eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00
Zur Kasse
PORTO-
FREI

Die Chroniken von Azuhr - Der Verfluchte

Ausgezeichnet mit dem Seraph (Phantastikpreis) 2019 in der …
Sofort lieferbar
Taschenbuch
Taschenbuch € 16,99* inkl. MwSt.
Portofrei*
Dieses Taschenbuch ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Die Chroniken von Azuhr - Der Verfluchte
Autor/en: Bernhard Hennen

ISBN: 3596297265
EAN: 9783596297269
Ausgezeichnet mit dem Seraph (Phantastikpreis) 2019 in der Kategorie "Besrtes Buch".
FISCHER TOR

1. Januar 2018 - kartoniert - 576 Seiten

Der Beginn eines neuen magischen Zeitalters - die neue Bestseller-Serie von Deutschlands Fantasy-Autor Nr. 1: Bernhard Hennen!

Der junge Milan Tormeno ist dazu ausersehen, seinem Vater Nandus in das Amt des Erzpriesters zu folgen: Er soll einer jener mächtigen Auserwählten werden, die die Geschicke der Welt Azuhr lenken.

Doch Milan kann nicht akzeptieren, dass sein Schicksal vorherbestimmt ist. Er rebelliert - und verstrickt sich mit der Meisterdiebin Felicia und der geheimnisvollen Konkubine Nok in ein gefährliches Netz von Intrigen.

Gemeinsam geraten sie in den Bann einer alten Prophezeiung - einer Prophezeiung, nach der die Ankunft des »Schwarzen Mondes« in Azuhr ein neues Zeitalter der Magie einläuten wird ...

»Man nennt ihn auch den >Herrn der Elfen<: Bernhard Hennen ist der zurzeit erfolgreichste Fantasy-Autor im deutschsprachigen Raum.« Express
Bernhard Hennen, 1966 in Krefeld geboren, ist Germanist, Archäologe und Historiker. Er arbeitete als Journalist für verschiedene Zeitungen und Radiosender und bereiste Zentralamerika, den Orient und Asien. Seit Erscheinen des Romans »Die Elfen« erreichen seine Bücher regelmäßig Spitzenplätze auf deutschen und internationalen Bestsellerlisten.
Kundenbewertungen zu Bernhard Hennen „Die Chroniken von Azuhr - Der Verfluchte“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 6 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Berechtigterweise der erfolgreichste Fantasy-Autor im dt.-sprachigen Raum! - von Sandra8811 - 04.01.2019 zu Bernhard Hennen „Die Chroniken von Azuhr - Der Verfluchte“
Warum habe ich mich für das Buch entschieden? Ich lernte den Autor auf der Frankfurter Buchmesse bei der Vorstellung des zweiten Bandes der Chroniken von Azuhr kennen und wurde dadurch auf das Buch aufmerksam. Cover: Irgendwie fiel mir das Cover nie auf, auch wenn ich Fan von Tieren bin. Ich fand die Krähe vermutlich daher, weil sie weiß ist nicht allzu auffällig. Bei genauerem Hinsehen finde ich das Cover aber gut. Schön finde ich vor allem, dass sich der runde Bereich mit der Krähe und der Titel haptisch vom übrigen Bereich unterscheidet. Besonders auffällig ist eigentlich der blaue Schnitt des Buches, was man aber leider im Internet auf den Buchübersichten nie sieht. Inhalt: In einer Zeit politischer Unruhen stellt sich der Beginn eines neuen Zeitalters heraus. Milan Tormeno ist mittendrin. Als Sohn des Erzpriesters ist er dazu bestimmt, in die Fußstapfen seines Vaters zu treten. Dies ist aber nicht in seinem Sinne. Eine Diebin und eine Konkurbine sorgen dafür, dass Milan klar wird, was er tun will und muss. Handlung und Thematik: Die Handlung hat mich dadurch, dass sie klar und logisch aufgebaut ist, gleich gefesselt. Zu Beginn fühlte ich mich eher wie in einem Mittelalter-Szenario. Die Fantasy-Elemente waren dezent aber dennoch gut gewählt und vorerst ausreichend. Dadurch, dass vieles nur am Rande erwähnt wurde, bin ich natürlich gespannt auf Teil 2 und erwarte dort ein wahres Fantasy-Feuerwerk! Bernhard Hennen hat gut dargestellt, dass Sachen wirklich wahr werden, wenn nur genug Menschen daran glauben. Besonders der Handlungsstrang um Milan hat mich sehr gefesselt. Es kamen auch einige militärische Züge usw. vor, obwohl ich sowas eher weniger mag, fand ich es trotzdem gut, da das Buch damit nicht überladen wurde. Das Ende war irgendwie unerwartet, mysteriös und macht neugierig auf die Fortsetzung. Charaktere: Anfangs war mir die Familie Tormeno sehr sympathisch, da sie sich offensichtlich für das Wohl der Stadt interessieren. Leider ändert sich meine Einstellung schnell. Allein Milan konnte meine Sympathie erhalten. Seine rebellische und kämpferische Art macht ihn zu einem Unikat in seiner Familie. Er akzeptiert nicht einfach das, was ihn vorbestimmt zu sein scheint, sondern kämpft darum selbst seine Zukunft zu schreiben. Felicia ist mehr als sie zu sein scheint und das gefällt mir an ihr. Sie ist der Wolf im Schafspelz und eigentlich mein Favorit in diesem Buch gewesen. Schreibstil: Bernhard Hennen schafft es, dass sich Fantasy gar nicht wie Fantasy anfühlt, sondern ganz normal. Seine Beschreibung der Welt ist total toll. Ich bin gleich gut ins Buch reingekommen und fühlte mich anfangs wie in einem Mittelalter-Roman. Die Story nahm schnell Fahrt auf und besonders das hintere Drittel habe ich regelrecht gefressen. Es gibt mehrere Handlungsstränge die an verschiedenen Orten passieren. Eine Karte am Anfang des Buches hilft, dass man sich gut orientieren kann. Einzig und allein an einer Stelle weiter hinten (als Milan vom weißen Wald zum Krähenmann gezogen ist) ging es mir ein bisschen zu schnell. Es gibt vor allem am Schluss eine unerwartete, überraschende Wendung, die total Lust auf die Fortsetzung macht. Persönliche Gesamtbewertung: Großartiger Trilogie-Auftakt mit vielversprechenden Charakteren. Die Beschreibung der Welt und der Einsatz der Fantasy-Elemente ist perfekt. Ich freue mich mega auf die Fortsetzung (die schon in meinem Bücherregal auf mich wartet ;-) ). Klare Leseempfehlung für Fantasy-Fans!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Lebendiger Schreibstil trifft auf pure Fantasy! - Der Wahnsinn! - von Sabrina M. - 29.03.2018 zu Bernhard Hennen „Die Chroniken von Azuhr - Der Verfluchte“
Inhalt: Milan Tormeno kann sich mit seinem vorherbestimmten Schicksal nicht anfreunden. Er soll in die Fußstapfen seines Vaters Nandu treten und die Welt der Azuhr mit seinen Geschicken lenken. Doch schon früh weiß er, dass ein Leben als angesehener Erzpriester nicht seine wahre Bestimmung ist und so beginnt er mit seiner Rebellion gegen sein Schicksal. Jedoch führt ihn sein Weg in ein Netz voller Intrigen und den Bann einer alten Prophezeiung, die vorhersagt, dass die Magie ein neues Zeitalter erreichen wird, wenn der "schwarze Mond" angekommen ist. Gemeinsam mit der Meisterdiebin Felicia und der geheimnisvollen Konkubine Nok versucht er einen Ausweg aus diesem Unterfangen zu finden und muss sich mit Herausforderungen herumschlagen, denen er sich bisher noch nicht gewachsen sieht Meine Meinung: Fantasy-Autor Bernhard Hennen war mir persönlich bis dato unbekannt und so war ich sehr gespannt auf sein neues Werk, welches mich mit seinem sehr geheimnisvollen und auch sehr spannend klingenden Klapptext magisch angezogen hat. Ich muss sagen, dass ich sofort sehr angetan war von den Protagonisten, deren Entwicklungen, der erzeugten Spannung und deren roten Faden quer durch die gesamte Handlung, aber auch von dem Erzähl- & Schreibstil des Autors. Trotz seiner doch fast 600 Seiten Inhalt plätscherte das Buch nur so vor sich hin und die Kapitel haben eine angenehme Länge, die genügend Input hat um der Geschichte zu folgen, aber auch dem Leser Raum gibt das Gelesene zu verarbeiten. Bernhard Hennen hat einen sehr schwungvollen, spritzigen und mega flüssigen Schreibstil, der ein schnelles Vorankommen ermöglicht und es schafft eine lebhafte und authentische Handlung zu gestalten. Schnell wird man in den Bann des Buches gezogen und von den Protagonisten mitgerissen. Dieser Aspekt gefiel mir sehr gut! Die Welt in der die Geschichte spielt ist sehr malerisch gestaltet. Man findet sich sehr schnell zurecht in den Ländereien und auch die Atmosphäre, die vor Ort herrscht, wird seitens des Autors sehr gut zum Leser herübergebracht, so dass es einem irgendwann sehr schwer fällt zwischen Realität und Fiktion zu unterscheiden. Milan sprach mich in seiner Rebellenrollen sehr an. Er ist charismatisch, schlagfertig, gewitzt und trägt das Herz am rechten Fleck. Mir gefiel es sehr gut, dass er aus seiner eigentlich vorbestimmten Rolle auszubrechen versucht und der Weg dorthin ist sehr fesselnd und authentisch beschrieben. Meisterdiebin Felicia hat sich mit ihrer durchtriebenen Art für mich am stärksten herauskristallisiert. Es war irgendwie wie Liebe auf den ersten Satz. Sie ist ein starker Charakter, manchmal vielleicht etwas egoistisch angehaucht und doch so liebenswert. Konkubine Nok ist wahrhaftig sehr geheimnisvoll und sinnlich. Sie strahlt ruhe und Gelassenheit aus, aber dennoch sollte man ihr ruhige und unscheinbares Wesen definitiv nicht unterschätzen. Die Handlung ist wirklich sehr fesselnd gestaltet. Zu Beginn bekommt man einen Blick auf das Vergangene. Es sagt viel über die Weitere Entwicklung aus und ich finde, dass der Sprung zu dem Hier & Jetzt, aber auch auf der drohenden Zukunft seitens des Autors wirklich gut aufgebaut ist. Man hat eine klare Linie vor Augen, die mit zahlreichen Wendungen, etlichen Intrigen und spannenden Ereignissen ein wirklich gutes Gerüst für mehr Bände bietet. Fazit: Ein sehr gelungener Auftakt eines Fantasy-Epos, welcher mit seinen gut ausgearbeiteten Protagonisten, den drohenden Gefahren und einem perfekt gewählten Erzähl - & Schreibstil, zu einem absoluten Hochgenuss sich entpuppte! Absolut empfehlenswert!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Grandioser Serienauftakt - von Glücksklee - 24.01.2018 zu Bernhard Hennen „Die Chroniken von Azuhr - Der Verfluchte“
Mit diesem Band hat Bernhard Hennen den Auftakt einer neuen Buchreihe aus dem Bereich Fantasy vorgelegt. Auf 570 Seiten schickt der Autor seine Leser gemeinsam mit verschiedenen Akteuren auf eine Reise durch Cilia, eine Insel, die im Mittelpunkt der Ereignisse steht. Die Charaktere sind dabei alle mit sehr viel Liebe zum Detail entworfen und mir sind einige sehr ans Herz gewachsen. Am Ende des ersten Bandes kann ich eindeutig sagen: Meine Lieblingscharaktere sind Milan und Rainulf. Dass ich letzteren so ins Herz schließen würde, habe ich dabei zu Beginn des Romans nicht wirklich kommen sehen. Die Welt, in der wir uns in "Die Chroniken von Azuhr" bewegen, erinnert ein bisschen an das mittelalterliche Italien - vor diesem Hintergrund erwacht allerdings plötzlich die Magie zu neuem Leben und das, während sich Cilia und die umliegenden Länder bereits in kriegerischen Auseinandersetzungen befinden oder sich auf diese vorzubereiten scheinen. Die 570 Seiten haben sich unglaublich schnell gelesen - und ich kann es kaum erwarten zu erfahren wie es weitergehen wird. Welche Abenteuer stehen noch an? Welchen Charakteren wird man wieder begegnen? Die Geschichte hat mich voll und ganz in ihren Bann gezogen, sodass ich einige wirklich schöne Lesestunden mit Abenteuern und dramatischen Ereignissen verbracht habe. Neben der tollen Handlung möchte ich auch noch die absolut wunderschöne Gestaltung der Klappbroschur-Ausgabe dieses Buches erwähnen. Die Schriftzüge und Abbildungen auf dem Cover sind hervorgehoben, sodass das Buch alleine schon beim ersten In-die-Hand-nehmen etwas ganz Besonderes ist. Der Buchschnitt ist blau eingefärbt. In dieser Kombination ist die Ausgabe meiner Meinung nach definitiv ein Blickfang in der Buchhandlung. Insgesamt vergebe ich daher für den ersten Band der Chroniken von Azuhr volle fünf von fünf Sternen und kann den Roman jedem Fantasyfan wärmstens empfehlen!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Eine spannende Geschichte mit interessanten Figuren - von leseratte1310 - 23.01.2018 zu Bernhard Hennen „Die Chroniken von Azuhr - Der Verfluchte“
Nandus Tormeno hat drei Söhne und einer muss ihm irgendwann als Erzpriester nachfolgen. Aber er hat schon erkannt, dass die beiden Ältesten wohl nicht geeignet sind, das Amt zu übernehmen. So soll Milan einmal die Geschicke der Welt Azuhr lenken. Doch je unnachgiebiger Nandus seinen Sohn auf diese Aufgabe vorbereitet, umso mehr rebelliert dieser. Dann begegnet Milan der Meisterdiebin Felicia und der Konkubine Nok und lernt durch sie eine ganz andere Sicht kennen. Ist alles, was er bisher gehört hat nur Lüge? Felicia will Milan auf die Seite ihres Volkes ziehen. Nandus sieht die Zeichen einer alten Prophezeiung, die vorhersagt, dass mit der Ankunft des schwarzen Mondes ein Zeitalter der Magie anbricht. Milan wird sich entscheiden müssen, auf welche Seite er sich stellt. Auch wenn Fantasy nicht mein bevorzugtes Genre ist, hat mich dieses Buch gleich angesprochen. Ein tolles Cover, das Aufmerksamkeit erregt und eine Geschichte, die interessant und spannend ist. Dies war mein erstes Buch von Bernhard Hennen und garantiert nicht mein letztes. Er hat eine märchenhafte und magische Welt mit sehr interessanten Charakteren geschaffen, die einen in den Bann zieht. Zunächst lernen wir Arbora und den Erzpriester Lucio kennen. Die Menschen in Arbora ahnen nichts von der Gefahr, die ihnen droht. Aber Lucio weiß, was passieren wird, wenn er nichts tut und er trifft eine Entscheidung, die sehr grausam anmutet. 53 Jahre später ist es sein Sohn Nandus, der die Gefahren für sein Land erkennt und alles tut, um Cilia zu schützen. In seiner harten, unnachgiebigen Art, vor allem seinem Sohn Milan gegenüber, ist er mir sehr unsympathisch und doch sehe ich auch andere Seiten an ihm. Er will nur das Beste für jene, für die er sich verantwortlich fühlt, aber ich finde, dass er manchmal das rechte Maß verliert. Besonders Milan trifft es hart. Von ihm wird viel gefordert und es gibt keine Anerkennung. Dabei ist Nandus im geheimen stolz auf seinen jüngsten Sohn. Daher kann ich Milans Rebellion nachvollziehen. Auch dass er von Felicia fasziniert ist, kann ich gut verstehen. Ich mochte sie und ihre draufgängerische Art. Nok dagegen war mir zu undurchschaubar. Daneben gibt es aber noch eine ganze Reihe von Charakteren, die allesamt sehr vielschichtig und interessant sind. Mären haben großen Einfluss auf das Leben und die Geschehnisse. Da ich Märchen mag, hat mir das gut gefallen. Was ich weniger mag, ist die detaillierte Beschreibung mancher Grausamkeiten. Immer wieder gab es in der Geschichte Wendungen, die ich so nicht erwartet hatte. Es blieb also überraschend und sehr spannend und nun warte ich sehnsüchtig auf den Folgeband.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Etwas ganz neues für mich entdeckt - von MissWatson76 - 14.01.2018 zu Bernhard Hennen „Die Chroniken von Azuhr - Der Verfluchte“
Ich habe das Buch über eine Leserunde lesen dürfen und fand das wirklich eine tolle Erfahrung. Ich habe noch nicht so viele Fantasy-Bücher gelesen, dass ich mich in der Welt genau auskenne und ich habe hier vor allem das erste Buch von Bernhard Hennen gelesen. Und ich frage mich immer noch, ob es gut war mit diesem Buch anzufangen. Es war ein bisschen wie reinkatapultiert werden in eine Welt, die einem völlig fremd ist. Und anfangs war ich doch ein wenig irritiert und ich kann nicht sagen, dass ich gleich von Anfang an begeistert war. Begeistert war ich auf jeden Fall sofort von der Aufmachung des Buches. Da war ich auch begeistert, dass ich es als Paperback in den Händen hielt. Die Farbe erinnert ein wenig an Eisblau und selbst jede Seite des Buches ist außen in blau gefärbt, so dass das Buch komplett farbig erscheint. Die Schreibweise hat mir sehr gut gefallen aber die Handlung war noch ein wenig verwirrend oder für mich nicht immer ganz logisch. Doch dann wurde es nach und nach immer besser und auch spannender und am Ende war ich dann komplett begeistert und hätte gerne sofort den zweiten Teil gelesen. Es geht hier um den jungen Milan Tormeno, der von seinem Vater Nandus das Amt des Erzpriesters übernehmen soll und damit die Macht über Azuhr erhalten soll oder doch einiges mitbestimmen darf. Aber Milan hat andere Pläne und er gerät mit der Meisterdiebin Felicia und der Konkubine Nok in sein ganz eigenes Abenteuer. Sie geraten in eine geheimnisvolle alte Prophezeihung und damit soll die Ankunft des schwarzen Mondes und ein neues Zeitalter für Azuhr eingeleitet werden. Durch wirklich interessante Protagonisten und Perspektivenwechsel war die Handlung sehr spannend und auch nicht vorhersehbar, denn auch gerade die eigenen Beweggründe der Personen machten das ganze sehr spannend. Im Rückblick betrachtet war es ein wirklich tolles Buch. Ich werde es sicher nochmal mit etwas mehr Ruhe und Zeit lesen und dann bestimmt noch einiges entdecken, was ich vorher nicht wahrgenommen habe. Anfänger sollten sich deshalb sicher ein wenig mehr Zeit dafür nehmen, aber ist eine tolle Erfahrung. Und ich bin jetzt schon sehr gespannt auf den nächsten Teil.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Fantasy der Spitzenklasse - von sechmet - 03.01.2018 zu Bernhard Hennen „Die Chroniken von Azuhr - Der Verfluchte“
Der Sohn von Nandus Tormeno, ist dazu auserwählt seinem Vater ins Amt des Erzpriesters zu folgen. Milan soll einer jener Auserwählten werden, die Azuhrs Geschicke lenken. Aber Milan rebelliert. Er kann sich mit seinem vom eigenen Vater ausgesuchten Schicksal nicht abfinden. Dadurch gerät er mit der Meisterdiebin Felicia und der Konkubine Nok in ein Netzwerk von Intrigen. Und dann ist da noch diese alte Prophezeiung, die von der Ankunft des schwarzen Mondes handelt, welcher ein Zeitalter voller Magie einläuten wird Ein absolut gelungener Auftakt der neuen Fantasy-Reihe von Bernhard Hennen. Hier wurde eine Welt erschaffen, die einem Märchen entsprungen sein könnte. Durch seinen fantastischen Schreibstil erschafft Bernhard Hennen hier eine märchenhafte Welt mit tollen Charakteren. Jede einzelne Person kann man sich bildlich vorstellen. Aber nicht nur das, auch die Landschaft und die Städte hat man direkt bildlich im Kopf. Von der ersten Seite an wird der Leser von diesem Buch in einen regelrechten Bann gezogen. Die zum Teil recht kurzen Kapitel / Abschnitte lassen einen regelrecht durch das Buch fliegen. Außerdem gibt es so einige recht überraschende Wendungen, die den Leser durchaus fassungslos sitzen lassen. Bei diesem Buch kann man sich nicht sicher sein, ob der gerade so liebgewonnene Charakter nicht im nächsten Moment stirbt. Zuerst fragt man sich noch, wo denn die Fantasy-Elemente sind, aber diese tauchen im Laufe der Story immer mehr auf. Für mich war es das erste Buch von Bernhard Hennen. Mit diesem Buch hat er mich derart begeistert, dass ich jetzt nicht nur fieberhaft auf den zweiten Band warte, sondern ich werde auf jeden Fall auch seine anderen Reihen lesen. Mit diesem Buch hat Bernhard Hennen sicherlich nicht nur mich als neuen Fan hinzugewonnen, sondern wird sicherlich noch viele andere Leser in seinen Bann ziehen.
Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: