eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096

Drachenkind

Vertrauen | Verwandlung | Finsternis.
Sofort lieferbar (Download)
eBook ePub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind, z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks

eBook € 7,49* inkl. MwSt.
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!

Produktdetails

Titel: Drachenkind

EAN: 9783742760272
Format:  EPUB ohne DRM
Vertrauen | Verwandlung | Finsternis.
neobooks Self-Publishing

15. Dezember 2017 - epub eBook - 693 Seiten

Als Eric herausfindet, dass er kein Mensch ist, beginnen seine Welt und sein Sinn für Realität langsam auseinanderzubrechen. Unglaubliche Geheimnisse und Täuschungen, seine tiefsten Ängste und die dunkelsten Mächte setzen eine schleichende, gefährliche Wesensänderung in Gang und lassen in Eric bald nur noch eine Frage zu: Was bin ich wirklich und wem kann ich noch vertrauen? Für ihn und Jack, seinen engsten Verbündeten und Freund, beginnt eine lange und harte Suche nach der Wahrheit, welche die schützenden Grenzen ihrer Welt völlig auflöst und ihre unbedingte Freundschaft und ihr Vertrauen zueinander bitter auf die Probe stellt.
Nimm dir Zeit und pass gut auf! Dieses Buch ist nur ein Teil der Geschichte. Weitere werden folgen. Falls es dir gefallen sollte, empfehle es bitte weiter und rezensiere! Hinterlasse Feedback & Kommentare bei twitter.com/_drachenkind, wo du auch jede Frage zum Buch, der Geschichte und dem Projekt an sich stellen kannst. Informationen zu Neuerscheinungen werden auch dort gepostet.

Dieses eBook wird im epub-Format ohne Kopierschutz geliefert. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für epub-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu „Drachenkind“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.2 17 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Eigenartiges Buch mit Anziehungskraft - von Anonym - 07.11.2019 zu „Drachenkind“
Hat mir sehr gefallen. Ich habe lange nicht das Gefühl gehabt, etwas Neues zu lesen, vor allem vom Stil her. Ich hatte keine großen Erwartungen, vielleicht wurde ich gerade deshalb so positiv überrascht. Die Geschichte ist relativ kompliziert, doch man kann sie gut verfolgen und bekommt sehr starke Eindrücke von den Protagonisten, da man geradezu eintaucht in ihre Gedankenwelt. Bildgewaltig und öfter auch ziemlich emotional, geht es um schwierige Themen wie Vertrauen, Missbrauch (nicht sexueller Natur) und das Problem, dass alle Seiten in einem Kampf von sich behaupten, die gute Seite zu sein. Es gibt viele interessante Ideen und Anstöße für tiefe Gespräche, dabei sind die Charaktere und Handlung in einer toll gestalteten Welt ebenfalls sehr vielschichtig. Manchmal ein wenig langatmig für mich, wenn zu viele Gedanken beschrieben werden. Aber völlig passend zum Stil und finde, auch hilfreich und nicht gehaltlos. Nun warte ich auf die Fortsetzung. Tolles Buch, empfehlenswert ab 16 Jahren.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Finsternis - von karlhensson19891@yahoo.com - 26.09.2019 zu „Drachenkind“
Krass. Sehr gut geschrieben, sehr detailliert und gleichzeitig relativ leicht zu lesen. Voller Bilder und spannender Fragen. Vielfältige Charaktere, spannende Ideen und das Gefühl, dass es noch unglaublich viel zu entdecken gibt. Gewalt wird nicht verherrlicht oder zur Belanglosigkeit, nie geht sie völlig Spurlos an den Beteiligten vorbei und nie ist die Rede von irgendwelchem Helden-Blödsinn oder heroischem Getue. Natürlich ist dies eine Fantasy-Geschichte, dennoch wirkt sie mit ihrer Tiefe und den Gedanken und Entscheidungen der Figuren sehr real und nahe am echten Leben. Es passiert sehr viel. Sowohl schöne Ereignisse und Momente wie auch abgrundtief grausames wird nicht nur angedeutet sondern teils auch in aller Feinheit ausgemalt und ausgelebt. Da kann so mancher Albtraum aufkommen. Manche Zusammenhänge sind nicht sofort ersichtlich oder leicht zu verstehen, es braucht Konzentration. Geschichte und Buch für junge Erwachsene und drüber. Mal sehen, wann / ob die versprochene Fortsetzung kommt. Ich werde sie auf jeden Fall lesen und empfehle dieses Buch bedingungslos weiter.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Sehr gut - von parice1666 - 29.08.2019 zu „Drachenkind“
Faszinierend und sehr spannend. Ein paar Längen hier und da, wo das Tempo etwas gebremst wird. Was aber auch zwischendurch gut ist, denn es gibt viel Action und emotionale Momente. Mir hat das Buch sehr gut gefallen und auch ein wenig inspiriert, denn es ist sehr bildhaft und detailliert beschrieben, ohne ständig langweilig oder aufgesetzt zu wirken. Leicht zu lesen, aber viel zu lesen! Ein Buch für Vielleser, die sich mal was Anderes holen wollen. Warte sehr gespannt auf eine Fortsetzung, denn diese Geschichte geht bestimmt noch weiter.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Spannend! Keine Teenie-Romanzen und Machos - von Anonym - 18.04.2019 zu „Drachenkind“
Sehr spannende Geschichte, ich möchte unbedingt wissen, wie es weitergeht. Der klappentext erwähnt zwar, das der Protagonist sechzehn ist, aber das hat nichts mit dem Niveau zu tun, auf welchem sich die Geschichte bewegt. Kann durchaus auch von Erwachsenen gelesen werden und braucht auch Zeit und Reife, um verdaut zu werden. Der Erzählstil hat mich mitgerissen und keine Langeweile aufkommen lassen, obwohl so viele Seiten die Entscheidung nicht leicht gemacht haben! Doch ich wurde nicht entteuscht und freue mich sehr auf eine Fortsetzung und die Lösungen hinter all den Geheimnissen und der wahren Natur des Drachenkindes. Hier treffen so viele Themen auf einander, dass ich nur empfehlen kann, selbst zu lesen anstatt auf eine Zusammenfassung zu hoffen, die dem ganzen gerechtwerden kann. Zweifelsfrei empfehlenswert!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Nichts für schweache Nerven. Geheimtipp! - von Anonym - 14.02.2019 zu „Drachenkind“
Echte Charaktere anstatt lustlos dahingeschriebenen Plot-Sklaven. Total eigenständig. Quasi Null Klischees. Sprachlich top, inhaltlich hohes Niveau, anspruchsvolle Themen und Ideen, richtig spannend und emotional, kaum berechenbar. Was bitte will man mehr? Kann man überhaupt mehr von einem Fantasy-Roman wollen?? Mit diesem Buch ist einem unbekannten Autor / Autorin ein Erstlingswerk gelungen, wie ich noch keines gelesen habe. Dass der Beginn von Erics Geschichte nicht weithin bekannt und zum Geheimtipp geworden ist, kann nur an mangelnder Werbung liegen. Denn insgesamt ist dieses Werk trotz Ecken und Kanten schwer zu übertreffen. Dass gerade diese Unebenheiten zum wesentlichen Charme des Buches gehören, macht es nicht unbedingt leichter, eine angemessene Rezension zu verfassen. Dieses Buch weiß, was es will. Es ist ihm schnurz, was die Leute denken. Es ist eben ein echtes Buch, das nicht jedem gefallen will, muss, kann und wird. Mutig, erfrischend und endlich mal konsequent. Mit ordentlich Power. Nur eine Fortsetzung fehlt bisher. Das tut richtig weh. Ich bin leider kein Blogger mit massig Reichweite und wirklich zuhören tut sowieso nur mein Hund. Der übrigens schon eifersüchtig auf dieses Buch wurde, ehrlich. Daher an alle Vielleser: Belohnt euch mit diesem Werk und bitte, bitte rezensieren und weiterempfehlen! Denn ich will die Fortsetzung lesen und das bedeutet, wir müssen dieses indie - Projekt unterstützen! Nein, das ist nicht egoistisch.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Suche nach Wahrheit und Identität --- auf die harte Tour! - von R. - 05.02.2019 zu „Drachenkind“
Eric steht an der Grenze zwischen Verträumtheit und völliger Erschöpfung durch eben solche Träume. Sie sind brutal, schmerzhaft und werfen existenzielle Fragen auf. Gesunden Schlaf kennt er längst nicht mehr. Dass es nicht nur Träume sind, ist dabei eigentlich viel schlimmer, als die Erlebnisse selbst! Zusammen mit Jack, dem besten Freund, den man sich vorstellen kann, beginnt die Suche nach Antworten. Finden wird Eric zunächst nur Zweifel, Geheimnisse und Lügen. Vertrauen, selbst zu Jack, wird immer schwieriger, die eigenen Veränderungen sind gefährlich und schon bald ist klar: Nichts ist so, wie es scheint oder schien. Es gibt einen größeren Plan, er steckt mitten drin und niemand scheint zu wissen, worum es wirklich geht. Oder niemand traut sich, es ihm zu sagen. Dieses Buch ist der Hammer. Der Umfang mag manche abschrecken, doch kein Kapitel und kaum eine Seite ist umsonst. Es passiert so viel und auch zwischen den Zeilen, dass man sich Zeit nehmen sollte. Die Charaktere sind vielfältig, authentisch und vor allem haben sie Tiefe! Man liest Ausschnitte ihrer Leben und nicht offensichtlich konstruierte Gerüste und Stereotypen nach bekanntem Muster. Man spürt, dass in jedem Potenziale stecken, welche nicht vorhersehbar sind. Jeder hat einen Plan und ein Verlangen. Doch was sind diese Pläne? Es gibt viele Geheimnisse und als Leser braucht es manchmal Geduld, um damit zu leben. Komplexe Welt, Gedanken und Gedankenspiele, welche gehaltvoll sind und oft nachdenklich machen. Kopfkino in Reinkultur und Spannung von der üblen Sorte: Manchmal abstoßend brutal und bösartig, meistens schlichtweg fesselnd. Auch dank des Schreibstils und der konsequent spürbaren Logik / Integrität der Welt ist dieses Buch ein tolles Beispiel dafür, wie Fantasy-Thriller aussehen können. Nun steht die Frage nach dem nächsten Teil im Raum (oder in Leserunden und Rezensionen). Natürlich geht es weiter! Nach so einem Buch muss man trotz des fiesen Cliffhangers davon ausgehen. Keiner, der/die so schreibt, hört an der Stelle einfach auf, mit derart vielen, ungelösten Rätseln! Zum Glück gibt es Kommentare des Autors/der Autorin, die das bestätigen. Fazit: Keine Rosa-Brille, keine Teen-Romance, keine billigen Schablonen und/oder Massenhaft Klischees. Finster bis bösartig, liebevoll im Kern und voller spannender Themen. Tiefe, und zwar so richtig. Spannende und facettenreiche Charaktere, eine beeindruckende Menge an Ideen und mitreißender Stil: 5 Sterne und die Hoffnung, dass dieses Werk den Erfolg erlangt, welchen derartige Projekte verdienen. Es ist schwer, unbekannten (und komplett anonymisierten) Autoren / Autorinnen zu Bekanntheit zu verhelfen. Hier würde sich das lohnen!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Super spannend. Fortsetzung? - von L.Marts - 30.01.2019 zu „Drachenkind“
Mir hat das Buch super gefallen. Habe lange gelesen, weil es so dick ist, aber es lohnt! Tolle Geschichte, da muss es doch weitergehen, auch wegen offenes Ende. Gibt es einen zweiten Teil? Bitte?
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Sehr starker Einstieg - von rEd - 08.01.2019 zu „Drachenkind“
Top! Bin voll zufrieden. Nach einer Empfehlung hatte ich sehr hohe Erwartungen und die wurden auch fast ausnahmslos eingehalten. Spannung, Grips, Emotionen und klasse Charaktere: Ein richtig guter Einstieg in eine mögliche Serie, die durch ihre Eigenheiten und fast durchgehend hohe Spannung mit diesem Buch ein solides und faszinierendes Fundament bekommt. Kreativ, voller Überraschungen und ganz sicher unerwarteten Wegen und Mechanismen. 4.5 Sterne von mir für 77 Kapitel, die es insgesamt geschafft haben, mich nicht nur zu unterhalten, sondern auch öfter nachdenklich zu machen und sogar zu träumen. Unbedingt probieren!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Teenager und leviatanische BEstie in einem Körper - von Rhea - 03.01.2019 zu „Drachenkind“
Dieses Buch ist für mich sehr zweischneidig. Es ist die Erzählung von einem Jungen, der merkt, dass er ein Drache ist und zunehmend kämpfen in ihm die Seele des wilden Tieres und des Menschen. Er kommt in eine Welt die er nicht kennt. In der Welt herrscht Krieg. In diesem Krieg sind die Fronten eigentlich klar, aber es gibt überall Verrat und Misstrauen und in all diesen Verstrickungen befindet sich das Bewußtsein eines Jungen im Teenageralter und das Bewußtsein einer allmächtigen Bestie, die ihren Ursprung vergessen hat ohne Gedächtnis in Situationen gelangt, die sie nicht versteht. Der Leser wird auf eine ganz eigene Welt geführt, in der Menschen und Tiere zusammen gegen einen übermächtigen Feind kämpfen. In diesem Buch entfaltet der Autor eine sehr starke Phantasie. Vor allem aber ist es geprägt von den ständigen Zweifeln des Protagonisten, von dem Verlust von Vertrauen und Freundschaft, von dem Vergehen der Menschlichkeit und den Zweifeln an dieser überhaupt. Das alles ist sehr spannend und doch hat mich die Geschichte nicht wirklich packen können. Der Autor möchte mit der Art des Schreibens auch die Zweifel und das ständige Nachdenken des Protagonisten nachvollziehbar machen. Damit gerät das Buch fast zu einem philosophischen Traktat und eignet sich nicht für Leser, die eine durchgängig spannende Geschichte lesen wollen. Die Spannung, die durchaus gegeben ist und immer wieder entsteht wird nicht aufrecht erhalten sondern immer wieder durch Passagen unterbrochen, die Beschreibungen sowohl der äußeren wie auch der inneren Welt des Protagonisten betreffen. Mich haben diese Beschreibungen oft gelangweilt und aus dem Lesefluss gerissen. Die Phantasie des Autors ist sehr eigenständig und die Geschichte dieses Drachen ist sicher interessant so wie die Geschichte der Welt. Leider ist es für mich wirklich schwer gewesen an ihr dran zu bleiben. Wer also gern philosophiert über die innere Zerrissenheit von Teenagern, wer interessiert ist an ausgefallenen Ideen und einem Krieg originärer Kreaturen und wer sich dafür viel Ruhe nimmt, kann dieses Buch sicher genießen. .
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Ein Buch, das nachwirkt ! Futter für Verstand, Seele und Phantasie. - von m.Linde - 23.12.2018 zu „Drachenkind“
Bin fasziniert, beeindruckt und nachdenklich. Habe das Buch letzte Woche gelesen und träume immer noch davon! Wenn ich mir meine Mitmenschen und mich selbst so anschaue, dann sehe ich manche Dinge nun etwas anders als vorher und das ist etwas, woran ich persönlich Bücher und Geschichten erkenne, die mich wirklich nachhaltig berühren. Dieses Buch ist faszinierend und anders. Es ist eine Herausforderung und kostet Konzentration und Ausdauer. Dabei ist es eigentlich ganz leicht zu lesen und wenn man erst einmal drin steckt, will man nicht mehr raus. Sehr detailreich werden Gedanken und Sinneseindrücke beschrieben. Reinstes Kopfkino, träumen ist vorprogrammiert. Dabei ist die Gechichte selbst ebenso komplex wie umfangreich und spannend. Es gibt offensichtlich viel mehr zu erzählen als es dieses Buch tut. Es wirkt lange nach und ich würde sofort mit dem nächsten Teil beginnen. Vielleicht nächstes Jahr zu Weihnachten? Es wird Winter in den Ewigen Wäldern :)
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Nicht für jeden. Danke dafür!! - von Lilian - 16.12.2018 zu „Drachenkind“
Ich mache es kurz: Dieses Buch ist dick, schwer und hat es gleichermaßen heftig in sich. Intelligent, spannend, hart und voller Träume und Bilder. Man hätte auch zwei oder drei Bücher draus machen können, dem Untertitel entsprechend. Danke, dass es nicht so ist!! Eigenwillig und definitiv nicht Standard. Selbstbewusst, einfach geil. War völlig unvorbereitet auf so eine positive Überraschung und kann mich den anderen Rezensionen nur anschließen. Ja, es gibt die eine oder andere Länge (inhaltlich dennoch relevant). Und ja, es ist nicht ganz so federleicht zu lesen wie andere (was aber definitiv nicht an schlechter Qualität liegt, sondern generell am Stil). Es fehlen manchmal Kommas, was aber weder Inhalt noch Integrität oder Logik berührt. Oft fiel es nicht einmal auf oder half sogar dem Lesefluss! Aktuell läuft eine letzte Korrektur-Runde, wie ich erfahren durfte. Wartet ein paar Tage, dann ist alles sauber. Hier hat sich scheinbar bisher niemand drüber beschwert und das sagt doch schon genug: Meckern auf hohem Niveau!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Ziemlich gut. Viele Gedanken und tolle Geschichte - von Anonym - 09.12.2018 zu „Drachenkind“
Gebe 4 Sterne anstatt 5, weil es teils etwas anstrengend für mich war. Manchmal lange Sätze und für meinen Geschmack zu ruhige Abschnitte, auch wenn es davon nicht viele gab und meistens Action und Spannung pur angesagt ist. Andererseits auch sehr dicht und viele Informationen, welche man sich gar nicht alle sofort merkt aber man braucht sie dann doch. Fazit: Tolle Geschichte. Richtig spannend, komplex, bildgewaltig und macht nachdenklich an vielen Stellen. Tolle Charaktere und Freundschafen, aber auch grausam, wirklich. Werde auf jeden Fall den nächsten Teil lesen. Freue mich drauf!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Nur ein (heftiger) Teil einer Geschichte, die es in sich hat. - von Anonym - 01.12.2018 zu „Drachenkind“
Bin begeistert, jetzt aber auch etwas erschöpft. Viele Stunden Lesespaß, sehr viel zum grübeln und träumen. Braucht Konzentration. Es geht um Freundschaft, Angst, Ehrlichkeit, die Suche nach Sinn und Identität und vieles mehr. Spannend von Anfang bis Ende. Sehr bildhaft und mit viel Phantasie wird hier ein Teil einer offensichtlich viel umfangreicheren Geschichte erzählt, deren Entfaltung ich wirklich unbedingt erleben will. Auch ein paar Längen tun dem kein Abbruch, es kann ja nicht immer nur nach Schema F getaktet vorangehen. Nur lesen, wenn man richtig wach ist. Kaum berechenbar, toll geschrieben. Wobei die Sätze manchmal etwas verschachtelt sind, aber immer sauber und logisch. Abwechslungsreich und mit so mancher Überraschung. Tolle Charaktere und Ideen, gefühlvoll einerseits und brutal, dunkel und böse andererseits. Die Aussicht auf weitere Bücher aus dieser Reihe (?) gefällt! Nichts für zwischendrin und an keiner Stelle Standard. Wird (und will) nicht jedem gefallen, aber wann ist das schon so! Vorsicht, nicht für zu junge Leser. Der Cliffhanger am Ende ist eine Frechheit :( Da ziehe ich glatt einen (symbolischen) Stern ab.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Unerwartet großartig. Herausforderung mit Niveau. - von Anonym - 14.11.2018 zu „Drachenkind“
Mir wurde dieses Buch empfohlen für wenn du mal Zeit hast . Ich bin überrascht und muss sagen, sogar begeistert! Es ist ein umfangreiches Buch, also Vorsicht. Es gibt auch ein paar ruhige / ereignislose Teile, in welchen es viel mehr um die Figuren und deren Gedanken geht. Informativ sind diese Teile dennoch und sollten nicht überlesen werden, denn es gibt ohnehin viele Geheimnisse und Fragen, welche sich nur durch Aufmerksamkeit und Mitdenken klären lassen. Tolle Geschichte in einer gefährlichen, wunderschönen Welt. Freundschaften, von denen man träumen kann und Momente, von denen man auf keinen Fall träumen möchte. Liebevoll, brutal, böse, dunkel. Ich weiß nicht genau, wie ich das Buch zusammenfassen könnte, ohne selbst einige Seiten zu schreiben. Ich versuche es mit folgendem Fazit: Eine komplexe, sehr dichte und detailliert beschriebene Geschichte. Oder eher nur ein Teil einer Geschichte, da kommt sicherlich noch mehr (muss, bitte!). Der Cliffhanger am Ende lässt eigentlich gar nichts anderes zu. Untypisch, voller Überraschungen und sehr intelligent. Wer Zeit und Geduld hat und sich wirklich mal etwas Besonderes gönnen möchte, muss hier zugreifen und einen Versuch zulassen. Regt oft zum Nachdenken an und inspiriert, schafft Bilder im Kopf und ist eine echte Herausforderung. Unbedingt lesen!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Braucht ein paar Kapitel, aber dann haut es dich weg - von Anonym - 16.05.2018 zu „Drachenkind“
Fertig! Hier die Kurzform der folgenden Rezension: Lesen, teilen, verbreiten. Genialer erster Teil, Anspruchsvoll und in vielerlei hinsicht heftig. Vier Strene anstatt 5, weil Teil 2 noch nicht zu haben ist und der Cliffhanger am Ende nun wirklich bitter ist!! Und weil es so viele Geheimnisse und Fragen gibt, die zwar alle toll und mega spannend sind und mich noch immer beschäftigen ... ABER bis Teil 2 dann ENDLICH mal da ist, könnten einige LeserInnen schon zu viel vergessen haben, denn das Buch ist in Handlung und Tiefe recht komplex._______________________________________________________Nun zu den vier Sternen (komplette Rezi): Klappentext muss ich nicht wiederholen, steht ja oben. Trifft zu! Als ich das erste Mal aufs Cover geschaut habe, fiel sofort auf, dass kein Autorenname drauf steht. Ich wusste auch nicht, was genau ich da nun sehe auf oder in dem Bild. Neugier geweckt, Leseprobe geladen. Angefangen und wieder aufgehört, weil nicht viel Zeit und der Erzählstil ungewöhnlich erschien (aber toll geschrieben! ). Dann am langen Wochenende weiter und in zwei Tagen und Nachtschichten alles durchgezogen. Es beginnt sonderbar und relativ harmlos, aber innerhalb der ersten 4 Kapitel wird klar, dass man vermutlich keine Ahnung haben kann, was sich da entwickelt. Ständig habe ich mir Dinge überlegt und Erwartungen gehabt, die dann ein ums andere Mal plattgemacht wurden. Großartig! Die Art, wie das Buch geschrieben ist, ist fast exakt so, wie Eric sich fühlt. Schnell ist man im Geschehen und ganz bei ihm, Jack und den anderen Figuren, und bereits gegen Ende der Leseprobe hatte ich das Gefühl, in Erics Gedanken festzustecken und wirklich mit ihm zu sein. Es entfalten sich so viele Ebenen von Konflikten und Beziehungen wie selten in einem Buch dieses Genres. Nichts erscheint willkürlich oder grundlos, alles wirkt sehr detailliert und folgt festen Regeln / Prinzipien. Könnte auch ein Psychothriller sein, könnte auch ein wenig SciFi sein. Fantasy natürlich auch, aber nur durch offensichtliche Dinge wie Magie (selbst dafür gibt es eine Erklärung). Ich vermute, der Autor / die Autorin könnte einem eine Bibel zu dieser Welt (oder den Welten) schreiben und jedes winzige Detail erklären, herleiten oder wie auch immer. Wow. Dennoch wirkt nichts eingeschränkt, im Gegenteil. Alles offen und einfach nur grenzenlos! Phantasie ohne Ende, klasse Gestaltung. Wer auch immer nun das Buch geschrieben hat, versteht es, einen zu fordern (Geheimnisse, Geduld / Nachdenken, emotionale Tiefe, die Härte einer wirklich dunklen Realität und Gewalt). Es gibt so viele Themen und Bewegungen in diesem Buch, dass man es auf jeden Fall mit Aufmerksamkeit und einer gesunden Menge Offenheit lesen sollte. Manche Fragestellungen zeigen, wie gefährlich die Idee von Ethik und Moral sein kann, wenn man sie als klare Regeln und unumstößlich ansieht. Falls dieses Buch eine Aussage hat, dann ist es vielleicht die, dass absolut nichts bedingungslos ist und somit eben gut / böse weder trennbar noch bedingungslos bewertbar sind. Alles wird bestimmt durch das Ziel. Ich vergesse mich ... weiter. Das Ende (die letzten Kapitel) ist brachial und ich musste mich echt zwingen, mit dem Hund vor die Tür zu gehen, während ich mitten im Geschehen den ersten, offenen Kampf zwischen Allianz und den Mächten des Herrschers erleben durfte :P Holy shit, sehr gut gemacht. Aber dann dieses Ende ... vielleicht gut, dass kein Autorenname da ist. Sonst hätte ich demnächst vor der Tür gestanden und...egal. Fazit: Wer denkt, alles wäre ja so klar und einfach, eindeutig und bestimmt wie sonst auch oder standard oder Fantasy eben , möge bitte still sein und in dieser hochmütig sebstverliebten Voreingenommenheit verkümmern ( !! ). Du (ja, du) hast keine Ahnung, was dich hier erwartet. Sei froh, wenn du ein oder zweimal mit deinen Vermutungen ins Schwarze triffst! Warnung: Ja, ich muss es sagen. NICHT FÜR KLEINE KINDER. Was Eric als Kind erleben musste / was ihm scheinbar angetan wurde, ist einfach nur hässlich und auch sonst gibt es einige Stellen, wo ich nicht wusste, wo mir der Kopf steht. Gewalt, Folter, Schmerz (physisch und psychisch), unverblümt und detailliert. Und wer was für zwischendurch sucht, soll twilight oder anderes Zeug lesen. Ich hoffe, dass ich dieses Buch mit seinem geilen Cover (welches ich nun übrigens als Situation aus der Geschichte erkenne :P) irgendwann im Laden kaufen kann! Bitte als Hard-Cover :P
Alle Rezensionen anzeigen Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: