eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00
Zur Kasse

Die Frauen der Kamelien-Insel

Roman. Originaltitel: Kamelien-Insel 2. Empfohlen von 1…
Sofort lieferbar
Taschenbuch
Taschenbuch € 9,90* inkl. MwSt.
Portofrei*

Produktdetails

Titel: Die Frauen der Kamelien-Insel
Autor/en: Tabea Bach

ISBN: 340417724X
EAN: 9783404177240
Roman.
Originaltitel: Kamelien-Insel 2.
Empfohlen von 16 bis 99 Jahren.
2. Aufl. 2018.
Lübbe

28. September 2018 - kartoniert - 394 Seiten

Der zweite Band der erfolgreichen bretonischen Saga nach Die Kamelien-Insel

Nach einem rauschenden Hochzeitsfest auf der Kamelien-Insel wünschen sich Sylvia und Maël - bislang vergeblich - ein Kind. Da steht plötzlich Maëls einstige große Liebe Chloé vor der Tür mit ihrem siebenjährigen Sohn, den sie zur Überraschung aller als Maëls Kind vorstellt. Doch das ist nicht alles: Chloé will Maël zurückgewinnen. Kann Sylvia um ihre große Liebe kämpfen, ohne sich zwischen Vater und Sohn zu stellen? Und dann droht der Kameliengärtnerei auch noch das Aus, eine Gefahr, die Sylvia und Maël nur gemeinsam abwenden können.

Ein fesselnder Roman um Vertrauen und Verrat und eine Kameliengärtnerei in der Bretagne
Tabea Bach war Operndramaturgin, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Sie wurde in der Hölderlin-Stadt Tübingen geboren und wuchs in Süddeutschland sowie in Frankreich auf. Ihr Studium führte sie nach München und Florenz. Heute lebt sie mit ihrem Mann in einem idyllischen Dorf im Schwarzwald, Ausgangspunkt zahlreicher Reisen in die ganze Welt. Die herrlichen Landschaften, die sie dabei kennenlernt, finden sich als atmosphärische Kulisse in ihren Frauenromanen wieder.


Kundenbewertungen zu Tabea Bach „Die Frauen der Kamelien-Insel“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.1 5 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Sehr excellent - von Annette - 05.10.2018 zu Tabea Bach „Die Frauen der Kamelien-Insel“
Das Buch der sehr guten Autorin Tabea Bach kommt aus dem Bereich der sehr angenehmen Romane.........Wenn man das Buchcover näher betrachtet - zeigt es eine freundliche junge Frau in einem weißen Hochzeitskleid auf einer angenehmen und ruhigen Insel. Was einen dabei sogar stilvoll einladet - mit auf die Insel zu kommen. Worum es in diesem Buch geht: ...........Sylvia und Maél geben sich auf der Kamelieninsel das Ja - Wort und wollen für immer auf dieser wunderbaren Insel glücklich sein. Allerdings tauchen in Maéls neuem Leben nun auch seine alte Liebe Cloe und ihr junger Sohn auf - da Cloe ihn wiederhaben will. Und die Kameliengärtnerei steckt obendrein noch in kleinen Schwierigkeiten........Wird Sylvia es schaffen, das Mael bei ihr bleibt??? Kann die Kameliengärtnerei noch gerettet werden??? ........Ich habe mir dieses gute Buch die Wochen in Ruhe durchgelesen. Der Schreibstil des Buches ist dabei auch sehr angenehm und inhaltlich gesehen ist es auch sehr gut zu verstehen. Sehr gefallen hat mir z.B. die liebevolle Hochzeit von Sylvia und Maél. Als Betrachter war man mitten im Geschehen dabei. Im großen und ganzen bin ich aber sehr zufrieden mit diesem sehr guten Buch - da auch weitestgehend die Sympathie bei den Personen rüberkam und die liebe und freundliche Autorin sich ausserdem sehr viel Mühe mit diesem Buch gegeben hat. .....Ich vergebe daher wirklich sehr gerne die vollen 5 Sterne plus 2 dazu extra mit großem Lob an Tabea Bach dabei und dem lieben und supernetten Verlag. ....Bedanke mich daher sehr für für Reise auf die wunderbare Kamelieninsel.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll So schön... - von Katzenmicha - 05.10.2018 zu Tabea Bach „Die Frauen der Kamelien-Insel“
Der zweite Band der erfolgreichen bretonischen Saga nach Die Kamelien-Inselist auch wieder gelungen.Wie beim ersten Teil war ich nach kurzem lesen wieder auf der Kamelien-Insel und mit allem vertraut.Ich habe mich gefreut Sylvia,Mael,Solenn und den alten Pierrich wiederzusehen.Aber auch alle anderen die auf der Insel wohnten habe ich wiedergetroffen.Im ersten Teil haben Sylvia und Mael zueinander gefunden und sich lieben gelernt.In diesem Teil fängt es damit an das sie heiraten-ein schönes Fest.Die Autorin Tabea Bach hat es sehr schön beschrieben,in Gedanken war ich beim lesen dabei.Sie verkaufen die Kamelie Sylvia die Sylvia von ihrer verstorbenen Tante geerbt hat für viel Geld.Wie sie leider erst hinterher feststellen an Sir James-der schon im ersten Teil hinter Sylvia her war.Das viele Geld stecken Sylvia und Mael in des Besucherzentrum was sie auf der Insel eröffnen wollen.Beide sind glücklich,bis Mael Sylvia gesteht das er ein Kind mit ihr möchte.Sylvia wollte eigendlich keine Kinder,aber mit Mael kann sie es sich vorstellen.Aber es will padu nicht klappen,und dann taucht auch noch eine vergangene Liebe von Mael auf.Chloe hat ihren Mann verlassen,besser er hat sie rausgeworfen-als er erfahren hat das Noah nicht ein Sohn ist-den Mael ist der Vater.Nun behauptet sie das Mael der Vater ist und verlangt das er zu seinem Sohn steht.Der arme Junge ,nicht nur das sein Papa nichts mehr von ihm wissen will,und der fremde Mann sein Vater sein soll-auch das seine Mutter so hat man das Gefühl ihn nur als Druckmittel nimmt egal wofür!Mael verblendet mit seinem Vatergefühlen stimmt zu das Chloe erste mal auf der Insel bleibt.Er erwartet von Sylvia und Solenn einfach,das sie sich argieren.Dann taucht auch noch Sir James auf und tut sich mit Chloe zusammen.Aber zu seinem Nutzen,wie Chloe bald merkt. Auch dieser Teil von der Saga haben mich von der ersten bis letzten Seite wieder voll mitgenommen.Mir tat der Kleine leid,und ich konnte voll verstehen das er erste mal bockig war.Aber auch Sylvia und Solenn was sie alles erduldet haben.Am Ende wendet sich aber dann alles zum Guten und auch Chloe merkt das sie nicht der Narbel der Welt ist. Ich gebe dem zweiten Teil der Saga 5 Sterne und freue mich auf den dritten Teil im Frühjahr 2019 "Heimkehr auf die Kamelien-Insel"
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Deutlich schwächer als der erste Band - von Ann-Katrin - 02.10.2018 zu Tabea Bach „Die Frauen der Kamelien-Insel“
Silvia und Maël feiern ein rauschendes Hochzeitsfest. Der Kinderwunsch der beiden bleibt zunächst unerfüllt. Eines Tages taucht plötzlich Maëls Exfreundin Chloé mit ihrem siebenjährigen Sohn auf der Insel auf. Sie behauptet, dass es sich bei dem Jungen um Maëls Sohn handle. Keine einfache Situation für das junge Glück. Dann droht auch noch der Kameliengärtnerei das Aus. Können Silvia und Maël es schaffen die Krisen gemeinsam zu meistern? Bei "Die Frauen der Kamelien-Insel" handelt es sich um den zweiten Band der bretonischen Saga rund um die Kamelien-Insel und die darauf befindliche Gärtnerei. Ich denke, man kann dieses Buch auch lesen ohne den Vorgänger zu kennen. Ich bin sehr gut in die Geschichte hinein gekommen. Die Geschichte knüpft nahtlos an den Vorgänger an. Man ist sofort mitten im Geschehen und fühlt sich direkt wieder auf die Kamelien-Insel zurück versetzt. Es war schön liebgewonnen Charakteren wieder zu begegnen. Wie auch im ersten Buch erzählte ein auktorialer Erzähler die Geschichte aus der Sicht von Silvia. So erhält der Leser gute Einblicke in ihre Gedanken- und Gefühlswelt, sodass es leicht fällt, sich in sie hinein zu versetzen und mit ihr zu fühlen. Auch die Nebencharaktere waren wieder interessant und authentisch gezeichnet. Der Schreib-und Erzählstil von Tabea Bach haben mir auch bei diesem Buch grundsätzlich wieder gut gefallen. Die Geschichte ist flüssig geschrieben und lässt sich flott lesen. Allerdings gibt es hier auch kleinere Schwächen. Das erste Drittel der Geschichte war super. Der Zauber des ersten Buches war auch hier zu finden. Im zweiten Drittel geht dieser leider etwas verloren. Die Ereignisse wurden hier nur eher lieblos aneinander gereiht. Gefühl wurde in diesem Abschnitt nicht transportiert. Im letzten Drittel kehrte glücklicherweise etwas von dem Zauber zurück. Die Geschichte wurde wieder besser. Der erste Band "Die Kamelien-Insel" hat mir sehr gut gefallen. "Die Frauen der Kamelien-Insel" kann da leider nicht ganz mithalten. Diese Fortsetzung war in meinen Augen eher unnötig. Man hätte den ersten Band mit der Hochzeit enden und die Geschichte ruhen lassen können und vielleicht auch sollen. Das heißt aber nicht, dass mir das Buch überhaupt nicht gefallen hat. Die Geschichte hat mich gut unterhalten und ich werde vermutlich auch den dritten Teil lesen, da ich gerne wissen möchte, wie die Saga endet. Ich hoffe, dass der dritte Band wieder etwas stärker ist als der zweite.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Ausflugslektüre - von Blondschopf - 01.10.2018 zu Tabea Bach „Die Frauen der Kamelien-Insel“
Tabeas Bach zweite Folge der Kamelieninsel-Erzählung führt wieder in eine verträumte Welt, mit Liebe, Schmerz und Harmonie hinein. Der Band schließt nahtlos an die erste Folge an, lässt sich aber auch separat problemlos lesen, da kein Wissen vorausgesetzt wird. Die Leserin wird in die Sitten und Bräuche der Bretagne behutsam eingeführt und darf mit auf der verwunschenen Insel leben. Zunächst voller Harmonie und Glück, mit großen Zukunftsplänen und voller Hoffnungen. Bald zieht aber auch hier eine Widersacherin ein und die Vergangenheit fordert ihren Tribut (mehr sein an dieser Stelle nicht verraten - außer natürlich, dass es ein schönes Happy End gibt). Tabea Bach schreibt mit viel Gefühl für ihre Protagonistin, die Landschaft und die zwischenmenschlichen Beziehungen. Auch die einzelnen Charaktere, v.a. die Bewohner der Kamelieninsel erhalten sehr individuelle Charakterzüge und Erzähleinheiten, was dem ganzen Buch eine gewisse Vielschichtigkeit gibt. Zwischendurch gleicht die Handlung einigermaßen den üblichen Sonntag-Abend-Filmen, bevor sie dann wieder ihren eigenen drive erhält. Insgesamt handelt es sich beim Lesen um einen wunderbaren Ausflug auf die Kamelieninsel.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Leider konnte mich nur das erste Drittel überzeugen, danach hat es merklich nach - von Gudrun - 01.10.2018 zu Tabea Bach „Die Frauen der Kamelien-Insel“
Die Rezension fällt mir etwas schwer, weil ich mir nicht sicher bin, ob es zum Teil daran liegt, dass ich so typische Frauenromane oftmals etwas zu klischeebehaftet und kitschig finde oder ob der Schreibstil einfach nicht ganz meiner ist. Ich habe bereits den ersten Band gelesen und finde es klasse, dass man schon am Cover die Zugehörigkeit erkennen kann. Auch, wenn ich einen Blick nach vorne auf den 3. Band werfe, ist dies voll und ganz gegeben. Der Bezug zum Inhalt und zur Kamelie wird in liebevollen Details deutlich. Das Cover wirkt unter anderem auch durch die Bewegung des Schals wunderschön und anmutig. Außerdem ist die Entwicklung der Frau, die die Veränderung in den drei Bänden darstellt, hervorragend gelungen. Beim Schreibstil muss ich jedoch zwischen dem ersten Drittel und den letzten beiden Dritteln dieses Buches differenzieren. Die Autorin schafft es, durch das ganze Buch hindurch ein enormes Lokalkolorit zu erzeugen und extrem viele und detailreiche Informationen zu den Themen zu geben. Dies ist ihr auch sehr gut im Einklang mit einer schönen Atmosphäre, gerade im ersten Drittel, gelungen. In den beiden folgenden Dritteln hatte ich jedoch das Gefühl, dass die Stimmung unter der enormen Informationsflut leiden musste. Hier war es dann doch eine zu große Aneinanderreihung von sehr viel, fast schon zu vielen, Ereignissen. Darunter haben für mich auch die Spannung und der Charme der Charaktere sowie die Empathie für den Inhalt gelitten. Hier möchte ich nochmal explizit auf den Spannungsaufbau eingehen. Also, entweder erwarte ich hier für einen Frauenroman etwas zu viel, aber ich hatte von Beginn an das Gefühl, dass es der Autorin schon wichtig ist, hier durch gezielt gesetzte Vermerke, einen Spannungsbogen aufzubauen und zu halten. Jedoch sind die Hinweise meiner Meinung nach etwas missglückt, da sie doch sehr vorhersehbar und wenig spannungsaufbauend sind. Klar, dreht und wendet sich das Blatt noch das ein oder andere Mal, aber echte Spannung konnte sich hier nicht so recht aufbauen. Das wirkt dann doch etwas weichgespült . Mein Fazit: Leider konnte mich nur das erste Drittel überzeugen, danach hat es merklich nachgelassen.
Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: