eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00
Zur Kasse

Invincible - Ich geb dich niemals auf

Originaltitel: Undefeated. Empfohlen von 16 bis 99 Jahren…
Sofort lieferbar (Download)
eBook ePub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind, z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks

eBook € 4,99* inkl. MwSt.
Verschenken
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!

Produktdetails

Titel: Invincible - Ich geb dich niemals auf
Autor/en: Stuart Reardon, Jane Harvey-Berrick

EAN: 9783736309401
Format:  EPUB ohne DRM
Originaltitel: Undefeated.
Empfohlen von 16 bis 99 Jahren.
Übersetzt von Sara Walczyk, Stuart Reardon
LYX.digital

1. Februar 2019 - epub eBook - 463 Seiten

Seine Welt liegt in Scherben. Er ist gebrochen. Er hat alles verloren. Aber sein Herz ist unbesiegbar.

Als Nick Renshaw mit sechsundzwanzig Jahren seine Profikarriere als Rugbyspieler wegen einer Sportverletzung aufgeben muss, verliert er nicht nur den Sport, den er über alles liebt, sondern auch seine Verlobte und alle Hoffnung. Die Ärztin Anna Scott soll das Aushängeschild der Rugby-Liga wieder fit machen, doch sie merkt bald, dass Nicks Seele den größten Schaden davongetragen hat. Nur langsam dringt sie zu ihm vor, doch als ihre eigene Vergangenheit sie einzuholen droht, wird Nick klar, dass man erst unbesiegbar sein kann, wenn man gemeinsam stark ist!

"Authentisch und besonders! Bewegend wie keine andere Sports-Romance!" Beware Of the Reader Book Blog

Debütroman von Rugbystar Stuart Reardon und Liebesroman-Autorin Jane Harvey-Berrick

Dieses eBook wird im epub-Format ohne Kopierschutz geliefert. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für epub-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu Stuart Reardon, Jan… „Invincible - Ich geb dich niemals auf“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.2 10 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Atemberaubend reale Spielszenen, realistische Figuren, aber auch klischeehaft. - von Nikola - 24.02.2019 zu Stuart Reardon, Jane Harvey-Berrick „Invincible - Ich geb dich niemals auf“
Für Nick könnte es nicht besser laufen. Auch wenn sein derzeitiger Rugbyverein die Saison mehr schlecht als recht abschließt, wird er nächstes Jahr in der Premier League für die Minotaurs auflaufen. Nur noch ein Spiel bei seinem inzwischen achtjährigen Stammteam liegt vor seiner Karriere in der ersten Liga. Und ausgerechnet jetzt spürt er, wie er alles verlieren könnte. Er verletzt sich schwerwiegend, seine Verlobte distanziert sich zunehmend von ihm, lediglich Dr. Anna Scott scheint ihn zu verstehen¿ Nick ist der Hauptakteur, was überraschend ist, da sonst des Öfteren die weibliche und nicht die sportlich tätige Figur die Geschichte erzählt. Gerade das, macht die Geschichte aber auch aus. Gleich im Prolog ist man mitten auf dem Spielfeld dabei. Erlebt zum einen die bekannte Brutalität des Rugbyspiels, was auch von Nick nicht geschönt wird. Er spielt die Verletzungsgefahr und Witterungsprobleme während eines Spiels nicht herunter, sondern beweist eine unglaubliche Empathie für den Schmerz seiner Mitspieler, wenn sie sich verletzen, weiß oftmals auch aus eigener Erfahrung, wie es sich anfühlt. Ja, vielleicht ist es draufgängerisch, Rugby trotz dieser ganzen Umstände zu spielen und auch nicht für jeden Leser leicht, dies direkt mitzuerleben, aber ich habe über die Seiten gespürt, warum er nichtsdestotrotz Rugby fast schon vergöttert und wie schwer es ihn deshalb auch trifft, kurz vor der Zielgeraden möglicherweise aufgeben zu müssen. Dieses reale Erlebnis als Spieler auf dem Feld und nicht nur Zuschauer, der es sich vorzustellen versucht, aber es eigentlich nie wirklich verstehen kann, wenn er es nicht selbst erlebt hat, ist höchstwahrscheinlich dem männlichen der beiden Autoren zu verdanken. Stuart Reardon, die eigentliche Rakete , kann dem Leser als ehemaliger Rugbyspieler natürlich am besten die Gefühle auf dem Feld vermitteln, spricht des Öfteren vielleicht sogar aus eigener Erfahrung. Man hatte das Gefühl, selbst zu spielen und war, zumindest ich für meinen Teil, demnach eben umso faszinierter. Vor allem dieser Faktor lässt mich auf weitere Werke in Zusammenarbeit mit Jane Harvey-Berrick hoffen. [3 Beschäftigt man sich mit dem kurzen Autorenportrait, wird auch deutlich, warum der Mann auf dem Buchcover nicht wie Nick 26 zu sein scheint. Den niemand Geringeres, als Stuart Reardon selbst ist darauf zu erkennen, wird auch im Buch noch einmal genauer vorkommen, wie genau, möchte ich euch aber selbst entdecken lassen. ;) Die Handlung ließ mich ausgehend vom Klappentext immer wieder überrascht zurück, selbst Nick sorgte für Überraschung, glücklicherweise meist positiver Art. Ja, es wirkte größtenteils doch sehr realistisch, was natürlich auch nicht die eine oder andere Kritik an der realen Gesellschaft miteinschloss und mir dadurch weiter gut gefiel, nahm es der Geschichte doch etwas die Fiktion. Neben Nick können sich die meisten Charaktere ebenfalls sehen lassen. Auch Anna ist ein guter Gegenspieler Nicks, auch wenn, wie der Klappentext wieder irreführenderweise vermuten lässt, mit fortschreitender Handlung mehr und mehr an Bedeutung für Nick gewinnt. Gut gefällt mir auch, dass eigentlich immer beide Seiten und Sichtweisen dargelegt werden, sodass man sowohl Anna als auch Nick versteht. Bei den Charakteren muss ich aber auch gleichzeitig Abstriche machen. Klar gibt es auch hier einige Klischees, ist es doch immer noch eine fiktionale Liebesgeschichte, aber bei einer Figur war ich davon einfach nur genervt. Ich hatte das Gefühl, dass im weiteren Verlauf einfach jedes mögliche Klischee in diesem Zusammenhang geprügelt werden sollte. An sich habe ich ja kein Problem damit, wenn es klischeehaft wird, aber hier hat mich die Umsetzung doch sehr gestört, man hatte an diesen Stellen teilweise das Gefühl, einen Jugendroman und nicht Sports-Romance für Erwachsene zu lesen. So verbleibe ich am Ende bei 4 / 5 Sternen, da mir bis auf diesen Aspekt, der Schreibstil, die Handlung und vor allem die Spiele im Buch sehr zugesagt haben, ich demnach auch gerne mehr von beiden lesen würde und möchte. ;)
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Wahre Stärke kommt von Innen - von Lyss - 24.02.2019 zu Stuart Reardon, Jane Harvey-Berrick „Invincible - Ich geb dich niemals auf“
Es war die Verbindung von Zwei Menschen, die einfach passte, aus keinem bestimmten Grund. Sie unterschieden sich und doch ähnelten sie sich- sie hatten sich durch die Ereignisse in ihrer Vergangenheit verändert. Cover Ganz ehrlich, das Cover ist ja mal sowas von heiß und verleitete mich zum Lesen wie in letzter Zeit kaum ein anderes Buch. Es zeigt einen muskulösen und tätowierten Mann, welcher offensichtlich Sportler ist. Es lässt sich annehmen, dass das der Protagonist Nick Renshaw ist. Der Hintergrund des Covers ist grau und hellblau gestaltet. Die Muster im Hintergrund sind für mich nicht klar zu erkennen, es könnte sich dabei aber auch um Tattoos oder ähnliches handeln. Das Gesamtcover ist für mich stimmig und macht auf jeden Fall neugierig. Hintergrundinfo: Das Covermodel ist der zweite Autor, Stuart Reardon.¿¿ Schreibstil Der Schreibstil der beiden Autoren ist flüssig und angenehm zu lesen. Das Vorurteil, das viele Bücher, die von mehreren Autoren geschrieben wurden, einholt bestätigt sich hier nicht. Ganz im Gegenteil, hätte ich es nicht gewusst, wäre es mir auch gar nicht aufgefallen. Das einer der Beiden Verfasser einst selber Rugbyprofi war, fällt dagegen doch auf. So sind manche Textpassagen etwas "Sport-Sprache" lastig. Allerdings ist diese Tatsache für mich nicht besonders gewichtig, da ich auch diese Stellen (mehr oder weniger gut ¿¿) verstanden habe. Zeitweilig sind E-Mails bzw. Nachrichten der beiden Protagonisten zu lesen, die sie sich untereinander geschrieben haben. Das Buch ist aber größtenteils in der personalen Erzählperspektive geschrieben. Figuren Die Figuren sind verständlich und interessant beschrieben. Jedoch konnte ich mich nur nach und nach in die Protagonisten hineinfüllen. Auch zum Ende hin, als die Handlung dann kippte, viel es mir zusehends schwer, die Taten der weiblichen Protagonistin Anna zu verstehen. Bei Nick dagegen klappte es nach anfänglichen Verständnisschwierigkeiten (Sportler-Sprache ¿¿) ziemlich gut. Besonders ins Herz geschlossen hatte ich Nicks Familie, und Trish. Zwar kam sie nicht ganz so oft vor, aber ich mochte sie sehr. Sie hat sich im Laufe des Buches zu meiner Lieblingsfigur gemausert. Die Antagonistin dagegen, war mir von Vornherein unsympathisch. Ihre Beweggründe konnte ich bis zum Ende des Buches in keinster Weise nachvollziehen. (Verschobene Wahrnehmung und 15 Minuten Ruhm lassen grüßen.) Trotzdem wurden die Figuren interessant und für das Buch passend beschrieben. Handlung In dem Buch "Invincible- Ich geb dich niemals auf" von Stuart Reardon und Jane Harvey-Berrick, geht es in erster Linie um den Rugbyspieler Nick Renshaw. Der Leser erlebt, wie schnell ein Sportler fallen und steigen kann. Sprich, wie schnell eine Verletzung alles ändern oder zerstören kann. Und wie schwer es sein kann, aus einem tiefen Loch, aus Verzweiflung und Selbstzweifeln wieder herauszukommen. Doch das Buch macht seinem Namen "Invincible" - Unbesiegbar alle Ehre. Ich will ungern spoilern, aber so viel sei verraten: die Situation ist nicht so ausweglos wie sie zunächst scheint. Ich denke, gerade der Sportliche Aspekte wurden in dem Buch "Invincible" sehr treffend beschrieben, da einer der Autoren selber Jahrelang Rugbyspieler war. Aber Natürlich geht es in dem Buch auch um Liebe. Der Titelzusatz "-Ich geb dich niemals auf" passt da für mich sehr gut, den weder Anna noch Nick wollen sich aufgeben. Auch wenn sie sich das beide, zu Anfang nicht eingestehen wollen. Aber genau dieser Punkt war es auch, der mich Stellenweise nicht wirklich mitreißen konnte. Ich konnte Anna Scotts Beweg- und Handlungsgründe zum Teil nur sehr schwer verstehen. Ansonsten kann ich sagen das dieses Buch, sowohl im Aspekt Liebe als auch Sport, vom Titel perfekt wiedergespiegelt wird, aber auch die Geschichte selber, fand ich im Großen und Ganzen sehr gut. Fazit Mir fallen aufs anhieb nur sehr wenige Bücher ein, wo ich so leicht eine Moral erkennen kann. Aber von Anfang an: Der Titelzusatz "-Ich geb dich niemals auf" könnte auch sehr gut "-Ich geb mich niemals auf" lauten. Denn genau das lernen die beiden Protagonisten in diesem Buch. Sich gegenseitig, sprich einander, aber auch sich selber nicht aufzugeben. Auch wenn der Weg zur Erkenntnis, wenn man es dann so nennen will, für beide sehr unterschiedlich und zuweilen sehr schwer ist. Diese Moral der Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Genauso wie die Tatsache, dass sie sich auch auf den Leser/die Leserin übertragen lässt. Der Leser bekommt die Möglichkeit etwas für sich selber mitzunehmen und vielleicht erinnert er/sie sich in einem passenden Moment wieder daran und es hilft ihm/ihr. [[ Die Moral von der Geschicht: Glaube an dich![[ Besonders all jenen, die auf Sportbücher oder sportliche Rahmhandlungen stehen, kann ich das Buch entfehlen. Ansonsten gilt: am besten in die Leseprobe rein lesen und selber eine Meinung bilden. Das ist meiner Meinung nach eigentlich meistens von Vorteil.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Wir spielen hart, wir spielen fair - von Viktoria - 21.02.2019 zu Stuart Reardon, Jane Harvey-Berrick „Invincible - Ich geb dich niemals auf“
Invincible - Ich gebe dich niemals auf ist ein Liebesroman des Autors Stuart Reardon und der Autorin Jean Harvey-Berrick. Das Cover ist wirklich toll gelungen, der tätowierte Type sieht aus als würde er aus der Dusche kommen! Die vielen Tattoos runden das Bild nochmals ab. Der Roman umfasse einen Prolog, neunundzwanzig Kapitel sowie einen Epilog. Unter Zu diesem Buch kann man sich bereits einen kurzen Vorgeschmack auf den Profi-Rubgyspieler Nick Renshaw und seine Ärztin Anna Scott holen. Ich muss gestehen, bis zu diesem Buch konnte ich nicht verstehen wie man solch einen brutalen Sport wie Rugby spielen bzw. überhaupt nur ansehen kann. Doch bereits das erste Spiel welches wir im Buch miterleben durften hat mir ein richtig schönes Gefühl für Rugby vermittelt - ich kam mir vor als würde ich es aus nächster Nähe miterleben, als wäre ich dort als Zuschauer! Je mehr ich über bzw. von Nick lesen durfte, desto mehr verstand ich dann auch warum man diesem Spiel nachgeht - ich hatte gehofft dieses Verständnis hier zu finden und ich muss sagen mich haben die Autoren nicht enttäuscht! Fazit: ein sehr empfehlenswertes Spiel! Am Ende des Buches habe ich erfahren dass einer des Autorenduos ein professionaler Rugby Spieler war - dadurch wurde mir dann klar, warum alles so authentisch und mitreißend erzählt war! Falls die beiden nochmals miteinander einen Roman schreiben werde ich mir diesen bestimmt zulegen denn ich bin von der Dynamik des Duos begeistert!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Leseempfehlung - von Frank Schäfer - 19.02.2019 zu Stuart Reardon, Jane Harvey-Berrick „Invincible - Ich geb dich niemals auf“
5/5 Sterne Invincible - Ich geb dich niemals auf von Stuart Reardon, Jane Harvey-Berrick LYX "Seine Welt liegt in Scherben. Er ist gebrochen. Er hat alles verloren. Aber sein Herz ist unbesiegbar. Als Nick Renshaw mit sechsundzwanzig Jahren seine Profikarriere als Rugbyspieler wegen einer Sportverletzung aufgeben muss, verliert er nicht nur den Sport, den er über alles liebt, sondern auch seine Verlobte und alle Hoffnung. Die Ärztin Anna Scott soll das Aushängeschild der Rugby-Liga wieder fit machen, doch sie merkt bald, dass Nicks Seele den größten Schaden davongetragen hat. Nur langsam dringt sie zu ihm vor, doch als ihre eigene Vergangenheit sie einzuholen droht, wird Nick klar, dass man erst unbesiegbar sein kann, wenn man gemeinsam stark ist! Authentisch und besonders! Bewegend wie keine andere Sports-Romance! Beware Of the Reader Book Blog Debütroman von Rugbystar Stuart Reardon und Liebesroman-Autorin Jane Harvey-Berrick" Ich bedanke mich bei Netalley und dem LYX Verlag für das Rezensionsexemplar. Ich weiß gar nicht recht wie ich anfangen soll mit dieser Rezension. Dieses Buch ist kein reißerischer Liebesroman, es ist kein reiner Sportroman und erst recht kein langweiliger Schmöker. Es ist irgendwie etwas zwischendrin und dabei ist das Buch einfach nur toll. Ich kenne mich mit dieser Sportart ehrlich gesagt nicht aus, aber so wie es den Autoren gelungen ist die Sportsequenzen zu beschreiben, habe selbst ich als Laie eine Begeisterung für diese Sportart entwickelt und mich sogar ans googlen gemacht um mehr davon zu erfahren und mir Videos angesehen. Also soviel schon mal dazu, dass dieses Buch begeistern kann. Die Liebesgeschichte ist eine sehr schöne und wachsende Geschichte, nicht übereilt und hastig, nicht übertrieben erzählt, sondern realistisch dargestellt. Auch die daraus entstehenden Dramen und die Zwickmühle in der die beiden stecken ist mehr als nachvollziehbar. Ich konnte dieses Buch nicht aus der Hand legen, da es wirklich eingängig und realistisch geschrieben war und eine liebevolle Geschichte erzählte. Dies war eine Liebe, die glaubwürdig und echt rüber kam und mir beim Lesen viele Gefühle rüberbrachte und mich an das Buch fesselte. Ich glaube auch, dass es dem Leser leicht fallen wird sich in die Charaktere hinein zu versetzen, da sie authentisch und lebensecht daherkommen und sofort Symphatiepunkte einsammeln. Man mag sie einfach und auch die Nebencharaktere. Gut bis auf einen, aber diese Leute muss es eben auch geben. Ich mochte dieses Buch wirklich und durch den realistischen Schreibstil und die gefühlvolle Erzählweise der Autoren ist dieses Buch auf jeden Fall gelungen einen wundervollen Roman mit viel Herz zu schreiben, der meine vollste Empfehlung wert ist.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Authentischer Liebesroman im Rugby-Milieu - unbedingt lesen! - von pinky13 - 16.02.2019 zu Stuart Reardon, Jane Harvey-Berrick „Invincible - Ich geb dich niemals auf“
Spannender Plot, bewegende Liebe, starke Charaktere, toller Schreibstil und dazu jede Menge Drama - unbedingt lesen! Zum Buch - Klappentext Seine Welt liegt in Scherben. Er ist gebrochen. Er hat alles verloren. Aber sein Herz ist unbesiegbar. Als Nick Renshaw mit sechsundzwanzig Jahren seine Profikarriere als Rugbyspieler wegen einer Sportverletzung aufgeben muss, verliert er nicht nur den Sport, den er über alles liebt, sondern auch seine Verlobte und alle Hoffnung. Die Ärztin Anna Scott soll das Aushängeschild der Rugby-Liga wieder fit machen, doch sie merkt bald, dass Nicks Seele den größten Schaden davongetragen hat. Nur langsam dringt sie zu ihm vor, doch als ihre eigene Vergangenheit sie einzuholen droht, wird Nick klar, dass man erst unbesiegbar sein kann, wenn man gemeinsam stark ist! Cover Das es der Autor höchstpersönlich auf das Titelbild geschafft hat, ist mega heiß - vor allem die Tattoos. Ich kann ihn mir sofort auf dem Spielfeld oder in der Umkleide vorstellen!! Meine Meinung Vorab Es handelt sich hier um den Debütroman des Autorenduos Stuart Reardon + Jane Harvey-Berrick. Stuart hat selber lange Jahre in der Profiliga Rugby gespielt, und das macht den Roman umso authentischer. Ich lese sehr gerne Liebesromane, die im Sportlermilieu spielen, dabei hat mich allerdings oft gestört, dass der Sportanteil eher gering war. In diesem Roman wird endlich mal ausführlicher auf die Sportart eingegangen, und es wird einem mal bewusst gemacht, wie brutal und gefährlich Rugby eigentlich ist, denn die Spieler tragen während des Spiels keine Schutzkleidung. Schreibstil und Erzählperspektive Der Schreibstil lässt sich angenehm lesen, er ist gefühlvoll, authentisch und lebendig. Dazu sind die Kapitel gut strukturiert, und auch nicht zu lang. Ich war sofort mitten im Geschehen, und konnte das Buch kaum aus den Händen legen. Dazu gibt es viel Spannung und manche Dramen, fast schon ein wenig zu viel. Auf jeden Fall sind auch noch einige unverhoffte Wendungen eingebaut, was mir auch immer gut gefällt. Es war mir keine Minute langweilig, da alles so bildhaft beschrieben ist, dass ich die jeweiligen Szenen direkt vor Augen hatte. Das Buch ist aus der dritten Erzähl-Perspektive von Nick und Anna geschrieben, so dass man direkt in ihre Gefühlswelt eintauchen kann. Abwechslungsreich finde ich auch die Kommentare der Sportkommentatoren (auch hier hat der Autor eine Rolle) sowie die verschiedenen emails. Das lockert das Ganze ungemein auf. Charaktere Annas Charaktereigenschaften sind sehr vielschichtig angelegt. Einerseits ist sie liebenswert, mutig und taff, auf der anderen Seite jedoch wankelmütig, zickig und kalt. Also, ein Mensch mit Ecken und Kanten, und das macht die Figur auch so authentisch und so lebendig. Man glaubt ihr von Anfang an, dass sie mit sich selbst und ihrem Pflichtgefühl kämpft. Laut vertraglicher Klausel darf sie keine Beziehung mit einem Patienten haben, aber auf der anderen Seite liebt sie Nick. Ich habe mit ihr gefiebert und ihren Entschluss Nick zu verlassen sehr bedauert. Nachdem sie sich ein neues Leben in London aufgebaut hat, trifft sie wieder auf ihn, und wieder ist er ihr Patient. Und erneut geschehen Komplikationen, die sich so hoch puschen, dass die Situation für Anna komplett aus dem Ruder läuft. Eine mediale Hexenjagd gegen sie beginnt, und auch sie verliert alles. Ihren Job, ihre Zulassung, ihren guten Ruf, ihren Vater und ihren Geliebten. Es ist unglaublich, und auch leider im richtigen Leben so, dass durch die sozialen Netzwerke komplette Existenzen vernichtet werden können. Das ist hier in diesem Buch unglaublich realistisch beschrieben. Wird Anna sich wieder rehabilitieren können, was wird aus ihrer Liebe zu Nick? Es ist wirklich unglaublich spannend geschrieben, auch weil ständig was Neues passiert. Nick ist eigentlich ein liebenswerter Mann, der die große Karriere noch vor sich hat. Aber durch eine Verkettung unglücklicher Umstände, verliert er alles. Dabei lässt er sich von seiner Wut leiten und bringt sich dadurch noch schlimmer in die Misere. Erst die Verletzung, dann die Schmerzen, die misslungene Operation, dann der Verrat seiner Verlobten, sein Ausrasten, die Körperverletzung und die Sachbeschädigung - das alles werfen ihn aus der Bahn. Er verliert seinen Job, seine Achtung und sein Geld. Und damit beginnt auch eine mediale Schlammschlacht, und gegen die vielen Lügen kann er gar nichts ausrichten. Er muss hilflos zusehen, wie die Presse und seine Fans ihn buchstäblich niedermachen. Als er ganz am Boden ist, kann ihn nur noch eine retten..... Es dauert wirklich lange, bis die beiden Hauptakteure zusammen kommen. Aber wird es auch eine gemeinsame Zukunft für sie geben? Denn durch diese ganzen Dramen und Verwicklungen, kommt fast die Liebe zu kurz. Natürlich gibt ein paar wenige Liebesszenen, die zudem sehr erotisch und leidenschaftlich dargestellt sind, aber der Fokus liegt nicht ausschließlich darauf, sondern geschieht eher beiläufig und dominiert nicht das Geschehen. Einige wenige Nebencharaktere runden den Plot ab, sie beleben die Handlung, und ich hätte sehr gerne noch mehr von ihnen erfahren. Außerdem würde ich zu gerne wissen, was aus Molly und Ken geworden ist, leider wurden sie nicht im Epilog erwähnt. Fazit Dies ist keine 08/15 Geschichte, kein reicher Bad-Boy trifft arme unschuldige Maid Romanze, sondern eine Story, die auf Emotionen und starken Gefühlen basiert und mit Tiefgang versehen ist. Die Liebesgeschichte von Anna und Nick hat mich sehr berührt und noch mehr unterhalten, daher vergebe ich eine absolute Leseempfehlung und starke 5 Sterne. Ferner möchte ich mich bei Netgalley sowie beim LYX Verlag sehr herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Invincible - Ich geb dich niemals auf - von Janette - 16.02.2019 zu Stuart Reardon, Jane Harvey-Berrick „Invincible - Ich geb dich niemals auf“
Rugby ist sein Leben - ein Leben ohne diesen Sport ist für Nick unvorstellbar. Als er sich dann bei einem Spiel verletzt liegt seine Welt in Scherben. Wird er wieder aufstehen, wird er wieder spielen können? Er verliert nicht nur den Sport, sondern auch seine Verlobte und alle Hoffnung. Die Sportpsychologin Anna Scott soll ihn wieder für die Rugby Liga fit machen. Schnell merkt sie, dass Nicks Seele einen größeren Schaden davon getragen hat als sein Körper. Sie dringt nur langsam zu im durch. Schon auf der ersten Seite ist man mitten im Geschehen drin. Der Schreibstil, der flüssig, abwechslungsreich und spannend ist, macht es einem leicht der Geschichte zu folgen. Leerphasen, in denen man sich als Leser langweilt gibt es keine. Es ist immer spannen und gefühlsvoll. Man leidet, liebt, hasst und hofft mit den Charakteren mit. Besonders gut haben mir die Charaktere in diesem Roman gefallen. Sie sind authentisch und nicht übertrieben dargestellt, dies macht es leicht sich in sie hineinzuversetzen. Selbst Molly, die Ex-Verlobte von Nick ist trotz ihres wirklichen hässlichen Charakters nicht fehl am Platz. Auch wenn dieser Roman einen schönen Hauch von Drama hatte, so ist es an keiner einzigen Stelle überdramatisiert und abgehoben. Es ist ein Roman der von Niederlagen, Liebe, Kämpfen, fallen und wieder aufstehen erzählt und dies auf eine angenehme Art. Ich möchte auch nicht zu viel von der Story erzählen, damit die Spannung nicht genommen wird. Das Buchcover ist auf alle Fälle ein Hingucker und passt gut zu der Geschichte. Auch wenn das Cover leicht an die Covers von Brittainy C. Cherry erinnert. Das Buch bekommt von mir 5/5 Sterne und eine Leseempfehlung an alle die, die Liebesgeschichten lieben.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Rugby und Romance - von tkmla - 12.02.2019 zu Stuart Reardon, Jane Harvey-Berrick „Invincible - Ich geb dich niemals auf“
Nick Renshaw verletzt sich ausgerechnet im letzten Spiel vor seinem Wechsel in die Rugby Premier Legue an der Achillessehne. Die Sportpsychologin Dr. Anna Scott soll ihm bei seinem neuen Club zu alter mentaler Form verhelfen. Nick gefällt die attraktive Medizinerin und auch Anna fühlt sich zu dem sympathischen Sportler hingezogen. Aber ihre jeweiligen Verträge und natürlich die Tatsache, dass Anna Nicks Ärztin ist, verbieten eine Beziehung außerhalb des professionellen Bereiches. Leider hatte sich Nick getäuscht, wenn er dachte, dass seine Verletzung bereits seinen absoluten Tiefpunkt bedeutet. Es soll noch sehr viel schlimmer kommen. Und auch Anna wird im Laufe der Geschichte von ihrer Vergangenheit eingeholt. Die beiden Protagonisten sind rundum liebenswerte Charaktere. Es macht sie sehr menschlich, dass sie auch mal falsche Entscheidungen treffen. Dadurch wirken sie authentisch. Erschreckend realistisch erscheinen auch die Rollen der Medien und des Internets in der Story. Wie einfach eine Existenz durch die ungefilterte Verbreitung von Behauptungen zerstört werden kann, war beängstigend. Der Schreibstil der beiden Autoren hat mir sehr gut gefallen. Das Hintergrundwissen zum Rugbysport wurde stimmig in die Geschichte eingebettet. Obwohl die beiden Hauptfiguren jede Menge tragische Wendungen durchmachen müssen, passt die Balance zwischen Drama und Romance. Mir hat die Sportler-Lovestory ausgezeichnet gefallen und ich empfehle das Buch gerne weiter.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll fesselnd und emotional - von Lesen und Träumen - Sabine aus Ö - 11.02.2019 zu Stuart Reardon, Jane Harvey-Berrick „Invincible - Ich geb dich niemals auf“
Dieses Buch hat mich mit seiner Leseprobe auf sich aufmerksam gemacht, die mich neugierig auf den weiteren Verlauf gemacht hat. Weiters finde ich auch die Tatsache toll, dass es sich hier um die Gemeinschaftsarbeit einer Liebesroman-Autorin mit dem ehemaligen Rugby-Spieler Stuart Reardon handelt. Man merkt dies an den sehr anschaulich und authentisch geschriebenen Szenen rund um den Rugby-Sport, die dem Leser das Gefühl geben, mittendrin zu sein. Mir hat das Buch im gesamten sehr gut gefallen. Die Handlung wird abwechselnd aus Annas und Nicks Sicht erzählt. Besonders die Gedanken von Nick fand ich sehr gut beschrieben, was sicherlich auch der Tatsache geschuldet ist, dass die Gedanken rund um den Rugby-Sport sehr lebensecht sind. Die Liebesgeschichte zwischen Anna und Nick ist emotional und fesselnd. Ich hatte anfangs erwartet, darüber zu lesen, wie die beiden ganz einfach nur um ihre Liebe kämpfen - ich erhielt eine Geschichte, die ab einem bestimmten Punkt eine Wendung nahm, mit der ich absolut nicht gerechnet hatte, und die sich über einen längeren Zeitraum abspielte, was sie nachvollziehbar und lebensecht gemacht hat. Sowohl Anna als auch Nick sind Menschen wie du und ich, mit ihren Ecken, Kanten und Fehlern, und das hat sie sehr lebensecht gemacht. Sehr gut gefallen hat mir auch, dass die erotischen Szenen teils nur angedeutet sind, teils zwar beschrieben, aber nicht in aller Ausführlichkeit. Ich mochte Nick sehr - er entwickelt im Laufe eine Stärke, an der er wächst, und die ihn zu einem Mann macht, der alles durchstehen kann. Gerade seine Verletzung, die der Ausgangspunkt für die Handlung ist, und alle damit verbundenen weiteren Ereignisse machen ihn zu einer Person, die man einfach mögen muss - unabhängig davon, dass er auch optisch ein Bild von einem Mann ist Anna mochte ich ebenso, allerdings hatte ich bei ihr den Eindruck, dass ihre Liebe nicht ganz so fest ist wie die von Nick zu ihr. Das liegt aber auch an Erlebnissen in ihrer Vergangenheit, insofern konnte ich ihr Verhalten zum Teil auch nachvollziehen. Auch die Nebencharaktere fand ich sehr gut ausgearbeitet, sie passen sich gut in die Geschichte ein. Zum Nachdenken anregend fand ich an diesem Buch, dass man in der heutigen Zeit des Social Media so gut wie keine Möglichkeiten mehr hat, negative Publicity, die durch Falschmeldungen hervorgerufen wird, rückgängig zu machen bzw. sie zu verhindern. Früher gab es die Möglichkeit, die jeweilige Zeitschrift zu verklagen - in der heutigen Zeit, in der sich Meldungen und Fotos rasant im Internet verbreiten, ist dies so gut wie unmöglich. Das sollte jedem einzelnen zu denken geben, bevor man gedankenlos Beiträge teilt oder auch einfach nur Geschriebenes ohne Rückfragen glaubt. Besonders gut haben mir - wie auch bereits oben erwähnt - die Szenen rund um den Rugby-Sport gefallen. Die Schilderungen eines Spiels, das brutal ist und für keinen der Spieler ohne Schmerzen oder Verletzungen endet, haben mich neugierig darauf gemacht. Diese Sportler nehmen so viel auf sich, an Verletzungen, Training und Opfer, und das alleine aus Liebe zu diesem Sport. Die Szenen, in denen die Stimmung in einem Rugby-Stadion beschrieben wird, haben mir Gänsehaut beschert. Nach dem Auslesen habe ich mir online Rugby-Spiele angeschaut, und es hat mich in meiner Meinung bestärkt, dass Rugby ein wahnsinnig brutaler Sport ist, den man nur mit wahrer Leidenschaft auszuführen imstande ist. Und diese Leidenschaft für den Sport wurde in dem Buch sehr gut transportiert. Fazit: Invincible ist ein Buch, das mich fesseln konnte und das ich - einmal begonnen - in einem Rutsch ausgelesen habe. Der Schreibstil ist flüssig und hält den Leser schnell in seinem Bann, und die Liebesgeschichte zwischen Nick und Anna ist emotional und hat einige Höhen und Tiefen. Gerade das hat sie auch zu einer Geschichte gemacht, die sehr lebensecht wirkt. Auch die Schilderungen rund um den Rugby-Sport haben mich sehr fasziniert, weil sie sehr authentisch sind, nicht zuletzt dadurch, dass der Co-Autor Stuart Reardon selbst über Jahre Rugby-Spieler war. Invincible ist ein Buch, das mir unter die Haut gegangen ist, einerseits wegen der Liebesgeschichte, andererseits auch wegen der Thematisierung von Mobbing im Internet. Ich vergebe eine Leseempfehlung.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Invincible - Ich geb dich niemals auf - von Christine Sch. - 11.02.2019 zu Stuart Reardon, Jane Harvey-Berrick „Invincible - Ich geb dich niemals auf“
Inhalt: Seine Welt liegt in Scherben. Er ist gebrochen. Er hat alles verloren. Aber sein Herz ist unbesiegbar. Als Nick Renshaw mit sechsundzwanzig Jahren seine Profikarriere als Rugbyspieler wegen einer Sportverletzung aufgeben muss, verliert er nicht nur den Sport, den er über alles liebt, sondern auch seine Verlobte und alle Hoffnung. Die Ärztin Anna Scott soll das Aushängeschild der Rugby-Liga wieder fit machen, doch sie merkt bald, dass Nicks Seele den größten Schaden davongetragen hat. Nur langsam dringt sie zu ihm vor, doch als ihre eigene Vergangenheit sie einzuholen droht, wird Nick klar, dass man erst unbesiegbar sein kann, wenn man gemeinsam stark ist! Meine Meinung: Der Schreibstil ist locker und leicht, modern und abwechslungsreich, angenehm und unterhaltsam, schnell und flüssig zu lesen. Der Einstig ist mir leicht gefallen, trotz des unbekannten sportlichen Hintergrunds. Man fliegt nur so durch die Seiten. Auf dieses Buch war ich sehr gespannt. Stuart Reardon ist ein ehemaliger Rugbystar, der sich zusammen mit der Liebesromanautorin an sein Debüt gewagt hat. Die beiden sind ein super Team, denn auch wenn ich von Rugby keine Ahnung hatte, so habe ich nun eine Vorstellung davon. Nicht nur von den Spielabläufen sondern auch von den Gedanken und Gefühlen vor, während und nach einem Spiel. Die Einblicke in diesen Sport sind sehr intensiv und vor allem auch sehr authentisch und genau das macht das Buch zu etwas Besonderem. Die Handlung und deren Verlauf haben mir sehr gut gefallen. Sie ist abwechslungsreich und unterhaltsam, dramatisch, tragisch und emotional. Spannend und vielseitig, es passiert sehr viel, die Handlung geht über mehrere Jahre und schildert die Entwicklung von Nick und Anna. Rugby ist ein ziemlich heftiger und brutaler Sport. Die sportlichen Szenen sind sehr intensiv und anschaulich, was nicht verwundert, da sie von einem Profi kommen - und das merkt man. Dazu kommt viel Emotionalität. Nick und Anna müssen einiges ertragen, einige Tiefschläge einstecken, bevor sie am Ende zu ihrem Happy End finden. Es geht um viel mehr als nur eine Sportverletzung, von der es sich erholen gilt. Man blickt hinter die Kulissen, die Spieler und erlebt öffentliche Demütigung eine Schlammschlacht sehr stark mit. Die Charaktere sind klar konzipiert und deutlich gezeichnet. Jeder hat sein Päckchen zu tragen, seine positiven und negativen Eigenschaften. Sie handelten nachvollziehbar und verständlich, wirkten sehr natürlich und authentisch. Stuart und Anna mochte ich unheimlich gerne und es hat mir sehr viel Spaß gemacht ihren Weg zu begleiten. Allerdings habe ich mich bei Stuart wirklich gefragt, was ihn an Molly angezogen hat, so ein schreckliches Biest. Es gilt viele Hürden zu überwinden und als Leser kann man in jeder Sekunde mit den beiden mitfiebern. Über die beiden Protagonisten möchte ich gar nichts weiter verraten. Es lohnt sich, sie selbst kennen zulernen. Das Buch hat mich überrascht, mich bewegt und emotional gepackt, es war spannend und authentisch und hat mir eine sehr unterhaltsame Lesezeit beschert. Eine wirklich gelungene und berührende Sportromance. Fazit: Ich bin absolut begeistert von diesem authentischen und intensiven Buch. Absolute Leseempfehlung!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Eine Liebesgeschichte mit den Höhen und Tiefen im Leben - von booklover2011 - 07.02.2019 zu Stuart Reardon, Jane Harvey-Berrick „Invincible - Ich geb dich niemals auf“
Inhalt (dem Klappentext entnommen): Seine Welt liegt in Scherben. Er ist gebrochen. Er hat alles verloren. Aber sein Herz ist unbesiegbar. Als Nick Renshaw mit sechsundzwanzig Jahren seine Profikarriere als Rugbyspieler wegen einer Sportverletzung aufgeben muss, verliert er nicht nur den Sport, den er über alles liebt, sondern auch seine Verlobte und alle Hoffnung. Die Ärztin Anna Scott soll das Aushängeschild der Rugby-Liga wieder fit machen, doch sie merkt bald, dass Nicks Seele den größten Schaden davongetragen hat. Nur langsam dringt sie zu ihm vor, doch als ihre eigene Vergangenheit sie einzuholen droht, wird Nick klar, dass man erst unbesiegbar sein kann, wenn man gemeinsam stark ist! Meinung: Der Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der dritten Erzähl-Perspektive von Anna und Nick geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann. Ab und zu kommen auch Sportkommentatoren in der Kabine zu Wort. Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen, mitzufiebern und mitzuleiden. Auch die Nebencharaktere sind gut dargestellt worden, vor allem Annas späterer Assistent Brendan erweist sich als wahrer Freund. Und Nicks Schwester Trish ist großartig, sie ist für Nick da, tritt ihm aber, wenn es nötig ist, auch in den Hintern. Tja, und dann gibt es noch eine absolute Hassfigur, die mir definitiv mehr als negativ in Erinnerung bleiben wird. Bereits von der ersten Seite an hat mich das Buch rund um die Geschichte von Anna und Nick gefesselt und mich nicht mehr losgelassen, so dass ich sie förmlich inhaliert habe. Nick ist ein netter, herzensguter Kerl, über den ich aber aufgrund seiner Naivität so manches Mal den Kopf geschüttelt habe, ihn aber auch gerne zur Vernunft geschüttelt hätte. Aber ich fand es auch toll, dass nicht mal die Frau, sondern der Mann naiv bzw. schon fast zu gutgläubig ist. Sehr gefallen hat mir wie Anna für Nick da war und an ihn glaubt. Sie war selber mal am Tiefpunkt angelangt und hat sich wieder hochgekämpft. Ihre Stärke ist inspirierend. Ihre gegenseitige Anziehung und die langsame Annäherung ist sehr gefühlvoll beschrieben worden. Die erotischen Szenen sind heiß und ansprechend geschrieben. Besonders authentisch fand ich die Rugby-Szenen, denn in diesen sehr detailreich beschriebenen Szenen wird die Atmosphäre und auch Brutalität des Spiels verdeutlichen und man merkt einfach, wie sehr Nick Rugby liebt. Hier zeigt sich auf jeden Fall, dass Stuart Reardon als ehemaliger Rugby-Spieler seine eigenen Erfahrungen und Liebe zu dem Sport mit eingebracht hat. Die Geschichte zeigt auch die Schattenseiten des Ruhms und dass nicht die Wahrheit die Schlagzeilen dominiert, sondern dass, was sich am besten verkaufen lässt. Zwei kleine Fragen sind für mich offen geblieben, aber die werden vielleicht ja im zweiten Band, den es bereits im Original gibt, beantwortet. Aber keine Sorge, dieser Band hat keinen Cliffhanger. Eine gefühlvolle Geschichte über die Liebe, aber auch über die Höhen und Tiefen im Leben und das man gemeinsam stärker ist als alleine. Besonders in den Sportszenen ist die Atmosphäre mit den Händen greifbar und man merkt hier, dass der ehemalige Rugby-Spieler Stuart seine Erfahrungen geschildert hat. Ich hoffe sehr, dass auch der zweite Band übersetzt wird, denn ich würde mich sehr über ein Wiedersehen mit Anna und Nick und natürlich Trish und Brendan freuen. Ich habe die Lesestunden sehr genossen und vergebe 5 von 5 Sternen. Fazit: Eine authentische Sportgeschichte mit viel Atmosphäre, aber auch eine sehr gefühlvolle Liebesgeschichte mit den Höhen und Tiefen des Lebens. Aber auch der Humor kommt nicht zu kurz.
Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: