eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
PORTO-
FREI

Fangirl

Empfohlen ab 13 Jahre.
Sofort lieferbar
Buch (gebunden)
Buch € 18,00* inkl. MwSt.
Portofrei*
Dieses Buch ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Fangirl
Autor/en: Rainbow Rowell

ISBN: 3446257004
EAN: 9783446257009
Empfohlen ab 13 Jahre.
Übersetzt von Brigitte Jakobeit
Hanser, Carl GmbH + Co.

24. Juli 2017 - gebunden - 460 Seiten

Die Zwillinge Cath und Wren sind unzertrennlich, bis Wren beschließt, dass ihr Jungen und Partys wichtiger sind als das gemeinsame College-Zimmer. Ein harter Schlag für Cath, die sich immer weiter in ihre Traumwelt zurückzieht: Beim Lesen und Schreiben von Fanfiction lebt sie ihre Vorstellungen von Liebesbeziehungen aus. Mit Erfolg - Tausende Leser folgen ihr. Doch als Cath dann Nick und Levi näher kennenlernt, muss sie sich fragen, ob sie nicht langsam bereit ist, ihr Herz echten Menschen zu öffnen und über Erfahrungen zu schreiben, die größer sind als ihre Fantasien. Ein mitreißendes Jugendbuch von Bestsellerautorin Rainbow Rowell über die erste Liebe - in der Fantasie und im echten Leben.
Rainbow Rowell studierte Journalismus und arbeitete mehrere Jahre als Kolumnistin beim Omaha World-Herald. Mit ihrem ersten Jugendroman Eleanor & Park landete sie einen weltweiten Bestseller, gewann den Boston Globe Horn Book Award, den Printz Award und war für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Söhnen im Bundesstaat Nebraska. Sie schreibt Jugendliteratur und Romane für Erwachsene. Ihr Bestseller Eleanor & Park (2015) war ihr erster Jugendroman bei Hanser, im Herbst 2017 folgte das Jugendbuch Fangirl.
Jetzt reinlesen: Leseprobe(pdf)
"Eine freche Persiflage auf die phantastischen Heldengeschichten der Gegenwart - und zugleich eine Liebeserklärung an alle Leserinnen und Leser, die das Genre schätzen" Manuela Kalbermatten, Neue Zürcher Zeitung, 06.09.17

"Wer seinem 'Young Adult' zuhause eine Freude machen möchte, liegt hier richtig. ... Eine spannende Handlung, Humor und geistreiche Dialoge ... Beste amerikanische Jugendbuchkultur." Agnes Sonntag, SPIEGEL online, 3.7.17
Kundenbewertungen zu Rainbow Rowell „Fangirl“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.1 7 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Kein Teenie-Probleme-Buch - von Nicole Globke - 14.09.2017 zu Rainbow Rowell „Fangirl“
Eine Geschichte über fas Erwachsenwerden und die Probleme damit? Eher nicht. Die hier geht eher um eine junge Frau die anders ist, Depressionen und soziale Ängste hat, ein Posttraumatisches Syndrom und wahrscheinlich noch immer ein Trauma hat, nicht verstanden wird. Sie schreibt Fanfiction und lebt in ihrer eigenen Welt, da sie die "normalen Welt nicht versteht und ihr nicht vertraut. Andere übersehen sie schnell. Dabei ist sie sehr intelligent, einfühlsam und treu. Erinnert mich sehr an mich, nur sie gesteht es sich schnell ein und findet mit Hilfe aus den Situationen heraus und gute Freunde. Das Buch ist gut geschrieben, nur die Geschichte mit den Magiern hat zu viel Ähnlichkeit mit Harry Potter.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Eine Geschichte über das Leben, die Liebe und alles dazwischen - von fae - 11.08.2017 zu Rainbow Rowell „Fangirl“
Für Cath und ihre Zwillingsschwester Wren beginnt auf dem College ein neues Kapitel ihres Lebens. Während sich Wren sofort einlebt und sich von heute auf morgen von ihrer Zwillingsschwester abnabelt, fällt es Cath schwer Anschluss zu finden, sie schottet sich von der Außenwelt ab und flüchtet in die Welt der Simon Snow Fanfiction. Dort ist sie ein echter Star und kann ihre Ängste vergessen. Doch als sie sich nach und nach mit ihrer Zimmergenossin und deren Freund Levi anfreundet, stellt Cath langsam fest, dass das echte Leben auch einiges zu bieten hat. Mit Fangirl ist Rainbow Rowell ein ruhiges, authentisches und wunderschönes Porträt des Erwachsenwerdens und der ersten Liebe gelungen. Dabei hat mir besonders das Spiel zwischen Realität und Fiktion gefallen. Abwechselnd gibt es Kapitel über Cath und ihrer Geschichte und kurze Auszüge aus den Simon Snow Büchern bzw. aus Caths Fanfiction. Cath war mir eine unheimlich sympathische Protagonistin, deren Handlungen nachvollziehbar waren und noch wichtiger: authentisch. Cath hat mit sozialen Ängsten zu kämpfen; folgend beschrieben (S.10): Sie musste die Angst- dieses schwarze Rauschen hinter den Augen, dieses zusätzliche Herz in der Kehle- nach unten in den Bauch schieben, wo sie hingehörte; dort konnte sie sie wenigstens zu einem hübschen Knoten binden und damit leben. Dementsprechend vermeidet Cath angsteinflößende Situationen und versteckt sich hinter ihren Laptop; das Schreiben und Simon Snow sind ihr Lebensinhalt. Es dauert wirklich sehr lange, bis Cath es schafft aus ihrem Schneckenhaus zu gucken. Da ich öfters mit ähnlichen Problemen wie Cath zu kämpfen habe, war es besonders dieses ruhige, teilweise auf der Stelle tretende Element, was der Story seine Authentizität verlieh. Auch die Nebencharaktere habe ich ins Herz geschlossen, sie haben Cath alle auf unterschiedlicher Weise geholfen, sich weiterzuentwickeln. Leider hatte ich an manchen Stellen etwas Probleme mit dem Schreibstil. Ich musste öfters Sätze zweimal lesen, weil ich sie nicht richtig verstanden habe, was, meiner Meinung nach, durch abrupte Situations- oder Themenwechsel entstanden ist. Fazit: Dieses Buch hat mich sehr berührt und wird mir definitiv noch lange im Gedächtnis bleiben.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Nerdig, lustig und mit viel Gefühl - von coala - 09.08.2017 zu Rainbow Rowell „Fangirl“
Der Übergang ins Erwachsenenleben ist immer aufregend und besonders, aber auch schwer. Und dies wird noch schwerer, wenn die Zwillingsschwester auf einmal eigene Wege gehen will und der gewohnte Anker im Leben damit verschwindet. So ergeht es jedenfalls Cath, die früher alles gemeinsam mit Zwillingsschwester Wren gemacht hat und nun auf dem College etwas verloren ins neue Leben startet. Introvertiert und mit Problemen, neue Orte aufzusuchen, fällt es schwer, neue Leute kennenzulernen. Dazu verliert sie sich am liebsten in der Welt von Simon Snow, ihrer liebsten Buchfigur, welcher sie mit erfolgreicher Fanfiction ihren ganz eigenen Stempel aufdrückt. Doch zum Glück gibt es da noch Mitbewohner samt Freund und Studienpartner, welche Cath nicht so leicht aufgeben. Rainbow Rowell hat wirklich einen zauberhaften Roman über das Erwachsenwerden geschrieben, welcher den gewissen Nerd-Faktor hat, der mich wirklich begeistert hat. Man ist durch die 3. Person, mit der erzählt wird, immer ganz nah am Geschehen und kann alles quasi live miterleben - die Aufregung, die Unsicherheit, Trauer und Glück. Besonders der Aspekt, dass Cath Fanfiction schreibt und ein Superfan ist, wurde sehr gut ausgearbeitet, da das Buch mit Textstellen der Simon Snow Roman sowie von Caths Fanfiction durchzogen ist. Man Ist also auch hier hautnah dabei und kann Caths Begeisterung spüren und nachvollziehen, bemerkt aber auch gut einen roten Faden, der auf das Finale zusteuert. Cath als Hauptfigur kommt man natürlich ganz nah und kann sie in all ihren Facetten verstehen. Aber auch die weiteren Figuren sind liebevoll und glaubhaft dargestellt und scheinen mitten aus dem Leben gegriffen. Dazu kommt der sehr angenehm zu lesende Schreibstil und Textpassagen aus Simon Snow Werken, die mit einer anderen Schrift sehr schön anders dargestellt sind. So kann man wirklich ganz in der Geschicht aufgehen. Cath ist sicherlich ein Extremfall, jedoch kann sich bestimmt fast jeder in ihr wieder finden. Gefühlvoll und verspielt erzählt Rainbow Rowell von ihrem Weg ins Erwachsenenleben und der Findung der Selbstständigkeit, nach dem sie sich so lange auf ihre Zwillingsschwester gestützt hatte. Nerdig, lustig und doch auch mit viel Gefühl ist dieser Roman etwas ganz besonders. Und weil man die Begeisterung Caths für Simon Snow auf jeder Seite spüren konnte, wünscht man sich nicht nur einmal, dass man die Simon Snow Bücher doch bitte auch lesen kann. Nur gut, dass es Rainbow Rowell offensichtlich auch so beim Schreiben ging, denn sie verwöhnt ihre Leser mit einer eigenen Simon Snow Geschichte, die sich man am Besten gleich danach gönnt, um das eigene Simon Snow Fiber etwas zu lindern: "Der Aufstieg und Fall des außerordentlichen Simon Snow", erschienen bei dtv.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Neues von Rainbow Rowell - von dreamer - 06.08.2017 zu Rainbow Rowell „Fangirl“
Als bekennender Fan von "Eleanor & Park" aus der Feder von Rainbow Rowell, war ich sehr neugierig, als ich erfahren habe, dass ihre neueren Bücher jetzt endlich auch als deutsche Übersetzung erhältlich sein würden. Fangirl beginnt quasi mit dem Umzug von Cath und Wren (sie sind Zwillinge) ans College. Während Wren es irgendwie kaum erwarten kann und das ganze eher wie ein großes Abenteuer herbeisehnt, ist Cath eher introvertiert und von der Entscheidung ihrer Schwester, sich kein Zimmer im College-Wohnheim teilen zu wollen, vor den Kopf gestoßen. Neben Caths Geschichte kommen in dem Buch auch immer wieder Auszüge aus Caths absoluter Lieblingsbuchreihe vor (die Reihe rund um den Magier Simon Snow). Als Magicath schreibt sie sehr erfolgreich Fanfiction zu dieser Buchreihe. Und irgendwie scheint das einen Großteil ihres Lebens einzunehmen - Fan der Bücher zu sein und eigene Geschichten rund um die Figuren der Buchreihe (insbesondere Simon und Baz) zu verfassen. Sie ist damit ja auch ziemlich erfolgreich und verfügt über eine Fangemeinde. Die ganze Handlung ist eigentlich weniger von Action getrieben, sondern beschäftigt sich eher damit, wie sich Cath entwickelt, mit bestimmten Themen auseinandersetzen muss und ein Stück weit erwachsener wird. Zunächst einmal hatte Cath bei mir schon mit ihrer Liebe zum Lesen, zu Büchern und zur Literatur gepunktet - irgendwie musste man einfach hoffen, dass sie doch mit der Situation am College klarkommt und sich nicht nur in ihre Fantasiewelt zurückzieht. Dabei schafft es Rainbow Rowell mit einem wunderbaren Schreibstil, den Leser direkt in die Geschichte hinein zu ziehen. Fazit: Für mich war Fangirl wirklich ein wundervolles Buch von einer meiner Lieblingsautorinnen. Die kurzen Abschnitte aus Magicaths Fanfiction und den Simon Snow Büchern haben mich in jedem Fall auch neugierig auf die weitere Neuerscheinung "Aufstieg und Fall des außerordentlichen Simon Snow" von Rainbow Rowell gemacht. Ich vergebe fünf von fünf möglichen Sternen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Authentische Sicht auf das Leben r - von lesebiene - 02.08.2017 zu Rainbow Rowell „Fangirl“
Inhalt : Die Zwillingsschwestern Cath und Wren sind eigentlich unzertrennlich, bis deren beide Wege aufs College führen und Wren plötzlich beschließt, dass es keinen Platz mehr für Cath in ihrem Leben gibt.  Während Wren die Zeit am College zu genießen scheint und sich sie Zeit mit Partys, Jungs und Alkohol vertreibt, zieht sich Cath immer mehr in die Welt von Simon Snow zurück, denn das einzige in dem sich Cath wohlfühlt sind ihren Fanfictions, eine digitale Traumwelt.  Doch schon bald muss sie feststellen, dass man sich nicht ewig vor dem Leben verstecken kann und auch nicht vor einer schwierigen und traumatischen Vergangenheit.  Meinung:  Dies ist das erste Buch der Autorin Rainbow Rowell, welches ich gelesen habe, aber es wird sicherlich nicht das letzte bleiben.  Denn obwohl die Geschichte rundum die beiden Schwestern, keine mega pompöse Handlung zu bieten hat, ist dies wahrscheinlich gerade die Stärke der Geschichte. Denn Rowell schafft es auf bemerkenswerte und authentische Art und Weise, einfach das Leben darzustellen, mit allen Höhen und Tiefen, mit allen Ängsten und Freuden und dies macht sie so wundervoll dass man als Leser das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen kann  Wenn man als Leser vergisst, dass man liest, dann ist das wohl schönste Gefühl und dies schafft diese Geschichte definitiv.  Die Charaktere sind liebevoll und vielschichtig ausgearbeitet, sodass sie einem bereits nach kurzer Zeit ans Herz wachsen. Die Handlung ist großartig und authentisch ausgearbeitet und vor allem bietet sie dem Leser, jede Art von Gefühlsregungen.  Fazit:  Für mich eine wundervolle authentische Geschichte, dies ich sehr sehr nahe am Leben befindet und die es zu verdeutlichen weiß, wie kompliziert und beängstigend das Leben manchmal sein kann und wie lebenswert es eben trotzdem ist.  Ein sehr lesenswertes Buch, mit einem leicht übereilten Ende, 4 sehr gute Sterne !
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Interessante Charaktere und eine faszinierende fiktive Welt - von jiskett - 30.07.2017 zu Rainbow Rowell „Fangirl“
Als jemand, der selbst gerne und oft Fanfiction liest, war ich begeistert darüber, ein Buch zu entdecken, bei dem dieser Aspekt eine entscheidende Rolle für die Handlung spielte. Cath, die Protagonistin, ist eine aktive Autorin mit einer großen Fangemeinde und ihre Geschichten über Simon Snow , einen jungen Magier, nehmen einen großen Raum in ihrem Leben ein. Sie schreibt täglich, denkt ständig über die Figuren nach, tauscht sich online mit anderen Fans aus. All das war gut dargestellt, doch nach einer Weile rückte das Fandom - abgesehen von Caths Geschichte und den gelegentlichen Konversationen mit anderen Meschen - leider in den Hintergrund, was ich bei einem Buch, das Fangirl heißt, ein bisschen schade fand. Gerade, weil die Reihe um Simon Snow faszinierend klingt und ich durchaus Interesse daran hätte, die acht Bände zu lesen, wenn es sie denn gäbe. Die Parallelen zu Harry Potter fand ich gelungen, auch wenn es dann etwas seltsam war, die Bücher in dieser fiktiven Welt existieren zu lassen. Cath war mir als Charakter sympathisch; sie ist antisozial, möchte sich am liebsten in ihrem Zimmer einigeln und schreiben, sie hasst Veränderungen jeder Art und dass ihre Mutter die Familie verlassen hat, hat definitiv in allen etwas zerbrochen, sprich: sie hat einige Probleme und Macken, doch ich konnte trotz all dem mit ihr mitfühlen und sie verstehen. Alle Figuren in dem Buch sind wunderbar komplex, sehr verschieden und haben große Schwachstellen, sodass das Beziehungsgefüge zwischen ihnen eine Menge Stoff bietet. Es gibt zwar eine Handlung, aber für Rowell stehen hier ganz klar ihre Figuren und ihre Interaktionen im Mittelpunkt und da sie alle toll ausgearbeitet waren und jeder seine eigenen Hindernisse zu überwinden und Ziele zu erreichen hatte, wurde die Geschichte nie langweilig. Die Autorin ist in ihrer Darstellung immer realistisch, gerade, was die Beziehung Caths zu ihrer Mutter angeht, was definitiv eine angenehme Überraschung war, und auch die unterschiedlichen psychischen Probleme der Familie wurden nie heruntergespielt, sondern angemessen beleuchtet, was definitiv positiv zu bewerten ist. Neben den familiären Beziehungen mochte ich auch die Liebesgeschichte, die sich glaubwürdig entwickelt hat. Trotz aller auf den ersten Blick offenkundigen Unterschiede passen die Charaktere zusammen und die Annäherung zwischen ihnen war toll geschrieben. Das Ende des Buches fand ich an sich gelungen, nur hatte ich das Gefühl, dass ein paar entscheidende Plotpunkte sehr kurz abgehandelt wurden und zu kurz kamen. Man bekommt als Leser die wichtigsten Informationen, aber eine ausführlichere Darstellung wäre schön gewesen. Trotzdem war Fangirl insgesamt ein gutes Buch, bei dem mir vor allem gefallen hat, wie Fanfiction in die Handlung und den Alltag der Protagonistin integriert wurde.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Fangirl - von CanYouSeeMe - 29.07.2017 zu Rainbow Rowell „Fangirl“
Fangirl` ist mein erstes Buch der Autorin, von der ich bisher ausschließlich gutes gehört hatte und daher durchaus hohe Erwartungen an das Buch hatte. Diese wurden teilweise erfüllt, zu anderen Teilen habe ich im Vorfeld einfach zu viel erwartet - der Hype um die Bücher der Autorin ist auch enorm groß. Der Schreibstil ist sehr angenehm, er liest sich zügig und ist sehr bildhaft. Die Sprache passt allgemein sehr gut ins Setting, nichts wirkt gekünstelt oder unpassend. Die Charaktere haben mir gut gefallen, sie wirken allesamt authentisch und lebensnah. Die Beschreibungen waren ausreichend, um mir ein gutes Bild von allen machen zu können, wobei die Nebencharaktere etwas blasser und verschwommener waren. Cath als Protagonistin habe ich sofort in mein Herz geschlossen, ihre verkorkste Art ist erfrischend und meiner Meinung nach enorm liebenswert. Die Handlung an sich ist nicht ungewöhnlich für dieses Genre und hat mich daher nicht überraschen können. Dennoch hat sie mir gut gefallen - den Charakteren wegen. Der Spannungsbogen war teilweise eher flach, dann wieder angenehm. Nicht so gut gefallen haben mir die Einschübe der Fanfiction, einfach, weil ich mit Simon und Baz nicht so viel anfangen kann. Die Idee an sich ist jedoch gut und passt zur Story - Simon Snow ist ja ein wichtiger Teil in Caths Leben. Insgesamt ist Fangirl` meiner Meinung nach ein schönes Jugendbuch für gemütliche Lesestunden, dem aber irgendwie der Wow-Effekt fehlt.
Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: