eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096

Konstanz 1414-1418

Eine Stadt und ihr Konzil.
Sofort lieferbar (Download)
eBook epub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub- und DRM-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern - nicht auf dem Kindle.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks und Adobe DRM-Kopierschutz

eBook epub € 15,99* inkl. MwSt.
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Dieser Artikel ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Konstanz 1414-1418
Autor/en: Jan Keupp, Jörg Schwarz

EAN: 9783806236033
Format:  EPUB
Eine Stadt und ihr Konzil.
wbg Theiss

4. Juli 2017 - epub eBook - 184 Seiten

Von 1414 bis 1418 tagte das Konstanzer Konzil, die wohl bedeutendste spätmittelalterliche Kirchenversammlung. »Mehr als 83 Könige aus Asien, Afrika und Europa hatten ihre Gesandten geschickt«, vermerkt der Chronist Ulrich von Richental. Jan Keupp und Jörg Schwarz bieten mit diesem Band eine profunde und unterhaltsam zu lesende Geschichte des Konzils. Dabei beleuchten sie zum einen die politische und kirchengeschichtliche Dimension: die Beendigung des abendländischen Schismas, die Forderung nach einer Reform von Kirche und Reich und
die Klärung von Glaubensfragen und Häresie, was in der Verbrennung des Jan Hus gipfelte. Zum anderen tauchen sie in die pralle Alltagsgeschichte der Handelsstadt ein. Gerade in Konzilszeiten war die Stadt ein Ort der Sinnesfreuden: »1700 Bläser, Pfeifer, Fiedler und sonstige Spielleute« und nicht zuletzt »700 öffentliche Dirnen« sorgten für die Unterhaltung.
Ein Konzil - was ist das? (Einleitung von Jörg Schwarz)

I. Der politische und kirchliche Rahmen (Jörg Schwarz)

Fülle, Vielfalt und Buntheit - Die Zeit, in der das Konzil stattfand
Die Päpste in Avignon
Vom Avignonesischen Exil zum Großen Abendländischen Schisma
Aufgipfelung und Widerstand
Das Konzil zu Pisa, der dritte Papst und ein Mann namens Baldassare Cossa

Der neue Plan - Ein Konzil in Konstanz
Ulrich Richental und seine Chronik
Das Ringen um den rechten Ort
Ein Papst überquert die Alpen
Johannes XXIII. zieht in die Stadt ein
Weihnachten 1414
Das Konzil wird eröffnet
Die Entstehung der Konzilsnationen

Nur noch ein Pontifex - Die Wiederherstellung des Papsttums
Die Flucht des Papstes aus Konstanz
Das Dekret "Haec sancta"
Der Prozess gegen Johannes XXIII. und seine Haft
Ein Papst wird wieder Kardinal
Die Absetzung Benedikts XIII.
Der Papst auf dem Felsen
Die Wahl eines neuen Papstes
Ein Kaufhaus am See und 53 Wähler
Ein Knabenchor, der Heilige Geist und das ,Habemus papam'

Die Frage des Glaubens - Die Fragen des Jan Hus
Der Scheiterhaufen wird angezündet
Hieronymus von Prag
Die Hussitenbewegungen in Böhmen


II. Konstanz zur Zeit des Konzils (Jan Keupp)

Eine Stadt stellt sich vor - Wo das Konzil tagt

Die Menschen in den Mauern - Panorama einer Stadtgesellschaft
Ritterliche Handelsherren
Die Zünfte
Arm und reich, oben und unten
Der Klerus
Eine Stadt der Frauen
Kindheit in Konstanz
Sichtbar gemachte Ordnung
Ehre, Frevel und Verbrechen

Die Welt zu Gast - Zu Gast in der Welt
Zusammenleben auf engstem Raum
Schritte über die Kulturschwelle
Bücherbefreiungen am Bodensee
Sprechen und singen in fremden Zungen
Neuheiten und Missverständnisse

Handel und Wandel - Das Konzil als Konjunkturmotor und Investitionsblase
Ein Knotenpunkt des Fernhandels
Eine Stadt erweitert ihr Sortiment
Eine Schuldenblase entsteht ...
... und zerplatzt!
Krisenbewältigung auf Konstanzer Art

Augenschmaus und Sinnesfreuden - Ein freudenreicher Ort
Eine heimliche Hauptstadt des Spiels
Badespaß und Sinneslust
"Seid willkommen, Herr Kurtisan"
Jan Keupp, geb. 1973, ist Professor für mittelalterliche Geschichte an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. 2012 erhielt er den Stauferpreis der Stauferstiftung Göppingen

Jörg Schwarz, PD Dr., lehrt mittelalterliche Geschichte an der LMU München.

Dieses eBook wird im epub-Format geliefert und ist mit einem Adobe DRM-Kopierschutz versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub und Adobe DRM unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie das eBook mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions auf ein Standard-Lesegeräte mit epub- und Adobe DRM-Unterstützung.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für epub-eBooks mit Adobe DRM.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

Schalten Sie das eBook mit Ihrer persönlichen Adobe ID auf bis zu sechs Geräten gleichzeitig frei.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu Jan Keupp, Jörg Sch… „Konstanz 1414-1418“
Noch keine Bewertungen vorhanden
Zur Rangliste der Rezensenten
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Gutscheinbedingungen
Ihr Gutschein 14SPAREN gilt bis einschließlich 24.02.2020. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.eBook.de. Der Gutschein ist nicht gültig für gesetzlich preisgebundene Artikel (deutschsprachige Bücher und eBooks) sowie für preisgebundene Kalender, Tonieboxen, tolino eReader und tolino select. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.

eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: