eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00
Zur Kasse
PORTO-
FREI

Zara und Zoë: Rache in Marseille

MP3 Format, Lesung. Ungekürzte Ausgabe. 'Zara und Zoë'. …
Sofort lieferbar
Hörbuch
15% Rabatt
 
Ihr 15% Rabatt mit dem Gutscheincode FERIEN15
Hörbuch € 12,99* inkl. MwSt.
Portofrei*

Produktdetails

Titel: Zara und Zoë: Rache in Marseille
Autor/en: Alexander Oetker

ISBN: 3958625118
EAN: 9783958625112
MP3 Format, Lesung. Ungekürzte Ausgabe.
'Zara und Zoë'.
Laufzeit ca. 461 Minuten.
Für Fans harter Thriller mit coolem Flair.
Vorgelesen von Beate Rysopp
Audiobuch oHG

9. April 2019 - MP3

Kommissarin Zara von Hardenberg ist die beste Profilerin bei Europol. Weil sie sich alles merkt, alles entdeckt und alles voraussieht. Das Dumme ist nur: Sie kann keine Regeln brechen. Als ein junges Mädchen bestialisch ermordet in der Felsenlandschaft Marseilles gefunden wird, spürt Zara, dass weitaus mehr hinter diesem Verbrechen steckt. Sie kennt nur eine, ihr dabei helfen kann, die drohende Katastrophe aufzuhalten: ihre Zwillingsschwester Zoë - eine Killerin der korsischen Mafia, deren einzige Grenze sie selbst ist. Das Aufeinandertreffen der verfeindeten Schwestern wird zum Kampf um Leben und Tod. Und dann erst beginnt der eigentliche Showdown im nächtlichen Marseille ...
Alexander Oetker war langjähriger Frankreichkorrespondent für RTL und n-tv und ist profunder Kenner von Politik und Gesellschaft der Grande Nation. Geboren 1982 in Berlin, arbeitete er u.a. für die Berliner Zeitung, das Bayerische Fernsehen und den MDR. Seit 2012 ist er politischer Korrespondent für die Mediengruppe RTL Deutschland in Berlin, berichtet aber immer wieder aus Frankreich.
Kundenbewertungen zu Alexander Oetker „Zara und Zoë: Rache in Marseille“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.1 4 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Brutaler, aktueller Politthriller - von Manfred Fuerst - 16.06.2019 zu Alexander Oetker „Zara und Zoë: Rache in Marseille“
Alexander Oetker hat einen zeitgeschichtlich aktuellen Thriller geschrieben. Die kriminellen Machenschaften von Politik, Polizei, Rechtsnationalismus, arabischer Terroristen und italienischer Mafia. Europol, das Europäische Polizeiamt mit Sitz in Den Haag schickt seine besten Agenten, ZARA, Deutsch-Französin und Isaakson, Schwede, an die französische Südküste, um den Tod des syrischen Mädchens Aïicha aufzuklären und das kriminelle Netzwerk aufzudecken. ZARA, eine Autistin, unnahbar und mit unglaublicher Analyse- und Erkenntnisfähigkeit ausgestattet stößt an ihre Grenzen. Sie kann auf ihre Art nicht weiterermitteln. Sie bittet ZOË um Hilfe. Zoë ist die rechte Hand von Mafiaboss Bolatelli, das absolute Ass in seiner Organisation. ZARA und ZOË sind Zwillingsschwestern, aufgewachsen in Nizza. Die Familie ist durch den kriminellen Vater zerbrochen, ZARA und ZOË sind sich spinnefeind. ZARA kann ZOË überreden, die Ermittlungen "auf ihre Weise" an ihrer Stelle zu übernehmen. Isaakson bekommt dadurch eine etwas "andere" Partnerin. In turbulenter Abfolge mit brutalen und tödlichen Aktionen von allen Seiten wird schlussendlich ein Teil des Netzwerkes zerschlagen. ZARA und ZOË trennen sich in schwesterlicher Übereinkunft. Der Schreibstil ist angenehm, förderlich für das Lesen ist zudem die Spannung. Trotz der erschreckenden Realität, der beschriebenen brutalen Szenen, der teilweisen Übertreibung und der plakativen politischen Ansichten, trifft Alexander Oetker mit diesem Plot den Kern der aktuellen Situation in Europa, im Speziellen an der Mittelmeerküste zwischen Nizza und Marseille. Es bleibt aber die außerordentliche Zusammengehörigkeit von ZARA und ZOË das Hauptthema dieses Thrillers.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Rasanter Thriller-Auftakt in Frankreichs Süden - von buechertraum - 28.05.2019 zu Alexander Oetker „Zara und Zoë: Rache in Marseille“
Die beiden Zwillingsschwestern Zara und Zoë könnten nicht gegensätzlicher sein: Kommissarin Zara von Hardenberg aus Berlin ist eine geniale Profilerin mit einzigartigen Talenten bei Europol - Zoë hingegen ist als Profi-Killerin der korsischen Mafia die gefürchtete Fürstin der Unterwelt. Als die 14jährige Aisha, Tochter senegalesischer Zuwanderer aus den Cités von Marseille, bestialisch ermordet aufgefunden wird, werden Zara von Hardenberg und ihr Partner Isaakson als Mitglieder der Antiterrorbrigade von Europol zu den Ermittlungen herangezogen. Schnell ahnt Zara, dass hinter dem grausamen Verbrechen eine Katastrophe von sehr viel weitreichenderen Ausmaßen steckt. Da sie sich immer strikt an die Regeln hält, beschließt sie auf unkonventionelle Mittel zurückzugreifen, um die drohende Katastrophe noch rechtzeitig aufhalten zu können. So nimmt sie Kontakt zu ihrer verfeindeten Zwillingsschwester Zoë auf und schlägt ihr einen heiklen Rollentausch vor. Die kampferprobte, skrupellose Zoë soll inkognito an Zaras Stelle den brutalen Kampf gegen Gewalt und den fanatischen Terrorismus antreten, um Schlimmeres zu verhindern. Bei einem gnadenlosen Kampf um Leben und Tod muss diese Zoë aber erst einmal davon überzeugt werden, die Seiten zu wechseln, und sie bereit ist, sich in einen erbitterten Kampf zwischen Gut und Böse zu stürzen. Der Thriller "Zara & Zoë - Rache in Marseille" von Bestsellerautor Alexander Oetker ist der unterhaltsame und packende Auftakt seiner neuen Thriller-Reihe mit den beiden Zwillingsschwestern Zara und Zoë - zwei taffe Actionheldinnen, die kaum unterschiedlicher sein könnten, stehen sie doch auf unterschiedlichen Seiten des Gesetzes. Die eine darf keine Regeln brechen und die andere hält sich an keine. Trotz aller Differenzen beschließen sie eine Zusammenarbeit, denn längst gilt es nicht nur einen Mörder zu fassen. Gemeinsam mit ihnen gehen wir auf eine rasante Verbrecherjagd durch Frankreichs Süden und begleiten sie beim Kampf gegen den perfiden Plan von skrupellosen Terroristen. Die düstere, temporeiche Geschichte mit einem brisanten politischen Hintergrund und dem atmosphärisch dichten Setting rund um Marseille mit seinen sozialen Brennpunkten klingt wirklich vielversprechend. Die Zutaten für einen brillanten Unterhaltungsthriller sind also vorhanden, doch leider konnte mich die Umsetzung nicht völlig überzeugen. Mit seinem abwechslungsreichen, rasanten und oftmals derben Erzählstil versteht es Oetker den Leser mitzureißen und zudem mit vielen brutalen und blutrünstigen Szenen zu unterhalten. Die eingeschobenen Presseartikel zu den aktuellen Ereignissen sorgen für Abwechslung und haben mir sehr gut gefallen. Sehr anschaulich und realitätsnah fängt der Autor das Milieu und die verschiedenen Schauplätze in und rund um Marseille ein. Trotz sehr ausführlicher Einführung der beiden Protagonistinnen mit ihren angerissenen Hintergrundgeschichten zu Beginn blieben die Charaktere der beiden Zwillingsschwestern für mich sehr blass, ohne Tiefe und klischeebehaftet. Bis zum Ende hin konnte ich mir von beiden kein konkretes Bild machen oder mich in ihre Psyche und Beweggründe hineinversetzen. Äußerst unglaubwürdig empfand ich auch den von niemandem bemerkten Rollentausch der beiden. Leider konnte mich auch die Handlung, die aus abwechselnden Perspektiven erzählt wird, sehr lange nicht packen und nur sehr langsam Spannung aufbauen. Im zweiten Teil erhöht sich der Spannungspegel deutlich und das Tempo zieht enorm an. Brutale Actionszenen, packende Verfolgungsjagden und hohe Dynamik stehen nun im Vordergrund, so dass die Charaktere deutlich in den Hintergrund rücken und fast zu Statisten werden. Auch die Aufklärung der Verbrechen war alles in allem schlüssig, für meinen Geschmack aber zu vorhersehbar und unspektakulär. Mit Beate Rysopp wurde eine hervorragende und sehr versierte Sprecherin für die Vertonung des Thrillers ausgewählt, die die Geschichte durch ihren lebendigen Vortragsstil erheblich aufwertet. Sie schafft es mit seinen stimmlichen Variationen sehr gut, in die unterschiedlichen Rollen zu schlüpfen und vor allem die volle Dynamik und Spannung des Thrillers allein mit ihrer Stimme zu übertragen. Besonders gelungen ist auch das abwechslungsreiche Spiel mit Lautstärke und Lesetempo. Betonungen werden überzeugend transportiert und die Stimmlage den Begebenheiten angepasst. Trotz einigen Schwächen bei der Thrillerhandlung eine tolle Leistung der Sprecherin! MEIN FAZIT Ein rasanter und unterhaltsamer, aber leider nur recht durchschnittlicher Thriller-Auftakt zu der neuen Reihe! Dank der engagierten Leistung der Hörbuchsprecherin Beate Rysopp aber dennoch ein tolles Hörbuch!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Killerin und Polizistin, vereint im Kampf gegen Mord und Terrorismus - von Diana - 04.05.2019 zu Alexander Oetker „Zara und Zoë: Rache in Marseille“
Alexander Oetker - Zara und Zoë, Rache in Marseille Zoë arbeitet für die Mafia, ist eine Problemlöserin, und sie ist als Fürstin der Dunkelheit bekannt, jeder fürchtet sie und doch ist sie wie ein Phantom, dass die Polizei nicht schnappen kann. Sie ist knallhart, furchtlos und sie kennt nur eins: gewinnen. Sie respektiert nicht viele Leute, aber das muss sie auch nicht, denn ihr Ruf eilt ihr meilenweit voraus. Zara ist das genaue Gegenteil, sie arbeitet hart, ist distanziert und kann keine Regeln brechen, ist nicht in der Lage, jemandem weh zu tun und sie arbeitet bei Europol. Die Zwillingsschwester muss nun einen Fall aufklären, der ein totes Mädchen beinhaltet. Sie weiß genau was passieren wird, das etwas größeres hinter dem Tod des Mädchens steckt, doch ihr sind die Hände gebunden. Es gibt nur einen Weg um dieses Chaos in den Griff zu bekommen: Sie muss mit ihrer Schwester reden. Doch Zoë und Zara haben seit über zehn Jahren nicht mehr gesprochen, im Gegenteil, die eine Schwester wünscht der anderen den Tod und als die beiden aufeinander treffen, wird es heftig. Ist Zoë bereit, sich ausnahmsweise mal auf die "richtige" Seite des Gesetzes zu stellen? Und wenn ja, wird sie in der Lage sein den Fall zu lösen? Was passiert, wenn die Mafia Wind davon bekommt? Wie weit ist Zara bereit zu gehen? Ich habe die Story als Hörbuch gehört, gelesen von Beate Rysopp. Der Thriller erzählt eine brutale, spannende und faszinierende Story aus den tiefen Abgründen der Menscheit, die nach noch mehr Macht streben. Dabei schrecken sie vor nichts zurück. Der Erzählstil ist temporeich, flüssig und modern. Die Spannung wird sehr schnell aufgebaut und durchgängig bis zum Ende gehalten. Dabei legt der Autor viel Wert auf die Schauplätze, bringt den französischen Flair genauso gut rüber wie die düstere, angespannte Atmosphäre. Die Charaktere sind lebendig ausgearbeitet. In der Hörbuchversion hatte ich kleine Schwierigkeiten, den vielen verschiedenen Charakteren zu folgen, die zwar allesamt gut ausgearbeitet wirken, aber dennoch zahlreich waren. Schnelle Perspektivwechsel, kleine Cliffhanger und einige Überraschungen sowie nicht vorhersehbare Wendungen haben die Neugier aufrecht erhalten und die Spannung stetig gesteigert. Zoë ist knallhart, distanziert und strahlt eine ungeheure Dominanz aus, sie ist impulsiv und schreckt ebenfalls vor nichts zurück. Sie hat aber auch eine verletzliche Seite, die sie allerdings nur sehr kurz zeigt. Was sie will, nimmt sie sich. Im Gegensatz dazu ist Zara fast schon zahm, aber nicht weniger dominant. Ihr Autismus lässt sie schnell Muster erkennen, sie hat ein paar Rituale, so wie das Schreiben in ihr Notizbuch. Sie ist verheiratet, hat Familie und hat vor vielen Jahren mit ihrem Vater und ihrer Schwester gebrochen, da sie es nicht aushält, gegen Regeln zu verstossen. In kurzen Rückblicken wird nur an der Oberfläche gekratzt, was damals passiert ist, und ich bin mir sicher, dass es hier noch sehr viel Potenzial für weitere Bücher gibt, die ich ganz bestimmt lesen werde. Isaakson, der Partner von Zara war mir auf Anhieb sympathisch, er braucht starke Nerven um mit Zara und ihren Eigenheiten Schritt zu halten, obwohl er ihr "untergeordnet" ist und weniger dominant erscheint, wirkt er zu keiner Zeit schwächlich oder seinen Job nicht gewachsen. Ihn habe ich als sehr angenehm empfunden. Auch die "Bösewichte" der Geschichte wirken gut ausgearbeitet. Lediglich das Finale war mir ein Ticken zu schnell, die Auflösung wird glaubhaft und nachvollziehbar präsentiert, hätte aber noch eine größeren Knalleffekt haben können. Trotzdem hat mir der Thriller sehr gut gefallen und ich kann diesen auf jeden Fall weiter empfehlen. Die Dynamik zwischen den Schwestern ist sehr interessant, die Konfliktsituationen stechen hervor, werden aber von der Vergangenheit zwischen den beiden nicht überschattet und die Story selbst ist kurzweilig und temporeich. Die Synchronsprecherin Beate Rysopp hat mich sofort abgeholt. Ihre Stimme ist markant, das Lesetempo hat mir super gefallen und ich kam, bis auf die Zuordnung der Charaktere auch sehr gut mit. Mit gefiel, mit wieviel Elan sie die Story beschreibt und das sie die Emotionen und die Atmosphäre auf den Hörer transportieren kann. Sie gibt Nuancen in ihre Stimme, um den Charakteren Individualität und Lebendigkeit zu verleihen. Außerdem vermittelt sie eine düstere, beklemmende Atmosphäre sodass der Hörer mitfiebern und mithoffen kann. Die relativ kurzen Tracks auf der MP3 CD sorgen für einen reibungslosen Wiedereinstieg in die Story. Das Cover ist ansprechend. Fazit: Zwei Schwestern die nicht unterschiedlicher sein könnten, Killerin und Polizistin, vereint im Kampf gegen Mord und Terrorismus. 4,5 Sterne.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Eitelkeit und Ehre und ungleiche Zwillinge - von Claudia S. / Kreis HD - 30.04.2019 zu Alexander Oetker „Zara und Zoë: Rache in Marseille“
Ich mag die Fälle von Luc Verlain aus Oetkers Feder sehr. Der Auftakt seiner neuen Serie um "Die Profilerin und die Patin" hat mich jetzt leider weniger begeistert. Zara soll die beste Profilerin Europols sein, aber für mich blieb sie die komplette Story über einfach zu blass und nichtssagend, zu wischiwaschi - ich konnte nicht die Stärke und die Genialität sehen, die sie meiner Meinung nach für solch große Worte hätte haben müssen. Auch Zoe ist für mich nur eine kleine Gangsterbraut, keine Patin. Sie ist kalt, sie ist hart, sie nimmt sich, was sie will - aber sie ist nicht cool, sondern sehr spontan. Der Fall selbst war auch nicht so spektakulär, dass es sich positiv in der Wertung auswirken könnte. Das Thema fanatischer Terror lässt sich immer gut verwerten, aber hier kommen ein paar Details dazu, die meiner Meinung nach weder passen noch nötig waren. Die beiden Schwestern werden nach und nach durch ihre aktuellen Tätigkeiten vorgestellt. Die eine gerade als Drogenkurier unterwegs, die andere will den Mord an einer jungen Türkin aufklären. Die Umstände machen bald klar, dass die Profilerin allein nicht weit kommt und - Überraschung - die Hilfe ihrer fiesen, bösen, mafiösen Zwillingsschwester benötigt. Nach all den Jahren macht sie sich auf die Suche und muss sie dann noch davon überzeugen, ihr zu helfen. Der Rollentausch war vorhersehbar, ebenso die daraus resultierenden Ereignisse. Rückblenden in die Kindheit der beiden haben mir nicht die erhoffte Aufklärung gebracht und insgesamt läuft mir das alles leider zu sehr Richtung Francis Ackerman jr. in weiblicher Gestalt. Ich kann mich weder für eine der Zwillingsschwestern, noch für Isaakson, noch für eine andere Figur aus der Story irgendwie erwärmen. Das macht es schwer, der Serie treu zu bleiben. Bleibt zu hoffen, dass es einfach nur ein weniger geglückter Auftakt der Reihe ist und die Folgebände mehr überzeugen. Bei Band eins kann leider noch nicht mal Beate Rysopp, die ich als Sprecherin sehr schätze, das Ruder herumreißen. Für mich eine mittelmäßige Story mit mittelmäßigen Figuren - und deshalb auch mittelmäßige drei Sterne.
Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: