sehr geschätz habe. Er ist auf jeden Fall ein sehr interessanter Charakter und auch ihn habe ich sehr gemocht! Die Geschichte ist sehr gefühlvoll, intensiv und voller Leidenschaft. Das Verlangen und die Liebe zwischen Veronica und Caleb ist auch sofort spürbar und man kann die Geschichte praktisch mitfühlen . Die Autorin hat auch immer wieder Spannungselemente eingebaut, wodurch die Geschichte wirklich dramatische Züge erhalten hat. Die Geschichte ist auch sehr interessant und man ist einfach in ihr gefangen, aber es hat sich eben manchmal gezogen und gerade die Szenen mit Veronicas Freundin Cam haben mir leider nicht ganz so gut gefallen und mich teilweise sogar gestört. Insgesamt hat mir das Buch wirklich gut gefallen! Die Geschichte hat viel zu bieten, auch wenn es teilweise zu langezogen war...
Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: