eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00
Zur Kasse

Weil es Liebe ist

Roman. Originaltitel: Roomies.
Sofort lieferbar (Download)
eBook ePub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks und Watermarking

eBook € 4,99* inkl. MwSt.
Print-Ausgabe: € 12,00
Verschenken
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Dieses eBook ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Weil es Liebe ist
Autor/en: Christina Lauren

EAN: 9783958183506
Format:  EPUB
Roman.
Originaltitel: Roomies.
Übersetzt von Sybille Uplegger, Christina Lauren
Forever

29. März 2019 - epub eBook - 450 Seiten

Weil Liebe unvorhersehbar ist...

Holland Bakker ist Mitte Zwanzig und jobbt eher erfolglos als T-Shirtverkäuferin. Ihr Highlight auf dem Weg zur Arbeit: der genauso attraktive wie talentierte Straßenmusiker Calvin, für den Holland täglich einen Umweg von "nur" drei Blocks macht. Dass sie aber bald eine Wohnung und ihr Leben mit Calvin teilen würde, hatte sich Holland selbst in ihren kühnsten Träumen nicht ausgemalt. Doch der Grund dafür ist eher unromantisch, zumindest am Anfang ...

Meinungen zum Buch:
Die Autorinnen haben eine Geschichte mit so viel Herz und Leidenschaft geschrieben. Lachen, träumen, bangen, hoffen und dahinschmelzen. Es hat mir so viel abverlangt und ließ mein Herz schneller klopfen. So unglaublich schön. Für mich, definitiv ein Lesehighlight! (Rezensentin auf NetGalley)

Ich habe die Lesestunden sehr genossen und mit den Charakteren mitgefiebert und mitgelacht, ich kann nichts kritisieren, außer, dass ich gerne mehr Zeit mit Holland und Calvin verbracht hätte. 5 von 5 Sternen und ich freue mich sehr, dass ich noch einige Bücher der Autorinnen nachholen kann. (Rezensentin auf Amazon)

Mit zwei facettenreichen Charakteren, einer bewegenden Geschichte und vielen romantischen Sequenzen haben mich die beiden Autorinnen ein weiteres Mal überzeugt. Ich habe das Buch in einem Rutsch verschlungen und mich wunderbar unterhalten gefühlt. Sensibel, lebhaft und voller Gefühl - hier geht das Gesamtkonzept auf und hinterlässt beim Leser den Wunsch, schnell mehr lesen zu dürfen. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung! (Buchblog Merlins Bücherkiste)



Christina Lauren ist das Pseudonym der langjährigen Schreibpartnerinnen, besten Freundinnen, Seelenverwandten und Schwestern im Geiste Christina Hobbs und Lauren Billings. Sie sind die New-York-Times-, USA-Today- und internationale Bestseller-Autorinnen der Beautiful-Reihe, der Wild Seasons-Reihe, Dating you, hating you und Nichts als Liebe.

Dieses eBook wird im epub-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für epub-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen mit einer kostenlosen Lesesoftware, beispielsweise Adobe Digital Editions Sony READER FOR PC/Mac.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu Christina Lauren „Weil es Liebe ist“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.1 19 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll An sich schöne und unterhaltsame Liebesgeschichte - von jiskett - 20.04.2019 zu Christina Lauren „Weil es Liebe ist“
Weil es Liebe ist erzählt eine an sich schöne Liebesgeschichte, aber ich muss sagen, dass ich von der Inhaltsangabe her etwas anderes erwartet hatte. Ich war natürlich neugierig darauf, wieso Holland und Calvin sich eine Wohnung teilen würden, doch den Grund, der dahinter steckt, hätte ich nie vermutet; die englische Zusammenfassung geht darauf ein, die deutsche jedoch nicht, weshalb ich sehr davon überrascht war, in welche Richtung die Geschichte sich entwickelt hat. Meiner Meinung nach sind die Autorinnen zunächst gut mit den Problemen umgegangen, die sich durch die Entscheidung der Protagonisten ergeben haben, doch dafür, dass es schwerwiegende Konsequenzen hätte geben können, wurde mir das ganze viel zu leicht aufgelöst. Natürlich wollte ich, dass für die Charaktere alles gut wird, aber das war mir leider zu einfach und dadurch unrealistisch. Ein weiterer Kritikpunkt sind die Missverständnisse, die sich im letzten Drittel häufen. Mir hat sehr gut gefallen, dass Holland und Calvin oft miteinander kommuniziert und auch thematisiert haben, was sie belastet, doch dann passierte in den letzten Kapiteln sehr viel auf einmal und das war für mich ein bisschen überflüssig, insbesondere, da mir das eigentliche Ende dann zu abrupt vorkam. Zudem ist es mir schwer gefallen, Calvins Verhalten zu verstehen, da das Buch ausschließlich aus Hollands Sicht erzählt wird. Es wäre gut gewesen, auch ein paar Einblicke in das Denken und Fühlen ihres potentiellen Partners zu bekommen, da er mir zwar sehr sympathisch war, ich aber gerne mehr darüber erfahren hätte, was in ihm vor sich geht. Davon abgesehen habe ich das Buch gerne gelesen. Der Schreibstil passt gut zur Handlung, die Charaktere sind alles in allem gut ausgearbeitet und wie bereits erwähnt ist es eine wirklich schöne Liebesgeschichte. Ich fand auch, dass die Protagonisten sehr gut zusammen passen. Ich mochte, dass es zwar zwischen ihnen geknistert hat, der Fokus jedoch darauf lag, wie sie sich besser kennen gelernt haben und einander emotional näher gekommen sind. Es wurde deutlich, dass sie sich sehr gut verstehen und die Entwicklung ihrer Beziehung kam mir trotz der ungewöhnlichen Umstände glaubwürdig vor. Außerdem gab es humorvolle Momente, die die Geschichte aufgelockert haben, und die Nebencharaktere haben die Erzählung bereichert, vor allem die Onkel von Holland. Weil es Liebe ist bekommt von mir knappe 3,5 Sterne. Das Buch hat mich gut unterhalten und mir angenehme Lesestunden beschert, allerdings konnte die Handlung mich im letzten Drittel mich nicht mehr hundertprozentig überzeugen und ich fand es schade, dass nach all den Konflikten das Ende recht knapp war.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Tolle Geschichte - von MissBille - 09.04.2019 zu Christina Lauren „Weil es Liebe ist“
Das Cover sticht einen durch die Farben als erstes ins Auge. Es passt aber auch gut zur Geschichte. Der Klappentext macht neugierig auf die Geschichte. Holland ist derzeit erfolglose T-Shirtverkäuferin. Calvin ist derzeit Straßenmusiker. Beide begegnen sich täglich. Aber dann wohnt sie auf einmal mit Calvin zusammen. Was steckt dahinter? Und wie wird sich alles entwickeln? Die Protagonisten haben ihr Herz am richtigen Fleck. Sie zeigen aber auch ihren Humor und besonderen Charme, ihre liebenswerte und sympathische Art. Sie sind für mich auf jeden Fall natürlich und authentisch. Der Schreibstil der Autorin ist total modern und spritzig, wunderbar locker leicht und flüssig zu lesen. Man merkt beim Lesen gar nicht, wie schnell man in die Geschichte eingetaucht ist, da man einfach nur gefesselt ist. Die Spannung ist immer da und wird sogar noch weiter gesteigert. Die Szenen und Schauplätze wurden so beschrieben, dass man sie sich bildlich vorstellen konnte. Die Geschichte ist modern und doch auch sehr tiefgründig. Sie hat jede Menge Drama in sich, viel Humor und witzige Dialoge, aber auch jede Menge Liebe und Romantik. Genau das was ich lesen will! Die Gefühle und Emotionen des Lesers werden dazu auch immer angesprochen. Man kann und muss hier sehr leicht mitfühlen, mitfiebern und mitlieben! Kann das Buch auf jeden Fall gerne weiterempfehlen!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Leseempfehlung - von Frank Schäfer - 08.04.2019 zu Christina Lauren „Weil es Liebe ist“
5/5 Sterne Weil es Liebe ist Roman von Christina Lauren Forever by Ullstein "Weil Liebe unvorhersehbar ist... Holland Bakker ist Mitte Zwanzig und jobbt eher erfolglos als T-Shirtverkäuferin. Ihr Highlight auf dem Weg zur Arbeit: der genauso attraktive wie talentierte Straßenmusiker Calvin, für den Holland täglich einen Umweg von "nur" drei Blocks macht. Dass sie aber bald eine Wohnung und ihr Leben mit Calvin teilen würde, hatte sich Holland selbst in ihren kühnsten Träumen nicht ausgemalt. Doch der Grund dafür ist eher unromantisch, zumindest am Anfang ¿ Meinungen zum Buch: Die Autorinnen haben eine Geschichte mit so viel Herz und Leidenschaft geschrieben. Lachen, träumen, bangen, hoffen und dahinschmelzen. Es hat mir so viel abverlangt und ließ mein Herz schneller klopfen. So unglaublich schön. Für mich, definitiv ein Lesehighlight! (Rezensentin auf Netgalley) Ich habe die Lesestunden sehr genossen und mit den Charakteren mitgefiebert und mitgelacht, ich kann nichts kritisieren, außer, dass ich gerne mehr Zeit mit Holland und Calvin verbracht hätte. 5 von 5 Sternen und ich freue mich sehr, dass ich noch einige Bücher der Autorinnen nachholen kann. (Rezensentin auf Amazon) Mit zwei facettenreichen Charakteren, einer bewegenden Geschichte und vielen romantischen Sequenzen haben mich die beiden Autorinnen ein weiteres Mal überzeugt. Ich habe das Buch in einem Rutsch verschlungen und mich wunderbar unterhalten gefühlt. Sensibel, lebhaft und voller Gefühl - hier geht das Gesamtkonzept auf und hinterlässt beim Leser den Wunsch, schnell mehr lesen zu dürfen. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung! (Buchblog Merlins Bücherkiste)" Ich bedanke mich bei Netgalley und dem Forever bei Ullstein Verlag für das Rezensionsexemplar des Buches. Ich weiß, dass vielleicht nicht jeder mit mir einer Meinung sein wird, aber ich fand dieses Buch einfach großartig. Diese Liebesgeschichte war in meinen Augen so glaubwürdig und ehrlich und auf der anderen Seite so zart und gefühlvoll. Manch einer wird es kennen dieses Gefühl jemanden von weitem anzuhimmeln und zu verehren und unglaubliche (vielleicht dumme) Dinge zu tun um dieser Person immer wieder zu begegnen ohne sie anzusprechen. Nur um des Gefühles willen in der Nähe zu sein und seinen innersten und heimlichen Sehnsüchten nachzugehen. Dies ist der Grund, warum ich Hollands Verhalten absolut nachvollziehen konnte und ihre Gefühle mich im Innersten erreichten. Auch daher war es für mich nachvollziehbar, dass sie die Chance ergriff Calvin zu helfen und ihm beizustehen und fast ohne persönliche Hintergedanken. Gut, dass sie es auch als Chance für sich und ihre Gefühle ansah ist durchaus verständlich. Calvin hingegen hatte sich schon lange zuvor in ein Lügengespinnst geflüchtet, dass ihm dann irgendwann um die Ohren flog, leider genau zu dem Zeitpunkt als beide sich endlich ihrer wahren Gefühle füreinander bewusst wurden und eine echte Beziehung eingehen wollten mit einer echten Zukunft. Bemerkenswert fand ich auch die familiären Bande von Holland, ihre nahe Beziehung zu ihren Onkeln, die tiefe Zuneigung und Liebe innerhalb dieser Beziehung. Leider lernte man im Buch weder ihre Eltern noch die anderen Geschwister näher kennen. Nur Dave tauchte hin und wieder kurz auf. Auch Calvins Familie hatte leider nur einen Gastauftritt und gern hätte man Mäuschen gespielt, als er sein Geständnis machte. Aber leider wurde das im Buch nicht weiter verfolgt. Was ich mir persönlich aber sehr gewünscht hätte. Hollands Reaktion auf die Lüge, die Calvin lebte, ist absolut nachvollziehbar dargestellt und auch dass er nicht einfach aufgeben wollte. Dieses Buch hat mich wirklich sehr berührt und ergriffen gemacht. Manche sehen darin vielleicht nur eine seichte Liebesgeschichte, aber diejenigen unter den Lesern, die selbst einmal unsterblich verliebt waren in jemanden, den sie lange nur von Ferne anhimmeln konnten, werden meine Gefühle verstehen. Denn man ist froh, dass es in diesem Fall funktioniert hat, wenn es doch so oft im realen Leben nicht der Fall ist. Dieses Buch ist wie eine Flucht vor der Realität und gibt uns Lesern ein Stück weit den Glauben an die wahre Liebe wieder und dass diese alles überwindet. Ein gefühlvolles und emotionales Buch, mit Humor und einem Stück harter Realität wenn es darum geht fremd in einem Land zu sein, sich aber dort zu Hause zu fühlen und nicht gehen zu wollen, weil man immer noch auf seine Chance im Leben hofft. Ein Buch über die Liebe und den Kampf gegen die Abschiebung mit mehr oder weniger legalen Mitteln. Ein Buch über den Zusammenhalt und die Liebe innerhalb einer Familie. Ich kann dem Buch nur 5 Sterne geben. [*]belletristik [*]liebesroman [*]newadult [*]rezension [*]rezensionsexemplar [*]roman [*]bookstagram [*]christinalauren [*]foreververlag [*]ullsteinverlag [*]bücher [*]bücherliebe [*]booklover [*]reading [*]bookadict [*]weilesliebeist [*]leseratte [*]bücherwurm [*]bookworm [*]bookaholic [*]lesen [*]lesenmachtglücklich [*]instabooks [*]booknerd [*]readingtime [*]ilovebooks [*]netgalley [*]netgalleyde [*]ichliebelesen [*]buchnerd [*]ichliebebücher
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll romantisch und bezaubernd - von Lesen und Träumen - Sabine aus Ö - 06.04.2019 zu Christina Lauren „Weil es Liebe ist“
Dieses Buch hat mir wieder bestätigt: Ich bin eine unheilbare Romantikerin. Bereits die Leseprobe konnte mich überzeugen, und in weiterer Folge das gesamte Buch ebenso, sodass ich es an einem Wochenende - trotz mehr als 400 Seiten - ausgelesen hatte. Holland ist eine junge Frau, die ihren Platz im Leben noch nicht so ganz gefunden hat. Auf ihrem Weg zur Arbeit macht sie extra einen Umweg, nur um dem jungen Straßenmusiker Calvin zuzuhören. Und dann kommt ihr das Leben in den Weg ... Das Autorenduo (Christina Lauren ist ein Konglomerat aus zwei Autorinnen) hat einen unheimlich fesselnden und angenehmen Schreibstil, dank dessen ich nur so durch die Seiten geflogen bin. Durch die Erzählung aus Hollands Sicht konnte ich mich sehr gut in sie einfühlen, und musste nicht nur einmal angesichts ihrer Tollpatschigkeit schmunzeln. Sie ist unheimlich liebenswert. Mir hat sehr gut an ihr gefallen, dass sie sich nicht unterkriegen lässt, und dass sehr viel mehr in ihr steckt, als sie selbst glaubt. Auch Calvin war mir sehr sympathisch. Dank der bildhaften Beschreibungen konnte ich sein Gitarrespiel förmlich fühlen, seine Leidenschaft für die Musik spüren, doch auch seine Unsicherheiten waren gut hervorgehoben und haben ihn gerade deshalb so liebenswert gemacht -weil er seine Fehler hat, seine Ecken und Kanten. Manchmal wollte ich ihn einfach nur knutschen. Die Geschichte selbst hebt sich durch die Einarbeitung der Musik von anderen ab, und keine Minute hatte ich Langeweile. Es hat einfach Spaß gemacht zu beobachten, wie die beiden umeinander herumschleichen, und immer wieder haben sie mich zum Schmunzeln gebracht. Sowohl Calvin als auch Holland wurden sehr liebevoll gezeichnet. Ihre Fehler, aber auch ihre positiven Eigenschaften haben sie sehr lebensecht gemacht. Ich hatte im Lauf der Geschichte das Gefühl, neue Freunde gewonnen zu haben. Ebenso wurden auch die Nebencharaktere gut ausgearbeitet. Allen voran stehen Hollands Onkel und dessen Ehemann, die ich mir so richtig gut vorstellen konnte. Doch auch ein paar Protagonisten, die nicht ganz so liebenswert waren, kamen vor und haben die Geschichte perfekt abgerundet. Natürlich kommt die Romantik und Liebe nicht zu kurz, ebenso, wie es gegen Ende einen Twist in der Handlung gibt, mit dem ich nicht gerechnet hatte. Aber genau das hat es auch gebraucht, damit es nicht zu kitschig wird. Fazit meiner Rezension: Weil es Liebe ist ist ein Buchtitel, der perfekt zum Inhalt passt. Zwei liebenswerte, lebensechte Protagonisten müssen sich erst finden, um glücklich zu werden. Romantik, Liebe, aber auch etwas Drama runden die Geschichte perfekt ab und bringen von der ersten Seite an Lesevergnügen. Für mich war es ein Lesehighlight und ich vergebe eine Leseempfehlung.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Süße Liebesgeschichte, die zum Träumen einlädt¿ - von booklover2011 - 01.04.2019 zu Christina Lauren „Weil es Liebe ist“
Inhalt (dem Klappentext entnommen): Weil Liebe unvorhersehbar ist... Holland Bakker ist Mitte Zwanzig und jobbt eher erfolglos als T-Shirtverkäuferin. Ihr Highlight auf dem Weg zur Arbeit: der genauso attraktive wie talentierte Straßenmusiker Calvin, für den Holland täglich einen Umweg von "nur" drei Blocks macht. Dass sie aber bald eine Wohnung und ihr Leben mit Calvin teilen würde, hatte sich Holland selbst in ihren kühnsten Träumen nicht ausgemalt. Doch der Grund dafür ist eher unromantisch, zumindest am Anfang. Meinung: Der bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Holland geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann. Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen und mitzufiebern. Vor allem Holland entwickelt sich im Laufe der Geschichte authentisch weiter. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem Hollands Onkel Robert und Jeff fand ich großartig und wie sie immer für sie da sind. Dies war das erste Buch des Autoren-Duos, welches ich gelesen habe und es wird sicherlich nicht das letzte gewesen sein. Ich möchte hier nicht spoilern, aber die Art und Weise wie sich Holland und Calvin (richtig) kennenlernen ist mehr als ungewöhnlich, aber auch wunderschön beschrieben und dargestellt. Ihre Annäherung und die Zweifel von Holland sind authentisch und gut dargestellt worden, auch wenn man sie und Calvin so manches Mal hätte schütteln können. Neben den Gefühlen kommt auch der Humor nicht zu kurz und man erhält einen guten Einblick in die New Yorker Theaterwelt. Ich habe die Lesestunden sehr genossen und mit den Charakteren mitgefiebert und mitgelacht. Ich kann nichts kritisieren, außer, dass ich gerne mehr Zeit mit Holland und Calvin verbracht hätte. 5 von 5 Sternen und ich freue mich sehr, dass ich noch einige Bücher der Autorinnen nachholen kann. Fazit: Süße, unterhaltsame Liebesgeschichte über Charaktere mit Ecken und Kanten, schöne und humorvolle Lesestunden sind garantiert.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Eine Liebesgeschichte in New York - von Ascora - 31.03.2019 zu Christina Lauren „Weil es Liebe ist“
Weil es Liebe ist Das Cover: Das hauptsächlich in Blautönen gehaltene Titelbild zeigt ein sich küssendes Paar vor der Silhouette von New York und den schwungvollen Titelschriftzug. Der Klappentext: ¿Holland Bakker ist Mitte Zwanzig und jobbt eher erfolglos als T-Shirtverkäuferin. Ihr Highlight auf dem Weg zur Arbeit: der genauso attraktive wie talentierte Straßenmusiker Calvin, für den Holland täglich einen Umweg von nur drei Blocks macht. Dass sie aber bald eine Wohnung und ihr Leben mit Calvin teilen würde, hatte sich Holland selbst in ihren kühnsten Träumen nicht ausgemalt. Doch der Grund dafür ist eher unromantisch, zumindest am Anfang ¿ Zum Inhalt: Holland träumt eigentlich davon Schriftstellerin zu werden, doch die teure Stadt New York kann sie sich nur durch die Hilfe ihrer beiden Onkel leisten, die nicht nur für ihre Wohnung zahlen, sondern ihr auch einen Job an einem Theater besorgt haben. Außerdem hat sie sich in einen Straßenmusiker verliebt, den sie eigentlich gar nicht kennt. Aber als am Theater eine Stelle frei wird, verschafft Holland Calvin die Chance auf einen Job. Zum Stil: Die Geschichte wird in der Ich-Perspektive von Holland erzählt, die sich Stellenweise sogar direkt an den Leser wendet, dadurch werden ihre Gefühle dem Leser natürlich besonders nahe gebracht. Der Schreibstil ist flüssig und an die junge Erzählerin angepasst, die mit ihren Beobachtungen, Problemen und Gedanken auch für einen gewissen Humor sorgt. Holland ist an sich etwas naiv, chaotisch und doch liebenswürdig, auch die anderen Charaktere werden vielschichtig und authentisch beschrieben. Der wichtigste Bestandteil der Story ist natürlich die Liebesgeschichte und deren Entwicklung zwischen Holland und Calvin, die doch den einen oder anderen Umweg nimmt. Mein Fazit: Eine süße Lovestory, die zwar mit einigen Klischees aufwartet, aber auf jeden Fall für unterhaltsame Lesestunden sorgt.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Manchmal geht das Leben seinen eigenen Weg - von Bücherwürmchen - 30.03.2019 zu Christina Lauren „Weil es Liebe ist“
Dies ist nicht mein erstes Buch, das ich von Christina Lauren gelesen habe. Leider konnte es mich aber nicht ganz überzeugen. Für mich hat hier das Besondere gefehlt. Etwas, womit sich dieser Liebesroman von anderen abhebt. Zudem blieben mir die Hauptcharaktere zu blass. Bei Holland mag das ja in gewisser Weise stimmig gewesen sein. Das ist mir schon klar. Calvin hat diese Entschuldigung aber nicht. In "Weil es Liebe ist" geht es um Holland und Calvin. Sie müssen sich aus einem bestimmten Grund eine Wohnung teilen. Auf den ersten Blick wirkte es interessant und ich war gespannt, was da noch kommen mag. Mir fiel es nicht leicht, mich mit Holland anzufreunden. Ich tat mir schwer, sie richtig einzuordnen. Noch schwerer fiel es mir allerdings bei Calvin, da die Geschichte ausschließlich von Holland erzählt wird. Des Öfteren habe ich mir gewünscht, dass die Perspektive wechselt und ich auch an Calvins Gedanken teilhaben kann, um ihn besser verstehen zu können. Es blieb bei einem Wunsch. Bei den Nebencharakteren haben mir vor allem die Onkel von Holland, Jeff und Robert, gefallen. Sie sind immer für Holland da und behandeln sie wie ihre eigene Tochter. Diese familiäre Verbindung konnte mich überzeugen und nachvollziehbar. Nicht überzeugen konnte mich Lulu, Hollands Freundin. Ich habe mich immer wieder gefragt, was ihre Handlungen sollten. Die Folgen schlussendlich fand ich konsequent. "Weil es Liebe ist" ließ sich flüssig lesen. Es gab auch ein paar Szenen, die mir sehr gut gefallen haben. Mir fehlten aber die Funken im Allgemeinen und im Besonderen die des sich Verliebens. Die Liebe zur Musik kam für mich klarer zum Ausdruck. Das Ende kam mir etwas zu schnell. Da hätte ich mir noch ein paar Seiten gewünscht. Fazit: Ganz überzeugt hat mich die Geschichte nicht. Gute drei Sterne gibt es hier von mir.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll sehr schöne Liebesgeschichte - von Susann H - 29.03.2019 zu Christina Lauren „Weil es Liebe ist“
Holland arbeitet nach ihrem Studium als T-Shirtverkäuferin im Theater. Wenn sie morgens zur Arbeit fährt, nimmt sie gern einen Umweg in Kauf, denn dafür kann sie in der U-Bahn Station Clavin hören. Er ist Straßenmusiker und Holland findet ihn nicht nur sehr begabt, sondern auch unheimlich gut aussehend. Holland ahnt nicht, dass sie Calvin bald besser kennen lernt, als sie je dachte. Meine Meinung: Ich bin durch das wunderschöne Cover auf das Buch aufmerksam geworden. Auch den Klappentext fand ich sehr ansprechend. Ich wurde nicht enttäuscht. Es hat viel Spaß gemacht das Buch zu lesen. Der Schreibstil ist leicht, angenehm und flüssig. Die Autorinnen haben es geschafft eine spannende und unheimlich romantische Geschichte zu schreiben. Einmal angefangen, konnte ich nicht mehr aufhören zu lesen. Ich wollte unbedingt wissen wie es weiter geht und habe mit den sehr sympatischen Protas mitgefiebert und mit gelitten. Das Buch hat mich mitten ins Herz getroffen und ich empfehle es gern weiter.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll gefühlvolle, musikalische Geschichte/4,5 Sterne - von Dana - 29.03.2019 zu Christina Lauren „Weil es Liebe ist“
Holland hat kreatives Schreiben studiert, hält sich nun allerdings mit anderen Jobs über Wasser. Ihr Leben enthält nicht so viele aufregende Momente, das einzige Highlight an ihrem Tag ist das musikalische Erlebnis in der U-Bahn. Ein Straßenkünstler erfüllt die Station mit seinen Klängen und verzaubert Holland jedes Mal aufs Neue. Doch wie sich die Geschichte zwischen den beiden dann entwickelt, hätte wohl niemand von ihnen gedacht. Durch einen "höheren" Zweck verbinden sich ihre Leben, wenig romantisch, aber sehr effizient. Und dann kommt alles ganz anders. Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig, ich habe mich schnell wohl gefühlt in der Geschichte und konnte mich gut auf Holland und ihre Erlebnisse einlassen. Durch die Ich-Perspektive erlebt man die junge Frau intensiv und erhält detaillierte Einblicke in ihr Leben, ihre Gedanken, die aufgewühlten Gefühle, ihre Zweifel und Entwicklungen. Umso besser man sie kennenlernt, umso besser versteht man auch ihre Entscheidungen, ihre Reaktionen und Handlungen. Doch manchmal gibt es trotzdem Momente, in denen man ihr gern einen zusätzlichen Rat geben möchte, damit sie nicht so stur und engstirnig reagiert, wie sie es tut. Obwohl man verstehen kann, dass verletzte Gefühle und die tiefen Zweifel, die aufgrund der verwirrenden Situationen in ihr aufgekeimt sind, ihr Leben erneut ziemlich auf den Kopf stellen, ist doch recht klar, was sie eigentlich will und was ihr Gegenüber will. Nur dass sie ewig brauchen, um das wieder zusammen zu führen. Während des Buches kann man einige Veränderungen an Holland erleben. Sie ist eigentlich eher bodenständig, nicht übermäßig spontan oder verrückt, kommt damit aber ganz gut durchs Leben, auch wenn sie sich eigentlich etwas anderes erhofft hatte, als Tshirts und anderes Werbematerial rund um die Theateraufführung ihres Onkles zu verkaufen. Ihre Schwärmerei für den Straßenmusiker versüßt ihr den Tag und veranlasst sie dazu, über ihre eigenen Grenzen hinaus zu handeln und sich auf etwas einzulassen, was eigentlich so gar nicht zu ihrem Wesen passen will. Das ist jedoch nicht die einzige Entwicklung, die man in der Geschichte feststellen kann. Durch den Kontakt von Holland zu Calvin lernt man dann auch den Musiker besser kennen. Doch anfangs ist es noch schwer ihn einzuschätzen, was wohl am meisten daran liegt, dass man ihn ja nur aus der Sicht von Holland erlebt. Meint er die Dinge, die er sagt, echt? Macht er es nur als Mittel zum Zweck? Was sind seine Absichten und verändern sich seine Ansichten, so wie es den Anschein hat?! Ich habe beim Lesen allerdings weniger gezweifelt als Holland, auch wenn einige ihrer möglichen Erklärungen schon nachvollziehbar waren und es immer wieder Momente gibt, in denen man selbst auch zweifeln könnte bzw. in denen man überrascht wird von seinen Aktionen. Die Art, wie die beiden "zusammen" gefunden haben, ist mehr als ungewöhnlich. Sie müssen hart arbeiten, um ihren Weg weiter verfolgen zu können und doch spürt man immer wieder, wie viel Freude ihnen die Zeit bringt. Calvin und Holland harmonieren in verschiedenen Bereichen sehr gut und ihre Gefühle werden immer stärker zum Ausdruck gebracht. Häufig ist es jedoch eine ziemliche Achterbahnfahrt. Kaum gibt es einige glückliche Szenen, in denen man die Hoffnung hat, jetzt könnte alles gut werden, rauscht der Waggon auf den Schienen nach unten, alle werden ordentlich durchgeschüttelt und müssen den Absturz erst mal verdauen, bevor die Fahrt vielleicht wieder nach oben - zum Glück- geht. Zwischendurch gibt es auch sehr leidenschaftliche, erotische Passagen, in denen die Charaktere alles um sich herum ausblenden und nur den Augenblick genießen. Neben den sehr intensiven Emotionen, die auf verschiedene Weise immer wieder eine Rolle spielen und das Leben der Figuren bestimmten, hat mir besonders die Integration der Musik sehr gut gefallen. Die ausgeschmückten Beschreibungen, wie die Instrumente klingen, wie die Künstler miteinander harmonieren und was dabei für ein Gefühl bei dem Zuhörer entsteht, hat einen selbst mitgerissen und man möchte eigentlich am liebsten selbst ins Theater gehen und die Aufführung erleben oder zumindest Calvin privat mal an der Gitarre hören. Auch die Konstellation der Charaktere hat mir gut gefallen. Besonders Robert und Jeff habe ich sehr ins Herz geschlossen. Sie sind immer für ihre Nichte da, helfen ihr wieder auf die Beine, geben gute Ratschläge, ohne sie zu bevormunden und rücken ihr auch mal den Kopf zurecht, wenn es sein muss. Wenn man solche Menschen in seinem Leben hat, dann kann man einfach nur stolz darauf sein und man kann den Wunsch von Holland, ihnen ein bisschen was von ihrer Dankbarkeit zurück zu geben, sehr gut nachvollziehen. Fazit Eine sehr gefühlvolle, musikalische Geschichte, die an einigen Stellen auch immer wieder nachdenklich stimmt. Besonders für Holland hat sich viel verändert, sie muss sich über vieles klar werden und kämpft nebenbei noch mit ihren aufgewühlten Emotionen, die immer wieder neue Anstöße bekommen, um durcheinander zu geraten. Der angenehme Schreibstil führt einen gut durch die Geschichte und lässt einen mit Holland mitfühlen, auch wenn einem als Leser manche Dinge vielleicht schneller klar werden, als der Protagonistin selbst. ;)
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Mittelmaß - von Anonym - 24.03.2019 zu Christina Lauren „Weil es Liebe ist“
Holland Bakker ist Schriftstellerin, eigentlich, nur hat sie noch nie etwas geschrieben, das veröffentlicht werden könnte. Sie ist verliebt in einen Straßenmusiker, eigentlich, denn außer seiner Musik und seinem Aussehen weiß sie nichts von ihm, obwohl sie, nur um ihn zu sehen einen Umweg zur Arbeit fährt. Holland ist mit ihrem Leben nicht zufrieden, ist aber auch nicht wirklich bereit und in der Lage, etwas an ihrer Situation zu ändern, denn soooo schlecht geht es ihr ja grundsätzlich auch nicht. Wenn man davon absieht, dass ihre Onkel ihre Miete bezahlen und ihr auch den Job besorgt haben, geht es ihr dennoch wesentlich besser, als anderen arbeitslosen Schriftstellern. Ich bin in der Geschichte weder mit Holland noch mit Calvin warm geworden. Holland lügt sich die ganze Zeit etwas vor, weil sie ja angeblich alles nur für ihren Onkel macht und sich nicht eingesteht, dass sie selbst die Gelegenheit ergreifen möchte, um ihren Traum, einer Beziehung mit Calvin zu leben. Das Calvin die Gelegenheit nutzt, seinen Traum zu verwirklichen, kann ich mir sehr gut vorstellen, aber ich weiß nicht, ob ihm auch klar war, was passieren könnte, wenn sein Traum platzt! Am sympathischsten und realistischstem fand ich noch ihre Onkel Jeff und Robert. Über deren Liebesgeschichte würde ich gerne etwas lesen. Die Geschichte von Holland und Calvin konnte mich nicht begeistern und ist eher etwas, das ich in einem Jahr schon wieder vergessen haben werde.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Nichts besonderes - von Anonym - 24.03.2019 zu Christina Lauren „Weil es Liebe ist“
Holland Bakker träumt davon als Schriftstellerin zu arbeiten. Leider hat sie aber keinerlei Idee, was oder worüber sie schreiben könnte. Darum hat ihr Onkel Robert, der ein sehr erfolgreiches Musical geschrieben hat, ihr einen Job besorgt. Sie macht Fotos von den Bühnen und Schauspielern des Musicals und verkauft Werbeartikel. So lebt Holland mehr oder weniger glücklich vor sich hin, einer ihrer Tageshöhepunkte ist ein anderer Traum, nämlich der süße Strassenmusiker, für den sie extra einen Umweg mit der U-Bahn macht, um bei ihm vorbei zu kommen und ihn unauffällig zu stalken. Auch hier geht es Holland wie mit ihrer Schriftstellerei, sie möchte ihn kennenlernen, hat aber keinen Mut dazu und beobachtet ihn lieber jeden Tag. Umso erstaunlicher, das Holland doch eines Tages den Mut aufbringt um Calvin anzusprechen. Ganz ehrlich, Hollands finanzielle Situation ist alles andere als rosig, sie hat einen minimal bezahlten Job und ihre Onkel bezahlen ihre Wohnung. Ich habe mich sofort gefragt, woher sie das Geld dafür hat, mit der U-Bahn ständig diesen Umweg zu fahren. Sehr unsympathisch fand ich auch ihre Freundin Lulu und Hollands Chef Brian. Im Gegenzug sind natürlich Jeff und Robert, ihre Onkel um so sympathischer. Irgendwie bin ich mit diesen extrem unterschiedlichen Figuren nicht warm geworden. Die Personen waren entweder schwarz oder weiß. Die Zwischentöne haben mir kompl. gefehlt. Auch hat es mich gestört, dass Holland sich die ganze Zeit selbst anlügt und sich einredet, das sie das natürlich alles nur für Robert tut, damit er Erfolg hat. Leider ist das Buch für mich nur eine nette mittelmäßige Geschichte, kann man lesen, muss man aber nicht.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Romantische Liebesgeschichte! - von Anonym - 24.03.2019 zu Christina Lauren „Weil es Liebe ist“
Weil es Liebe ist ist eine romantische Liebesgeschichte aus der Feder der Autorin Christina Lauren, in deren Mittelpunkt die junge Holland Bakker steht, die eigentlich Schriftstellerin werden möchte, sich jedoch mit Aushilfsjobs in einem bekannten Musicaltheater am Broadway durchschlägt. Heimlich schwärmt sie für den ebenso gutaussehenden wie talentierten Straßenmusiker Calvin. Warum die beiden plötzlich und unverhofft in einer Art WG landen, ist eine interessante Wendung, über deren Grund ich jedoch nichts Näheres schreiben möchte, da auch der Klappentext diesbezüglich nichts verrät. Es ist jedenfalls ein ziemlich verrückter Grund... Die Liebegeschichte zwischen den beiden entwickelt sich sehr gemächlich, was für mich jedoch ein großer Pluspunkt der Geschichte ist, dazu gleichzeitig sehr romantisch, die beiden Protagonisten sind jeder auf seine Weise sehr sympathisch, ebenso die Nebendarsteller interessant und liebenswert. Eine wirklich schöne Liebesgeschichte, die durch das Künstlermileu auch mit einer interessanten Kulisse und einem Blick hinter eben diese aufwartet. Hat mir wirklich gut gefallen!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Wenn die große Liebe real wird - von Mesa - 13.03.2019 zu Christina Lauren „Weil es Liebe ist“
Holland jobbt bei ihrem Onkel im Theater und nimmt jeden Tag einen riesen Umweg in Kauf nur um IHN zusehen - Calvin! Calvin ist Straßenmusiker und Holland ist von seinem Talent und Aussehen mehr als angetan. Durch mehrere Umstände findet sich Calvin bald schon in Hollands Wohnung wieder und die beiden teilen sich schon bald mehr als nur die Küche und das Bad... Die Geschichte ist aus der Sicht von Holland erzählt. Sie ist eine sehr sympathische und humorvolle junge Frau, die ihren Weg im Leben erst noch finden muss. Das Zusammenleben mit Calvin verhilft ihr dabei von Zeit zu Zeit immer mehr in die richtige Spur. Die Geschichte punktet vor allem durch ihren Humor und die Nebencharaktere, die einem sofort ans Herz wachsen. Während des Lesens läuft ständig ein Film ab, weil die Handlung sehr glaubwürdig rüberkommt. Das Lesen verläuft flüssig und man merkt gar nicht, dass zwei Autorinnen die Geschichte geschrieben haben. Auch die kurzen Einblick in das Theaterleben waren interessant und die Beschreibungen vom Leben in New York wirken ebenso lebendig. Der Schluss hätte auch ohne die zusätzlichen Missverständnisse auskommen können, aber das ist nur ein kleiner Kritikpunkt. Weil es Liebe ist, ist eine romantische Geschichte mit viel Witz, Herz, tollen Charakteren und eignet sich wunderbar zum Abschalten vom trögen Alltag.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Charmantes Pärchen und sogar eine spannende Liebesgeschichte! - von Meliha Kocak - 12.03.2019 zu Christina Lauren „Weil es Liebe ist“
Holland ist schon beinahe ein Stalker, so wie sie Calvin, den sie zunächst heimlich Jack nennt, beobachtet. Sie schwärmt für den talentierten Straßenmusiker und hört ihm einfach so gerne zu. Nach kleinen Zwischenfällen kommt es dazu, dass sie zusammen wohnen, aber es ist viel mehr als das und auch ein wenig komplizierter. Es war aber eine sehr skurrile Situation und schon recht unrealistisch, dass die beiden sich drauf einlassen, doch diese verrückten, wagemutigen Charaktere? Sie riskieren es. Holland hat einige Unsicherheiten, denn sie ist nicht gerade erfolgreich und hatte gleichzeitig so viele Träume. Im Moment hält sie sich aber nur mit der Hilfe ihrer Onkel über Wasser und ist dann auch bereit, sich für ihre geliebten Verwandten in diese kuriose Lage zu begeben. Doch sie hat ja auch selbst Interesse an Calvin und daher kann sie diesem verrückten Drang nicht widerstehen. Bei Calvin weiß man nicht genau, was durch seinen Kopf geht, aber er ist sehr charmant und ein wirklich schnuckliger Typ. Dazu musiziert er mit solcher Leidenschaft, dass er alle verzaubert und vor allem Holland ist absolut hingerissen von ihrem schönen Gitarrist. Die beiden sind ein sehr witziges, niedliches Pärchen und dieses Buch hatte den Humor, den ich an den Büchern des Autorinnen-Duos so schätze. Das Buch war auf jeden Fall ziemlich unterhaltsam und teilweise auch ziemlich spannend, wenn Calvin und Holland zusammen ihre Prüfungen durchstehen. An einigen Stellen war es zwar Genre-typisch vorhersehbar, aber es war meistens nicht zu übertrieben und daher hat es mir trotzdem sehr viel Spaß gemacht. Die Leidenschaft zur Musik und auch die Entwicklung von Hollands Charakter spielen eine Rolle, aber das ist vor allem eine Liebesgeschichte und die war einfach gut gelungen. Die beiden und ihre Geschichte konnten mich absolut verzaubern. Fazit Weil es Liebe ist hat mir mit dem charmanten Pärchen und der tatsächlich spannenden Liebesgeschichte sehr gut gefallen! Ich freu mich wie immer auf weitere Titel der Autorinnen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll nette Lovestory mit Höhen und Tiefen - von Diana - 09.03.2019 zu Christina Lauren „Weil es Liebe ist“
Christina Lauren - Weil es Liebe ist Obwohl Holland "Kreatives Schreiben" studiert hat, jobbt sie bei ihrem Onkel Robert im Theater. Als sie mal wieder auf dem Weg zur Arbeit einen großen Umweg macht, damit sie den Straßensänger Calvin singen hören kann, für den sie heimlich schwärmt, wird sie angegriffen. Doch Calvin, der das ganze beobachtet, ruft zwar die Rettung, aber verschwindet danach. Tage später geht sie mit ihrer besten Freundin Lulu in einen Club, dort trifft sie Calvin wieder. Im Theater gibt es jedoch Probleme, und plötzlich hat Holland die rettende Idee: Calvin könnte einspringen. Doch der Ire hat keine Greencard und so wird kurzzum geheiratet: mit weitreichenden Folgen. Ich kenne von dem Autorenduo bereits "Dating you, Hating you, Hoffnungslos verliebt", welches mir seinerzeit gut gefallen hat. Deswegen hatte ich mich auf das neue Werk schon sehr gefreut und die Leseprobe verschlungen. Der Erzählstil ist auch hier locker, flüssig und modern. Die Grundidee finde ich klasse, allerdings hat mich die Story zwischendrin immer mal wieder verloren... aber auch wiedergefunden. Die Charaktere wirken detailliert ausgearbeitet, besitzen eine gewisse Tiefe, wirken lebendig und manchmal etwas klischeehaft übertrieben. Holland war mir jetzt nicht unsympathisch, obwohl sie mir gerade zu Anfang mit ihrer Naivität und auch mit ihrer übertriebender Schwärmerei etwas auf die Nerven fiel. Aber nach ca einem Drittel des Buches hat sich das gegeben, und erst zum Ende hin, wurde sie wieder etwas überdramatisch. Calvin dagegen war gleich sympathisch, wenn auch etwas distanziert. Trotzdem mochte ich seine Figur lieber, was sicher damit zu tun hat, das er, bis auf ein paar Geheimnisse, auf mich offener wirkte. Ja, er hat einige Sachen verschwiegen, ja er hat Fehler gemacht, aber er ist damit erwachsener umgegangen. Außerdem hat er sich mit der Situation besser arrangiert, als anfänglich gedacht. Lulu, die beste Freundin, konnte ich von Anfang an nicht leiden. Ich mag keine Freunde, die sich in den Vordergrund spielen und dabei dann auch noch die "beste" Freundin schlecht machen. Sie hat für einigen Zündstoff und vielen Reibereien in der Story gesorgt, was aber auch mehr Pep in die Geschichte gebracht hat. Zu kritisieren hätte ich das abrupte Ende, gut da hätte jetzt nicht mehr viel kommen können, aber irgenwie hab ich nach dem ganzen Drama etwas mehr erwartet. Ein weiterer Kritikpunkt ist, dass Holland sehr naiv und kindlich mit ihren 25 Jahren rüber kommt, sie ist eigentlich tough, aber so hin und wieder hätte ich sie schütteln mögen. Vor allem in ihrem vorherigen Calvin-Wahn, der echt übertrieben war. Trotzdem handelt es sich hier um eine schöne, kurzweilige Geschichte, die ich weiter empfehlen kann, auch wenn ich den Vorgänger besser gefunden habe. Es gab ein paar schöne Emotionen, angenehme Spannung, die Geschichte blieb, trotz Vorhersehbarkeit, interessant und alles in allem habe ich mich gut unterhalten gefühlt. Das Cover ist hübsch anzusehen und genretypisch. Fazit: nette Lovestory mit Höhen und Tiefen. Knappe 3,5 Sterne.
Alle Rezensionen anzeigen Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: