eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00
Zur Kasse

Broken Darkness. So verführerisch

Roman. Originaltitel: Everything I Left Unsaid. 'Broken…
Sofort lieferbar
Taschenbuch
Taschenbuch € 12,99* inkl. MwSt.
Portofrei*
Dieses Taschenbuch ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Broken Darkness. So verführerisch
Autor/en: M. O'Keefe

ISBN: 349927521X
EAN: 9783499275210
Roman.
Originaltitel: Everything I Left Unsaid.
'Broken Darkness'. 'rororo Taschenbücher'.
2. Auflage.
Übersetzt von Angela Koonen
Rowohlt Taschenbuch

22. Januar 2019 - kartoniert - 416 Seiten

Eine dunkle Stimme
Als Annie McKay in dem Trailer, in den sie gerade eingezogen ist, ein Klingeln hört, ahnt sie nicht, dass dieser Moment ihr Leben unwiderruflich verändert. Sie findet ein zurückgelassenes Handy. Am anderen Ende der Leitung ist ein Fremder mit einer rauen Stimme: Dylan.
Eine geflüsterte VerführungDylan vermittelt ihr ein unerwartetes Gefühl der Sicherheit. Und so lässt sich Annie auf ein Gespräch mit ihm ein. Es bleibt nicht bei dem einen. Die Stimme in der Dunkelheit verführt sie, lässt sie sündige Dinge tun, die sie sich ohne ihn nie getraut hätte.
Eine stumme Hoffnung
Es ist ein sinnliches Spiel zwischen zwei Fremden. Doch aus jedem Spiel wird einmal Ernst. Und sowohl Dylan als auch Annie haben gefährliche Geheimnisse ...
Der sexy Auftakt der Broken-Darkness-Reihe - ausgezeichnet mit dem RT Reviewers' Choice Award
M. O'Keefe hat ihren ersten Liebesroman mit 25 Jahren veröffentlicht und seitdem über dreißig Romane geschrieben. Sie wurde zwei Mal mit dem RITA ausgezeichnet, dem wichtigsten Preis für das Romance-Genre, und war vier Mal für den RT Reviewers' Choice Award nominiert. Bisher erschienen ihre Bücher unter dem Namen Molly O'Keefe, aber mit ihrer vierbändigen Serie «Broken Darkness» schlägt sie nun als M. O'Keefe eine dunklere, erotischere Richtung ein. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in Ontario, Kanada.

Kundenbewertungen zu M. O'Keefe „Broken Darkness. So verführerisch“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.1 8 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Ein großartiger Reihenauftakt, welcher mich absolut in seinen Bann ziehen konnte - von Lese-katze92 - 31.03.2019 zu M. O'Keefe „Broken Darkness. So verführerisch“
Das Leben war nicht immer gut zu Annie McKay, deshalb hat sie auch keine großen Erwartungen, als sie ihren schäbigen Wohnwagen in einem heruntergekommenen Trailerpark fernab der Zivilisation bezieht. Froh über die Ruhe nach einer strapaziösen Odyssee quer durch verschiedene Bundesstaaten, hat sie das Gefühl endlich sicher zu sein. Hier wird sie niemand finden, hier kann sie endlich sie selbst sein und herausfinden, wer sie eigentlich ist. Aufgeschreckt durch das plötzliche Klingeln eines Handys, entdeckt sie nach kurzer Suche zwischen den Sitzen ihres Trailers ein zurückgelassenes Handy. Kurzentschlossen nimmt sie den Anruf entgegen, eine Entscheidung, die nicht nur ihr Leben für immer verändern soll, denn am anderen Ende der Leitung befindet sich ein Fremder mit einer rauen und zugleich verführerischen Stimme. Sein Name ist Dylan, mehr weiß sie nicht von ihm. Mehr muss Annie aber auch nicht wissen, denn schnell kann sie nicht mehr ohne seine Stimme und die Sicherheit, die in selbiger mitschwingt leben. Bald schon spielen sie beide ein sündiges Spiel, voll Sinnlichkeit und Leidenschaft, aber das echte Leben lauert bereits an jeder Ecke. Schon bald offenbart sich, dass weder Annie noch Dylan die sind, die sie vorgeben zu sein...  Ich konnte dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen. Nicht nur der Schreibstil und der Ausdruck der Autorin konnten mich begeistern, auch die packende Handlung konnte mich direkt in ihren Bann ziehen. Auch gefielen mir die einzelnen Protagonisten sehr gut. Sie wurden sehr authentisch und lebendig dargestellt, was die gesamte Handlung noch realistischer erscheinen ließ. Zudem ist es der Autorin hervorragend gelungen, die Emotionen und die Gedanken der Protagonisten überzeugend zu vermitteln. Die atmosphärischen Beschreibungen der Umgebung wirkten auf mich zudem faszinierend und stimmig zur Handlung. Auch ist es der Autorin hervorragend gelungen, die Trostlosigkeit eines Trailerparks rüberzubringen, welcher für viele Menschen nur eine Zwischenstation aber zugleich auch ein Ort voll gescheiterter Träume und Existenzen darstellt. Insgesamt war die Handlung stets unterhaltsam, zudem auch oft prickelnd und sinnlich, weshalb dieses Buch ein wahres Lesevergnügen war. Sehr gut gefallen hat mir der Perspektivenwechsel zwischen Annie und Dylan, dies ermöglichte nicht nur einen detaillierten Einblick in die Emotionen der Beiden, auch wurde ihr jeweiliges Handeln dadurch nachvollziehbarer, was mir sehr gut gefallen hat. Da es sich bei diesem Buch um den Auftakt einer Reihe handelt, kann ich schon jetzt die Fortsetzung kaum noch erwarten. Broken Darkness - So verführerisch ist für mich ein absolutes Lesehighlight, welches mich nicht nur inhaltlich begeistern konnte, sondern zugleich auch durch sein edles Äußeres besticht. Durch die edel wirkende Aufmachung und die Glitzereffekte ist es ein toller Hingucker in jedem Bücherregal. Broken Darkness - So verführerisch ist ein tolles Buch, welches von sinnlicher Erotik zu Drama bis hin zu Spannung keinen Leserwunsch offen lässt, weshalb ich es nur absolut empfehlen kann. 
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Prickelnd und gefährlich - von himmelskeks - 28.02.2019 zu M. O'Keefe „Broken Darkness. So verführerisch“
Ein Trailer auf einem Campingplatz, das ist Annies neues Zuhause. Hier, weit weg von ihrer Vergangenheit fühlt sie sich verhältnismäßig sicher, selbst dann noch, als in ihrem Trailer ein vergessenes Handy klingelt. Entgegen besseren Wissens geht Annie ran und spricht mit dem Fremden, Dylan. Er weckt Gefühle in ihr, die sie noch nie gefühlt hat, und ihre Gespräche führen schnell in eine sehr eindeutige Richtung. Doch Annie wie auch Dylan haben Päckchen zu tragen, die der andere am besten nie entdecken, geschweige denn öffnen sollte. Ich war schon von der Leseprobe total fasziniert. Das Cover hat mich mit seiner düsteren, aber trotzdem wunderschönen Gestaltung angelockt und in echt sieht das Buch ja mal noch tausendmal schöner aus. Die ersten Seiten der LP ließen dann auf eine außergewöhnliche Geschichte schließen, vor allem Annie hat mich überrascht. Die Protagonistin hat einiges in ihrem Gepäck, was sie allerdings loszuwerden versucht. Ihre Vergangenheit ist bedrückend und ich habe die ganze Zeit auf den Moment gewartet, in dem diese sie einholt. Es war spannend zu sehen, wie Annie mit der Zeit aufblüht und beginnt, sich wohl in ihrer Haut zu fühlen. Dylan ist am Anfang noch ein Geheimnis, Stückchen für Stückchen erfährt man mehr über ihn, was er macht und wie er so ist. Er lockt Annie aus ihrem Schneckenhaus und hat das Befürfnis, sie zu beschützen. Mir hat das Buch gefallen, der Schreibstil war unkompliziert und alles war gut nachvollziehbar. Die erotischen Szenen haben meiner Meinung nach nie Überhand gewonnen, das ist mir immer wichtig bei New Adult/Romance. Besonders Annies Hintergrund finde ich spannend, da gibt es noch eine Menge Konfliktpotenzial. Ich bin neugierig, wie es mit ihr und Dylan weitergeht, das Buch endet mit einem ganz fiesen Cliffhanger! Ich kann eine klare Leseempfehlung aussprechen!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Hat mich leider überhaupt nicht überzeugt - von Callie Wonderwood - 18.02.2019 zu M. O'Keefe „Broken Darkness. So verführerisch“
Eine dunkle Stimme Als Annie McKay in dem Trailer, in den sie gerade eingezogen ist, ein Klingeln hört, ahnt sie nicht, dass dieser Moment ihr Leben unwiderruflich verändert. Sie findet ein zurückgelassenes Handy. Am anderen Ende der Leitung ist ein Fremder mit einer rauen Stimme: Dylan. Eine geflüsterte Verführung Dylan vermittelt ihr ein unerwartetes Gefühl der Sicherheit. Und so lässt sich Annie auf ein Gespräch mit ihm ein. Es bleibt nicht bei dem einen. Die Stimme in der Dunkelheit verführt sie, lässt sie sündige Dinge tun, die sie sich ohne ihn nie getraut hätte. Eine stumme Hoffnung Es ist ein sinnliches Spiel zwischen zwei Fremden. Doch aus jedem Spiel wird einmal Ernst. Und sowohl Dylan als auch Annie haben gefährliche Geheimnisse ... (Klappentext) Der Klappentext hatte mich sehr angesprochen, aber leider konnte mich das Buch nicht so richtig überzeugen und hat mich ziemlich enttäuscht. Auf den ersten Seiten hat mir die Geschichte noch ganz gut gefallen, wie die Protagonistin Annie aus ihrem alten Leben in einen abgeschiedenen Trailerpark flieh und gerade als sie zum ersten Mal in ihrem gemieteten Wohnwagen ist, dort ein klingelndes Handy findet. Spontan entschließt sich Annie, den Anruf anzunehmen, und kommt so in Kontakt mit Dylan. Die beiden telefonieren immer wieder, dabei geben sie wenig über sich preis, und das Ganze entwickelt sich in eine erotische Richtung. Zitat Dylan : Er würde nicht lügen, aber verschweigen. Wenn sie vorgab, jemand anderer zu sein, dann würde er das auch tun. Solange sie seinen Nachnamen nicht herausfand, konnte er jeder sein. Annie benutzt einen falschen Namen, nennt sich Layla, wie ihre wildere und viel mutigere Cousine. Sie möchte ihr altes Ich zurücklassen und durch die Gespräche mit Dylan lernt sie neue Dinge kennen und macht neue Erfahrungen. Und auch Dylan verbirgt ein Geheimnis und Annie bringt Gefühle und Sehnsüchte in ihm zum Vorschein, die er seit langer Zeit nicht mehr hatte. Beide Hauptcharaktere konnten mich leider nicht von sich begeistern, sie waren eindimensional und es fehlte ihnen deutlich an charakterlicher Tiefe. Zudem fand ich weder Annie noch Dylan sympathisch, was sich während des gesamten Buches auch nicht geändert hat. Die Handlung war sehr wenig überzeugend, es ist kaum etwas passiert und dadurch konnte mich die Geschichte auch nicht fesseln oder mitreißen. Ich hatte mir deutlich mehr erhofft und hätte mir gewünscht, dass das Geschehen besser gemacht gewesen wäre. Nebencharaktere, wie Ben, Tiffany oder Joan, haben mir leider auch nicht so gut gefallen. Zitat Annie : Es spielte keine Rolle, wer er war. Für mich war er nur der Kerl am anderen Handy. Der Kerl, der mich weiter und schneller aus meinem alten verängstigten Leben herausführte, als ich es selbst je getan hätte. Hauptsächlich wird aus Buch aus der Sicht von Annie erzählt, aber ab und zu gibt es ein oder zwei Kapitel aus Dylans Sicht. Das fand ich nicht schlecht, weil man dadurch gute Einblicke in die Gefühlswelt der Charaktere bekommen hat. Den Schreibstil der Autorin mochte ich leider nicht so gerne, ich fand die erotischen Szenen nicht wirklich gut geschrieben und die Geschichte hat sich insgesamt sehr gezogen. Fazit : Konnte mich leider überhaupt nicht begeistern. Unsympathische und eindimensionale Hauptcharaktere, sehr wenig Handlung und der Schreibstil hat mir auch nicht wirklich gut gefallen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Fesselnd und mitreißend - von Nalik - 04.02.2019 zu M. O'Keefe „Broken Darkness. So verführerisch“
Als ich dieses Buch sah war für mich ganz klar, dass ich es unbedingt lesen muss. Obwohl ich absolut kein Coverkäufer bin hat mich dieses Buch hier magisch angezogen. Schnell war beim Lesen klar, dass dieses Buch nicht nur von außen groß aufwartet sondern auch von innen jede Menge tolles Material zu bieten hat. Zum Inhalt : Annie ist auf der Flucht. Sie mietet sich in einen schäbigen Trailer ein. Dort klingelt ein Telefon. Dran ist Dylan und obwohl sie ihn nicht kennt kann sie nicht auflegen und fühlt sich zu ihm hingezogen. Annie und Dylan haben beide eine Vergangenheit von der der andere nichts ahnt und kämpfen auch damit. Obwohl sie sich nicht kennen spürt man in ihren Unterhaltungen die pure Anziehungskraft die zwischen den beiden herrscht. Sie sprechen in solch einer Hingabe miteinander, das habe ich so noch nie erlebt. Ich bin gespannt wie sich die Geschichte der beiden weiter entwickelt. Der Schreibstil der Geschichte ist relativ einfach gehalten, man kommt sehr gut durchs Buch. Auch wenn viele erotische Szenen und Gespräche in dem Buch stattfinden wird man dieser nicht überdrüssig, es ist eine sehr gute Mischung. Für dieses absolut fesselnde und mitreißende Buch mit dem wirklich gemeinen Cliffhanger am Schluss gibt es eine klare Leseempfehlung
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Guter, wenn auch ausbaufähiger Auftakt. - von Diana - 27.01.2019 zu M. O'Keefe „Broken Darkness. So verführerisch“
M. O¿Keefe - Broken Darkness 1, So verführerisch Auf der Flucht vor ihrem prügelnden Mann versteckt sich Annie in einem Trailerpark und arbeitet dort, um einen Teil der Miete aufzubringen. Als sie ein klingelndes Handy in ihren Polstern findet geht sie heran. Die Bitte des Fremden ist rätselhaft und doch stimmt sie zu. Außerdem fühlt sie sich sofort zu dieser Stimme hingezogen und so lässt sie sich auf erotische Abenteuer am Telefon mit ihm ein. Dylan sollte es besser wissen, aber auch er fühlt sich zu der unerfahrenen jungen Frau hingezogen und will ihr Lust und Selbstwertgefühl schenken, obwohl er ganz sicher nicht "der Gute" in diesem Spiel ist. Doch beiden ist klar, sie werden niemals über das Telefon hinaus in Kontakt treten, denn beide haben Geheimnisse die es zu schützen gilt... Zitat: "Nur weil jemand grausam sein kann, heißt das nicht, dass er nicht auch zu Freundlichkeit fähig ist." (S214) Ich kannte noch kein Buch der Autorin und die Leseprobe hatte mich angesprochen, weswegen ich dieses Buch lesen wollte. Der Schreibstil ist modern und die Story lockerleicht und seicht gehalten. Der überwiegende Teil der Story sind erotische Szenen, die detailliert aber meist geschmackvoll dargestellt wurden. Allerdings mutiert hier eine total unerfahrene 24jährige Farmbesitzerin, die von ihrem Ehemann verprügelt und misshandelt wurde, innerhalb kürzester Zeit zu einer aufgeschlossenen, auf Schmerz (na gut nur ein wenig Schmerz) stehende junge Frau. Das passt für mich nicht wirklich zusammen. Die schreckliche Vergangenheit von Annie mit dem wie sich ihre Figur im Verlauf der Geschichte entwickelt. Ja, sie wird stärker, mutiger und traut sich auch nein zu sagen, aber ich nehme ihr die misshandelte Frau bei dem wie sie sich innerhalb kürzester Zeit verhält, einfach nicht ab. Die Figuren besitzen alle eine facettenreiche, lebendige Darstellung, jeder hat sein Päckchen zu tragen. Der männliche Protagonist ist Dylan: dunkel, sexy, böse (worauf er immer wieder hinweist) und verschlossen. Er lebt zurückgezogen in den Bergen und lässt einen Mann im Trailerpark observieren. Hier werden gleich mehrere Handlungsstränge eröffnet und zu meinem Bedauern nicht einer zuende geführt... denn es handelt sich dabei um einen Mehrteiler und die Geschichte ist nicht in sich abgeschlossen. Ärgerlich! Allerdings erscheint der nächste Band schon recht bald. Eine weitere Figur ist die Stripperin Joan, zynisch aber irgendwie auch cool drauf. Ich mag sie und vor allem hat sie mich gerade zum Ende hin überrascht. Ben ist der Böse Ex-Biker, der Dylans Leben zerstört hat. Womit? Nun das wird sicherlich noch irgendwann aufgeklärt. Auf den ersten Blick fand ich ihn auf jeden Fall sympathisch, auch wenn ihn eine dunkle, distanzierte Aura umhüllt. Und dann hätten wir noch Tiffany die ebenfalls im Trailerpar lebt, mit ihren Kindern und mit ihrem sporadisch auftauchenden prügelnden Ehemann. Obwohl für mich nicht alles nachvollziehbar war, zu viele Dramen aufgetischt werden und es eine ganze Menge an Wiederholungen gab, die Erotik hier deutlich im Vordergrund steht und die Geschichte dadurch manchmal auf der Stelle tritt, habe ich die ca 400 Seiten in einem Rutsch gelesen und ich werde bestimmt auch das nächste Buch lesen, weil es einfach eine seichte, aber doch interessante Story war. Vor allem möchte ich wissen, wie es nach dem Cliffhanger weitergeht und natürlich ob Annie und Dylan eine Chance haben, so unterschiedlich wie sie sind. Von mir gibt es eine Leseempfehlung, auch weil ich glaube, dass die Story weiter Potenzial hat und vielleicht im kommenden Band deutlich interessanter und stimmiger wird. Das Cover ist mit seinen goldenen und rosefarbenen Akzenten ein netter Blickfang. Fazit: Guter, wenn auch ausbaufähiger Auftakt. 3 Sterne.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll spannender Auftakt - von Susann H - 24.01.2019 zu M. O'Keefe „Broken Darkness. So verführerisch“
Broken Darkness - So verführerisch ist der 1. Teil der 4-teiligen Broken Darkness-Reihe von M.OKeefe. Inhalt: Das Cover und die Leseprobe haben mich total angesprochen. Sofort war klar, dass Annie es bisher nicht leicht hatte. Als sie ein neues Leben beginnen möchte und in einen alten Trailer zieht, klingelt dort plötzlich ein Handy. Annie geht davon aus, dass die Vorbesitzerin das Handy dort vergessen hat, aber der geheimnisvolle Anrufer möchte mit ihr sprechen. Annie it sofort von Dylans Stimme angezogen. Er vermittelt ihr ein Gefühl von Sicherheit. Das ist genau das, was sie jetzt braucht, denn Annie möchte endlich ohne Ängste leben. Dylan und Annie telefonieren immer wieder miteinander, Annie tut Dinge, die sich sich früher nie getraut hätte. Doch Annie hat ein Geheimnis, dass sie Dylan nie verraten wird und auch Dylan verrät ihr nicht alles... Meine Meinung: Ich muss sagen, ich hatte mir vom Buch etwas komplett anderes erwartet, aber das heisst nicht, dass es mir nicht gefallen hat. Das Buch war von Anfang an spannend. Einmal angefangen konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen. Der Schreibstil war sehr angenehm, flüssig und fesselnd... Die Protas waren sympatisch und auch geheimnisvoll. Ich hatte die ganze Zeit das Gefühl, dass da jeden Moment irgendetwas passiert. Und es passierten auch einige Dinge, die ich so nicht vorher gesehen hätte. Im Buch gibt es viel erotische Szene. Ich fand sie sehr angenehm geschrieben und wirkten nicht billig. Leider endet das Buch mit einem Cliffhanger. Das mag ich eigentlich gar nicht. Zum Glück dauert es nicht mehr lange, bis der nächste Teil erscheint. Fazit: 5 Sterne, absolute Leseempfehlung!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Ungewöhnliches Leseerlebnis! - von Anonym - 21.01.2019 zu M. O'Keefe „Broken Darkness. So verführerisch“
Die Geschichte: Annie flieht vor ihrem Leben davon und findet sich prompt in einer Wohnwagensiedlung am anderen Ende des Landes wieder. Als dann ein zurückgelassenes Handy in ihrem neuen Zuhause klingelt, entschließt sie sich dazu das Telefonat anzunehmen und beginnt somit ein Gespräch mit dem fremden Mann am anderen Ende der Leitung. Sie fühlt sich direkt zu dem Fremden hingezogen und sie beginnen eine innige Beziehung übers Telefon. Mit gefiel vor allem, wie die Änderungen in Annies Leben thematisiert wurden. Der Leser liest von jedem Schritt, den sie macht und wie sie sich ihren komplett neuen Alltag aufbaut und sich selbst verändert. Bisher war sie eine in sich gekehrte Person, unselbstständig und voller Zweifel. Jetzt da sie komplett auf sich allein gestellt ist, möchte sie das ändern. Positiverweise wird nichts überstürzt und ihre Fortschritte gehen teils langsam voran, was der Geschichte an Glaubwürdigkeit verleiht. Enttäuschend und unglaubwürdig fand ich hingegen die Beziehung der zwei Protagonisten. Ich verstehe nicht ganz, warum sie sich von Anfang an so sympathisch waren, dass sie eine intensive "Telefonfreundschaft" begonnen haben. Hier ging mir alles viel zu schnell und ich hatte das Gefühl, die Autorin überstürzt alles. Als würde sie den Aufbau der Beziehung überspringen. Das fand ich etwas schade. Da der Roman nicht in sich geschlossen ist und ich großes Interesse an allen handelnden Personen habe, auch an den Nebenfiguren, die ein eigenes thematisiertes Innenleben besitzen, werde ich mir den zweiten Band (19.02.2019) kaufen und ebenfalls rezensieren. Mein Gefühl sagt mir, dass die Fortsetzung mehr zu bieten hat und ich bin neugierig, ob sich mein Gefühl bestätigt. Mein Fazit: Die originelle Grundidee ist in der Umsetzung etwas holprig, aber die Geschichte bietet ein ungewöhnliches Leseerlebnis und ist damit lesenswert. Anmerkung: Bei diesem Roman handelt es sich um den ersten Band einer zusammenhängenden Tetralogie.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Tolle Geschichte - von MissBille - 11.01.2019 zu M. O'Keefe „Broken Darkness. So verführerisch“
Das Cover ist relativ schlicht, passt aber irgendwie doch zur Geschichte (es glitzert sogar bei der Taschenbuchausgabe). Der Klappentext macht neugierig auf die Geschichte. Ein neuer Trailer, ein zurückgelassenes Handy, eine verführerische Stimme, Telefonate und viele Geheimnisse. Wie wird dies für Annie und Dylan enden? Die Protagonisten haben Herz, Humor und Charme. Sie wirkten auf mich sympathisch und doch auch natürlich- dies macht sie authentisch. Der Schreibstil der Autorin ist modern. spritzig, schön locker leicht und flüssig zu lesen. Bereits nach wenigen Seiten konnte ich in die Geschichte eintaucht und mitfühlen und mitleben. Die Spannung war dabei auch immer da und wurde auch weiter gesteigert. Die Szenen und Schauplätze wurden so beschrieben, dass man sie sich bildlich vorstellen konnte. Die Geschichte ist modern, dramatisch und doch auch tiefgründig. Sie zeigt eine enorme Entwicklung der Protagonisten, die sich auch in der Geschichte widerspiegeln. Dazu erwartet den Leser hier auch Humor und Liebe. Die Gefühle und Emotionen des Lesers werden nicht übertrieben, sondern genau in der richtigen Größe angeboten und eingebaut. Es war hier leicht zu fühlen. Kann das Buch gerne empfehlen!
Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: